DramaQueen007

PickUp Cat
  • Inhalte

    740
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     2.439

DramaQueen007 gewann den letzten Tagessieg am April 30 2018

DramaQueen007 hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

927 Super

2 Abonnenten

Über DramaQueen007

PickUp Cat
  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.781 Profilansichten
  1. Ohne Witz, ich dachte, ihr seid noch in der schule und maximal 16 Jahre alt. Bin etwas geschockt. Mit 30 Jahren gibt man sich noch so einen Kindergarten?! Ihr solltet beide etwas entspannter werden, was den Umgang mit Ex-Partnern angeht. Sonst endet das immer in solchen Dramen.
  2. Ich rieche hier eh einen Troll.
  3. Wahrscheinlich interessiert er sich für dich, weil die eine junge neue Kollegin bist. Außer Sex wird sich aber nichts entwickeln. Bist du bereit, deine Ehe und den Job für den Fick zu riskieren? Wenn ja, private Nummern tauschen und nach der Weihnachtsfeier heißt es uuuuuuups.
  4. Wie spritzt du ihr dann auf den Rücken? Die Ausrede war doch, dass du zu viel Testosteron hast. Dann sagst du, dass du sie jeden Tag besamst. Aber ohne selbst Hand anzulegen. Und trotz täglichem absamen, bist du immer noch zu geladen? Klingt alles unglaubwürdig bzw. nach zurechtrationalisierung, sorry. Wenn dein einziges Problem der Samenstau ist, wichs halt mehr.
  5. Du sagst "ist nur Sex". Deine Freundin sieht das offenbar anders. Warum respektierst du das nicht? Wenn dir Sex wichtiger ist als sie, warum trennst du dich nicht?
  6. Ja, was denn nun?
  7. Nur in dem Sinne, dass eine Pilzinfektion ausbricht, wenn du Geschlechtsverkehr mit jemandem hast, der selbst infiziert ist. Weil es dann zu viele Sporen sind. Hat eine kurze Google Recherche ergeben. Dann meinte ich halt irgendwas anderes, was man sich auf der Toilette über Keime oder whatever einfangen kann. Kann man sich da etwas einfangen? Mittlerweile bin ich selbst verwirrt. Aber wird ja nicht umsonst vor den unsichtbaren keimen auf öffentlichen Toiletten gewarnt. Fand das aber immer nicht so dramatisch, weil ich ja nicht mit meiner muschi über den Toilettensitz rutsche und einmal alles abwische, sondern allerhöchstens mit meiner Oberschenkelhaut berühre. Und Hände (die danach mit Schleimhäuten in Kontakt kommen könnten) werden danach ja gewaschen. Hätte die Freundin vom Te einfach nur einen scheidenpilz, hätte der Arzt das direkt vor Ort erkannt. In jungen Jahren dachte ich, ich hätte einen und die Ärztin hat einen Abstrich gemacht, unter dem Mikroskop geschaut und es war keiner. Das jucken ging auch schnell wieder von allein weg nachdem ich andere Tampons verwendet habe. Ich weiß nicht, was man sich außerhalb vom Geschlechtsverkehr so alles einfangen kann, was ein Arzt trotzdem als tripper diagnostiziert. Mir kommt es unwahrscheinlich vor, dass ein Arzt es für tripper hält, tripper im Labor diagnostiziert wird und es dann magically doch was ganz anderes war.
  8. In der Tat war mir nicht bewusst, wie schnell man sich einen Pilz einfangen kann. Ist mir noch nie passiert und ich sitze auch auf öffentlichen Toiletten auf der Brille und mache nicht die hänge-in-der-luft-muschi. Aber nur weil es mir noch nie passiert ist, trifft das natürlich nicht für alle zu. Natürlich meinte ich aber eine ernsthaftere Erkrankung, die auf die Symptome zutreffen. Ich glaube kaum, dass ein Arzt auf "juckt da unten komisch" einen tripper-test macht. Und den Zufall aus "Pilz auf Toilette eingefangen, der ähnliche Symptome wie tripper hat" + "positive Diagnose von tripper, der eigentlich eine fehldiagnose ist" schon komisch. Dass ein Pilz und nicht jede Geschlechtskrankheit für fremdgehen spricht, ist mir auch klar. Was allerdings schon komisch ist, dass der TE keinen tripper hat. Entweder ist er gerade angesteckt und es ließ sich noch nicht nachweisen oder sie hatten länger keinen Sex. Oder es ist doch kein tripper, was ich allerdings für unwahrscheinlich halte (wenn Symptome zum tripper passen).
  9. Selbst wenn das Labor den tripper falsch diagnostiziert hätte... Irgendeine Krankheit hat/hatte sie ja trotzdem. Sie hatte ja Beschwerden. Und wie wahrscheinlich fängt man sich andere Geschlechtskrankheiten/Pilze auf der Toilette ein? Wäre ja schon ein großer Zufall. Die Beziehung ist doch so oder so beendet. Entweder sie gesteht es irgendwann doch oder dein Vertrauen in sie fehlt. Da wird der Frauenarzt auch nichts mehr aus dem Hut zaubern können, was das erklärt.
  10. Vielleicht gehört das in der Firma einfach mit zum guten Ton, da es Umsatz generiert, wenn die Kunden glücklich sind und wieder kommen. Gerade, wenn man neu ist, möchte man auch nicht anecken. Sollte es wirklich dazu gehören, sollte sie sich ein Diensthandy mit extra Nummer zulegen (zum Beispiel mit WhatsApp sim oder so). Das kann sie nach der Arbeit einfach ausmachen. Die größere Baustelle sehe ich allerdings bei dir. Du redest von Freiheit, aber kontrollierst sie. Sie hat Angst dass du sauer wirst, weil sie ihre Nummer weitergegeben hat. Omg, Weltuntergang. Zumal in der Situation und dem sozialen Druck. Und statt es dann gut sein zu lassen, trittst du immer noch nach, damit sie sich auch ja schlecht fühlt. Du bist nur halb so entspannt wie du tust.
  11. Was waren denn konkret ihre Aussagen? Würde mich interessieren.
  12. Was willst du überhaupt von ihm, wenn er schon mehrfach unehrlich war? Und wieso nennst du ihn ehrlich, wenn er es gar nicht ist? Ich lese raus, dass du dir eine gemeinsame Zukunft wünschst und wir dir hier das bestätigen sollen. Ich glaube schon, daß er das mit seinem Satz meinte. Oder auch nicht. Man weiß es nicht.
  13. Lustig, dass netflix als "Konsum" jetzt irgendwie verpönt ist, lesen aber nicht. Oder ist schriftlicher Konsum irgendwie besser? Man kann sowohl Schundliteratur lesen als auch anspruchsvolle Serien schauen. Und ich für meinen Teil freue mich immer, wenn ich eine gemeinsame Gesprächsgrundlage habe. Ob man nun über eine gute Serie schnackt oder ein Buch ist mir egal. Reisen und shoppen (beim sammeln kauft man auch nur Dinge ein) sind halt Sachen, die man gut für sich selbst machen kann. Entweder weil man Erfahrungen sammelt oder seinen Lifestyle verwirklicht. Es kommt immer auf das wie und die Intention an. Wer jemanden mit "hobbys: reisen, shoppen, netflix" als billiges Konsumopfer abtut, ist ebenso genauso oberflächlich und vorurteilsbehaftet, wie man es seinem Gegenüber vorwirft. letztendlich muss man eben doch die Person dahinter kennenlernen. Jemand, der viel reist und viele Serien gesehen hat (kommt natürlich an, wohin und was man schaut), kann bestimmt auch viel erzählen. Reisen und netflix (aber auch youtube und Dokus) sind Hobbys, die mein Mann und ich teilen. Wir konsumieren wohl gerne. Aber wir können auch stundenlang begeistert davon erzählen. Fazit: Auch mit langweiligen/oberflächlichen/dummen Hobbys bzw Freizeitaktivitäten kann man den richtigen Partner finden. Wenn der Rest stimmt und man zum Beispiel auch offen für den anderen ist. "Frauen haben nur blöde Hobbys" gehört eher nicht dazu. Ich habe auch Hobbys, die mein Mann gar nicht teilt, aber nie würde er auf die Idee kommen, abfällig darüber zu sprechen.
  14. Was sind denn "echte" Hobbys? Und warum kann shoppen, netflix und Reisen kein echtes Hobby sein? solange die Leute sich dafür begeistern, kann man eigentlich alles als Hobby betreiben. Da braucht man auch nicht abfällig drauf schauen nur weil man die vermeintlich echteren Hobbys hat. Am Ende zählt nur, dass man glücklich mit seiner Freizeitgestaltung ist.
  15. Ach herrje, so schlimm ist die Ref-Zeit nun auch wieder nicht. Vielleicht die ersten Wochen, wenn man in der Schule ankommt und kurz vor dem Examen nochmal, aber ansonten kommt da jeder Mensch gut durch, der 1) gut mit Menschen kann (sollte man in dem Beruf - dann klappts auch mit Vorgesetzten, Eltern, Schülern, Kollegen) und 2) sich selbst gut kennt und organisieren kann (eigene Kompetenzen kennen und dafür einstehen und/oder daran arbeiten, Zeitmanagement etc. pp). Ich kenne einige Ref-Beziehungen und es ist wie immer: einige schaffen es, einige nicht. Liegts am Ref? Ich glaube nicht. Wer im ref keine Stressresistenz hat, wird sich umgucken, wenn er 26 Stunden unterrichten soll (im ref sind es ja viel weniger + Seminare). Ich verstehe, dass Lehrer und GLEICHZEITIG Schüler sein, ätzend sein kann (vor allem, wenn man andere Ansichten als der Prüfer hat), aber es sind nur 1,5 Jahre. Das ist überschaubar. Und da sind Menschen einfach unterschiedlich: einige nehmen es gelassen bzw. ernst, aber machen sich nicht tot und andere stehen schon im Ref kurz vor dem Burnout. Wie dass dann mit der Arbeit als Lehrkraft funktionieren soll, frag ich mich allerdings auch. Ein Hoch auf die Teilzeit ... Wer es schon im Ref nicht packt, wird auch als Lehrer durch keine seichten Gewässer fahren. Im Ref trennt sich die Spreu vom Weizen, ist so mein Eindruck. Da wird auch im Vorfeld schon so ein Angstfeld um das Thema Ref errichtet (und jeder kauft sich Bücher, wie man das ach so böse Ref überstehen kann), dass sich einige direkt blockieren. Einfach mal tief durchatmen. Auch Schulleiter, Prüfer, Kollegen, Eltern und sogar Schüler sind nur Menschen ... /Edit: Und bei Beziehungen mag das Ref eine Belastungsprobe sein, aber auch da trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer hält seinem Partner den Rücken frei, ABER auch .. wer nimmt sich für seinen Partner Zeit, trotz Lehrprobe? Wer lässt nicht seine Laune am Partner aus? Wer bekommt Beruf und Beziehung gemeinsam unter einen Hut? "Die ach so böse Ref-Zeit" ist KEINE Ausrede dafür, scheiße zu seinem Partner zu sein. /edit2: Ich finde bei deinen Schilderungen, dass du zu rational auf ihre Emotionen eingehst. Sie will keine Lösung (aka "Sag mir, wie ich das hinbekommen soll"), sondern einfach jemanden, der zuhört, sie umarmt, ihr sagt dass alles gut wird und sie das schafft. Dein "bekomm deinen Shit selbst auf die Reihe" und "geh lieber zum Arzt wenn du Probleme hast" stoßen sie weg. Sie will einfach nur deine Nähe und ein "pat pat pat". Ein bisschen bemuttert werden halt.