Sam Stage

Member
  • Inhalte

    1.755
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    6
  • Coins

     7.079

Alle erstellten Inhalte von Sam Stage

  1. jedem das seine... Sei doch froh - dafür kannst du dich jetzt mit der Dumpfbacke treffen und dir für das bisschen Knackarsch, den ganzen Teeniegeblubber reinziehen...
  2. Ich würde vielleicht mal mehr Zeit darauf verwenden Smalltalk zu üben. Quatsch einfach mit verschiedenen Menschen ohne konkret etwas zu wollen. Fange an dich für deine Mitmenschen zu interessieren. Was fällt dir an ihnen auf, was stört dich? Lerne dich selber mal besser kennen und wie du dich beim Gespräch mit Fremden fühlst. Das wird dir helfen noch authentischer zu werden. Beim Approach würde ich mir etwas suchen was dir an der Dame auffällt und das in den Opener mit einfließen lassen. A la "weißt du eigentlich das es eine Freude ist hinter dir herzulaufen, so wie du gehst" oder "mit Kleid musste ich dich einfach ansprechen". Das kommt etwas individueller rüber als dein Opener. Aber gut gestecktes Ziel, ich drücke dir die Daumen das du es schaffst.
  3. Genau Und damit die nicht die Decke auf den Kopf fällt, unternimm etwas schönes
  4. zu 1. Nachtclub, Strassenfeste, Wochenmarkt/Weinstand, Spontacts (Wandern, Festivals) und ganz wichtig die Jungs aus dem Lair. Hobbys hab ich eigentlich keine, außer das ich gerne radfahre. zu 2. Klar fällt mir dann auch die Decke auf den Kopf. Dann stehe ich mal Sonntags sehr früh auf und setze mich bspw. in ein Kaffee und beobachte Menschen. Oder gehe Spazieren. Wichtig ist das rausgehen wenn die Decke näher kommt. zu 3. Ich möchte meine Firma optimieren das sie mehr Geld abwirft damit ich ggfls. früher aufhören kann zu arbeiten.
  5. Das ist auch meine Erfahrung 👍
  6. Gehe einfach alleine aus. Du triffst Menschen die in der gleichen Situation sind wie du, an den Orten die dich interessieren (Club, Weinstand, Markt, Strassenfeste, Wandern, usw). Ich habe auch sehr tolle Menschen in meinem Lair kennengelernt. Gemeinsam seine Ansprechangst zu überwinden, schweißt extrem zusammen. Und ich bin 51...
  7. 7 Jahre... Das ist eine Ewigkeit. Warum ist dein Leben noch immer so - sorry - langweilig, das einem so lang zurückliegendem Schwarm hinterherhängst? Wenn du sie kontaktieren willst dann würde ich das eher persönlichen machen. Vorrausgesetzt sie ist noch an deiner alten Schule.
  8. Genau - der Anfang war so geschrieben, das ich keinen Bock mehr auf den Rest hatte. Ich bin leider ein sehr ungeduldiger Leser und verliere schnell das Interesse wenn der Autor die Dinge nicht mit wenigen Sätzen auf den Punkt bringt. Werde mich da jetzt mal durchbeißen.
  9. Ich komme mit der Situation verlassen zu werden schon klar. Das ist mir in meinem Leben oft genug passiert und mit PU/Selbstwert habe ich auch die nötigen Mechanismen mich da gut aufzufangen. Es ist eher das ich einfach nicht mehr in die Situation kommen möchte, unattraktiv zu sein. Ich definiere mich sehr stark über das Außen, deswegen ist es mir wichtig das meine Partnerin mich - möglichst uneingeschränkt - attraktiv findet. Ich denke meiner Partnerin geht es da ähnlich. Sie hat sich auf diesen anderen Mann eingelassen um ihren Selbstwert wieder zu stabilisieren. So hat sie mir das jedenfalls im Anschluss erklärt. Ich öffne mich meiner Partnerin, wenn auch nicht immer freiwillig. Und sie ist es definitiv Wert das ich das tue. Das Buch von David Schnarch steht ungelesen in meinem Schrank. Ich werde es mir mal vornehmen. Danke für die Empehlung!
  10. Du kannst ja mal nach den Threads vom BerlinBanger hier im Forum schauen. Der zeigt was - unter bestimmten Voraussetzungen - möglich ist... Das wichtigste ist das du keine Angst hast zu eskalieren und entspannt mit Zurückweisung umgehen kannst.
  11. Es ist nicht mein Wunsch das zu tun, aber meine Beziehungen laufen seitdem irgendwie runder, besser. Das ist sicher richtig. Ich denke das ich einen Menschen der das nicht tut, schon erkennen werde und mich dann eben auch so verhalte. Das ist auch mein "Problem" ich habe es aber mittlerweile als eine meiner Stärken angenommen. Und Menschen die damit noch klar kommen, werden tatsächlich konsequent aus meinem Leben entfernt. Ich zeige meine nette Seite wenn ich das Gefühl habe, das mein Gegenüber damit umgehen kann. Ich entziehe diese allerdings auch wieder, wenn ich damit falsch lag. Es ist sicher besser so wie du damit umgehst. Soweit bin ich aber noch nicht. Für mich ist es eine Anpassung an meine Umwelt. Ich lerne viele Frauen die so sind, also passe ich mich an. Finde ich die perfekte Partnerin mit der ich eine Beziehung führen kann ohne diesen Druck, dann bin ich dafür offen. Und vielleicht habe ich sie ja auch schon gefunden...
  12. FRAU ZERSTÖRT MICH KOMPLETT (HARTZ 4 LIFE AT ITS BEST) Du lässt das mit dir machen und flennst jetzt hier rum, wie schlimm doch alles ist. Sorry - aber das gibt kein Mitleid von mir. Helfen kannst nur du dir selbst, also mach dich gerade und regele deine Dinge.
  13. Ich habe da wohl nicht so gute Erfahrungen gemacht. Derzeit bin ich das toxische Element in der Beziehung wie man hier lesen kann. Ich funktioniere (zurzeit noch) gut wenn meine Partnerin mir nicht zu nahe kommt. Meine längste Beziehung (5 Jahre) war genauso eine. Meine aktuelle Partnerin ist da anders. Sie lässt sich kompromislos auf mich ein und steht auch hinter mir wenn ich sie aktiv wegstosse. Ich denke das sie merkt das ich sie garnicht wirklich loswerden will, sondern das es nur ein Schutzmechanismus ist um meinen Kern zu schützen. Sie ist aber ein wirkliches Ausnahmetalent was das angeht. Die anderen Mädels haben (mMn. zu Recht) reißaus genommen, wenn ich angefangen habe die Beziehung zu torpedieren. Ich glaube auch nicht das wir uns von dem Samstag Abend erholen müssen. Seit dem Jahreswechsel, gehören Vertrauensbrüche gehören bei uns irgendwie dazu. Im Prinzip leben wir ein gutes Provisorium. Ich halte sie damit etwas auf Abstand und kann mich deswegen besser auf sie einlassen. Vielleicht muss ich viele solcher Erlebnisse haben, um zu verstehen das sie bei mir bleiben wird. Tief in mir drin bin ich allerdings immer noch davon überzeugt, das es vorbei ist wenn ich mich komplett auf sie einlasse. Ich mache (noch) immer mal wieder Achterbahn - aber das ich keinem als Tipp geben. Wir sind ansonsten sehr offen miteinander auch wenn ich das eigentlich vordergründig nicht will, weil ich sie damit immer wieder sehr verletze. Unsere gemeinsame Basis ist, das wir uns zwischen meinen Dramen immer eine sehr gute Zeit geben. Wir haben den gleichen Sexdrive und das gleiche Bedürfnis im Kokon abzutauchen. Wir unterstützen uns beruflich und Privat. Das kannte sie bis jetzt wohl noch nicht in diesem Umfang. Da arbeite ich noch dran. Wie gesagt habe ich die Angst, das ich mit dem Commitment für meine Partnerin unattraktiv werde. Das "auf Zehenspitzen halten" aus dem LDS, ist für mich da immer noch der richtige Weg. Wenn ich mir zu sicher bin, das mein Partner bei mir bleibt, ist das mMn. der Anfang vom Ende. Sich in einer Beziehung auch attraktiv für andere Menschen halten. Dinge, die einem selbst wichtig sind fortführen auch wenn das zu Konflikten führt. Die Ur-Bedürfnisse des anderen kennen und gerne erfüllen.
  14. hast dich entschieden und es angesprochen. Du hast das getan was deinem Wesen am ehesten entspricht und bist so bei dir geblieben. Entweder die Dame kommt damit klar und es passt einfach oder die nächste wird eben die glückliche Frau Botte.
  15. @Nachtzug wo hast du denn die Info her? Ich hab bei Alex Immo-Blog nichts dazu gefunden.
  16. Für all die tollen Menschen denen ich begegnet bin und noch begegnen werde. Dafür das ich mich nicht so alt fühle wie ich bin. Für eine wirklich tolle und besondere Partnerin. Dafür das ich mir mein Leben weitgehend so gestalten kann wie ich es möchte.
  17. Von den wirklich interessanten Typen erfährt man garnicht oder erst wenn's zu spät ist...
  18. 👆 This! - das sehe ich ganz genauso. Würde ihr den entsprechenden Platz in deiner Aufmerksamkeits- Hitliste zuweisen. Das wirst du aber nicht können denn eine Oneitis streift man nicht eben mal so ab.
  19. Höre auf irgendwas zu tippeln. Mach einen konkreten Datevorschlag (Wann, Was ,Wo). Wenn sie diesen zweimal ohne Gegenvorschlag ablehnt suchst du dir besser ne andere. Und ließ dich hier mal ein, das sind Basic's an denen du schon anfängst Hirnfick zu schieben.
  20. Dir fehlt einfach Comfort, aber das wurde dir bestimmt auch schon gesagt.
  21. Gute Ansage - mit der Dame würde ich mich gerne mal unterhalten.
  22. Da bin ich aber mal sehr gespannt wie es mit dieser Dame weitergeht. Pass ein bisschen auf dich auf. Einige Frauen probieren gerne Männer aus, nur um zu sehen was hinter der großen Klappe steckt. Und wenn du mal die Superlative aus deinen Texten raus lassen würdest, könnte ich die auch mal lesen ohne mich fremdzuschämen.
  23. Sam Stage

    Beim Joggen

    Lebewesen ist Lebewesen...
  24. Sam Stage

    Beim Joggen

    Gibt leider immer wieder Idioten die einfach nicht hinter ein Lenkrad gehören....
  25. Ersteres hatte ich auch schon festgestellt. Das hat mehrere Gründe. Zum ersten haben ich festgestellt das es besser ist wenn ich mich nicht mehr komplett auf eine Frau einlasse. Ich bin dann entspannter und schiebe weniger Drama (bin eher ein Achterbahn- und kein Tretbootfahrer). Die Dame ist weniger in meinem Fokus was mir eine ruhigeres Leben ermöglicht (Eifersucht, Kontorllbedürfnis, usw.). Dadurch bleibe ich mehr bei mir. Naja und mehr Abwechslung bringt so eine lockere Verbindung auch mit sich. Wenn so eine Beziehung scheitert passiert das was schon immer passiert ist: Ich hänge ein paar Wochen durch und dann geht es weiter. Mittlerweile weiß ich das immer was besseres nachkommt. Also theoretisch passiert nichts wirklich schlimmes. Trotzdem habe ich da keinen Bock mehr drauf (wer hat den schon)