manzas

User
  • Inhalte

    75
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     142

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über manzas

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.343 Profilansichten
  1. Habe das gestern durch eine Arbeitskollegin erfahren welche 10 Jahre mit ihr verbrachte. Sie dachte ich wüsste das alles, weil sie meinte ich nehme das alles ganz locker. Bisher hab ich vekehrt gesehen, wollte vieles nicht wahrhaben und hab sie auf ein podest gestellt. Nichtmal dass sie ihren ex mehrere monate mit mir betrogen hat, erzählte sie ihrer damaligen besten freundin. Die Gesckenke vom ex kommen nicht von ungefähr einem jahr nach der trennung. nur war ich bis jetzt blind. ich wurde derbe verarscht bzw. war nur eine option falls ich mich doch evtl zum perfekten liebhaber entwickeln würde der am weißen pferd angeritten kommt. das ist kein ex-bashing sondern endlich klarheit warum immer alles so mega kompliziert war. Aber ja, ich habe bestimmt auch eine Menge arbeit mit mir zu erledigen, da hast du recht!
  2. Vielen Dank für die zahlreichen Denkanstöße und verschiedenen Blickwinkel. Bestimmt muss ich an meinem Inner Mind arbeiten, und weniger das materielle bzw. das nach außen ersichtliche in den Hintergrund rücken, für eine positive langfristige Beziehung in Zukunft. Und Screening steht ab sofort bei mir an erster Stelle. Habe gestern mal die ganzen Fakten erfahren was in den letzten beiden Jahren abgegangen ist: - Laufender Geschlechtsverkehr mit ihrem Ex, daher auch die Geschenke zB einem Jahr nach der Trennung. Vor einem Jahr dürfte sie sogar noch die Wohnung von ihm mitgestaltet haben und ist dann anschließend zum Valentinstag mit mir Wellnessen gefahren. Bezahlt hab ich natürlich, der edle Spender. - Kinodates mit anderen Typen, Unzählige Nachrichten mit anderen Typen während wir auf Urlaub letzten Sommer waren, Nach dem Club mit anderen mitgefahren bzw. nach Hause gefahren - nachdem ich kurz zuvor alleine nach Hause bin... - Kaffeetreffen mit Exfreund und Mutter - welche mich nach wie vor noch immer kontaktiert, dass ich der perfekte Schwiegersohn sei, und das mit ihrem jetzigen nicht mehr lange halten wird (weil sie ihr den Geldhahn zugedreht haben und sie nicht lange so leben wird können) - Nach dem Motto, wie die Mutter so die Tochter, dürfte die Mutter auch noch unzähligen Affären am Laufen haben. Der brave Dad arbeitet nebenbei von 6 Uhr morgen bis 8 Uhr Abend auf der Baustelle. Es hat sich wiedermal bewahrheitet, wer einmal was macht, macht es wieder. Und von male zu male fällt es einem einfacher. Große Show von ihr, dass sie mir immer nachjagte in Richtung Beziehung, und während dessen unzählige andere Typen am Start hatte und ich sogar schon schlechtes Gewissen bekam, wenn ich mit anderen flirtete. Und ein Fakt ist mir noch eingefallen, jetzt weiss ich auch woher der vaginale Fischgeruch kam, so wie ich es zuvor noch nie erlebte. Komischwerweise war dieser im Urlaub bzw. wenn wir länger zusammen waren, nicht mehr vorhanden. Nur der Gedanke wäre mir niemals in den Sinn gekommen, nichtmal als ich sah, dass sie mit anderen Typen Nachrichten austauschte. Screening Totalausfall. Und ja, ich dachte ich hab sie im Griff. Aber es war genau umgekehrt, sie hatte mich ganz fest im Griff durch ihre manipulativen Vorgehensweise - "Du bist der Beste und ich könnte niemals ohne dich sein. Ich würde gar nichts an dir ändern". Aber das ganze hat einen Vorteil, jetzt bin ich meine Schuldgefühle los und kann den Berg von Arbeit der vor mir liegt nun anpacken.
  3. Ich bin dankbar für jeden Ratschlag bzw, für jeden Blickwinkel der mich der Wirklichkeit in meiner momentan verdrehten Wahrnehmung etwas näher bringt. Wie gesagt ich versuche durch Dates, FTOW, Pickups, Bücher, Fitness, Freunde etc. die Leere in mir wieder zu füllen und zur alten Stärke zurückzufinden. Funktionieren tut es momentan noch nicht so wie ich mir das vorstelle. Vor allem Party machen, macht null Sinn, weil ich immer vergleiche und das Ergebnis eben dann jenes ist, was ich hier ins Forum tippe. Also ist es Bullshit wenn ich mir das immer und immer vor Augen führe, wenn ich ihr mehr körperliche Zuneigung (nicht nur Sex) und ihr nicht soviel Spielraum gegeben hätte, sie niemals auf die Idee gekommen wäre zu betrügen und warm zu wechseln?
  4. Das ich mich gegenüber ihr distanziert verhalten habe, hat sie mir nicht (nur) eingeredet, sondern wurde mir nach der ganzen Sache - und vor allem mal nach gründlichen Überlegungen - bewusst. Dabei spreche ich nicht von materiellen Dingen, Abholservice etc. Ich spreche dabei von Zärtlichkeiten, Zuneigung, usw. Abgesehen von Zärtlichkeiten beim Sex habe ich da viel zu wenig entgegengebracht. Kaum Kuscheleinheiten, Händhächenhalten in der Öffentlichkeit, spontane Küsse meinerseits ... Ich habe es einfach nicht hinbekommen mich von Freundschafts+ auf Beziehung umzustellen. Versucht bestimmt davon, dass das Beziehungsding großteils von ihr ins Laufen gebracht wurde. Daher handelt es sich nach meinen gründlichen Überlegung um kein verzerrtes Beziehungsbild. Und nochmal ich spreche nicht von finanziellen Dingen, zu wenigen Anrufen oder dergleichen. Ich spreche von körperlichen Verhaltensweisen (ausgenommen Sex) die man seinem Partner entgegenbringen sollte. Jetzt ist es zu spät diese Dinge entgegenzubringen...da es bereits der Neue im höchsten Ausmaß erledigt. Anscheinend sehnte sie sich genau nur nachdem. Den finanziell, jobmäßig, lifestylemäßig und optisch bringt der Neue kaum etwas mit. Und obwohl ihre Eltern strickt gegen Ihn sind, bleibt sie an seiner Seite, untermalt mit der Aussage "Er ist einfach gut zu mir! Und ihr wisst nicht wie es ist ohne Liebe in einer Beziehung zu sein." Wie sie sich zum Schluss verhalten hat, dass ist mir auch klar, dass das charakterlächerlich die unterste Schublade war und bestimmt keine Auszeichung für eine Frau zum Familiegründen ist. Dennoch habe ich bestimmt innere Defizite zu bearbeiten. Es sind nun 3 Monate vergangen, und weitherhin kreisen meine Gedanken täglich um das Geschehe und wie es nur soweit kommen hat können bzw. wie ich es hätte verhindern können. Vor allem damit ich jetzt nicht die ganzen Scherbenhaufen aufsammeln muss, der sich gerade in mein Leben geschoben hat. Einerseits muss ich die Oneitis bearbeiten und anderseits meinen Kopf wieder frei und hochbekommen, da ich von heute auf morgen durch einen anderen ersetzt wurde. Und das alles live mitansehen musste, während ich noch versuchte nach meiner einwöchigen Krankheit ohne Besuche die Wogen mit Rosen, Wohnungsschlüssel und Brief zu retten. Das hat meinen Stolz mehr als getroffen. Und das muss ich schnellstmöglich und bestmöglich aufarbeiten und wieder vertrauen zu können und vor allem wieder das Gefühl bekommen, dass mich auch andere Frauen lieben können und sich eine ernsthafte Zukunft mit mir vorstellen können. Diese Gefühl EHRLICH geliebt werden zu können ist traurigerweise durch diesen Vorfall total abhanden gekommen!!! It's a long road to go!
  5. Das Hinterherlaufen ist aus dem Grunde passiert, dass ich ihr während der Beziehung nie die Liebe geben konnte bzw. gegeben hatte, dich ich jetzt fühle. War mir nicht bewusst wie sehr sie mich bereichert. Also ich hab bestimmt den Fehler gemacht, ihre Aufmerksamkeit zu geniessen, aber ihr körperlich durch Zärtlichkeiten und auch Aufmerksamkeiten zu wenig zurückgegeben habe. Ich war mir ihrer viel zu sicher, und jetzt im Nachhinein ist mehr klar, dass so eine Ungleichgewicht nicht auf Dauer gut gehen kann. Daher wollte ich das ganze noch reparieren, wo alles schon viel zu spät war bzw. ein anderer im Spiel ist, der das ganze Casanova-Programm abspielt. Danke für diese Tips, viele davon führe ich schon aus. Obwohl ich immer wieder Rückschlage habe, vor allem weil ich gerade keinen (Schlaf-)Rhythmus in mein Leben bekomme. Grund: Viele Gedanken daran, was wäre gewesen wenn...Warum gibt es keine Chance mehr? Wie kann man so schnell ausgetauscht werden obwohl man doch soviel miteinander erlebte und der neue noch ganz unbekannt ist. Und vor allem die Angst nicht mehr die RICHTIGE Frau fürs Leben zu finden. Eine die es ernst meint und durch Höhen und Tief geht. Die einen schätzt und auf einen Stolz ist, und nebenbei noch charakterlich und optisch meine Vorstellungen trifft.
  6. Ja dadurch hab ich mich wertvoller gefühlt und hab mich dadurch gestärkt auf meine Ziele beruflich, sportlich, Weiterentwicklung ... konzentrieren können. Und ich weiß es sollte nicht sein, dass nach einer Trennung, dass alles wegbricht. Nur wünsch ich mir in Zukunft eben wieder eine Frau an der Seite die mir eine derartige Anerkennung schenkt, bzw. wirklich Stolz ist mit mir eine Zukunft aufzubauen. Und die Angst ist gerade mein größtes Problem, dass man solche Menschen, die vor allem auch gut zu einem passen, nicht oft trifft!
  7. Danke für deinen Blickwinkel. Mein größtes Problem ist bestimmt, dass mir diese Frau soviel Aufmerksamkeit und Anerkennung in der Zeit die wir verbrachten schenkte wie ich es zuvor noch nie hatte. Sie hat mir das Gefühl gegeben, dass sie immer Stolz ist an meiner Seite zu sein. Und das macht mir Angst, dass mir dieses Gefühl keine weitere mehr schenken kann, eben weil ich es in der Form noch nie hatte. Aus diesem Grund mach ich mir immer wieder Gedanken, warum ich ihr nicht früher gezeigt habe oder gefühlt habe, wie gut sie mir tut. Davor hatte ich egoistische Frauen als Partnerin, sie war eben die erste, die mir das WIR Gefühl gab, und ich mir das auch auf längere Sicht vorstellen könnte. Immer wieder kommen Gedanken von Ex-Back hoch, obwohl ich weiss dass der Zug leider schon längst von ihrer Seite abgefahren ist, und es kein zurück mehr geben wird...
  8. Liebe PUA's Ich (28 Jahre, Banker und Student) habe folgenden Beitrag von etwa drei Wochen erstellt: Kurzfassung: 2 Jahre Freundschaft - Freundschaftsplus - ca. 10-monatige LTR mit einer 24 jährigen Studentin mit serbischen Wurzeln. Habe sie kenngelernt während sie noch ihren Freund hatte und ich frisch aus einer LTR kam. Sie hat ihren Freund damals mit des öfteren betrogen und ziemlich viel Zeit mit mir verbracht. Als sie dann mit ihm Schluss machte kam es zu einer Freundschafts+ mit anschließender LTR. Sie war wohl von Beginn sehr verliebt in mich und ich hatte während unserer Freundschafts+ schon noch andere Frauen am laufen, vor allem weil ich neben meinem Studium als Barkeeper am Wochenende tätig war. Nur war mir damals schon bewusst, dass ich mich in ihrer Nähe am wohlsten fühlte. Leider habe ich nach dem Freundschafts+ nicht hinbekommen ihr das volle Gefühl von Liebe zu vermitteln (Zärtlichkeiten, Zuneigung, ...)bzw. sind ihre Ansprüche an mich gestiegen (gemeinsame Rechnung, mit Auto von zu Hause abholen vor Dinners ...). Sie gab mir immer das Gefühl ich sei unersetzbar, was mich automatisch noch "kälter" machte. Dann kam es wie es kommen musste...Ich war eine Woche krank, sie kam mich nicht besuchen. Wurde immer abweisender. Weniger Nachrichten. Nicht erreichbar. Nach den 7 Tage mit schlechten und abweisenden Kontakt wollte ich die Wogen glätten mit Versöhnungspaket (Wohnungsschlüssel, Rosen und Brief). Habe sie zu Hause überraschen wollen und auf ihrem Parktplatz knutschen mit einem anderen Typen erwischt(Haben sich eine Woche davor beim Fortgehen kennengelernt). Nach 3 Wöchiger Pause habe ich nochmal alles versuchte sie zurückzugewinnen (Geschenke, Gespräche, Briefe, Treffen, Gedichte ...) aber im Endeffekt keine Chance bekommen, obwohl sie weiß dass ich optisch, ausbildungstechnisch und jobmäßig das beste wäre was sie sich wünschen könnte. Sie ist mit dem Typ zusammen und will auch bei ihm einziehen. Seit 3 Wochen keinen Kontakt mehr! Jetzt meine Frage: Ich lese jeden Tage Bücher, PickupForum, etc., versuche die Notfallpläne, triff mich mit anderen Frauen .... ABER ich bekomme meine Oneitis nach 3 Monaten nicht los, jeden Tag der gleiche Brainfuck: Du bist 28, bist selber schuld, dass die Frau weg ist, die es wirklich mit dir gut meinte, und soetwas wirst du nicht mehr bekommen. Das geht soweit, dass ich jeglichen Antrieb beruflich und auch sportlich verloren hab. Ich treibe ohne Antrieb durch das Leben, obwohl Ehrgeiz einer meiner herausragendsten Eigenschaften war. Hat wer Erfahrungen mit "Live erwischt beim Fremdgehen" und anschließender warmer Wechsel? Mein Selbstvertrauen scheint sich nicht mehr zu erholen. Meine Glaube, dass ich nochmal eine scharfe LTR bekomme, die ein Leben mit mir verbringen will und mich bei meinen Zielen unterstützt ist dahin. Lebe in einer 200.000 Einwohner-Stadt, was mich noch etwas nervöser macht, dass mit 28 Jahren es immer schwieriger wird die RICHTIGE kennenzulernen. Und vor allem frage ich mich jeden Tag, warum ich dieser Frau nicht mehr Zärtlichkeiten und Aufmerksamkeiten geschenkt habe, und körperlich oft abweisend war, obwohl sie vor allem charakterlich alles mitbrachte was ich mir wünsche! Bitte um Unterstützung, Tipps! So kann es nicht weitergehen! Sonst verbau ich mir jegliche Zukunft: Sei es beruflich, als auch mental. Will wieder der Alte werden und mit einem Lächeln morgen in den Spiegel blicken. Und ich habe das Gefühl ich bekomm, dass nur mit einer Frau hin, die mir Aufmerksamkeit schenkt, so wie ich es hatte. DANKE!
  9. Liebe PUA's Ich (28 Jahre) habe folgenden Beitrag von etwa drei Wochen erstellt:s Kurzfassung: 2 Jahre Freundschaft - Freundschaftsplus - ca. 10-monatige LTR mit einer 24 jährigen Studentin mit serbischen Wurzeln. Habe sie kenngelernt während sie noch ihren Freund hatte und ich frisch aus einer LTR kam. Sie hat ihren Freund damals mit des öfteren betrogen und ziemlich viel Zeit mit mir verbracht. Als sie dann mit ihm Schluss machte kam es zu einer Freundschafts+ mit anschließender LTR. Sie war wohl von Beginn sehr verliebt in mich und ich hatte während unserer Freundschafts+ schon noch andere Frauen am laufen, vor allem weil ich neben meinem Studium als Barkeeper am Wochenende tätig war. Nur war mir damals schon bewusst, dass ich mich in ihrer Nähe am wohlsten fühlte. Leider habe ich nach dem Freundschafts+ nicht hinbekommen ihr das volle Gefühl von Liebe zu vermitteln (Zärtlichkeiten, Zuneigung, ...)bzw. sind ihre Ansprüche an mich gestiegen (gemeinsame Rechnung, mit Auto von zu Hause abholen vor Dinners ...). Sie gab mir immer das Gefühl ich sei unersetzbar, was mich automatisch noch "kälter" machte. Dann kam es wie es kommen musste...Ich war eine Woche krank, sie kam mich nicht besuchen. Wurde immer abweisender. Weniger Nachrichten. Nicht erreichbar. Nach den 7 Tage mit schlechten und abweisenden Kontakt wollte ich die Wogen glätten mit Versöhnungspaket (Wohnungsschlüssel, Rosen und Brief). Habe sie zu Hause überraschen wollen und auf ihrem Parktplatz knutschen mit einem anderen Typen erwischt (Haben sich eine Woche davor beim Fortgehen kennengelernt). Nach 3 Wöchiger Pause habe ich nochmal alles versuchte sie zurückzugewinnen (Geschenke, Gespräche, Briefe, Treffen, Gedichte ...) aber im Endeffekt keine Chance bekommen, obwohl sie weiß dass ich optisch, ausbildungstechnisch und jobmäßig das beste wäre was sie sich wünschen könnte. Sie ist mit dem Typ zusammen und will auch bei ihm einziehen. Seit 3 Wochen keinen Kontakt mehr! Jetzt meine Frage: Ich lese jeden Tage Bücher, PickupForum, etc., versuche die Notfallpläne, triff mich mit anderen Frauen .... ABER ich bekomme meine Oneitis nicht los, jeden Tag der gleiche Brainfuck: Du bist 28, bist selber schuld, dass die Frau weg ist, die es wirklich mit dir gut meinte, und soetwas wirst du nicht mehr bekommen. Das geht soweit, dass ich jeglichen Antrieb beruflich und auch sportlich verloren hab. Ich treibe ohne Antrieb durch das Leben, obwohl Ehrgeiz einer meiner herausragendsten Eigenschaften war. Hat wer Erfahrungen mit "Live erwischt beim Betrügen" und warmer Wechsel? Mein Selbstvertrauen scheint sich nicht mehr zu erholen. Meine Glaube, dass ich nochmal eine scharfe LTR bekomme, die ein Leben mit mir verbringen will und mich bei meinen Zielen unterstützt ist dahin. Lebe in einer 200.000 Einwohner-Stadt, was mich noch etwas nervöser macht, dass mit 28 Jahren es immer schwieriger wird die RICHTIGE kennenzulernen. Und vor allem frage ich mich jeden Tag, warum ich dieser Frau nicht mehr Zärtlichkeiten und Aufmerksamkeiten geschenkt habe, und körperlich oft abweisend war, obwohl sie vor allem charakterlich alles mitbrachte was ich mir wünsche! Bitte um Unterstützung, Tipps! So kann es nicht weitergehen! Sonst verbau ich mir jegliche Zukunft: Sei es beruflich, als auch mental. Will wieder der Alte werden und mit einem Lächeln morgen in den Spiegel blicken. Und ich habe das Gefühl ich bekomm, dass nur mit einer Frau hin, die mir Aufmerksamkeit schenkt, so wie ich es hatte. DANKE für eure Ratschläge und Unterstützung im Vorhinein!
  10. Thx. Also kann ich mir Ex-Back endgültig aus dem Kopf schlagen? Und Meldungen wie - "ich werde es bestimmt mal bereuen" oder "du bist der tollste Mann - intelligent, ehrlich und gut aussehend, dass weiss ich doch und du kannst dutzend Frauen haben" als Gegenstandslos betrachten. In der Vergangenheit hat sie es sicher so gesehen, weil ihr Verhalten ident zu diesen Wortmeldungen war...
  11. Ich bin halt der Meinung, dass Frau nur Fremdgehen wenn sie etwas vermissen und die Beziehung kacke ist. Ich selbst würde das nie machen. Weil mich mein Gewissen zerfleischen würde. Und selbst als ich sie dabei erwischte und dass das aus bedeutete, hat sie nicht damit gerechnet, das mich das so treffen würde. Weil sie immer dachte sie wäre ein Lebensabschnittspartner/beste Freundin mit Vorzügen, der gerade super in mein Leben passt.
  12. Nein eben nicht! Weil ich bis dato noch keinen Menschen im meinen Leben hatte, mit dem ich auf so einer Wellenlänge war. Daher hat sich das ganze ja von Freundschaft über Freunschaft+ zu "Beziehung" entwickelt, obwohl sie noch einen Freund hatte. Mit ihr hatte ich das Gefühl beruflich und privat alles erreichen zu können! Und ja optisch, bringt sie eben auch alles mit was ich mir wünsche, untermalt davon, dass sie genau so Modebewusst wie ich durchs Leben marschiert.
  13. Das versuche ich mir auch einzureden. Mit ihr ist auch bewusst, dass zu einer funktionierenden Beziehung zwei dazugehören. Nur hat sie ja die Themen öfter angesprochen so am Rande, aber eben mit dem Beisatz du bist halt mal so und ich will dich nicht ändern. Hätte sie einmal richtig auf den Tisch gehauen, um was es geht und ich mir dann mal intensiv Gedanken darüber gemacht. Dann hätte ich es wahrscheinlich gerafft, was sie mir bedeutet. Und der Gedanke, dass ich auf menschlicher Ebene und auch optisch keine mehr finden werde, die so gut in mein Leben passt, der Gedanke zerfleischt mich. Und ich weiss auch, dass das die ganzen Jahre so gesehen hat...Und wahrscheinlich immer noch so denkt, aber eben glaubt ich will sie nur zurück und dann bin ich wieder der "Alte". Daher würde ich momentan Berge versetzen, damit ich ihr JETZT zeigen kann, wie ich für sie empfinde!!!
  14. Erstmal vielen Dank für die ganzen Rückmeldung und Ratschläge. Ich hatte gestern Abend ein Date, was auch erfolgreich endete. Nur hab ich es während der ganzen Zeit nicht annähernd geschafft meinen Gedanken von der Ex wegzubringen. Immer wieder kamen Erinnerungen hoch...beispielsweise dass ich mit meiner Ex viel mehr Spaß haben konnte, uns nie der Gesprächsstoff ausging, sie mehr Power hat etc... Heute hab ich einen Spaziergang gemacht um intensiv die Beziehung zu reflektieren. Und ich kann mich nicht von den Gedanken lösen, dass ich keine Frau mehr finden werden die mich emotional so berührt bzw. mit der ich auch von einer derartigen Wellenlänge bin wie mit meiner Ex. Habe heute auch nochmal mit einer Freundin von ihr über das ganze gesprochen, was nach den Gesprächen mit ihr, meine Ex dazu bewegte das Weite zu suchen. Und in vielen Punkten muss ich ihr sogar Recht geben (das rede ich mir nicht ein, sondern das entspricht der Realität): 1. Ich habe es nicht hinbekommen nach dem Freundschaft+ Ding auf den Beziehungsmode umzuschalten um ihr genug Wärme zu geben - kaum bis gar keine Komplimente meinerseits - bis auf Sex viel zu wenig Nähe, kaum Küsse oder Zärtlichkeiten - zu wenig mit ihr unternommen, zB Tagesausflüge, spontan auf einen Kaffee ... - auf Eifersuchtsspiele nicht reagiert - keine Lösung gesucht, damit wir es auch schaffen, dass wir uns unter der Woche öfters sehen können (aufgrund der Parkplatzsituation vor meiner Wohnung) - sie viel zu oft alleine ausgehen lassen - ICH WAR MIR DER SACHE VIEL ZU SICHER durch Aussagen "Ich könnte sowieso nicht so schnell los von dir" und das hat sie bestimmt gespürt. Ich versuche weiterhin den Maßnahmenplan durchzuziehen, um von ihr loszukommen. Nur schaffe ich es nichtmal annähernd mich durch andere Frauen abzulenken, egal wie heiß die sind. Immer wieder kommen Erinnerungen hoch, wie sie die ganzen Jahre war: - liebevoll - großzügig - unterstützend - hatte immer Zeit für mich/uns - spontan - für jeden Spaß zu haben - bester Freund und Lebenspartner in einem - und vor allem eine Frau mit Power und einer eigenen Meinung (was mir beinahe am wichtigsten ist) - leidenschaftlich und temperamentvoll Und genau aufgrund dieser Faktoren bekomme ich diese Frau nicht aus meinen Kopf, bzw. lass ich es nichtmal zu. Weil ich mir sogar denke in Gewisser Art und Weise kann ich sogar verstehen wie sie reagiert hat. Sie hat sich jeden Tag gewünscht, dass ich ihr die Wärme geben kann die ich ihr halt nach dem Freundschaft+ Ding nicht gegeben hatte. Wollte aber nicht alleine sein, daher schaffte sie es nicht Schluss zu machen. Und ihr war dann wohl klar, dass irgendwann einer kommen wird der das auf die Reihe bekommt, was sie an mir vermisste. Bekomme weiterhin das Ex Back Ding nicht aus meinen Kopf, und ich müsste mich anlügen wenn ich sagen würde ich würde sie nicht auf Anhieb zurücknehmen. Ich würde sogar noch mehr darum kämpfen, wenn sich noch eine Gelegenheit dafür auftun würde. Habe die oben angeführten "Fehler" begannen bzw. hab es nicht früher auf die Reihe bekommen mich ihr emotional so zu öffnen, wie ich mich jetzt fühle. Ich weiss nach den ganzen Kommentaren würde mich jetzt wahrscheinlich viele am liebsten aus dem Forum werfen. Aber ich muss diese Frage td stellen: Gibt es in diesem Fall noch eine Möglichkeit auf ein Ex-Back? (PS. "Ihre Schwester meinte vor wenigen Tage, sie wäre schon längst wieder bei mir, wenn sie nicht den Neuen hätte und der ihre alle Aufmerksamkeit, Bestätigung und Wärme schenkt, die sie bei mir immer vermisste) Danke!
  15. Danke für die klaren Worte. Notfallplan hab ich begonnen. Nur fehlt es mir nach wie vor schwierig mit mir alleine zu sein. Weil ich danm wieder stalke und mir ansehen kann wie toll ihr leben ist und welche zitate über vergangenes hinter sich lassen postet. Und ich werde einfach meine Schuldgefühle nicht los! Ganze Zeit sagt mir mein verstand du idiot bist selber schuld ... und jetzt bist alleine in deiner wohnung! selbst schuld... Den fucking brainfuck muss ich loswerden, dass sie die eine war und jez geht nur mehr abwärts. Das ist mir bewusst!