Dr. Peacock

User
  • Inhalte

    68
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     398

Ansehen in der Community

91 Neutral

Über Dr. Peacock

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 03.11.1992

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

878 Profilansichten
  1. Gentlemens, Ich bin gerade in einer Lebensphase angekommen bei dem ich mir so viele Ziele wie noch nie gesetzt habe: Musik: Anfang April hab ich angefangen Klavier/Keyboard zu lernen. Hätte man mir vor einem Jahr gesagt, ich könnte in naher Zukunft Musik von Mozart vorspielen, ich hätte ihn sicher für wahnsinnig gehalten. Es macht riesig Spass und hier ist mein Ziel step by step weiter zu üben, damit ich schlussendlich eine ähnliche Richtung einzuschlagen kann wie der Künstler Marc Rebillet. Sport: Alleine hier habe ich schon 3 Ziele welche ich verfolgen will. Im Fussball möchte ich mit dem Club endlich den Aufstieg in die nächste (Gurken-)Liga schaffen. Wegen der Corona-Epidemie konnte dies nie realisiert werden, da immer nur die Vorrunde gespielt wurde und danach der Lockdown einsetzte. Im Gym möchte ich auch die nächste Stufe erreichen und dabei ist Brad Pitts Body aus dem Film Fight Club das Ziel. Gemäss recherche hatte er auf 180cm ein Körpergewicht von 70kg und ein Körperfettanteil von 6%. Ich bin gleich gross und wiege 68kg. Zwar weiss ich meinen Fettanteil noch nicht genau aber es sollte sicher möglich sein die 2kg Körpergewicht anzulegen und den Fettanteil gezielt zu trainieren. Zu guter Letzt überlege ich mir noch mit dem Schwimmen anzufangen. Sprachen: Momentan habe ich eine Partnerinn welche insgesammt 5 Sprachen spricht und ehrlich gesagt bin ich richtig neidisch auf sie. Als Schweizer fühle ich mich irgendwie verpflichtet mehrere Sprachen zu können, aber da ich nur Deutsch und Englisch kann (ich hab mal das Schweizerdeutsch nicht dazugezählt) wäre es super eine weitere Sprache in Angriff zu nehmen. Als grosse Inspiration dient hier die Figur Hans Landa aus dem Film Ingloriouse Bastards. Fragt sich nur ob ich mit Babedibu oder Croissant anfangen werde. Job: Ich bin sehr zufrieden mit meinen Job und habe Jahr für Jahr immer eine Lohnerhöhung erhalten. Wenn ich weiterhin so gezielt und fokusiert Arbeite, kann ich im Geschäft bald als Stv. Filialleiter aufsteigen. Der Roman: Das wahrscheinlich grösste Ziel das ich mir Jahr für Jahr setzte und immer wieder an meine Grenzen komme. Da hast du eine Idee welche du zu Papier bringen willst, aber es will noch nicht so gelingen wie du dir das vorstellst. Ich setze mir hier nicht das Ziel schon nächstes Jahr den Roman zu vollenden, sondern einfach mal eine Routine reinzubringen, damit ich regelmässig daran arbeiten kann. Stichwort: Timemanagement! Frauen: Ich habe anfang dieses Jahres eine Trennug sammt Oneitis hinter mir, habe mich aus dieser Scheisse rausgekämpft und auch gewisse Erfolge (KCs/Lays) erzielen können. Jetzt habe ich eine tolle Partnerinn an meiner Seite und hier ist es mein Ziel Outcome Independence zu bleiben. Ich geniesse die Zeit mit ihr und wenn es sich ergibt, dann flirte ich auch mit anderen Mädels. Nächstes Jahr werde ich sogar die 3 auf dem Rücken tragen, fühle mich aber immernoch wie anfang 20ig. Ich freue mich richtig auf die Zukunft und was auf mich alles zukommen wird. Euch ein bombastisches Wochenende und viele Grüsse, Dr. Peacock
  2. Du machst deinem Namen allen Ehren. Weiter so! Bitte aber noch Anerkennung an den anderen Cop. Von wegen ACAB! Hätte er nicht interveniert, wäre die Story wahrscheinlich nie zur stande gekommen. Riesen Bro-Move von ihm.
  3. @thereislight Für mich hört es sich an, als ob ihr zu sehr aufeinanderhockt und ihr euch deswegen gegenseitig auf den Sack geht. Habt ihr überhaupt die Möglichkeit mal voneinander abzuschalten? Verbringst du deine Freizeit auch mal ohne Sie? Stichwort:
  4. Genau das ist der springende Punkt. Wir können noch so oft ihm sagen, dass er es abhaken und weitergehen soll, aber weil er eben noch jung ist und ihm die Erfahrung fehlt, wird er sie treffen nur um das "Warum?" herausfinden zu wollen. Kann ich ihm das Übel nehmen? Nö, da wir alle mal in dieser Situation waren. Lassen wir ihn diese Erfahrung machen und hoffen wir, dass er nach dem Treffen endlich die Erkenntnis hat, welche wir seit mehreren Seiten predigen.
  5. Dr. Peacock

    Yannis Dates

    Ich verstehe diesen Gedankensatz nicht... Jeder in diesem Forum weiss, dass wenn man(n) nicht eskaliert, dass du früher oder später rausfliegen wirst. Sie hat sich in deiner Gegenwart wohl gefühlt und hat gehofft, dass du ein Kerl bist welcher Eier in der Hose hat und weiss was er will. Ergo: Ein Fenster zum KC war sicher irgendwo offen. Du hast dich aber bewusst zu einer passiven Haltung entschieden und hast nun dafür die Quittung bekommen. Warum hast du dich dafür entschieden? Es war doch ein gutes Date und ihr habt euch gut verstanden, warum also nicht weiter eskalieren? Nicht umsonst gibts das Sprichwort: "Wer nich eskaliert, der onaniert". Und bitte komm mir nicht mit "Sie hat mir gesagt, sie ist nicht so eine...", denn das ist Bullshit. Sie hat sich bewusst entschieden mit dir auf ein Date zu gehen. Ob sie bisher nur 2 Männer hatte oder nicht, sie wollte Spass haben! Bekanntlich machen KCs sehr viel Spass. Not really. Wahrscheinlich war sie einfach nur nervös und da gibt es viele Mädels die dadurch zu regelrechten Plappermäuler mutieren. Ist sogar ein gutes Zeichen, weil du kannst durch eine ruhige Art und Weise zeigen, dass du mit der Situation klar kommst.
  6. Take it easy! Du bist erst seit 2 Wochen aus einer LTR gekommen und da ist es verständlich, dass du Zeit brauchst um einerseits die Trennung zu verarbeiten und um wieder in der Frauenwelt in die Gänge zu kommen. Ich beispielsweise habe fast ein halbes Jahr benötigt, bis ich die Trennung verarbeiten konnte und als das Selbstvertrauen wieder da war lief alles wie geschmiert. Ich an deiner Stelle würde jedes Set so nehmen wie es kommt. Ebenfalls würde ich mir keine grossen Gedanken machen, ob ich wegen fehlendem Kino oder unangebrachten Gesprächsthemen aus dem Set fliege. Stichwort: Outcome Independence Klar, wenn du merkst, dass du immer wieder wegen dem selben Verhaltensmuster aus dem Set fliegst, dann kannst du immernoch im Forum nachfragen und an den Fehlern arbeiten. Aber bis dahin: Have Fun.
  7. Ich stimme dir teilweise zu. Ich stimme zu, dass wenn sich die Beziehung im Endstadium befindet, es nichts mehr bringt den anderen abzuchecken. Da sie ihn aber kennenlernte als die Beziehung noch "in Takt" war, hätte ich ihn durchaus mal kennenlernen können. Dadurch hätte ich mir eine bessere Übersicht schaffen können und ich hätte die Reissleine in der Beziehung letzten Endes ziehen können. Es lief aber so nicht ab und ich stand schlussendlich wie der letzte Depp da. Dies gilt es zu verhindern. Falls du noch eine Frage zu meinem Fall hast können wir dies gerne via PN weiter diskutieren. NIcht das wir hier zu sehr OFF-Topic geraten.
  8. Erzählt? Ja, so kurz nebenbei à la "Heute treffe ich mich (wieder) mit Adrian", aber ich habe ihn persönlich nie getroffen. Auch meine Ex hat nie ein Treffen mit ihm vorgeschlagen. Mein Fehler war, dass ich den Typen hätte abchecken und "mein Revier" markieren sollen. Ebenfalls ging der Sex zurück und ich war bereits in einem betaisierungs Prozess verwickelt, welchen ich damals nicht vor Augen hatte. Erst als der Typ ihr sogar in die Ferien gefolgt ist, habe ich interveniert, aber da war es bereits zu spät und eine Woche später bekahm ich den Laufpass. Ob meine Ex mir nun Fremdgegangen ist, ist wiederum eine andere Frage. Fakt ist: Sie ist jetzt mit diesem Typen zusammen. Also hat sie damals diesen warmen Wechsel vorbereitet und dieser ganze Wechsel hat sich innert 1 Monat abgespielt. Da sieht man(n) wie schnell es von 0 auf 100 gehen kann. Ergo - Geht der Sex zurück und sie trifft sich mehrmals mit einem Typen, denn du persönlich nicht kennst oder gesehen hast, gehen bei mir ab sofort die Alarmglocken an. Dieses Problem hat aber @Piolaoras nicht, weil er den anderen bereits kennt und auch der Sex besser wurde. Er kann es sich nur selber verspielen.
  9. @Piolaoras Hatte anfang Jahr einen ähnlichen Fall und Onkel @grandmasterkermit hat mir folgenden Input gegeben: Das kann ich jetzt auch so unterschreiben. Damals ging meine LTR kurze Zeit später zuende und meine Ex hat einen warmen Wechsel vollzogen. Da deine Flamme dir den unbekannten Dude vorgestellt hat und der Sex zwischen euch sogar besser wurde, würde ich mir keine Gedanken über ihn machen. Ich stimme meinen Vorrednern überein: Sei dir bewusst, dass du jederzeit deine Flamme verlieren kannst. Deswegen sei aktiv und geniess dein Leben. Der attraktive, coole und unabhängige Mann ist und bleibt ein Muschimagnet.
  10. Jeder wünscht sich eine Wunderpille welche man sofort einnehmen kann. Am besten noch via Zäpfchen in der Grösse einer Bowlingkugel um sofort von seinem wasauchimmer-Schmerz erlöst zu werden. So etwas gibts aber nicht. Damit meine ich die Wunderpille, denn ein Zäpfchen in der Grösse einer Bowlingkugel habe ich (leider) noch nie gesehen. Anyway, kommen wir wieder in die Realität zurück: Nach über 1 Jahr seitdem du diesen Threat eröffnet hast und 25 Seiten hin und her geschreibsel bist wieder auf den Ground-Zero zurückgekehrt. Autsch! Das tut selbst mir weh und ich lesen hier nur mit. Ob dein "Problem" wegen einer schlechten Kindheitserfahrung zurückzuführen ist oder nicht, sei mal so dahingestellt. Dazu bin ich zu wenig Doktor, obwohl ich es im Namen habe, aber dafür gibt es ausgebildete Therapeuten und es ist sicherlich gut, dass du bereits dich untersuchen lässt. Ich gebe dir aber einen anderen Input und der hat mit deinem Mindset zu tun. Anfang Jahr hatte ich eine Trennung welche zwar nicht so toxisch war wie deine, aber es hat mich auch derbe auf den Boden der Realität zurückgeschmettert. Hat sie mich anfang Jahr noch innig geliebt und ewige Treue bis in den Tod versprochen, wurde ich in einen Monat mit einem anderen Typen ausgewechselt. Ich fühlte mich scheisse. Nein, ich fühlte mich besonders scheisse! Auch ich habe den Kontakt sofort eingestellt und mir geschworen nie wieder dieses beschissene Gefühl haben/fühlen zu wollen. Habe ich deswegen eine "Gedankensperre" gesucht? Nein, denn ich wusste, dass ich meine Gedanken ordnen und ich mich meinen "Ängsten" stellen sollte. Wenn ich diese ignorieren würde, würde die Blase irgendwann platzen. Rate Mal was mit dir passiert ist... Damals war mir jedes Hilfsmittel recht und ich habe zbsp angefangen ein Tagebuch zu führen. Da ich ein emotionales Frack war, habe ich beispielsweise ins Tagebuch je 3 positive Erlebnisse vom Alltag, sei es auch nur eine Kleinigkeit, reingeschrieben. Dies aus dem Grund, weil ich mein Unterbewusstsein mit positiver Energie füttern wollte. Es gibt auch den Trick 10x vor dem Spiegel sich was einreden zu lassen, da ich aber mit Schreiben mehr Erfolg hatte, habe ich das Tagebuch bevorzugt. Ebenfalls habe ich dort meine Ziele hineingeschrieben um meinen Fokus besser im Auge haben zu können. Ebenso habe ich nebem dem Tagebuch mir diverse Motivationsvideos angeschaut. Ich wollte wissen, was die erfolgreichen Personen vom Otto-Normal-Verbraucher unterscheidet. Die Erkenntnis: Dispziplin. Michael Jordan hat über 9000 Würfe in seiner Karriere verfehlt, trotzdem hat er es weiterhin versucht und er wurde der beste Basketballspieler der Welt. Arnold Schwarzenegger hat man gesagt, er würde es nie schaffen aus seinem kleinen Dorf in Österreich zu kommen, nur weil er Bodybuilder/Schauspieler werden wollte. Er hat sich täglich den Arsch aufgerissen und wurde neben Mister Universum sogar ein Schauspieler und Gouverneur von Californien. Fastlane ist einer der anerkanntesten Persönlichkeiten hier im Forum. Meinst du er ist durch 1-2 Sets zu dieser einzigartigen Person geworden? Sicher nicht! Auch er musste mehrere hunderte, wenn nicht sogar tausende, Fehlversuche auf sich nehmen um der zu werden der er Heute ist. Genau das habe ich mir auch verinnerlich. Nur wenn ich Fehler mache, kann ich es nächstes Mal besser machen. Nur mit Disziplin kann ich meine Ziele erreichen, welche ich mir gesetzt habe. Wenn es also dein Ziel ist, deinen Seelenfrieden mit deiner Ex zu finden oder du sie sogar zurückerobern willst, dann mach dir Gedanken wie du das erreichen wirst. Für mich liest es sich, als ob zu Ziellos durch die Welt gehst und du auf dein Glück wartest. Setze dir ein Ziel! Wenn du dieses Ziel endlich vor Augen hast, dann arbeite diszipliniert daran. Disziplin heisst jeden verfickten Tag sein Ziel vor Augen zu haben und daran zu arbeiten. Es gibt bei dir keine Ausreden mehr. Der Tag hat für jeden Menschen 24h, also quetsche jede freie Minute aus um an dir zu arbeiten. Entweder du fängst endlich an und zeigst uns, dass du es doch noch drauf hast oder du bleibst der gleiche Typ wie 25 Seiten zuvor. Don't be sorry. Be better!
  11. Dude, lies dich schnell zum Thema Oneitis ein. Wir lesen hier nur, dass sie dauernt in deinem Kopf herumschwirrt und du sie nicht mehr fickst. Das ist Anziehungskiller Nummer 1. Ebenfalls spielt sie mit dir, weil sie dich sicher in der Tasche hat und das ist Anziehungskiller Nummer 2. Weisst du was aber das schlimmste an der ganzen Sache ist? Du lässt das alles sogar noch zu! Anziehungskiller Nummer 3! Du sprichst von einer F+ Beziehung, aber so wie ich es herauslese könnte man meinen du willst sogar mehr als nur F+. Was willst du den nun? Fakt ist: Ihr habt eine F+ vereinbart, also darf sie mit anderen Männer schlafen und es sollte dir einen feuchten Dreck angehen mit wem sie das tut. Weisst du auch was das gute an einer F+ Beziehung ist? Du darfst ebenfalls mit anderen Fraue schlafen. Das würde dir in deiner jetzigen Situation sogar gut tun. Mein Rat: Setzte den Kontakt mir ihr auf Eis. Ihr habt ja schon wieder ein Date in 2 Wochen abgemacht, also muss nichts weiter gesagt werden. Geh nun raus, lerne neue Frauen kennen und bums dich durch dein Leben. Die Olle soll merken, dass du auch ohne sie spass haben kannst. Viele Grüsse, Dr. Peacock PS: Kondome sind deine Freunde.
  12. FR: Lost in Translation: Es ist ein langweiliger Samstagmorgen bei der Arbeit und ich sitze in meinem Bürostuhl und tippe auf meinem Mobiltelefon herum. Ich öffne die Tinder-App und sehe, dass ich ein neues Match habe. Vor wenigen Monaten habe ich zwar die Tinder App gelöscht, weil ich mich zu sehr nur auf Onlinedating anstatt auf das reale Leben konzentriert habe, da ich jedoch mein Freundeskreis in letzter Zeit drastisch erhöhen konnte und dadurch auch viele Frauen kennenlernen durfte, habe ich mir wieder Tinder installiert und kann es viel lockerer angehen als in der Vergangenheit. Wie auch immer, es leuchtet ein Match auf und ich bin schon neugierig wer es diesmal ist. Es ist eine rothaarige Dame - nennen wir Sie Charlotte - welche eines der interessantesten Profilen besitzt die ich in letzter Zeit auf dieser Plattform gesehen habe. Sie kommt nicht nur mit einem Bild daher, sondern hat fast 8 Bilder bei dem alle gut geschossen sind und etwas zu ihrer Person erzählt. Ebenfalls schreibt sie, dass sie die „Oldschool Dating Plattformen“ vermisse. Dort war üblich aufzulisten, was man genau auf der Plattform suche, welche Hobbys man habe, oder ob man Kinder haben möchte. Genau das hat sie auf ihrem Profil umgesetzt und es ist beispielsweise zu sehen, dass sie über 5 verschiedene Sprachen spricht und ebenfalls gerne bei „Zirkusaktivitäten“ mitmacht. Auf einem Bild ist zu sehen, wie sie auf einem Bein steht und sich das andere Bein über den Rücken bis zum Kopf zieht. Zirkusaktivitäten und so ein flexibler Körper? Ich tippe auf einen Schlangenmenschen. Ebenfalls soll sie Bisexuell sein! Ich bin sofort interessiert, jedoch fällt mir nichts ein um das Gespräch zu eröffnen. "Es sind einfach zu viele Informationen!" denke ich laut vor mir hin und kaum habe ich laut vor mir hergedacht, fällt mir ein passender Opener in den Schoss: Peacock: "You have one of the most interesting profiles out there. Chapeau! I don’t even know where to start… About the circus? About all the languages you can speak? I think I keep it “Oldschool”: Hi, I’m Peacock. Nice to meet you." Zeitgleich klinget es an der Ladentüre und es treten mehrere Kunden ein. Ich schliesse die App und gehe auf die Kunden zu, welche ich bis Ladenschluss bediene. Erst am späteren Nachmittag öffne ich wieder die Tinder-App und sehe, dass sie bereits zurückgeschrieben hat: Charlotte: "How about you start telling me the story behind your Hamster?" Mein Tinderprofil ist simpel aufgebaut. Ich habe 3 gute Bilder und einen lustigen Text in der Bio. Thats it. In meiner Bio steht: "180cm, sportlich, Hamster machen ein lustiges Geräusch, wenn man ihnen den Kopf abbeisst." Den Text habe ich von @Doc Dingo übernommen. Er hat irgendwo mal diesen Text im Forum rausgehauen und er passt zu meinem Humor. Danke hierfür Doc! Ich schreibe Charlotte folgendes zurück: Peacock: "Ahh, the Hamster Story… Well, a long Time ago I had something with a Goth-Girl. It was weekend, after midnight, and we were bored. It rained outside, we already slept together but we looked for some more fun. So, as you do, we decided to make a blood sacrifice and summoned a Demon." Ich schicke die Nachricht ab und tippe bereits die nächste Nachricht ein, da hat sie mir bereits wieder zurückgeschrieben: Charlotte: "Oh dayum… That was you?! How small the world is!" Ich übersehe ihre Nachricht und schicke bereits meine ab: Peacock: "Let me explain. The Ritual went wrong (I shoudnt have bitten off the Hamsters head) and the funny quacking sound had started a chain reaction. End of the Story: Trump was elected to be president of USA." Charlotte: "Yeah, I remember... You probably don’t recognize me anymore with the red hair. Long Time no see." Ich kenne Charlotte? Nö, tue ich nicht, aber sie spielt mit der Geschichte des Hamsters mit und gibt sich als das Goth-Girl aus. Endlich mal ein Mädel, welches meine Albernheiten mitmacht. Ein gutes Zeichen! Ich schreibe weiter: Peacock: "Jesus! You are the Goth-Girl? I have to stop drinking… or you have to stop chainging your hair colour. However: How are you Girl?" Charlotte: "You have really gotta sober up a bit. I’m doing great! I got out of the scene after the hole Trump thing. So yeah we got a lot to catch up on." Peacock: "I try to stop drinking but, as you know, alcohol has a love-hate relationship with me. Maybe you can help me stop drinking. Worst thing what can happen is, that we make a ritual again. +4123…." Ich mache öfters mal den Move, dass ich den Mädels vorab meine Nummer gebe und ich sie nicht nach ihrer Nummer frage. Wenn sie bereits gefallen am Gespräch hat, wird sie sicherlich auch auf WhatsApp schreiben wollen. Das tut sie dann auch: Charlotte: "Well I really am the wrong person when it comes down to fix people. But if you are willing to take the risk of falling back into bad habits we can for sure meet up again." Peacock: "Arent you a medical assistant and should help people fixing their problems? And fun things are very close to bad things, so I guess I take the risk." Charlotte: "Well that’s it… Already busy doing that all day long but getting payed for it. So why bother exhausting myself like that for free as a hobby." Peacock: "We could go out togheter and prank peoples. Like set up Lego-Traps and they step on them. This sounds like a good hobby." Charlotte: "Oh gosh you are the devil!" Peacock: "Me? The Devil? I think you are more wicked then I am." Charlotte: "Hey! I am close to saint now. I work in health care after all." Peacock: "You a Saint… Sure! I know exactly what happens when me met." Charlotte: "Oh yeah?" Peacock: "Oh yes! For Real: We gonna met, have fun, drink one or two, have a laugh, make Lego-Pranks, laugh even more, get closer, kiss each other, laugh more about our silly behaviours and in the end of the day you invite me to your apartment. Long Story Short: The next day I wake up in your bathtube witouth a liver… And you calling yourself a Saint." Charlotte: "I got to admit that does sound like a lot more fun than the last few boring Tinder Dates I had." Peacock: "Fun for you, but I am the Guy without the liver. When and where?" Charlotte. "I said fun, not that it’s gonna be safe. LOL. Do you have time tomorrow evening?" Peacock: "Sound good. Around 7 or 8 o’clock in the evening?" Charlotte: "7 o’clock is fine. Do you know the XYZ-Park near Basel? God damn! Der Moment bei dem ich realisiere, dass du eigentlich auch Deusch sprichst. Hahaha!" Peacock: "Yes i could speak german, but english sounds a lot better! See you tomorrow." Charlotte: "Hihi, see you!" Ja, ich hätte sie auch anrufen können, aber ich finde, wenn jemand allgemein in der Kommunikation nicht auf dem Kopf gefallen ist, der kann auch via Text sehr viel herausholen. Bei mir lief es sogar so gut, dass ich ein Date auf den nächsten Tag organisiert konnte. Der Sonntag brach an und es war schon den ganzen Tag über sehr warm, obwohl wir schon fast Mitte September hatten. Ich bin gerne pünktlich und bin bereits um 18:55 Uhr vor dem besprochenen Park. Ich denke mir noch ob sie mich Shittesten wird, in dem sie zu spät kommen würde und kaum habe ich diesen Gedanken zu Ende gedacht, schreibt Charlotte via WhatsApp, dass sie sich um etwa 5 min verspäten wird. Ich tippe eine Nachricht ein: Peacock: "Ich bin bereits im Park. Finde mich." Ich setze mich an einer Parkbank in der Nähe des Spielplatzes und beobachte die Leute drumherum. Ich merke, dass mein Herz stark pocht. Ich verspüre keine Angst, aber ich bin nervös. Es ist immer wieder spannend jemand kennenzulernen, den man noch nicht zu Gesicht bekommen hat. Ich sitze dort nicht mal 5min als ich eine rothaarige Frau sehe, welche in meine Richtung läuft. Es ist Charlotte. Sie trägt Ballerinas, eine schwarzes Bluse und eine dunkle Culotte-Hose. Sie ist ca. 160cm gross, schlank und mit ihren roten Haaren sticht sie sofort aus der Masse heraus. Sie hat ihren Hund mitgebracht, ein Chihuahua, und wir begrüssen uns mit einer Umarmung und beim begrüssen bemerke ich, dass sie einen kleinen Sprachfehler hat. Es ist aber nicht ein gravierender Sprachfehler und schlussendlich gefällt mir Charlotte. Wir spazieren eine Runde durch den Park und wir reden über Gott und die Welt, woher wir kommen und was unsere Ziele sind. Sie ist sichtlich nervös und redet viel mehr als ich. Ich empfinde dies nicht als schlechtes Zeichen, denn sie hat ja geschrieben, dass sie bereits schlechte Erfahrung mit Tinder Dates hatte. Wenn ich also ruhig und gelassen mit ihr rede, disqualifiziere ich mich nicht als ein Creepy-Typ. Wir merken, dass wir viel Gemeinsamkeiten haben und ich lockere die Themen immer wieder mit meinem C&F auf. Sie berührt mich dann immer wieder am Oberschenkel und ich merke, wie sie immer mehr auftaut und wie ihr die Konversation gefällt. Sie erzählt mir beispielsweise, dass Sie nur Hobbymässig mit Leuten aus dem Zirkus verkehrt und sie dort mit Darstellern sich sportlich betätigt. Wir verbringen ca. 2 Stunden im Park und als die Sterne bereits immer heller am Nachthimmel ersichtlich sind, verabschieden wir uns. Zusammengefasst kann ich sagen, dass es weniger ein Date war, sondern eher ein Beschnuppern, ob wir beide nicht einen an der Waffel haben. In meinem Auto angekommen merke ich, dass ich etwas vergessen hatte. Ich habe extra ein Lego teil organisiert und wollte damit Charlotte einen streich spielen, aber durch die Nervosität habe ich das Lego im Auto liegen gelassen. Ich nehme mein Handy in die Hand, mach ein Foto des Legos und tippe: Peacock: "Eigentlich wollte ich dir einen Streich spielen. Diesmal hast du Glück gehabt…" Charlotte: "Tja und jetzt hast du schon deine Karten offen hingeblättert bevor du nächstes Mal eine Gelegenheit hättest finden können." Peacock: "Keine Angst. Ich finde einen Weg. Stichwort nächstes Mal: Wie gut kannst du Billiard spielen?" Charlotte: "Da bin ich Profi!» Peacock: "Das will ich sehen! In der Nähe deiner Stadt ist ein Restaurant mit einem Billiardcenter. Dort kannst du dein Können unter Beweis stellen." Charlotte: "Du wirst überrascht sein." Um nicht in eine Needyness reinzugeraten friere ich nach dieser Nachricht den Kontakt vorerst ein und kümmere mich um meine Hobbys und Zielen. Dabei habe ich mir ebenfalls einfallen lassen wie ich Charlotte mit Lego überraschen könnte und gebe eine Bestellung auf welche auch Mitte Woche eintreffen würde. Nach drei Tagen meldet sich wieder Charlotte. Da Sie aber mehrere Sprachen spricht, fing ich plötzlich an die Unterhaltungen mit einer anderen Sprache weiterzuführen. Dabei nehme ich einfach den Google-Übersetzer als Hilfe zur Hand. Beispiel: Charlotte: "Die Woche fast schon wieder rum." Peacock: "Bonsoir Dame en rouge, comment allez-vous? Oui, le week-end est à ma portée. Vous l’avez déjà, n’est-ce pas?" Charlotte : "Haha – Oui ! Pour Moi, ca a déjà commencé. Je devrais alle à l’école de cirque ce soir… Mais je suis trop fatigué et paresseux. Donc je me distrait et j’essaie de trouver des excuses maitenant pour ne pas y aller." Peacock : "And I am one of your excuses? No, not with me m’Lady." Charlotte: "Hahaha! Was worth a try." Wir schreiben noch über das Wochenende belangloses Zeugs in den fremden Sprachen hin und her und am Sonntag fragt sie mich, wann ich vor hätte sie zum Billiard herauszufordern. Die Lego-Überraschung ist bereits eingetroffen und ich schlage nächsten Mittwoch vor welchen sie auch annimmt. Wir vereinbaren, dass ich sie bei ihrem Zuhause abhole und wir vor dem Billiard zusammen in einem Restaurant essen gehen. Daraufhin stelle ich den Kontakt zu ihr wieder auf Eis und widme mich anderen Dingen zu. Am Mittwochvormittag melde ich dann wieder bei ihr: Peacock: "Hi Lady with the red Hair. Are you ready for tonight? I should arrive around 7 o’clock to pick you up. Is that fine for you?" Charlotte: "Sounds good for me. My Adress is XYZ. See you at 7 o’clock!" Wie bei der ersten Begegnung bin ich pünktlich und stehe aufgeregt vor ihrer Türe. Die Lego-Überraschung habe ich im Kofferraum des Autos versteckt und als ich an der Türglocke läute vergeht keine Minute und Charlotte öffnet die Türe. Sie umarmt mich innig und sie trägt wieder eine schwarze Bluse und ihre Ballerinas, jedoch hat sie diesmal nicht weite Hosen an, sondern sie trägt dunkle Jeans. Sie sieht besser aus als bei der ersten Begegnung und wieder redet sie wie ein Wasserfall drauf los. Wir fahren zum Billiard-Center und lachen bereits im Auto ausgiebig miteinander. Wir erzählen uns was wir diese Woche Besonderes erlebt haben und haben schon früh eine gute Unterhaltung miteinander. Im Restaurant angekommen setzen wir uns an einen von mir vorreservierten Tisch. Hier muss ich betonen, dass Charlotte sich direkt neben mich platziert und nicht mir gegenüber. Ein deutliches Zeichen, dass sie sich wohl fühlt und ich starte sofort sie zu berühren. Beispielsweise hat sie von ihrem Hund noch Haare auf der Jeans und die entferne ich von ihr. Ich habe allgemein keine Angst Menschen zu berühren und ich versuche den Körperkontakt auch in diversen Storys mit ein zu beziehen. Ich erzähle ihr eine lustige Story welche ich unter der Woche erlebt habe und sie kann sich in der Mitte der Story vor Lachen kaum mehr festhalten. Sie lacht dabei sogar tränen und ich nehme sie in dem Arm, tröste sie mit einem väterlichen Unterton und wische mit einem Taschentuch ihre Tränen ab bevor ich meine Story zu Ende erzähle. Nach dem Essen wechseln wir in das Billiard-Center und wir albern dort weiter. Zwar spielen wir gegeneinander, jedoch wird jede Kugel die versenkt wird mit einem High-Five oder Umarmung quittiert. Die erste Partei geht an mich und als wir uns umarmen schaue ich ihr in die Augen und setze zum Kuss an. Wie aus dem Film «Hitch – Der Date Doktor» finde ich es gute Routine beim ersten Kuss nur 90% des Weges zu gehen und die Frau wird, wenn sie sich natürlich von mir angezogen fühlt, die restlichen 10% selber gehen wollen. Bei Charlotte war es aber nur etwa 50% des Weges den ich gehen musste und sie steckt mir beim ersten Kuss gleich auch noch die Zunge in den Hals. Wir spielen einige Runden weiter bei dem wir uns immer wieder küssen wen die Kugel sein Ziel findet. Vor dem küssen drehe ich sie spielerisch im Kreis und ziehe dann wieder an mich. Dieser Move mögen die Frauen und haben ersichtlich ihren Spass dabei. Wir spielen noch einige Runden weiter bis ca. 11 Uhr abends als wir dann beschliessen nach Hause zu gehen. Jetzt ist auch noch der Augenblick gekommen, bei dem ich die Lego-Überraschung zünden muss und ehrlich gesagt bin ich ein wenig nervös wie sie reagieren wird. Es ist ja nicht so, dass jeder auf Lego abfährt und dann ist sie noch eine Lady welche demnächst die Zahl 30 auf dem Rücken trägt. Ich bleibe vor dem Kofferraum meines Autos stehen und frage sie ob sie Blumen mag. Blumen gefallen ihr, jedoch hat sie eher Kakteen zuhause, weil sie zu faul ist sich um richtige Blumen zu kümmern. Ich grinse sie an, öffne den Kofferraum und übergebe ihr meine Lego-Überraschung. Ich schenke ihr einen Lego-Blumenstrauss und sie ist sichtlich überwältigt. Ich habe mit meiner Überraschung völlig ins Schwarze getroffen und sie drückt mich gegen das Auto und wir haben einen Heavy Makeout. Ich bringe sie nach Hause und sie sagt mir noch im Auto, dass wir zusammen den Blumenstrauss zusammenbauen sollten. Sie küsst mich nochmals innig und verabschiedet sich. Ich habe bewusst nicht den Lay gesucht. Es war Mittwoch und ich hatte ein strenges Programm am Folgetag und so wie ich aus dem Gespräch mit Charlotte herausfiltern konnte hat sie einen Mitbewohner welcher Zuhause war. Egal, denn das Date war so ein Erfolg, dass ich mir keine Sorgen machen musste was als Nächstes kommen würde. Noch am selben Abend schreibt mir Charlotte folgende Nachricht: Charlotte: "Ich hoffe du hast es gut nach Hause geschafft. Ich kann es nicht glaube, dass du mir Lego-Blumen geschenkt hast und ich Tränen gelacht habe! Du kannst echt gut Storys erzählen." Es gibt kein besseres Kompliment! Ich schreibe ihr zurück, dass ich es persönlich nehmen würde, sollte sie ohne mich den Blumenstrauss zusammenbauen wollen. Am nächsten Tag schreibt sie mir, dass sie mich bereits am Samstag wiedersehen möchte und eine Revanche im Billiard will. Da ich Samstag Zeit habe verabreden wir uns wieder um die gleiche Uhrzeit, essen jedoch zuerst in der Stadt einen kleinen Happen. Da die Verabredung steht, melde ich mich nicht mehr bei Ihr und widme mich wieder meinen anderen Angelegenheiten zu. Am Samstag stehe ich wieder pünktlich vor Ihrer Türe und als sie die Türe aufmacht bin ich derjenige welcher grosse Augen macht. Charlotte hat diesmal nicht ihre schwarze Bluse an, sondern ein enges Top mit einem blumigen Muster und einem riesigen Ausschnitt. Sie hat seit zwei Treffen ihre Körbchengrösse C versteckt und zeigt jetzt nun, was sie alles zu bieten hat. Innerlich gebe ich mir bereits einen High-Five, bleibe aber äusserlich cool und gelassen. Sie hat den Lego-Blumenstrauss bei sich und zur Begrüssung küsst sie mich bereits auf den Mund. Wir gehen Hand in Hand in die Richtung meines parkierten Autos, haben beide eine sehr gute Stimmung und haben gegenseitig viel zu erzählen. In der Stadt angekommen und kaum aus dem Auto gestiegen, steckt mir Charlotte wieder die Zunge in den Hals. Wir laufen wieder Hand in Hand durch die Innenstadt und wir sehen aus wie ein frisch verliebtes Paar, dass die Finger nicht von sich lassen kann. Wir essen in einem italienischen Restaurant zu Abend und gehen danach wieder in das Billiard-Center. Bevor wir aber eine Runde Billiard spielen setzen wir uns an einem Tisch und bauen den Lego-Blumenstrauss zusammen. Nach jeder fertiggestellten Blume ziehe ich Charlotte an mich, küsse sie intensiv und kann auch meine Hände nicht von ihr lassen. Sie schubst mich jedes Mal spielerisch weg, ist aber nicht abgeneigt, dass ich sie betatsche, da es ihr eindeutig gefällt. Nachdem wir den Blumenstrauss fertiggestellt haben spielen wir eine Runde Billiard und ich verliere sagenhafte 3-mal hintereinander, weil ich das Kunstwerk fertig bringe die schwarze Kugel vorab zu versenken. Charlotte lacht sich dermassen schief, dass sie fast wieder Tränen lacht und ich bekomme immer eine Mitleidskuss für meine Meisterleistung über. Gegen 11 Uhr verlassen wir das Billiard-Center und ich bringe sie nach Hause. Bevor wir aussteigen sagt mir Charlotte, dass sie noch mit ihrem Hund Gassi gehen muss und ich sage ihr, dass ich sie dabei begleite: Peacock: "Ich kann eine Lady nicht alleine um Mitternacht durch einen dunklen und einsamen Park laufen lassen! Ich, als gestandener Gentlemen, werde dich begleiten." Sie bejaht, steigt aus und geht in ihre Wohnung, während ich ums Eck mein Karren parkiere. Sie kommt mit dem Hund wieder raus und wir spazieren durch den lokalen Park. Mehrmals halten wir an und haben einen Heavy Makeout und als wir fast schon wieder bei ihr Zuhause sind sagt sie mir, dass sie zu klein sei und immer auf die Zehenspitzen gehen muss um mich küssen zu können. Ich setze mich daraufhin auf eine Bank und sie setzt sich sofort auf meinen Schoss. Wieder haben wir einen Heavy Makeout und ich kann nicht anders als ihre Brüste anzufassen: Peacock: "Es ist einfach unfair. Ich kann gar nicht anders." Sie lacht und stöhnt mir dabei ins Ohr, als ich anfange ihre Brüste zu küssen. Charlotte: "Musst du eigentlich morgen früh raus?" Peacock: "Nein, ich habe noch die ganze Nacht Zeit." Charlotte: "Möchtest du noch mit rauf kommen?" Peacock: "Ich glaube, dass das ist eine sehr gute Idee ist." Bei ihr in der Wohnung angekommen geht es auch gleich zur Sache und obwohl ich eher der Arsch-Typ bin sehen ihre Brüste ausgepackt sogar nochmals geiler aus. Wir lieben uns die ganze Nacht und schieben am nächsten Morgen nochmals eine Nummer. What a Night! Schlusswort: Vor einem halben Jahr war ich ein emotionales Frack und ich habe mich wieder zur alten Stärke hochgearbeitet. Die angestaute Wut aus den letzten Monaten habe ich genutzt um an mir zu Arbeiten und diese Energie hat sich beim Lay auch "entladen". Fuck, hab ich die weggeflankt... Ebenfalls bedanke ich mich für eure Unterstützung. Während dem Verfassen dieses FRs ist sogar ein weiterer Lay mit einer anderen Dame hinzugekommen und ich kann mein Glück momentan gar nicht richtig in Worte fassen. Gerne schliesse ich den FR mit einer Nachricht von Charlotte ab: «Hey Peacock. I had so much fun yesterday and the morning after… Haha! I’m having a blast getting to know you. Have a good Night!” Viele Grüsse, Dr. Peacock
  13. Ich führe es immernoch. Es hat mir so gut getan, dass es eine Routine geworden ist darin weiterzuschreiben. Dude, ich verstehe dich. Wir alle waren mal in dieser Situation und wollten zur "Elite" gehören, aber soll ich dir was anvertrauen? Es ist immernoch möglich zur Elite aufzuschliessen! Es ist ein Prozess der nicht von Heute auf Morgen kommt und es braucht ein grosser Wille, Fokus und Disziplin um dieses Ziel erreichen zu wollen. Deswegen finde ich, dass du nicht "Frieden" mit deinem alten Ich finden sollst, sondern du sollst es akzeptieren. Akzeptiere, dass du nicht gerade eine vorzeige Jugend hattest und gebe jetzt erst recht vollgas. Du willst nicht mehr finanzieller Durchschnitt sein? Es gibt sicher eine Möglichkeit sich weiterzubilden und somit finanziell/beruflich besser dazustehen. Du willst sportlicher werden und an deinem Aussehen arbeiten? Geh ins Gym, hebe Gewichte und lese dich zum Thema Styling ein. Du willst dein Social Proof erhöhen und auch besser im Umgang mit Frauen werden? Geh ins Field und arbeite an deinen Social Skills. Die Elite arbeitet jeden Tag hart an sich selber und an seinen Zielen, während der Otto-Normalverbraucher weiterhin auf seinen Arsch hockt und nichts tut. Habe Mut zur Veränderung und bleibe positiv Eingestellt. Du hast dich von einem Mobbingopfer zu einem guten Typen hochgearbeitet. Jetzt fehlt dem Diamanten nur noch der Feinschliff. Just do it. Viele Grüsse, Dr. Peacock
  14. Hallo @Django Rodriguez Starker Post! Man merkt sofort, dass du bereits sehr gut reflektierst und dich weiterentwickeln willst. Ich stimme mit den Vorpostern überein, dass man die Vergangenheit nicht sofort ad acta legen kann und es ein stetiger Prozess ist. Was mir hilft um allgemein mit meiner Gefühlswelt klar zu kommen ist ein Tagebuch zu führen. Das Tagebuch hat das Ziel, dass ich viel besser die Dinge vor Augen sehe welche mit Sorgen bereiten und ich dementsprechend bessere Lösungswege entwickeln kann. Das habe ich beispielsweise auch mit meiner Vergangenheit getan und "den Frust" ins Tagebuch niedergeschrieben. Daraus resultierte, dass mir viel schneller bewusst wurde wo ich Fehler gemacht habe und wo ich auch einfach nichts dafür konnte. Ergo - Ich konnte schneller die Vergangenheit verarbeiten. Ebenfalls habe ich alle meine Ziele im Leben ins Tagebuch hineinnotiert und kann dadurch den Fokus stetig hoch halten diese erreichen zu wollen. Anfangs, als es mir scheisse ging, habe ich auch jeweils 3 positive Erlebnisse des Tages notiert. Das konnte etwas simples sein wie bspw. das mich ein Mädel angelächelt hat oder ich über einen albernen Witz lachen musste. Damit habe ich mein Unterbewusstsein mit positiver Energie füllen können und habe dadurch wieder zu einem positives Mindset zurück finden können. Ich wünsche dir das Beste auf deinem Weg. Keep going! Dr. Peacock
  15. Ein Mädel meldet sich mal nicht und du bist schon maximal verwirrt? Dude, thake it easy. Sie testet nur ob du auch ohne sie klarkommst. Anscheinend nicht, denn du schiebst PDM par excellence. Nimm mal den Vergleich: Du hast dein Username von Hades, der Gott der Unterwelt, inspirieren lassen. Würde Hades seine coolness verlieren wegen einem Mädchen? Nö. Am besten du lebst dein Leben weiter und verbringst die Zeit mit deinen 5-6 Damen aus deinem sogenannten Pool. PS: Habs gerade nachgeschlagen. Hades hat wirklich seine coolness verloren und hat die Göttin Persephone gekidnappt und zur seiner Frau gemacht. Machs wie Zeus, der hat alles gefickt was bei drei nicht auf dem Baum war. (Blöde nur das er klettern konnte.)