JackBlack2015

User
  • Inhalte

    29
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

9 Neutral

Über JackBlack2015

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    Consulting Manager
    DJ
    Snow/Wakeboarding

Letzte Besucher des Profils

746 Profilansichten
  1. Pickup – die Isolation von sozialen Ängsten. Und warum es sich nicht lohnt. Ich gebe zu, die Überschrift klingt zunächst etwas reißerisch. Einige werden sich auf den Schlips getreten fühlen und andere werden sich mit dem Inhalt meines Posts und meiner Erfahrung bestätigen. Ich möchte hier meine Erfahrung teilen, wieviel das klassische Pickup bei mir kaputt gemacht hat und alles andere als Hilfreich war. Wie ich PUA war: Ich habe mir in meinem Leben niemals groß Gedanken um Frauen gemacht. Geboren in einer Künstlerfamilie, wuchs ich im Rampenlicht auf und entwickelte so gut wie keine Schamgrenze. Diese fehlende Schamgrenze, gepaart mit ein wenig Selbstironie und Humor, bildete die perfekte Grundlage so ziemlich jede Frau haben zu können die ich wollte. Und dabei sah ich einfach nur durchschnittlich aus und war nicht mal besonders sportlich. Ich war ein Aufreißer ohne mir es jemals bewusst zu sein, geschweige dem, dass ich damals was von Pickup gehört hatte. Ich hatte ein paar Beziehungen, die aber nie was Besonderes waren. Trotzdem habe ich jede Frau mit Respekt behandelt und wenn es mal nicht gut lief immer um die Beziehung gekämpft und nichts sofort weggeschmissen. Es war alles perfekt bis die Eine kam… Wie ich PUA wurde: Ich lernte (für meine Definition HB10) die Überfrau kennen. Jeder verschissene Zentimeter an ihr hätte von einem Sportwagendesigner kommen können. Sie war witzig, offen und der Sex war wie im Porno, nur mit mehr Leidenschaft. Die Beziehung ging zu Grunde als ich unabsichtlich den Hund der Familie überfuhr. Alle Entschuldigungsversuche verliefen im Sand und stachen eigentlich nur noch mehr in die Wunde. Ich glaub jeder Hundebesitzer kann das nachvollziehen. Ich kämpfte eine sehr lange Zeit um diese Beziehung. Das Ganze zog sich über ein Jahr und ich ging immer mehr daran zu Grunde. Ich versuchte wirklich alles und hab mich nicht auf mein Leben konzentriert! Meine Gedanken waren nur um diesen einen Gedanken isoliert, diese Frau zurückzubekommen. Es war zu der Zeit als Dating Apps langsam an Bedeutung gewannen. Ich meldete mich an und traf sehr viele Frauen. Aber egal was ich tat, es funktionierte nichts mehr. Meine frühere Unbefangenheit war verschwunden. Ich analysierte Dinge in meinem Kopf wie ein Profiler bei der Polizei und es wurde immer schlimmer. Bis ich durch einen Zufall auf ein Buch traf, welches alles veränderte: „Der Lob des Sexismus.“ Ich fing an alles aufzusaugen, studierte es. Las mich in noch mehr Bücher ein und sah diverse Videos von großen PUAs auf YouTube. Ich betrieb es so exzessiv und die Welt stand mir offen. Ich konnte scheinbar wieder alle Frauen haben, die ich mir nur vorstellen konnte. Ich hatte jeden Tag andere Frauen bei mir. Ich hatte so viel Sex, dass ich mir manchmal Krankheiten einfing, von denen ich vorher nur in diversen Witzen gehört habe. Nur langsam wurde dies zu langweilig und am Ende war jedes Loch eben nur noch ein Loch. So langsam stellte sich immer mehr eine tiefe Leere ein… Ähnlich wie es dem PUA Mystery erging, der kurz davor war sich das Leben zu nehmen. Ich war unfähig zu lieben, unfähig Frauen etwas mitzuteilen, was so viel mehr ist als Sex. Schließlich landete ich auch hier in diesem Forum, als letzte Anlaufstelle um mich besser zu verstehen, oder Dinge die ich mit Frauen erlebt habe besser zu verstehen. Am Ende, wir schreiben das Jahr 2015, war ich nur noch eine Fassade meiner selbst. Unfähig tiefe Verbundenheit zu spüren und alles freezte was nicht bei 3 auf meine Masche ansprang. Wie ich vom PUA wegkam: Als irgendwann Familie und Freunde anfingen meine sozialen Werte dem RTL Nachmittagsprogramm gleichzustellen, wurde mir klar was aus mir geworden ist. Ich war eine makellose Maschine, die keine Fehler zu lies, Dinge verbannte die nicht in mein Leben passten. Eine Freundin sagte mal, dass ich der unnahbarste Typ bin, den sie je kennengelernt hat. Als ich schließlich auf Partys ausgeladen wurde mit der Begründung das ich wieder nur irgendeine knalle, wurde mir klar, dass ich zwar funktioniere aber eigentlich nur ein Schauspieler bin, der seine Rolle perfekt spielt. Ich freezte eine Frau nicht, weil sie mich versetzt hat, ich hatte keine Dates weil ich Frauen kennenlernen wollte und ich hatte nicht Sex weil mich eine Frau anmachte. Ich lief vor mir davon… Vor meinen Ängsten! Angst vor Ablehnung, Angst vor fehlender Bestätigung! Ist Pickup erstrebenswert? Ich will Pickup nicht komplett verteufeln. Sicher gibt es da draußen ein paar einsame Wesen, denen es helfen kann, ihr Leben zu verbessern. Pickup kann auch helfen das Wesen der Frau besser zu verstehen, und für soziale Legastheniker als Grundeinstieg in soziale Interaktion dienen. Aber insgesamt ist es nur eine Anleitung, wie man seine Ängste versteckt, weil man denkt es wäre etwas Schlechtes. Ich denke das Pickup heute oder vor allem in Zukunft nicht mehr funktionieren wird. Jeder Mann will es tun und wird es tun und am Ende steht man in der Kategorie wie 80% der Männer: Man steht nicht hinter seiner Menschlichkeit! Fehler, Körbe und Abweisungen gehören zum Leben und nur an diesen kann man wachsen. Wenn Frau ein Date absagt, geht man 2 Wochen später wieder hin und fragt nach einem neuen. So lang kein richtiges NEIN kommt, macht man weiter! Aber warum sollte ich einen Menschen mit Freeze out Routinen „bestrafen“? Wo steh ich heute? Viele PUAs würden jetzt vermutlich sagen: „Boaaa, was das für eine männliche Lusche. Wo ist sein Selbstbewusstsein?“ Ich freeze niemals eine Frau, zeige, wenn ich unsicher bin und lösch nicht ihre Nummer, weil sie mal grad eine schlechte Phase hat oder mich versetzt. Wenn ich über eine Sache nachdenke, tu ich es offensichtlich. Ich versuch nicht mehr der coole Alpha zu sein, sondern bin emotional und angreifbar. Ich bin an einem Punkt wo ich menschlich bin, keine Routinen brauch und mehr zu mir gefunden habe als je zuvor. Frauen sagen heute, dass sie noch nie so einen Mann wie mich hatten und sind beeindruckt, dass ich sie niemals zu einer beliebigen mache, sondern immer zu Der Einen! Inzwischen bin ich mit einer wundervollen Frau zusammen, die mein Leben bereichert und vor ein paar Jahren einfach nur ein Pickup- „Opfer“ von mir war. Ich kann einfach nur jeden raten, wieder menschlicher zu werden. Nicht zu schnell „nach links zu wischen“ und auch mal Fehler zuzugeben. Seid Schüchtern wenn ihr schüchtern seid und hört auf mit Routinen und irgendwelchen Sets. Wenn man dieser Rolle nicht gerecht wird, ist man am Ende trotzdem kein Stück weiter. Ich glaube auch das gerade Anfänger sehr empfänglich für Pickup sind und sich am Ende mehr verbauen, als es nützt. In dem Sinne, hört auf mit Routinen und werdet wieder empfindsamer! Freu mich auf Kommentare und Kritik zu meinem Erfahrungsbericht. LG
  2. Hey Leute, mich interessiert mal allgemein wie ihr nach einem KC, Eure HBs beim nächsten Date begrüßt. Direkt einen Begrüßungskuss oder wieder etwas zappeln lassen? Und wie sind Eure Erfahrungen damit?
  3. @Patrick So habe ich das noch nie betrachet aber du hast natürlich Recht. In der Vergangenheit haben mir Abfuhren eigentlich auch immer wieder neue Türen geöffnet aber ich hab das bisher gar nicht so wahrgenommen. Und bei den wirklichen Superfrauen denkt man halt doch einen Moment zulang nach und versucht sich auf ein Set zu fokusieren. Vielleicht ist manchmal zuviel Theorie schädlich. Dein 1. Beispiel hätte meine Situation sein können... aber ich habs halt nicht gemacht weil ich das Ende eben erahnt habe, aber beim nächsten mal werde ich es halt durchziehen. In dem Moment habe ich zu viel überlegt, wie ich gegenüber den anderen Typen anders sein könnte, doch am Ende ist es wirklich völlig unnötig. Der Schock-Opener ist wirklich genial... ich glaube der hätte vielleicht funktioniert. Ich teste ihn am Wochenende mal! :)
  4. Ich würde es nicht als AA bezeichnen, sondern eher als Zeitverschwendung da ich nicht weiß wie ich den Schild durchbrechen hätte sollen (schönes Deutsch), da ja wie du schon sagst, es geholfen hätte anders zu sein. Nun habe ich aber die Typen auch beobachtet die sich ran gemacht haben. Da waren echte Deppen dabei aber auch echt coole Typen. Typen die es mit Humor versucht haben oder einfach nur dreist waren. Das war der Punkt wo ich nicht wusste mit welchem Set ich sie durchbrechen soll... Und das ist auch allgemein meine Beobachtung... Also wie soll man da noch anders sein? Deine Schocker interessieren mich, gib mal ein Beispiel!
  5. Kann ich nur bestätigen! Eine andere wichtige Sache die ich aber mitgenommen habe: Man liest hier im Forum ganz oft Dinge wie: "Lass sie gehen" "Such dir eine andere" - Diese "Wirf-Sie-Weg"-Methode, weil es nicht auf Anhieb funktioniert oder die Frau sich nicht so verhält wie man es erhofft, find ich viel zu übertrieben. Einfach mal festhalten an einer Sache und nicht gleich "nach links wischen".
  6. Hey Leute, normalerweise sagt man ja, dass die beste Zeit zum aproachen im Clubgame bis vor 2Uhr ist. Nun kommt es bei mir aber öfter vor das ich davor noch keine Lust zum flirten oder tanzen habe und mich lieber mit Freunden etc. beschäftige. (Ja, ich weiß... selbst Schuld) Nun war da gestern aber wieder eine HB10+ (ein Traum von einer Frau) und sie wurde von vielen Kerlen angesehen, angetanzt, zum Teil angegrabscht und auf Drinks eingeladen. Sie war ziemlich genervt von den ganzen Typen und hatte sichtlich die Schnauze voll. Sie stand etwas später mit ihrer Freundin am Rand und sah mich immer kurz an. Nun bin ich aber nicht zu ihr hin, da ich dachte das sie sowieso keinen Bock auf irgendeinen Kerl hat, nachdem da schon 10 dran waren. Ich habe keine Probleme Frauen anzusprechen und habe auch keine Angst vor Zurückweisung oder sonstigen Niederlagen. Wenn ich Frauen zu früher Stunde anspreche funktioniert alles super und es wird ein erfolgreichen Abend für mich aber je später es wird desto schwerer wird die Sache. Dieser Bitchshield im Clubgame ist für mich im Moment wie so eine Mauer die ich noch nie geschafft habe, zu durchbrechen. Mich würde nun mal folgendes interessieren: Wie überwindet ihr den Bitchshield zu späterer Stunde? Wie hätte ich es anstellen sollen, ohne einer von den vielen zu sein!? Dankbar für konstruktive Antworten. LG
  7. Die gleiche Geschichte hab ich auch durch. Date mit einer HB(8-9) gehabt und sie hat mich nicht einmal angesehen. Ich hatte sie schon abgehakt und das Date als verloren angesehen. 4 Tage später wiedergesehen und richtig geilen Sex gehabt. Aber selbst nach mehrfachen Treffen hat sie mir nie in die Augen geschaut sondern immer woanders hin... das hat mich wahnsinnig gemacht. Insgesamt war sie aber sehr anstrengend, da sie immer irgendwie Bestätigung brauchte. Als sie mal zickig war und ich sie gefreezt habe, hat ich sie aber verloren. Mit meiner Strategie sie zu freezen und auf unerreichbar zu machen, habe ich ihre Schüchternheit eigentlich nur bestätigt, anstatt ihr Fels in der Brandung zu sein und sie zu führen! Heute bereue ich das aber man lernt halt nie aus.
  8. Selten so einen Bullshit gesehen!
  9. Wo war eigentlich die Freundin die ganze Nacht? Hat sie die einfach allein gelassen? :D
  10. Klein anfangen! Hast du ein Problem damit Frauen z.B. an der Kasse, auf Arbeit, oder in anderen ähnlichen zufälligen Lebenssituationen "Hallo" zusagen? Wenn nicht, ist das doch schon mal ein Anfang. Weite dein "Hallo" im Alltag auf kurze Smalltalks aus! Wenn du damit kein Problem mehr hast, wendest du das an deinen heißen Studentenkolleginen an. Die sind zwar fremd aber es ist einfach ein gemeinsames Smalltalk-Thema zufinden. Mach das solang bis auch das für dich kein Problem mehr ist und es zu deinem Alltag gehört wie essen und trinken. Dann wagst du dich an fremde Frauen und du wirst vermutlich schon merken das es dir gar nichts mehr ausmacht! Eigentlich ganz einfach! ;) Zu diesem "Problem" gibt es hier aber schon einige Themen, mit zahlreichen Tipps! Hab leider grad keinen Link parat.
  11. Ich glaub du überinterpretierst gerne! Hab nie gesagt das sie mir wichtig ist. Ich will mich nur selbst weiter entwickeln und hier Erfahrungen austauschen... wozu sollte man sonst hier angemeldet sein? Und in deinen Augen ist es also gleich eine Lüge wenn man sich grob beschreibt, was bei einem am Besten funktioniert? Da frag ich mich ernsthaft wer hier ein Darstellungsproblem hat.
  12. Hey Leute, ich hatte am Wochenende ein Date, wo ich gern einen Rat von Euch hätte. Normal bin ich ein sehr humorvoller Mensch, der auch gut über sich selbst lachen kann, aber sich niemals zum Clown macht. Ich versuche immer witzige Dinge in meiner Umgebung zufinden, die ich dann meist in das Gespräch einbaue. Die meisten Frauen kann ich auf diese Weise mehr oder weniger ins Bett lachen. Nun kommt es aber auch manchmal vor, wie am Wochenende, das mein Humor überhaupt nicht zündet. Ich sitze also mit der HB8+ (23) nebeneinander auf einer Couch im Cafe, und sie sieht mich nicht mal an. Sie sitzt da, guckt gerade aus und klammert sich mit beiden Händen an ihren Kiba. Ich frage sie persönliche Dinge und sie antwortet gerne darauf und erzählt auch nicht zu knapp. Nur wird mir das ganze Date viel zu Ernst und ich versuche das ganze natürlich immer mal mit irgendwas witzigen aufzulockern. Aber egal wie witzig etwas ist... sie lacht nicht einmal! Keine Reaktion... Also fing ich an paar lustige Dinge aus meiner Kindheit zuerzählen. (Und das sind Geschichten wo sich "normale" Menschen todlachen.) Jedenfalls konnte ich da ein kleines lächeln in ihr Gesicht zaubern. Aber alles in allem, war das Date so ernst, als hätten wir vor dem Scheidungsanwalt gesessen. Wie macht Ihr das wenn Euer Humor nicht zündet und das Date zu Ernst wird? War mein Comfort zu schlecht?
  13. Könnte mir auch mal jemand verraten was Tentakel-SMS sind? :D Lese ich grad zum ersten mal!
  14. Diese Beobachtung habe ich auch schon gemacht und mehrere HBs ihrer Beziehungsgrundsätzen entweiht. Ich glaub einfach das es damit zusammen hängt, dass man ganz genau "weiß" das man keine Chance hat. Man denkt weniger darüber nach etwas zu verkacken, weil es einem egal ist ob man einen Blowout bekommt. Man ist irgendwie unerreichbar und bleibt die ganze Zeit ein Stück natural. Vielleicht wäre es gar nicht so schlecht sich alle Frauen immer vergeben vorzustellen! ;) Zumindestens bei mir hab ich mit dieser Einstellung sehr gute Erfahrungen gemacht.
  15. Wenn du dir klar bist das es eine Blockade ist, kann Hypnose helfen. Google mal nach Kim Fleckenstein (Get on Apps)! Ist eine Hypnosetherapeutin die auch Apps (Android, ios) anbietet, zum gezielten lösen von Blockaden oder Steigerung deiner Manneskraft. Natürlich solltest du nicht von heute auf jetzt einsteigen, sondern dich langsam da ran tasten und dich mit dem Thema der Suggestionen auseinander setzen. Ich hab eine ähnliche Phase durch und mir hat das sehr geholfen.