Nahilaa

Advanced Member
  • Inhalte

    3.056
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    22
  • Coins

     1.366

Nahilaa gewann den letzten Tagessieg am März 16

Nahilaa hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

3.764 Grandios

Über Nahilaa

  • Rang
    Erleuchteter
  • Geburtstag 11.06.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich

Letzte Besucher des Profils

5.386 Profilansichten
  1. Machst du ja auch nicht... Darfst du, du darfst nur nicht anderen Leuten vorschreiben, was sie wann wie zu finden haben. Und wenn du ausschließt, dass etwas, was Gut ist, noch besser werden kann, dann muss es vorher perfekt gewesen sein. Q.E.D
  2. Nachdem du das auch stetig tust, darf ich das wohl auch mal... Oder, um es dir nochmal deutlicher zu machen: DEINE Auffassung von gutem Sex ist deine eigene. Die kann sich von der von allen anderen Menschen unterscheiden, weil da jeder seine eigene Präferenz hat. Du machst hier aber Aussagen und verkaufst die als allgemeingültige Tatsachen - was sie nicht sein können, es geht schließlich um Präferenzen, die individuell verschieden sind (also per Definition subjektiv). Nö. Guten Sex hat man nur, wenn man begriffen hat, dass Sex mehr ausmacht als rein-raus und Bewegung. Das braucht es schon auch dazu, aber das allein reicht halt nicht. Und man hat nur dann guten Sex, wenn man weiß, dass "gut" für jeden anders definiert ist, und aufhört drüber nachzudenken. Übrigens kann Sex auch gut sein, und danach besser werden. Man limitiert sich selbst, indem man verlangt, dass es vom ersten bis zum letzten Mal gleich perfekt ist - dann ist da nämlich kein Raum mehr nach oben, und die Realität tendiert dazu, uns (auch positiv) zu überraschen, wenn wir das zulassen. Und nein, ich verstehe nicht: "besser" ist nämlich kein Wort wie "aus". Etwas kann schon hervorragend sein, und dann noch besser werden. Aber das verstehst du mit Sicherheit nicht - denn ein Mensch kann auch schon vernagelt sein, und immer noch sturer werden. Das bedeutet nicht, dass er vorher über seinen Tellerrand gucken konnte.
  3. Die sind inzwischen getrennt, und das ist gut so. Es geht eher drum, die TE für die Zukunft aufzubauen. @DarkTriad ich vermute inzwischen einfach, DU hast noch nie wirklich guten Sex gehabt. Nur so kann ichs mir erklären, dass du Sex mit "Glühbirne an" vergleichst. Ich meine, klar, Schwanz in Muschi ist mechanisch und objektiv. Aber wenn du glaubst, dass sich Sex darüber definiert, und der objektive Teil alles ist, dann hat du einfach keine Ahnung, was guter Sex eigentlich ist.
  4. @Sub_Zero du weißt, wie alt der Thread ist?
  5. Liebe TE, nach diesem Beispiel muss ich nochmal einhaken: Möglichst viel bewegen ist nicht unbedingt gut. Es muss schon auch zum Partner passen, die Empathie ist da einfach wichtig. Das ignoriert @DarkTriad gern, der hat da eine sehr eindimensionale Sicht. Heißt also, es gibt keinen Zwang zu möglichst viel Bewegung, guter Sex entsteht vor allem durch da Wechselspiel zwischen zwei Menschen und die nonverbale Kommunikation. Mach dir also keinen Druck, lass dich ein bisschen führen und geh auf den Mann ein, das reicht schon.
  6. Schwierige Situation - von Thailand würde ich dir aber abraten. Da weißt du ja nie, ob die Umstände so sind, wie sie sein sollten - und das ist ja doch ne OP, an der du sterben könntest, wenns falsch gemacht wird. Grundsätzlich frage ich mich aber, warum du alles größer haben willst, wenn du es dann ohnehin nicht nutzen kannst/wirst? Nur zum nett aussehen wäre mir der Aufwand und das Risiko viel zu groß. Und anders überlegt: Gäbe es nicht Möglichkeiten, die vorhandene Ausstattung etwas zu verbessern, und sie auch zu verwenden? Ärzte anschreiben ist auf jeden Fall der falsche Weg. Die können per Ferndiagnose garnix sagen, und dürfen dir also garnicht großartig antworten. Such dir doch einen Spezialisten für Klinefelter, und mach dort einen Termin. Du bist ja nicht allein damit, und evtl hat der schon Erfahrung damit, wie andere Patienten das für sich gelöst haben. Jedenfalls musst du aufhören, Luftschlösser zu bauen, und persönlich vorstellig werden. @Castiel1412 schlau antworten ohne Bescheid zu wissen, ist eher unpraktisch. Beim Klinefelter Syndrom ist "asexuell werden" garnicht das Thema, und eine chemische Kastration das Letzte, was Derjenige brauchen kann. Also lieber einfach mal langsam tun mit so sehr viel klügeren Antworten...
  7. Du siehst schon, wie alt hier die letzte Antwort ist? Nur mal so... Und möglich ist es natürlich mit dem festen Partner, wenn beide da das wollen. Kenne ich genug Paare, wo das funktioniert.
  8. Mit Verlaub, das liest sich für mich ziemlich nach genau der Einstellung, die mich in Reallife vor Männern "davonlaufen" lässt. (was ich übrigens im Gegensatz zu Herzdame nur sehr selten mache, ich gehe grundsätzlich eigentlich positiv an neue Kontakte heran, und hab mich dadurch leider schon öfter in unangenehme Situationen gebracht). Das Ding ist halt einerseits Selbstwahrnehmung vs. Fremdwahrnehmung. Heißt, wenn du dich nicht creepy oder unangenehm wahrnimmst, kann es sein, dass das für die Frau trotzdem so aussieht. Recht habt ihr dann in dem Moment gewissermaßen beide, bei sowas hat nämlich jeder seine eigene Wahrheit, abhängig von der eigenen Wahrnehmung. Wenn aber halt die Eigenwahrnehmung von dir sich dauerhaft mit der Fremdwahrnehmung von verschiedensten anderen Menschen überschneidet, dann ist das ein Hinweis drauf, dass du mal gucken solltest, ob deine Wahrnehmung nicht ziemlich verzerrt ist, und du die evtl etwas justieren solltest. Das Andere ist die Frage der Schuldigkeit: Du sprichst die Frau an, sie gibt dir einen Korb, für sie hat sich das erledigt. Eine wildfremde Frau, die bisher nichts mit dir zu tun hatte, als dass du sie angesprochen hast (worum sie womöglich nicht gebeten hatte), was sollte sie dir schuldig sein? Richtig, nix. Vollkommen fremde Menschen grüßt man eher nicht, wenn ich an ihnen vorbeiläuft. Für die Frau bist du ein vollkommen fremder Mensch, warum sollte sie dich grüßen? Oder, andersrum gefragt sind wir wieder bei deiner Wahrnehmung: Warum hast du die Anspruchshaltung, dass sie das müsste? Nur dadurch entsteht ja diese Frustration, wenn sie es nicht tun - aber sogesehen liegt der Grund auch mit bei dir, und es wäre sicher interessant, wenn du rausfinden würdest, warum dir das so wichtig ist. Damit hast du übrigens auch in der Hand, das Problem abzustellen: Menschen verhalten sich nicht, wie wir das möchten. Immer. Lerne, damit zu rechnen, stelle keine Erwartungen mehr an Andere, und du bist ein glücklicher Mensch. (zugegeben, ein hohes Ziel und schwer zu erreichen. Aber man kann ja mal damit anfangen) Und dann noch zum Rest deines Textes: Ich finde deine Argumentation hier ("ich bin aber garnicht creepy!") schon recht penetrant, und falls du auf Körbe ähnlich reagierst, ist das der Grund für das Verhalten der Frauen. Außerdem liest sich das viel nach Mimimi und passiv-aggressiv. Weißt du, du brauchst natürlich keine Frauen ansprechen. Du machst das, weil DU was von der jeweiligen Frau willst. Willst du nix, kannst du es ja auch lassen. Angesprochen werden kann man nicht einfach lassen, egal wie wenig man darauf grade Bock hat (siehe Neices Beispiel). Deswegen ist dein Vergleich in dieser Richtung unsinnig. Und "sprich doch auch mal an, dann will ich sehen, wie du ruhig bleibst", ist das Maul ganz schön weit aufgerissen - erstens haben wir Cats auch ne Entwicklung durch, und waren sicher auch mal verunsichert oder creepy. Aber zweitens haben wir (zumindest Leute wie @Thundercat, @Herzdame oder ich) dran gearbeitet, und können es jetzt besser - ich kann inzwischen sogar in der Sauna attraktive Männer (und Frauen) ansprechen, und dabei locker bleiben... Also, hol mal lieber tief Luft und reflektiere dich selbst, bevor du hier so zickig wirst.
  9. This! Als Frau machst du immer wieder die Erfahrung, dass es Typen einfach nicht lassen können, und selbst einen höflichen Gruß als Einladung sehen, selbst wiederholte Körbe zu ignorieren. Das ist mega unangenehm, und man versucht einfach, das zu vermeiden. Je needyer, und creepiger der Typ erscheint, desto eher rechne ich natürlich damit, dass er es nicht akzeptiert - wenn Frauen oft so reagieren, solltest du also echt mal deinen Eindruck nach außen genauer anschauen, ich denke, da liegt was im Busch. Deine Threads hier im Forum wirken übrigens auch so, sonst würdest du dir über vieles davon garnicht den Kopf zerbrechen. Und zuguterletzt kann man es euch als Frau offenbar garnicht Recht machen. Wenn eine nach nem Korb noch zu nett und kontaktfreudig ist, dann ist sie ja ne Orbiterqueen, oder der Korb war nicht echt...
  10. @Herzdame meinst du das Ei? Ist echt nett, und passte gut zu Ostern. Ist übrigens auch in der "harten" Variante sehr weich, und stumpft sicher nicht ab @TimComeOn wirst du irgendwie von bestimmten Herstellern gesponsert, oder warum machst du dafür immer wieder Werbung? Eine Sin Splash scheinst du ja selbst noch garnicht zu besitzen, machst hier aber auch schon kräftig Werbung...
  11. 2 Jahre Pick Up

    Erstmal vorweg: Es gibt nicht DAS übliche Vorgehen bei PU. Das macht jeder so, wie es ihm richtig erscheint, und darf sich den Teil rauspflücken, der ihm hilft. Zu deiner Frage denke ich, du bist sexuell einfach gesättigt von deiner Frau. Da weißt du, was du bekommst, und die Motivation, was Neues zu probieren, wo du dann vielleicht nur mittelmäßigen Sex bekommst, nur sehr gering. Das ist super, und spricht eigentlich sehr für deine Ehe. Aber dann fragt sich, warum du überhaupt gamen "musst". Wenn du sagst, dich befriedigt schon allein die Tatsache, dass du könntest, wenn du wolltest, dann ist das ein reines Egoding - ist aber bedenklich, weil wenn du mal durchgehend Körbe erntest, wird dein Selbstwertgefühl drunter leiden. Und das sollte ja eigentlich nicht passieren können, wenn du dir diesen Wert selbst geben kannst, statt ihn übers Game zu beziehen. Es ist im Prinzip egal, ob du nur fürs Ego vögelst, oder nur fürs Ego Nummern sammelst und erotisch schreibst. Gesund ist es nicht unbedingt, sondern halt eine Kompensationsstrategie. Das muss dir einfach klar sein. Übrigens, als Randnotitz, aber NICHT als Aufforderung, es durchzuziehen: Lange lange nicht jede Frau, die mit dir Sextet, könntest du auch wirklich layen. Manchmal stehen nach sexting die Chancen sogar noch geringer, und man hat es dadurch verpatzt. Im Prinzip sagt dir das also garnichts. Ich würde dir aber (vielleicht entgegen deiner Erwartung) eher raten, mal ein paar Jahre nicht zu gamen, und stattdessen einfach zu genießen, was du hast, und Möglichkeiten zu suchen, wie du dir selbst deinen Wert zugestehen kannst, ohne dabei auf Frauen angewiesen zu sein.
  12. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Immer wieder interessant eigentlich. Ich bin mal gespannt, wie oft es mein Ei aushält, bis es aufgibt
  13. 1. Es gibt einen eigenen Ex-Back-Thread 2. Ex-Back ist nie gut, lass das! 3. Ein paar Absätze wären gut, dann würde man auch besser lesen können, was du da schreibst. (muss man in dem Fall aber eigentlich nicht. Siehe Punkt 1 & 2)
  14. Hach ja... Ich hab grade viel von mir in deinem Text wieder erkannt. Die Routine mit meinem Ex war auch da, ich war ebenso unerfahren, er verklemmt, und irgendwann verging mir komplett die Lust. Das Gute ist, sowas lässt sich schnell beheben. Mit 25 fing ich an, das ändern zu wollen, und hatte vor dem Sex mit jemand anderem auch große Sorgen. Ich fühlte mich unerfahren und ahnungslos, hatte keinen Plan, ob ich mich auf einen neuen Partner überhaupt einlassen könnte - und ob ich im Bett "was bringe", schließlich wollte ich niemanden enttäuschen... Die Lösung dafür stolperte mir in einem Club über die Füße. NC, wir schrieben etwas hin und her, trafen uns, und es war ziemlich schnell klar, dass es auf Casual Sex rauslaufen würde. Ich tat, was ich in dem Moment für mich für nötig hielt: Ich erzählte ihm von meiner Unerfahrenheit, und dass ich gern dazu lernen möchte. Und er hat das ganz wunderbar aufgenommen, mir extra viel positives Feedback gegeben, und ich hab daraus viel Selbstvertrauen ziehen können (neben wirklich gutem Sex). Aus dem Casual Sex wurde eine enge Freundschaft, derselbe Typ hat meine Entwicklung seitdem begleitet, und wir haben viel voneinander gelernt, auch wenn wir schon lange nicht mehr miteinander vögeln. Beim nächsten Mann war ich schon mutig genug, dass ich vorher nichts mehr angesprochen hab, und seitdem hab ich ein gesundes Selbstvertrauen, und kann Sex wirklich genießen. Ich kann dir also nur empfehlen, ehrlich zu sein - und Casual Sex zu haben, viel davon. So kannst du Erfahrungen sammeln, und lernen, was du willst und was nicht - du wirst sehen, da eröffnen sich ganz neue Perspektiven.
  15. Das ist eine sehr gute Antwort auf die Frage! Und ich finde darin irgendwo auch meine Ansicht wiedergespiegelt, dass OG nicht grundsätzlich schlecht, aber eben nur ein Extra ist - und zu viel Invest in diesem Bereich halt meist verschwendet. Was ja nicht heißt, dass man es komplett meiden muss. Nur halt mit Verstand angehen...