starryeyed

Rookie
  • Inhalte

    2
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     44

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über starryeyed

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female

Letzte Besucher des Profils

299 Profilansichten
  1. Hey, erstmal vielen Dank für eure Antworten! Melde mich jetzt erst, da ich leider in letzter Zeit etwas Stress mit gesundheitlichen Problemen hatte, ist aber soweit alles gut. Das Motto "die Welt geht davon nicht unter" gefällt mir sehr gut, sowas in der Art habe ich mir auch schon oft gesagt, wenn irgendwas nicht geklappt hat Werde auf jeden Fall versuchen eure Tipps umzusetzen :) Mit dem Alkohol habt ihr natürlich recht. Bei mir ist es aber schon so, dass ich glaube, dass die meisten mich betrunken lieber mögen als nüchtern, und ich mich selbst auch. Einfach weil ich mit Alkohol erst "normal" werde. Mache mir aber keine Sorgen, dass ich wirklich alkoholabhängig werde, zum Beispiel würde ich auch nie allein trinken. Das Problem bin ich selbst, mein Selbstwertgefühl ist einfach mehr als am Boden, deswegen fällt mir leider auch keine Sitatution ein, in der ich wirklich selbstsicher war :/ Ich bin aber momentan dabei mir einen Therapieplatz zu suchen, allein werd ich das wohl nicht in den Griff kriegen. Es klingt sehr bescheuert, aber bald ist ja schon die 'Einschulung' und mich quält gerade besonders eine Frage... das wird dann so ablaufen, dass die Direktorin ne Rede hält und so weiter, dann werden die Klassen einer Lehrkraft zugeteilt und sobald das alles geklärt ist, geht man zusammen zum Klassenraum. Und ich frage mich halt, wo soll ich mich hinsetzen??? :D Die kennen sich ja alle schon und dann will ich mich ja zum Beispiel nicht unabsichtlich irgendwie zwischen Leute drängen, die eigentlich unbedingt zusammen sitzen wollten. Ihr kennt das sicherlich noch, dieser Stress dann immer.. :D Also, einfach irgendwo komplett an den Rand? Ist ja auch irgendwie doof xD
  2. Hey :) da ich die 12. Klasse der Fachoberschule freiwillig wiederhole, werde ich in ca. 6 Wochen vor einer fremden Gruppe Menschen stehen, die sich alle schon ein Jahr kennen. Ich habe jetzt schon Angst, dass ich mir direkt am ersten Tag die Chance auf wirkliche Akzeptanz und Freunde in dieser Klasse durch meine zurückhaltende Art kaputt mache. Geht schon bei diesen Vorstellungsrunden los, mein Herz klopft und ich rede wie der letzte Trottel. Vor Präsentationen trinke ich sogar Alkohol, um lockerer zu sein. Auch wenn mich jemand anspricht, den ich nicht kenne und noch andere dabei sind, die meine Antwort mitbekommen werden, bin ich wie blockiert... ich spreche unsicher und leise, mein Gesicht und mein Lächeln verkrampft sich. Dadurch wirke ich natürlich komisch auf andere, das würde ich gerne vermeiden.. Noch etwas zu meiner Person: ich bin weiblich und 19 Jahre alt, stehe auf Frauen (was die Situation nicht einfacher macht, weil die Klasse hauptsächlich aus Mädchen besteht:D). Bevor ich allerdings versuche hier was über Verführung zu lernen, sollte ich wohl erstmal an mir selbst und an meiner Schüchternheit arbeiten. Innerhalb von 6 Wochen wird es nicht möglich sein, mein Selbstbewusstsein auf ein gutes Level zu bringen, trotzdem wär ich sehr dankbar wenn vielleicht jemand ein paar Tipps für mich hätte, wie ich mich verhalten sollte etc, wie ich trotzdem bei fremden Menschen möglichst normal/gut und nicht mehr so unsicher rüber kommen kann.. :)