TonyD

User
  • Inhalte

    53
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     35

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über TonyD

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

562 Profilansichten
  1. Pinguin, danke das ist mir schon bewusst. Ich habe auch gegoogled, ich bin mir einfach nicht sicher ob ich das richtig verstanden habe. Ich sollte vielleicht meine Frage konkretisieren und das tu ich jetzt: Muss ich mich beim Finanzamt melden, wenn ich eine freiberufliche Tätigkeit ausüben will, bei der mein Umsatz bei vllt 8.000€ maximal im Jahr betragen wird? Soviel ich weiß muss ich kein Gewerbe anmelden. Heißt das aber, dass ich einfach loslegen kann oder muss ich das Finanzamt BEVOR ich anfange schon über meine Tätigkeit in Kenntnis setzen, auch wenn kein Gewerbe notwendig ist? Sollte ich mich erst melden, wenn ich merke, dass das ganze funktioniert und ich eine gewisse Umsatzgrenze erreiche? Ich weiß nämlcih nicht mal, ob ich Erfolg haben werde, leicht wird es definitiv nicht ;-)
  2. Angenommen ich möchte eine Tätigkeit als freiberuflicher Unternehmensberater nachgehen. Wie sieht das ganze in der Praxis aus? Als Berater in einem wirtschaftlichen Bereich zähle ich als Freiberufler, d.h. ich muss also kein Gewerbe anmelden. Aber ich muss mich dennoch beim Finanzamt melden und ihnen mitteilen, dass ich nun als freiberulflicher U-Berater starten will? Ich habe vor, das ganze neben meinem Studium zu betreiben um noch ein wenig mehr Geld zu verdienen nebenbei. Ich werde ziemlich sicher keine 10k im Jahr überschreiten. Wer kann mir helfen? Wie ist das mit der Gewerbeanmeldung, der Meldung für Steuern etc
  3. Ich habe eine Frage an euch und ich weiß nicht wo oder wen ich sonst zu so etwas befragen kann. Ich schließe derzeit mein Master-Studium ab in BWL mit 1.2 - allerdings habe ich im Vergleich zu meinen Kommilitonen keine zig Praktika gemacht. Ich habe eigentlich gar keins gemacht bisher. Dafür war ich die ganzen Jahre selbstständig und habe mir das Studium bzw. meinen Lebensunterhalt damit finanziert. Mit selbstständig meine ich jetzt aber nicht, dass ich eine komplette Firma aufgezogen habe und irgendwelche riesen Umsätze gemacht habe. Ich war einfach als Online marketer oder affiliate marketer tätig und habe mir während des Studiums Geld verdient, mal 500€, mal 1-2k€ im Monat. Wie kann ich sowas denn am besten einarbeiten in meinen Lebenslauf? Ich habe leider keine Ahnung, wie man sowas richtig in Szene setzt. Ich habe schon Versuche gestartet und mich auf Praktikumsplätze beworben bei mittelständischen bis großen Firmen, die aber kein Interesse hatten, owohl die Praktikumsplätze teilweise für Digital Marketing, Marketing, etc. waren. Wie müssen da die Referenzen aussehen, wenn ich z.B. digitale Produkte über Digistore oder Clickbank vertrieben habe?
  4. Ich bleibe bei einer Limited. Wenn jemand seriöse Dienstleister kennt die ein Office stellen für eine Firmengründung oder es in der Firmengründung inkludiert ist, der darf sich gerne bei mir melden
  5. Bevor du mich als Moderator so anfährst solltest du erstmal meinen post lesen und dich nüchtern über die Vorteile informieren statt direkt in die Offensive zu gehen und mir Dinge zu unterstellen
  6. Weil eine Limited günstig zu gründen ist und man in Deu mit einer GmbH mit seinem gesamten Vermögen haftet.
  7. Hey ihr Businessbegeisterten! Ich möchte gerne eine Firma eröffnen undzwar eine Limited in England. Allerdings habe ich gehört dass man dort ein Office oder eine Adresse haben muss? Wie kann ich als Deutscher eine Ltd dort eröffnen lassen am besten Online samt Bank Konto? Ich habe auf google viele Dienstleister gefunden die so etwas anbieten aber die sehen allesamt unseriös aus.
  8. OK. Dann erklär mir mal, wie du auf sowas reagierst? Ich persönlich bin übre die letzten 4 Jahre ca. durch verschiedene Stadien gegangen. Erst war es Peinlichkeit, ich hab mich geschämt ohne Ende. Dann habe ich versucht das ganze humorvoll zu betrachten, hat auch geklappt weil ich eigentlich mein Leben lang nen Sinn für Humor hatte, und mich selbst gut auf die Schippe nehmen konnte. Dann kam ne Phase, wo mir wirklich alles am Arsch vorbeiging, also solche Reaktionen oder so, da dachte ich mir nur WTF und das wars, aber relativ kühl und zügig damit klargekommen weil ich schon trainiert war. Und jetzt eher noch so ein WTF und halt Gedanken wie "Wie kann man nur so unhöflich sein, tickste noch ganz sauber?" Ich scheine im Übrigen da nicht der einzige zu sein, ich habe auch schon miterlebt, dass andere sich auf den Schlips getreten gefühtl haben, wenn ein Mädchen total überreagiert hat nur weil sie angesprochen worden ist. Gerade gestern habe ich mir ein Video von einem bekannten PUA angeschaut der einen Kerl gecoacht hat. Der typ war wirklcih sau sympatisch, ziemlich schüchtern und eher fragil. Er spricht eine Frau auf der Straße an und sie ist so brutal abweisend und macht sich auch noch lustig über ihn. Der arme Typ hat natürlich versucht das nicht ernst zu nehmen, klappt ja auch relativ gut am Anfang. Aber die Kommentare haben da eben auch Bände gesprochen und soziemlich meine Meinung wiedergespiegelt. Wie kann man mit sowas klarkommen?
  9. Hm irgendwie kommt nicht gaanz durch was ich meine: Herzdame, es geht mir nicht darum was die Frau von mir denkt, ich könnte weniger nen Scheiss darauf geben. Es geht um die ART von diversen Frauen, die sich aufführen, als wären sie was ganz besonderes und legen dabei noch eine respektlose Art an den Tag. Ich geb dir mal ein Beispiel, damit du das verstehst. Du gehst in einen Club, siehst nen Kerl, der dir gefällt. Du sprichst ihn an. Wie reagiert er darauf? In den allerseltensten Fällen wird er dir sagen "Verpiss dich". Nur so als Beispiel. Ist dir bewusst das sowas Männern viel viel öfter passiert? Ich war ziemlich häufig mit Jungs unterwegs, die, gerade wohl weil sie Anfänger waren oder wenig Achtung vor sich selbst ausgestrahlt haben, so behandelt worden sind. Ich war schockiert ehrlich gesagt. Das wäre auf dich umgemünzt so: Du gibst dir Mühe, gehst auf einen Kerl zu, der dir gefällt. Der guckt dich an, lacht dich aus und sagt so "Oh mein Gott, verpiss dich einfach". DAs sind die Situationen, von denen ich rede. Natürlich kommen sie nicht häufig vor, aber sie können definitiv vorkommen, zumindest da, wo ich mich aufhalte. Was sagst du dazu? Ich mein, hast du Selbstrespekt und gehst dann weg (oder Ähnliches) oder findest du das allen Ernstes lustig und lässt dich vor und vorallem von solchen Menschen verarschen?
  10. Ich mache seit knapp 5 Jahren Pickup, bin sicherlich kein Anfänger mehr ;) Lay Count ist auch relativ hoch, ich will mich dazu aber nicht äußern. Nee, irgendwie versteht ihr das falsch, ich weiß auch nicht wieso. Es geht nicht um Feedback per se, das habe ich doch schon ewig abgelegt. Klar, keiner mag es abgelehnt zu werden, du nicht, ich auch nicht, niemand. Es geht mir einfach um die Art von Ablehnungen usw. Es geht um gewisse Grenzen, die man sich stellt und was man mit sich machen lässt. Vor ca. 4-5 Jahren habe ich viel mit mir machen lassen, gerade weil ich halt ein Newbie war und vor mir selbst auch keinen Respekt hatte. Mit der Zeit hat sich eben genau das geändert. Ich habe doch extra beschrieben was ich meinte, es geht in erster Linie um respektlose Frauen. Stell dir vor du gehst am Wochenende weg und sprichst eine Frau an. Sie guckt dich an, lacht dich aus und zeigt mit dem Finger auf dich und ihre Freundinnen lachen dich auch richtig schön aus. Mri sind solche Sachen zwar nicht passiert, allerdings habe ich das selbst miterlebt. Wie würdest du da reagieren? Darum gehts! Kein Kommentar. Mache PU schon seit Jahren lol
  11. Es hat null mit dem Erfolg bei Frauen zu tun. Es geht mehr um den Respekt bzw. das man eine gewisse Würde hat, die man wahren möchte. Das ist doch eigentlich ganz nromal. Oder geht dir einer ab wenn dir ein Mädchen z.B. ein Getränk über dne Kopf schüttet und dich auch noch dabei auslacht? Das ist was ich meine. Wenn dir so etwas feierst und du das auch noch feierst, wäre das in meiner Welt nicht normal ;)
  12. Wow, ich merke gerade wie sehr es mir geholfen hat, dass mal so herunterzuschreiben. Ich habe das Gefühl dass es mir viel mehr Kontrolle gibt und ich nicht mehr so festgefahren bin in meinen Reaktionen, weil ich mir das Ganze einmal bewusst vor Augen geführt habe .
  13. Ich habe mal eine Frage an euch. Mir ist aufgefallen, dass meine Persönlichkeit eine Entwicklung annimmt, die nicht so in die Richtung geht die ich mir erwünsche. Ganz kurze Vorgeschichte: Ich war damals Mobbingopfer, hatte immer wenig selbstbewusstsein, war "hässlich" (nie um mein äußeres gekümmert, etc). Irgendwann habe ich angefangen hart an mir zu arbeiten, wirklich hart. Viele viele Jahre - ich habe viel Pickup betrieben, intensiv. Dann habe ich mich meinem Lifestyle und meiner Karriere gewidmet und ein ordentliches Level erreicht. Hinzu kam dann Fitness, um alles ein wenig abzurunden. Jetzt bin ich emotional, finanziell und optisch weiter als ich es je für möglich gehalten hätte, ich merke das an der Reaktion der anderen usw. (werde mit "Respekt" behandelt, bin beliebt etc.) Nun das Problem: Es scheint mir wohl ein wenig zu Kopf zu steigen. Ich bin mittlerweile sehr selbstbewusst, traue mir extrem viel zu, habe auch ziemlich viel erreicht und mir immer wieder bewiesen das ich es kann. Ich habe also großen Respekt vor mir, aber ERWARTE auch den Respekt von anderen, besonders wenn ich das Gefühl habe, dass sie "unter mir stehen" (Ich weiß, das ist nicht die feine Art, aber es passiert automatisch). Besonders schlimm ist es wenn ich abgelehnt werde vor Freunden im Club von Mädchen, bei denen ich ganz genau weiß das ich im direkten Verglecih über Ihnen stehe. Ich weiß das klingt komisch, ich mache das nicht bewusst. Dieses Gefühl ist einfach da, permanent. Ohne Alkohol oder Drogen. Damals hat es mir 0 ausgemacht, hatte ja kein Ego, war ein niemand. Jetzt ist es fast schon erniedrigend für mich, wenn ich so ein Clubweib ansprechen will (wohne in einem ort, wo die Frauen relativ asig sind leider. Wenns irgendwelche extrem heiße Mädchen wären die zudem noch karrieretechnisch oder intelligenzmäßig was drauf haben, hätte ich GAR kein Problem mit ablehnungen!) Am allerschlimmsten ist, wenn die Abfuhr besonders krass und erniedrigend ist. Es kommt selten vor vermutlich weil ich Confidence ausstrahle oder so. Aber wenn es mal vorkommt, pisst mich das gewaltig an, ich meine wirklich krass. Ich würde niemals total ausrasten oder so, aber ich muss schon sagen dass es mich sauer macht... Waskann ich nun tun? Ich habe schon versucht mich damit anzufreunden mein Ego komplett zu droppen aber in mir sträubt sich wirklich jede Faser dagege. Ich will keine einzelne Zelle meines Körpers für asige Clubweiber verändern und ncoh weniger will ich mich erniedrigen lassen und es auch noch "lustig" finden. Diese Probleme hatte ich damals nicht, da konnte jede mit mir umgehen wie sie wollte, mittlerweile hat es sich wirklich extremst verändert.
  14. Wow neice, ich muss ehrlich sagen, ich habe bei sehr vielen (eigtl bei allen) deiner Punkte innerlich zugestimmt und genickt. Feiner Beitrag bisher :) Ich sehe das haar genauso. Der Einstieg in den Infoprodukte-Markt ist viel zu einfach, darum gibts auch eine todes Konkurrenz, ein extremes Überangebot an minderwertigen e-Produkten. Bei Import und Verkauf ist da die Hürde denke ich mal höher, weil physische Produkte generell gedanklich schon mit mehr Aufwand und Kosten verbunden sind. Ich neige dennoch in den Infoprodukte-Markt zu gehen, da ich damit schon gute Erfahrungen verbuchen konnte. Allerdings, wie schon angedeutet von dir, eher in eine spezielle und kleine Nische. Bin immernoch offen für Ratschläge, Fragen, eventuelle Joint Ventures oder gegenseitiges Anheizen bis das Ziel erreicht ist! Lets do this
  15. Hey hey, dieses Unterforum versammelt ja Leute, die Lust haben ein Internet-Geschäft aufzubauen. Ich bin einer von denen! Ich habe relativ viel Erfahrung sammeln können, aber offenbar noch nicht genug um wirklich rein vom Internet leben zu können. Ich hatte phasenweise Geld verdienen können, das einzige Problem war eben, dass es nur phasenweise war. Ich möchte jetzt wieder starten, diesmal richtig. Ich bin am Überlegen ob es wieder in die Richtung Infoprodukte gehen soll oder Dropshipping/eCommerce mit eigenem Online Store und physischen Produkten die ich importieren lasse aus China. Gibt es Leute, die ebenfalls motiviert sind und durchstarten wollen? Ich hätte Lust mich mit gleichgesinnten auszutauschen um sich gegenseitig anzuheizen oder eventuell sogar ein kleines Team zu formen, wo alle an einer Vision arbeiten und am selben Strang ziehen, das wär natürlich das Optimum.