DramaQueen007

Member
  • Inhalte

    728
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     2.377

DramaQueen007 gewann den letzten Tagessieg am April 30 2018

DramaQueen007 hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

917 Super

2 Abonnenten

Über DramaQueen007

PickUp Cat
  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
    Berlin

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.486 Profilansichten
  1. Lustig, dass netflix als "Konsum" jetzt irgendwie verpönt ist, lesen aber nicht. Oder ist schriftlicher Konsum irgendwie besser? Man kann sowohl Schundliteratur lesen als auch anspruchsvolle Serien schauen. Und ich für meinen Teil freue mich immer, wenn ich eine gemeinsame Gesprächsgrundlage habe. Ob man nun über eine gute Serie schnackt oder ein Buch ist mir egal. Reisen und shoppen (beim sammeln kauft man auch nur Dinge ein) sind halt Sachen, die man gut für sich selbst machen kann. Entweder weil man Erfahrungen sammelt oder seinen Lifestyle verwirklicht. Es kommt immer auf das wie und die Intention an. Wer jemanden mit "hobbys: reisen, shoppen, netflix" als billiges Konsumopfer abtut, ist ebenso genauso oberflächlich und vorurteilsbehaftet, wie man es seinem Gegenüber vorwirft. letztendlich muss man eben doch die Person dahinter kennenlernen. Jemand, der viel reist und viele Serien gesehen hat (kommt natürlich an, wohin und was man schaut), kann bestimmt auch viel erzählen. Reisen und netflix (aber auch youtube und Dokus) sind Hobbys, die mein Mann und ich teilen. Wir konsumieren wohl gerne. Aber wir können auch stundenlang begeistert davon erzählen. Fazit: Auch mit langweiligen/oberflächlichen/dummen Hobbys bzw Freizeitaktivitäten kann man den richtigen Partner finden. Wenn der Rest stimmt und man zum Beispiel auch offen für den anderen ist. "Frauen haben nur blöde Hobbys" gehört eher nicht dazu. Ich habe auch Hobbys, die mein Mann gar nicht teilt, aber nie würde er auf die Idee kommen, abfällig darüber zu sprechen.
  2. Was sind denn "echte" Hobbys? Und warum kann shoppen, netflix und Reisen kein echtes Hobby sein? solange die Leute sich dafür begeistern, kann man eigentlich alles als Hobby betreiben. Da braucht man auch nicht abfällig drauf schauen nur weil man die vermeintlich echteren Hobbys hat. Am Ende zählt nur, dass man glücklich mit seiner Freizeitgestaltung ist.
  3. Ach herrje, so schlimm ist die Ref-Zeit nun auch wieder nicht. Vielleicht die ersten Wochen, wenn man in der Schule ankommt und kurz vor dem Examen nochmal, aber ansonten kommt da jeder Mensch gut durch, der 1) gut mit Menschen kann (sollte man in dem Beruf - dann klappts auch mit Vorgesetzten, Eltern, Schülern, Kollegen) und 2) sich selbst gut kennt und organisieren kann (eigene Kompetenzen kennen und dafür einstehen und/oder daran arbeiten, Zeitmanagement etc. pp). Ich kenne einige Ref-Beziehungen und es ist wie immer: einige schaffen es, einige nicht. Liegts am Ref? Ich glaube nicht. Wer im ref keine Stressresistenz hat, wird sich umgucken, wenn er 26 Stunden unterrichten soll (im ref sind es ja viel weniger + Seminare). Ich verstehe, dass Lehrer und GLEICHZEITIG Schüler sein, ätzend sein kann (vor allem, wenn man andere Ansichten als der Prüfer hat), aber es sind nur 1,5 Jahre. Das ist überschaubar. Und da sind Menschen einfach unterschiedlich: einige nehmen es gelassen bzw. ernst, aber machen sich nicht tot und andere stehen schon im Ref kurz vor dem Burnout. Wie dass dann mit der Arbeit als Lehrkraft funktionieren soll, frag ich mich allerdings auch. Ein Hoch auf die Teilzeit ... Wer es schon im Ref nicht packt, wird auch als Lehrer durch keine seichten Gewässer fahren. Im Ref trennt sich die Spreu vom Weizen, ist so mein Eindruck. Da wird auch im Vorfeld schon so ein Angstfeld um das Thema Ref errichtet (und jeder kauft sich Bücher, wie man das ach so böse Ref überstehen kann), dass sich einige direkt blockieren. Einfach mal tief durchatmen. Auch Schulleiter, Prüfer, Kollegen, Eltern und sogar Schüler sind nur Menschen ... /Edit: Und bei Beziehungen mag das Ref eine Belastungsprobe sein, aber auch da trennt sich die Spreu vom Weizen. Wer hält seinem Partner den Rücken frei, ABER auch .. wer nimmt sich für seinen Partner Zeit, trotz Lehrprobe? Wer lässt nicht seine Laune am Partner aus? Wer bekommt Beruf und Beziehung gemeinsam unter einen Hut? "Die ach so böse Ref-Zeit" ist KEINE Ausrede dafür, scheiße zu seinem Partner zu sein. /edit2: Ich finde bei deinen Schilderungen, dass du zu rational auf ihre Emotionen eingehst. Sie will keine Lösung (aka "Sag mir, wie ich das hinbekommen soll"), sondern einfach jemanden, der zuhört, sie umarmt, ihr sagt dass alles gut wird und sie das schafft. Dein "bekomm deinen Shit selbst auf die Reihe" und "geh lieber zum Arzt wenn du Probleme hast" stoßen sie weg. Sie will einfach nur deine Nähe und ein "pat pat pat". Ein bisschen bemuttert werden halt.
  4. Das macht sie ganz wuschig, nicht zu wissen, ob da eine Neue ist. :D Bitte gib ihr niemals eine konkrete Antwort darauf. Es geht sie nichts an.
  5. Jeder interpretiert das natürlich auf seine Weise. Es sollte auch kein böser "du du du - du hast alles falsch gemacht"-Post sein, sondern ein Hinweis für kommende Dates. Denn ich finde auch, dass schon die Lust der beiden deutlich wird, aber ich eben den Hinweis geben sollte, dass sie immer als Team agieren sollten. Das stärkt die Beziehung. Aber bei so Kleinigkeiten hab ich eben interpretiert (meine Meinung), dass es teilweise (!) seine Wünsche stärker im Vordergrund standen. Was aber auch daran liegen könnte, dass er den Post verfasst hat. Und da lese ich zum Beispiel raus, dass er sich mehr sexuelle Handlungen seitens seiner Frau gewünscht hat, mit dem Ziel, die Neue ins Bett zu bekommen. Das ist halt der Punkt, wo ich (meine Meinung) meine, dass man aufpassen soll, dass der TE seine Wünsche (die Neue poppen) nicht über die Wünsche seiner Frau (wie sexuell sie mit der Neuen wird) stellen sollte. Zitate, die mich das haben denken lassen: In dem Report ist er derjenige, der enorm pusht (flirtet mit einer Frau während seine Frau auf Klo ist; nimmt sie mit zum Kicker, damit er den Dude befrienden kann etc.). Seine Frau wirkt insgesamt ziemlich passiv. Was ja auch vollkommen okay ist, wenn beide damit d'accord sind und sie es geil macht etc. Ich gebe halt nur zu Bedenken, dass es nicht nur um ihn geht, sondern um beide. Wenn sie lieber passiv zuguckt, ist das ja auch in Ordnung. Aber es sollte halt geklärt sein, inwieweit die Frau auch mit sexeln möchte. Nicht, dass der TE geilen Lesbensex erwartet und seine Frau steht gar nicht drauf (als Extrembeispiel). Aber das ist jetzt echt ne mega Kleinigkeit. Es ist ja alles super gelaufen. Und der TE und seine Frau kommunizieren ja viel miteinander, deswegen sehe ich das keine Schwierigkeiten. Es muss den beiden halt klar werden, ob sie Frau da "noch auftauen" oder "was lernen muss" oder ob sie vielleicht gar nicht so auf sexuelle Handlungen mit einer Frau steht, sondern lieber zuguckt. Denn die Bedürfnisse seiner Frau sind am wichtigsten! Bzw. sie als Team.
  6. Zum bi-Thema: Ich fand der TE hat es etwas zu sehr auf seiner Frau abgewälzt, warum es nicht zum FC gekommen ist. Sie müsse das noch lernen, sie müsse da noch auftauen, sie müsse da sexueller werden etc. Aber es geht um IHR Bedürfnis. Und wenn sie mit einer Frau sexuell nicht umzugehen weiß, weil die Neigung dazu nicht ausgeprägt da ist, sollte ihr darfür kein Vorwurf gemacht werden. In erster Linie sollten der TE und seine Frau glücklich sein. Nicht die verführte Dame (also die natürlich auch). Das Ziel vom TE sollte es sein, auf die Bedürfnisse seiner Frau zu achten; nicht mit der anderen Frau zu poppen. Und wenn seine Frau da nicht "auftaut", dann ist das eben so. Darum ging es mir.
  7. Ist deine Frau denn bi? War die verführte Frau bi? Ich denke nicht. Wird schwer da sexuelle Spannung zwischen zwei Frauen azufbauen, die eigentlich beide DICH wollen. Und genau das ist der Punkt, bei dem du höllisch aufpassen musst. Deine Frau darf NIEMALS das Gefühl bekommen, dass sie die Nummer 2 in der ganzen Sache ist. E wollte dich ficken, und deine Frau war nur das Anhängsel. Deine Frau muss bei der ganzen 3er Geschichte immer die Nummer 1 bleiben. Wenn du mit E schläfst und deine Frau guckt nur zu, dann kann dir das ganze mal richtig um die Ohren fliegen. Und wenn du beide beglücken willst, würde ich nicht so viel Alkohol trinken. Und ganz konkrete Regeln mit deiner Frau ausmachen, was bei einer E geht und was nicht (zum Beispiel, ob Penetration okay ist etc. - währenddessen ist es zu spät). Auch wenn deine Frau jetzt keine Eifersucht zeigt, solltest du bei allen Gesprächen darüber betonen, dass du deine Frau geil fandst. Nicht E. Sonst kippt das ganz schnell.
  8. Du warst Sex-needy und das hat sie gemerkt. Deine Geschenke waren ja fast mehr Geschenke für dich als für sie. Zumindest nicht uneigennützig. Und das merkt sie natürlich auch. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass es absolut abturnend und sogar etwas unangenehm ist. Gerade in dem Alter. Ich weiß nicht, wie viel sexuelle Erfahrungen sie hat, aber es fühlt sich ziemlich unangenehm an, wenn ein Typ die ganze Zeit Sex will und man selber noch unerfahren ist. Vor allem wenn das Geburtsgeschenk schon nach "ich will Sex" schreit. Vielleicht hat sie deswegen auch lieber den Abend mit dem besten Freund verbracht statt mit dir. Um dem erwarteten Sex zu entkommen, auf den sie einfach keinen Bock hatte. Weil vorhersehbar und quasi erzwungen (sie konnte ja kaum 'nein' sagen). statt ihr jetzt also noch vorhaltungen zu machen, würde ich mich in der Hinsicht ein bisschen zurückhalten.
  9. Wenn es hart auf hart kommt, hat er bestimmt einige Beweise. zum beispiel vorherige Gespräche übers WhatsApp (gibt's sowas, TE?). Und dann gab es ja bereits monatliche Überweisungen. Was war denn da der Verwendungszweck? Ich würde das zumindest nicht einfach auf mir sitzen lassen. Ist viel Geld.
  10. Das sind aber augenscheinlich die Frauen, nach denen du suchst. Wenn du die kategorisch ablehnst, musst du dich nicht wundern. Der schwarze Peter liegt ganz allein bei dir und nicht bei Frau im allgemeinen. Denn offensichtlich gibt es ja "normale" Frauen (wie du selbst schreibst). wenn du die anständigen nicht willst, musst du eben damit leben, ständig für jemand anderen ausgetauscht zu werden. Da dir dieser Zustand aber auf den Sack geht (sonst gäbe es diesen thread nicht), wäre es vll doch eine Überlegung wert, es mal mit einer "langweiligen" Frau zu versuchen. Was hast du denn zu verlieren?
  11. Ein bisschen kriselt... du bist ja süß. Du hast sie betrogen. Da war dir die Beziehung und Liebe zu ihr einen scheiß wert. Aber wenn sie nach zwei Wochen Trennung sich ablenkt (wieso darf sie eigentlich nichts bedeutungsloses haben, um sich abzulenken?), dann ist sie das letzte. Doppelmoral? Deine Entrüstung kannst Du dir sparen und für dich aufheben. Du hast die Beziehung beendet. Du hast ihr Vertrauen missbraucht. Du hast gesagt "Ich will nur DICH" und bist dann doch mit einer ANDEREN Hand in Hand durch die Stadt gezogen. Du hast scheiße gebaut und jetzt gibt's dafür die Konsequenzen. So funktioniert das Leben. Entschuldigung sagen macht nicht alles ungeschehen. Wenn du ein Blatt zerknüllst und wieder glätten willst, bleiben immer falten zurück. Das Vertrauen und die Beziehung wären nie wieder dieselbe gewesen. Weil du deinen Schwanz nicht im Zaum halten konntest. Hör auf dich als Opfer zu sehen. Alles, was passiert ist, ist das Ergebnis DEINER Entscheidung. leb damit.
  12. Macht dich ihre Erwartungshaltung nicht wütend? Ich will eine größere Wohnung, ich will ein Haus, ich will mehr Urlaub, ich will einen fancy Lifestyle... ich will, ich will, ich will.. Jetzt könnte man ihr ja zu Gute halten, dass sie etwas dafür tut (Doktorarbeit), aber sie stellt die Ansprüche an DICH. Du bist der loser, weil du ihr das nicht bieten kannst. eine Beziehung ist immer geben und nehmen, aber sie möchte nur nehmen. Und was gibt sie dafür? Weder Liebe und Zuneigung, noch Unterstützung und Loyalität. Nicht mal Sex. Was hast du von dieser Beziehung eigentlich? Sie wusste auf was sie sich eingelassen hat als sie nach Deutschland kam. Jetzt immer mit "das soll ich akzeptieren, obwohl ich für dich nach Deutschland gezogen bin?" zu kommen, ist unterste Schublade und billige Manipulation. In etwa wie "wenn du mich lieben würdest, dann..." Ich hätte keinen Bock mehr, da auch nur einen Hauch von rational zu antworten. Das ganze hat doch eh keine Zukunft. Du bist erstmal der Keller, damit sie ein Fundament in Deutschland hat. Und jetzt baut sie nach und nach ihr Häuschen drauf. Aber nicht mit dir zusammen, sondern nach ihren Vorstellungen. Und wenn ein kleines Häuschen steht, wird sie bestimmt auch mal links und rechts gucken, weil ein Pool und eine außensauna müssen auch noch her. Und da sie eh keinen Sex mit dir hat, kann sie sich ja mit anderen Männern Vergnügen. Bis sie dich dann irgendwann verlässt. Oder glaubst du wirklich, ihr bleibt zusammen bis der Tod euch scheidet? Ich glaube kaum. Ich hätte die Beziehung schon längst beendet. Das macht mich schon beim Lesen wütend, ohne Witz. Du hast echt was besseres verdient.
  13. Du kannst so viele Frauen daten, wie du willst. Aber dann wundere dich doch nicht, dass deine ex dich nicht will. Simple as that.
  14. DU warst derjenige, der ihr die große Liebe geschworen hat, jetzt wird alles besser, das tust du nie wieder, du wirst um sie kämpfen. bla bla bla. Und jetzt erwartet sie, dass deinen Worten Taten folgen. Stattdessen flirtest du mit einer anderen. Und du wunderst dich, dass sie enttäuscht ist? Sie ist dir keine Rechenschaft schuldig. Die Beziehung ist beendet. Sie darf Bilder schicken, an wen sie will. DU hingegen bettelst nach Beziehung. Und deine Taten sprechen wieder eine ganz andere Sprache. Warum sollte sie das nicht sagen dürfen? Ich hoffe, sie denkt wirklich so. Du weißt halt immer noch nicht, was du willst. Willst du die Trennung, dann lebe dein Leben, wie du willst. Mit flirten & co. willst du sie zurück? Dann sag nicht 'ich will dich' und triff dich dann mit anderen. Das ist eben unehrlich. Mit anderen Frauen wirst du sie nicht zurück bekommen. Das eine ODER das andere. triff eine Entscheidung und handle DANACH. Nicht 'mach, was du willst' und dann rumheulen, wenn die Konsequenzen nicht gewünscht sind.
  15. du warst doch der meinung, dass das ne geile idee ist. Und statt dazu zu stehen (immerhin seid ihr getrennt), kommt jetzt "mimimimi, ich liebe dich"? Wie soll sie das bitte glauben? Na ja, Sache ist durch. gib ihr die Sachen und lass sie in ruhe. Und lass doch die Vorwürfe. So klärt man keine Sachen "friedlich". Zumal du echt der letzte sein solltest, der sich über die sexy pics der ex beschwert.