spirou

Member
  • Inhalte

    290
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     986

Ansehen in der Community

184 Gut

Über spirou

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

3.878 Profilansichten
  1. Ja, Egoiste ist Mega/großartig/liebe auf den ersten Blick! Habe es auch zu hause und sehe es wie du, dass es etwas ganz besonderes ist! L'Homme Idéal kann man aber echt gut im Alltag tragen mMn. Ist aber immer so, dass die Winterdüfte viel eleganter riechen.
  2. L'Homme Idéal von Guerlain. Ich benutze das Eau de Toilette und liebe es! Ist einer meiner Lieblingsdüfte und trage ich gerne im Alltag. Würde aber auch darüberhinaus sehr gut passen. Einfach mal testen. Könnte sein, dass dir zu gefällig und mit zu wenig Kante ist. Wahlweise EdP u. ä. testen, die beim Dufttest schon in der Kopfnote kräftiger wirken. Ansonsten von Dsquared²: He Wood oder Rocky Mountain Wood. Habe ich momentan selbst nicht daheim, sind aber positiv in Erinnerung geblieben und mögliche zukünftige Käufe. Eins von beiden fand ich aber viel besser. Weiß leider nicht mehr welches es von beiden war 😅
  3. Bleibt bei der Metamorphose einer Raupe zum Schmetterling die Persönlichkeit/Erinnerung (gibt es hierbei sowas überhaupt?) der Raupe erhalten oder ist es dann ein völlig neues Lebewesen?

  4. - zu lange Ärmel - zu tief sitzende Hose => komische Proportionen - zu breite Schultern - am Bauch evtl. zu eng (kann man nicht ganz so gut beurteilen, da ein Arm oben) - oberer Knopf des Jacketts ist zu hoch - Krawatte zu kurz gebunden - mieser Krawattenknoten - Hose wirkt wie eine Baggy - minderwertige Schuhe
  5. Man verliert pro Tag ca. 100 Haare. Ist völlig normal. Plus das, was Calara sagt. Meinst du denn, dass du viel mehr als 100 Haare pro Tag verlierst? Wie macht es sich bemerkbar?
  6. Wir befinden uns auch im Style-Forum. Die Sache ist doch die, dass aussehen zu einem gewissen Maß subjektiv ist und nicht beeinflussbar ist (wenn man Operationen mal außen vor lässt). Es bringt nicht wirklich etwas dieses zu bewerten. Sieht man auch an User Hypersensibel, der für mich einfach nicht wirklich überragend im Aussehen ist (kein Angriff oder so), sondern Durchschnitt. Kenne genug Männer, die richtig attraktiv sind und sehr viel weniger Mädels haben. Was man aber ändern kann und auf Fotos sieht, ist Ausstrahlung, Haltung, Kleidungsstil etc. Und dieses kann man gut ändern und bringt auch gleich Mehrwert mit. Ist wirklich toll, dass du ihm etwas nettes schreiben wolltest, leider bringt ihm das nicht wirklich etwas. Darüberhinaus ist es eben nie(!) ein Selbstläufer. Gerade für Männer nicht, wo es eine durchschnittliche Quote von 10 % bei den guten gibt (ohne Vorauswahl der Mädels meine ich). Überall sonst wäre man damit super schlecht unterwegs. Eine Klausur würde man damit garantiert nicht bestehen und im Sport wäre man damit nichtmal Amateur. Wobei man hier damit sehr erfolgreich ist. Wäre menschliche Interaktion so berechenbar und nicht komplex, müsste es dieses Forum nicht geben und es gäbe auch keine Kriege mehr. Psychologie wäre dann übrigens auch als Fach abgeschlossen. Man sollte den Leuten auch keine falschen Hoffnungen machen. Sowas enttäuscht dann sehr viel mehr, wenn es nicht so läuft und man fängt an, an sich zu Zweifeln. Wir sind hier doch in einem Forum, wo Ehrlichkeit, egal wie hart sie ist, gelebt werden sollte/wird. Ansonsten ist man doch bei Planet Liebe richtig, wo du Ratschläge à la „Sei einfach du selbst“ bekommst. Und dann wird sich gewundert, warum nichts läuft, obwohl man nie ein Mädel angesprochen hat. Ich halte es eben deshalb für „gefährlich“ sowas zu schreiben. Ist nämlich auf einer ganz anderen Ebene als „Ich finde, dass du sehr attraktiv bist und wahrscheinlich sehr gut bei Mädels ankommen wirst“. Übrigens musst du dich auch nicht angegriffen fühlen, falls dem so ist. War nicht so gemeint, wenn du es so empfunden hast. Deine Antwort lässt aber etwas darauf schließen. Habe es mehr mit einem Augenzwinkern geschrieben, um darauf aufmerksam zu machen. Finde, dass sich das Forum zu sehr auf diese oberflächlichen Eigenschaften zu konzentrieren droht. Dass ist aber etwas, dass nur ein Teil des Gesamtbildes ausmacht und deshalb sollte man in den Subforen auch über den Tellerrand gucken dürfen und sogar sollen. Seine Haltung ist z. B. wie Rudelfuchs schon sagte, nicht gut. Sowas lässt auf ein evtl. Inner-Game-Problem schließen und sollte erwähnt werden. Ob es stimmt, muss dann der User selbst überlegen, da wir ihn (wahrscheinlich) nicht persönlich kennen. Sind jetzt so meine Gedanken zu dem Thema und hoffe, dass es nicht zu wirr ist. Wieso denkst du das? Wieso wirke ich so? Nur aufgrund des postes oder allgemein auf meine Beiträge geschlossen? Interessiert mich wirklich! Aber schonmal ein kleiner Spoiler: Ja, bin ich. Gerade in diesem Bereich, weil es super viele Meinungen gibt, die sich teilweise oder ganz widersprechen und man aufgrund von Erfahrungen paradoxerweise widersprechende Sachen erlebt hat. Da fragt man sich doch zwangsläufig, was denn nun richtig bzw. eher richtig ist und worauf man eben sein Fokus richten sollen. Was eben auch zu einem selbst besser passt. Ist gerade in meinem Alter (26) aber ganz normal wie ich gelesen und erfahren habe. Man ist eben in diesem Alter noch kein gefestigter Mann, sondern man fängt da gerade erst an sich in die Richtung zu entwickeln; Meinungen zu festigen, Werte aufstellen, Rastlosigkeit aufgeben und ein Gefühl der Verantwortung für sich selbst zu entwickeln. Und dahin entwickele ich mich auch, indem ich hier einfach offen meine Gedanken schriebe, egal wie falsch oder richtig sie sind. Bin natürlich Einsichtig, falls ich falsch liege und mir eine Korrektur als Antwort gegeben wird. Vielleicht wirke ich auch deshalb so, weil ich von dogmatischen Ansichten nichts halte und auch gerne meine Meinung zu Themen ändere, wenn mir plausibel dargelegt wird, warum ich mich geirrt habe. Es tut auch gut, einfach so zu antworten, was man denkt, ohne sich Gedanken zu machen, wie es rüberkommt. Da habe ich mittlerweile sehr große Fortschritte gemacht und mich deshalb in die Richtung bewusst leben bewegt. Wenn mich deshalb jemand nicht mag oder nicht will, ist es zwar immer noch etwas schade, aber mir macht es kaum noch etwas aus. Ich hoffe damit jedenfalls Menschen anzuziehen, die mich dann genau so mögen wie ich bin. Dafür bin ich dann zufrieden und es zeigt keine wertvolle Energie. PS: Diesmal darfst du mir auch antworten und muss mich nicht ghosten, wenn ich dir eine Frage stelle 😉
  7. Also ist Persönlichkeit, stimme, das sprechen, Wertvorstellungen doch unwichtig. Man! Hätte ich das mal früher gewusst, dann hätte ich das Geld, welches ich in LdS investiert habe, lieber in Steroide investiert 😊 (Kann Spuren von Sarkasmus enthalten) Jetzt mal ernsthaft: Finde, dass man sowas nicht schrieben sollte, wenn man die Person nicht persönlich kennt. Vielleicht redet er super monoton (grüße an viele Profs 😉) und/oder Langweilig? Hat vielleicht eine Stimme wie Zed aus Police Academy und/oder die Persönlichkeit von Stalin? Weiß man nicht und deshalb sollte man dazu schweigen, wenn kein persönlicher Kontakt herrscht. Außer Frauen sind mittlerweile wirklich so weit, dass ihnen aussehen alleine ausreicht? Dann ist die Welt ja noch verkorkster als gedacht und ein trotziges drücken des roten Knopfes von Trump wäre Karma in ihrer reinsten Form.
  8. Ne. Es ist eher so, dass die Frau entscheidet, dass es eine Beziehung geben wird. Die Männer sind aber darüber so glücklich, dass sie eben jede nehmen würden, die nicht gerade Golum aus dem Gesicht geschnitten ist. Sie machen da einfach passiv mit, weil es ja dazugehört, eine Beziehung zu haben und eben die anderen typischen Gründe. Es ist für sie paradoxerweise besser in einer miesen Beziehung zu sein als alleine. Und dabei verzichten sie gerne auf Freunde und Familie, nur um an die Pussy zu kommen, die sich aber nach und nach schließt.
  9. Die meisten frühen dafür auch super miese Beziehungen, wenn man das immer noch so nennen kann (ist nämlich für manche die reinste Hölle!). Es sind dabei in den seltensten Fällen die Männer, die hier die Frauen auswählen, sondern es sind die Frauen die hier auswählen. Der Mann nimmt sie dann einfach, weil es eben "dazu gehört" eine Beziehung zu haben. Der Teufel aka der durchschnittliche Mann frisst in der Not eben die fliegen. Super vieles ist auch fake (Händchen halten in der Stadt, Spaß haben etc.). Die meisten sind in ihren Beziehungen nicht wirklich glücklich. Gerade bei wenig "Erfolg" neigt man leider schnell dazu, Sachen die man nicht hat, zu idealisieren. Was hinter den Kulissen abgeht, weiß man leider nicht. Wenn man nach Therapeuten geht, ist dies alles andere als rosig. Wie die kleine idyllische amerikanische Vorstadt oder Instagram => Mehr Schein als Sein! Es ist mehr ein Symbol (für die Gesellscht -> Norm) als echtes mögen. Deshalb sind auch viele Männer so überrascht, wenn die Beziehung quasi von heute auf morgen in die Brücke geht. Von der Einstellung, dass man Erfolg hat, wenn man eine Frau kriegt, sollte man sich sehr weit distanzieren. Nur, weil sie mit dir Dates hat, mit dir ins Bett geht und dich sogar heiratet, heißt es eben nicht, dass sie dich mag. (Vgl. Fünfzehn Lektionen von Pook)
  10. @Thxggbb Habe mir gerade die Chats durchgelesen, die du als letztes gepostet hast. Fuck! Ich bin echt neidisch Aber nicht so, dass ich es dir nicht gönnen würde, sondern so, dass ich auch gerne so schreiben könnte, so kreativ wäre und an solche Mädels geraten würde! Sehr geil!
  11. Ok, dann meinen wir das gleiche