1. Vorherige Kommentare anzeigen  10 weitere
  2. apu2014

    Ich finde, ihr macht es euch zu leicht. Er beobachtet eine Änderung des Verhaltens.
    Die würde ich nicht ignorieren.

    Ganz allgemein: Ja, es hat etwas zu sagen.
    Aber wie immer: Es kommt darauf an.

    Im Regelfall (höhö) kann man die Emotionalität/Femininität der Frau im Umgang mit dir als einen Indikator nehmen, wie anziehend sie dich findet.

    Beispiel:
    Stell dir vor, du bist in einer Bar. Mit dir ist sie nüchtern und neutral, fast schon "kalt", und mit einem anderen Mann ein paar Minuten später ist sie aufgedrehter, fröhlicher, will ihm unbedingt etwas erzählen, will einfach in seiner Nähe sein und lächelt ihn immer an (Smileys + Emojis) und kichert viel.
    Und wenn sie kurz danach wieder mit dir redet, ist sie wieder deutlich weniger emotional "investiert".
    Zu welchem Mann fühlt sie sich wohl mehr hingezogen?

    => Frauen versuchen, dir mit dem Zeigen ihrer Gefühlen (oder auch dem Nicht-Zeigen jener) etwas indirekt zu vermitteln.

    Es gibt oft Fälle, wo Frauen erst sehr aufgeregt Texten, dann mit der Zeit kalt werden und dann plötzlich wieder emotional involviert schreiben, aufgeregter, nachdem sie z.B. spitz bekamen, dass du letzten Donnerstag mit einer anderen Frau unterwegs warst. 
    Hat ja Gründe.

    Smileys und der ganze andere Kram sind Hilfsmittel, um besagte Emotionalität zu übermitteln.
    Die werden zwar nicht von allen genutzt und es variiert auch in ihrer Nutzung.
    Aber wenn Versuchsobjekt "Mädchen A131" eben zuvor ihre Emotionalität mit besagter visueller Unterstützung versuchte zu übermitteln und dies dann nicht mehr tut, sollte er sich Gedanken machen, wieso.

    Ich merke bei meiner Freundin genau, wenn sie grade super aufgeregt ist, sich über etwas freut o.ä.
    Frauen verstehen es sehr gut, anhand von Text + visueller Hilfe ihre Gefühle zu übermitteln.

    Der TE macht gerade eine ähnliche Beobachtung.

    Beachte dabei:
    Wenn sie besagte Gefühle nun in irgendeiner Form nicht mehr zeigt (ob schriftlich oder Text), kommt es auf die Umstände an. 

    Hattet ihr z.B. noch keinen Sex, kann das entweder daran liegen, dass sie dir zeigen will, dass da kein Interesse (mehr) ihrerseits besteht. Du bist ihre Gefühle gerade nicht "wert".

    Wenn ihr schon Sex hattet und Bindungsversuche ihrerseits sind zuvor gescheitert, kann dieses "Vorenthalten" der Feminität/der Gefühle ein "Schritt zurück" sein, um dich dazu bewegen, zwei auf sie zuzugehen, weil du den Verlust dieser dir zuvor entgegengebrachter Gefühle nicht verkraftest.

    Was bei Erfolg witzigerweise dazu führt, dass sie dich als schwächer ansehen wird, weil sie mit dem Entzug dieser Emotionalität den Verlustangst-Knopf sowie den "Kleiner-Junge-braucht-Mami-Ersatz-Schalter in dir erfolgreich drücken konnte.
    Sie hofft also eigentlich, dass das nicht klappt.
    Ein Shittest in diesem Fall.

    Ergo: Ja, es hat i.d.R. etwas zu sagen, wie Frauen mit dir kommunizieren. Smileys und bla sind ein Mittel, ihre Gefühle auszudrücken. Tut sie das nicht (mehr), ob in der Bar oder per Text, hat das Gründe.
    Tat sie es zuvor und tut es dann nicht mehr, hat das auch Gründe.
    Du machst es richtig, diese Verhaltensänderung zu beobachten und nicht zu ignorieren.

    Eine Beobachtung und anschließende Reflektion des eigenen Spiels ist KEIN PDM.
    Sondern vielmehr ein notwendiges Tool, um seine Beziehungen zu warten.

    Ist deine Freundin z.B. neuerdings irgendwie gereizter? Denk' halt nach, wo das herkommt. Hast du dich körperlich gehen lassen? Bist grad weniger ambitioniert und hast gerade nicht den Fokus auf die Ziele, die du für euch definiert hast? usw. usw.

    => Als Mann musst du immer dem "Underlying Issue" auf die Spur kommen.

    Grundsätzlich Beobachtungen zu ignorieren, aus Angst, in den PDM-Modus zu verfallen, und es daher erst gar nicht tun, ist genau das selbe wie sich grundsätzlich zu einer Frau emotional distanziert zu halten, aus Schiss, "verletzt" (mimimi) zu werden.

    => Das grundsätzliche Augen-Verschließen verhindert, dass man dem Underlying Issue auf die Spur kommt.
    Hier offenbar Fehler in seinem Textgame.

    Der Großteil der Aussagen hier ist PDM-Paranoia-Schiss, die verwandt ist mit Shittest-Paranoia-Schiss, Führungsverlust-Paranoia-Schiss u.dgl.m. 
    Es ist ein Unterschied, ob man sich wirklich unnötig das Hirn zerfickt oder ob man sich etwas nüchtern wie ein Wissenschaftler anguckt und nach der Ursache forscht.
    Nüchtern und rational den Underlying Issue sucht, OHNE sich emotional-panikartig und verlustangstgetrieben ihr Verhalten zu analysieren.
    Und den Kurs entsprechend wieder anzupassen.

    Ihm ist ein sich wiederholendes Muster aufgefallen und fragt diesbezüglich nach anderen Erfahrungswerten, um seine Hypothese entweder zu untermauern oder zu verwerfen. Und dann weiterzuforschen.
    Ich hoffe, der TE macht damit weiter. Er macht das richtig so.

    Sagt viel aus mMn, dass der grundsätzliche Tenor hier lautet: "Mach's gar nicht erst!"


  3. JaWe

    Oh wei...Wie kann man sich über verwendete Smileys und oder „schreibintervalle“ nur so ne Platte machen? Das ist meist das Anfang vom Ende. Triff sie, dann weißt du woran du bist. Ich persönlich schreib sehr wenig mit dem aktuellen HB, aber weißt du was? Es fühlt sich gut an. Bin doch kein Teenie mehr...