scheinheilige

Advanced Member
  • Inhalte

    551
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    3
  • Coins

     2.980

Alle erstellten Inhalte von scheinheilige

  1. ,, Den wahren Charakter eines Menschen erkennst du daran, wie er mit dir umgeht wenn er dich nicht mehr braucht" Eines Tages wirst du dankbar sein nicht mehr mit ihr zusammen zu sein. Also nach dem ganzen Schmerz. Alles Gute dir, du schaffst das.
  2. @jon29 doch ich meine es mal gelesen zu haben. Aber es ist eine reine ,, Medieninformation" die irgendwo versackt. So eine,, wer wir sind",, unsere Philosophie" fände ich mitunter einfach besser. Und dann größtenteils positiv formuliert, mit Bemerkung eben von wem wir uns distanzieren und was wir nicht wollen. Was prägnantes. Nicht eine Randnotiz die wieder Iwo gesucht werden muss. Gebe ich Julien Blanc bei Google ein steht da direkt er sei ein bekannter Pick up Artist. PU wird sein Imageschaden vielleicht nie ganz beheben können, aber ich finde durchaus wichtig einen Schritt in die richtige Richtung zu gehen. Auch wenn ich Haue dafür kassiere, sehe ich die Red Piller und die Mgtow Bewegung hier kritisch. Das sind die wirklichen Extremisten und mir erschließt sich nicht, was das überhaupt noch mit PU zu tun hat. Oder wozu wir ihnen hier überhaupt einen Ort zum austauschen geben.
  3. Die Unterforen sind viel zu viele. Und in sich dann nochmal aufgespalten. Das ist Mmn einfach unnötig, weil zu viele Themen an Relevanz verloren haben, andere wichtig geworden sind. Es ist so einfach unübersichtlich. Viele Sachen einfach zumachen, die strikten Bereichstrennungen aufheben. Vereinfachen. Schatztruhe in fett und leuchtend oben anpinnen, bin da bei @Remo. Was ich super finden würde, wäre ein Statement, eine klare Distanzierung von Julien Blanc und Konsorten, könnte man auch im positiven Sinn als Philosophie verpacken. Pickup hat einen heftigen Imageschaden durch solche und ähnliche Dinge erlitten. Es ist wichtig dass es dazu eine klare Aussage der Community gibt, die nicht erst gesucht werden muss. Distanzieren würde ich auch von HB Skalen, die sind erstens nie objektiv und zweitens in der Tat einfach objektifizierend.
  4. Das ist mal wieder sehr sehr geil zu lesen 😍 Will von deiner nächsten Ehe bitte wöchentliche Berichte hier!! Go on, you will rock it Boy!
  5. @Paulinho Sie hat extreme Schmerzen und kann sich nicht einmal einen Finger einführen? Darfst du sie fingern, geht das? Klingt ansonsten sehr nach Vaginismus oder einem ähnlichen Problem dass sich mal ihr Frauenarzt anschauen sollte. Wenn sie extreme Angst davor hat, bringt auch Eskalation nichts. Da ist dann Penetration einfach mit Schmerz verknüpft. Würde in diesem Fall eher wirklich das Gespräch suchen, Comfort fahren, mit ihr über ihre Ängste reden, versichern dass du aufhörst wenn es weh tut und ihr anbieten mit ihr zum Frauenarzt zu gehen.
  6. Da wir von Fetisch/ Fetischismus reden: ,, Nach ICD-10-GM F65.0 wird der „Gebrauch toter Objekte als Stimuli für die sexuelle Erregung und Befriedigung“[11] als sexueller Fetischismus definiert. Die weiteren Diagnosekriterien für den Behandlungsbedarf umfassen unübliche sexuelle Fantasien oder dranghafte Verhaltensweisen, die über einen Zeitraum von mehr als sechs Monaten anhalten, sowie das subjektive Leiden des Betroffenen unter diesen Fantasien . " Und weiter: ,, Maßgeblich ist hierbei die Intensität und die Notwendigkeit fetischistischen Verhaltens zur sexuellen Befriedigung. Ist ein Orgasmus ohne Zuhilfenahme eines Fetisch nicht erreichbar, wird von einem kompletten Fetischismus gesprochen." Wir reden hier also nicht von Fetischismus sondern von der bloßen Feststellung, dass die Lust des Partners ansteckend wirkt und die eigene Lust vergrößert. Das ist definitiv so.
  7. Dieses Gefühl wenn einer mich anschreibt mit  ,,Wow, bei deinem Anblick schmelze ich dahin. Ich stehe ja auf ältere Frauen".

    Ältere. Frauen. 

    Ladies and Gentleman, hiermit ist es offiziellmein Leben ist vorbei. 

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  39 weitere
    2. Cordelia

      Cordelia

      vor 12 Stunden, scheinheilige schrieb:

      Ansonsten online halt. (...) Frauen ab Durchschnitt werden völlig bombardiert mit Nachrichten. 300 und mehr am Tag. Männer gehen unter. Führt regelmäßig dazu dass ich gar keinen date, weil mir schon die Schreiberei zu viel ist. Ich hab gar nicht die Zeit überhaupt allen zu antworten.

      Hm? Aber das haste doch auf ner Plattform wie Tinder selbst in der Hand. Hörste nach 3, 4 Matches einfach auf mit der Wischerei, legst dein Profil auf Eis und wartest erstmal ab, was passiert. Dann kriegt man doch auch keine 300 Nachrichten.

    3. scheinheilige

      scheinheilige

      @Cordeliakein tinder. Wir hängen nicht gerne an die große Glocke dass wir nicht total monogam leben. Arbeitskollegen, Bekannte etc. müssen das nicht wissen. Tinder haben einfach zu viele. 

    4. Cordelia

      Cordelia

      Dann machts Sinn :).

  8. Sorry, das passt hier einigen nicht. Aber sobald man Vater oder Mutter ist, hat man Verantwortung zu übernehmen. Du bist ihr Vater. Nichts in der Welt wird das ändern. Punkt. Sei verdammt nochmal ein Vater. Und kein Feigling der sich wegen - mimimi-Unstimmigkeiten- zurück zieht. Sie ist deine Tochter. Lerne sie kennen. Sei für sie da. Es mag eine altmodische Ansicht sein, aber für mich ist die Familie heilig. Da wird dafür gekämpft, da gibt es keinen Grund als Vater sein eigenes Blut aufzugeben. Und ich bin Gott dankbar dass mein Vater mich trotz seines wilden Lebensstils und seiner 100 Freundinnen viel zu abgöttisch geliebt hat, um so etwas auch nur zu denken. Ich habe ihn kennen gelernt, seine Sichtweise auf die Welt, auf Männer und Frauen. Und ich liebe das.
  9. Es ist nicht so sehr wichtig wie oft man Zeit miteinander verbringt, als viel mehr wie man die Zeit miteinander verbringt. An 3 Abenden die Woche jeder sein Ding ist doch vollkommen okay. Aber ihr solltet euch dazwischen Inseln für euch schaffen. Date Abende mit Massage und Unterhaltungen, Spaziergänge im Grünen, Lagerfeuer, Picknick am See. Stichwort Quality Time. Sich bewusst Zeit füreinander nehmen wird gerade dann auch besonders wichtig wenn der Nachwuchs da ist. Und auch Sex ist wichtig solange es geht. Vertieft die Bindung, baut Stress ab, macht locker.
  10. Einfach aufhören LSE zu daten. Kenne echt keine Frau die über einen langen Zeitraum ihrem Ex hinterher trauert. Finde deine Beobachtung ziemlich ungewöhnlich.
  11. Die Antwort ist eigentlich ziemlich einfach. Wenn er auch außerhalb des Bettes Interesse daran hat Dinge mit dir zu unternehmen. Sogar ganz ohne Sex (!) . Sich für dich und dein Leben interessiert. Seinen Freunden oder Familie von dir erzählt. Dann hat er generell Interesse an dir und es könnte sich evevtuell (!) zu einer Beziehung entwickeln. Meldet sich kaum, kommt nur zum ficken vorbei - kein Interesse an dir als Person. Sorry Jungs, aber ich finde eure Antworten hier ziemlich daneben. Eine Frau hat meistens Interesse an euch und eurer Person (!) wenn sie öfter mit euch fickt. Bei Männern ist das durchaus etwas anders gelagert.
  12. Ich habe es in meiner Ltr geschafft das Sexleben auch nach vielen Jahren sehr sehr aktiv zu halten. Es ist möglich. Wenn beide grundsätzlich einen hohen Drive haben und ihnen ein gutes, abwechslungsreiches Sexleben wichtig ist dann geht das. Das ist Teamarbeit, müssen beide wollen. Und darüber reden können, Wünsche, Fantasien etc. Das Problem ist das in unserer Gesellschaft Sex dargestellt wird wie etwas das immer magisch passieren muss. Ein Kuss, ein Blick, man verbrennt innerlich und fällt übereinander her. Wenn dass der Anspruch ist, geht das in einer langen Beziehung eben nicht mehr so häufig. Der Coolidge Effekt trifft auch Frauen. Geplanter Sex wird hier wichtig, gerade wenn Kinder da sind, Alltag da ist. Klingt völlig unromantisch? Ja, Sex muss aber nicht romantisch sein um geil zu werden. Geplanter Sex kann auch heißen, sich mal eben via WhatsApp auf der Familienfeier für ein kurzes Treffen im Gartenhaus zu verabreden. Der Sexdrive steigt mit der Häufigkeit, und fällt wenn die Häufigkeit nachlässt. Nach einer besonders heißen Nacht ist man am nächsten Tag auch wieder schneller heiß. Damit lässt sich gut spielen. Eine Bekannte macht es sich einfach erstmal öfter selber wenn sie bemerkt, dass der Sex in ihrer Ehe zu selten geworden ist und sie wieder mehr Lust möchte. Damit verführt sie dann ihren Mann und los geht die Action. Wenn die Beziehung funktioniert und die Einstellung zum gemeinsamen Sex grundsätzlich gut und locker ist, ist da einfach vieles möglich.
  13. Liebe @try it, es ist schon etwas ungewöhnlich dass du dich in deinem Alter noch von Pornos beeindrucken lässt. Sex und Liebe sind nicht einmal grundlegend das Gleiche. Ich kann Sex haben ohne zu lieben. Und ich kann lieben ohne Sex zu haben. Und: Pornos haben doch überhaupt keine Bedeutung. Ich weiß danach nicht mal mehr welche ich genau geguckt habe, oder kann mich an Haarfarbe oder Gesicht von jemandem erinnern. Weil Wayne. Ein Zirkus aus wippenden Geschlechtsteilen ist doch keine Konkurrenz für echten, tiefen Sex. Als ich zuletzt, vor vielen Jahren, eifersüchtig auf Pornos war, war ich unzufriedener mit meinem Sexleben als ich mir das selbst eingestehen wollte. Weil es eben zu wenig war, ich mich nicht begehrt fühlte. Und unbefriedigt. Mein Ex hat in dieser Hinsicht nicht zu mir gepasst. Heute bin ich ein Hardliner was das Thema sexuelle Kompatibilität in einer Beziehung betrifft. Es ist einfach zu wichtig für eine langfristig gute Ltr. Wenn dein Partner generell lieber wichst, als Sex mit dir zu haben, hast du durchaus das Recht das als Problem zu sehen. Nur sind daran halt weder die Pornos schuld noch sind sie Ursache.
  14. Es tut mir sehr leid für dich lieber Te. Was mir an deiner Geschichte aber auffällt, ist dass du es nie geschafft hast sie wirklich loszulassen. Nicht nach eurer Trennung. Nicht nach dem sie einen Neuen hatte. Nicht auf ihrer Hochzeit. Nicht als sie schwanger war. Du hast sie nie wirklich gehen lassen. Stattdessen hast du dich neben sie gesetzt und von der Ersatzbank aus weiter gehofft, gesehnt, geliebt. Und dir mit all der Hoffnung immer wieder selbst Schmerz zugefügt. Ich weiß nicht ob du massochistisch veranlagt bist oder warum du über diese vielen Jahre dich nie lösen konntest. Selbst jetzt ist deine größte Angst sie ganz zu verlieren. Dabei ist es das Einzige was dir Heilung bringen kann. Du brauchst Abstand von ihr. So viel wie möglich. Für eine lange Zeit. Verarbeite deine Beziehung. Trauer, Wut, bis du es akzeptieren kannst und dich selbst wieder findest. Verlust und Trauer gehören zum Leben wie Glück. Nur wenn wir das akzeptieren können, können wir loslassen, weitermachen, wieder glücklich werden. Und je mehr du dich dagegen wehrst umso schmerzhafter wird es. Lerne loszulassen. Da draußen gibt es viele Menschen. Und definitiv mehr als nur einen Soulmate für jeden von uns. Lass sie endlich gehen.
  15. Hä? Sie sitzt neben dir und du verabredest dich einfach plötzlich mit anderen Leuten? Und sagst dann sie würde Drama machen? Weiß nicht, aber egal ob mein Ltr da ist, meine Mutter oder eine Freundin. Ich kommuniziere da vorher mit dem gerade anwesenden Menschen darüber. ,, Du, xy, ich würde nachher noch los meine Freunde treffen. Ist das okay für dich?". Kommunikation. Ist. In. Einer. Beziehung. Alles. Ich finde in diesem Fall tatsächlich dich respektlos. Würde mal gerne dein Gesicht im umgedrehten Fall sehen.
  16. @Reckless20 ich kenne das Gefühl. Hab es ,, sportficken" getauft. Iwann ist es mir tatsächlich langweilig geworden. War dann eher so wie erweiterte Selbstbefriedigung. Und auch eine Ego-aufpolieren-Sache. Ich würde dir empfehlen dir eine Frau zu suchen die dich wirklich flasht, wo viel Comfort ist und du genießt Zeit mit ihr zu verbringen. Das macht den Sex viel tiefer, intensiver und geiler.
  17. Ich finde das klingt hier irgendwie reichlich traurig. Die Frau, das böse Wesen, dessen größter Traum im Leben es ist alleinerziehende Mutter zu werden. Nur um den armen, arglosen Mann mal so richtig finanziell auszusaugen. Echt komisch dass wir Mädels als Kinder immer Familie gespielt haben. Wenn unsere wahre Natur doch die des Blutsaugers ist. Alleinerziehende Mütter sind die Gruppe mit der höchsten Armutsgefährdung in Deutschland (!!!!) . So ein Kind kostet Geld, Zeit, Nerven. Und erschwert die Partnersuche. Erschwert die beruflichen Möglichkeiten. Nix mehr mit Party und tralala. Es mag ein paar Mensch geben deren Schrauben etwas locker sitzen. Die Mehrzahl der Frauen ( und Männer) träumen jedoch von Familie, wollen ihre Kinder geplant bekommen und handeln danach. Ernsthaft, so geil kann ein Typ gar nicht sein, dass ich mich uuuuuuunbedingt von ihm befruchten lassen will. Klingt von manchen hier nach Angst gemischt mit Größenwahn. Und was ich noch traurig finde, ist der Blick auf Partnerschaften. Mein Partner ist meine Familie. Ich stehe hinter ihm. Ich vertraue ihm. Wir können uns aufeinander verlassen. Entweder so oder gar nicht. Dabei finde ich das Thema Vasektomie eigentlich sehr spannend, und hatte gehofft ein paar mehr Erfahrungen zu finden. Schade.
  18. Gibt ja bereits teil-resistente Mutationen. Die Zahl der Mutationen wird steigen. Haben Viren so an sich, dass sie gerne mutieren. Worst Case Szenario: Impfung birgt keinen ausreichenden Schutz mehr, weil zu viele Mutationen und muss in Intervallen erneuert werden. Wie dass dann weitergehen soll mit diesen ständigen unwirksamen lockdowns, unsinnigen Regeln und dem Leben mit diesem Virus stell ich mir nicht so gemütlich vor. Vielleicht bin ich nur zu pessimistisch inzwischen...
  19. @Rob91x du kümmerst dich lange Jahre einen Dreck um dein eigenes Kind weil du,, daran nicht teilnehmen willst". Was eine Wortwahl übrigens. Es geht um dein Kind, nicht um eine Party auf Malle. Stichwort Verantwortung. Und jetzt fällt dir plötzlich ein dass deine böse abservierte Ex und dein ignorierter Sohn eventuell doch ganz cool sein könnten. Und du willst sie wieder. Gib mir bitte ihre Nummer. Ich brate ihr höchst persönlich eins über wenn sie sich nochmal auf dich einlässt. Du hast eindrucksvoll bewiesen dass du als Partner nicht taugst. Lass die Frau in Ruhe und lerne deinem Sohn zuliebe ein Vater zu sein.
  20. Ich weiß nicht warum hier immer noch jemand glaubt, durch einen Super-Lockdown könnte das Virus gestoppt werden, sich gar in Luft auflösen. Das wird in einem Binnenstaat mit vielen Nachbarländern nicht passieren. Da braucht nur jemand aus China einreisen...kennen wir ja. Plant auch überhaupt keiner. Ziel ist immer die Inzidenz niedrig zu halten, um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten. Nicht mehr. Nicht weniger. Das Virus ist da. Und wird bleiben. Wie es mit den Mutationen weitergeht, von denen einige bereits teilresistent gegen die Impfung sind steht auch in den Sternen. Impfung ist ohnehin ein Katastrophenthema, Bidens Ankündigung von heute streut nochmal ordentlich Salz in die Wunde. Für Deutschland ist dieses Jahr gelaufen. Dauert mindestens bis Ende des Jahres bis die Menschen geimpft sind, die geimpft werden wollen. Kann mir mal jemand erklären warum jemand glaubt ein Super Lockdown würde etwas anderes bringen als einen kurzfristigen Erfolg? Von der Armee der schwachsinnigen Maßnahmen gibt es bereits mehr als genug. Lasse mich gerne eines besseren belehren. Im Prinzip wollen wir alle nur wieder ein normales, gesundes Leben.
  21. Lieber @someoneelse1 herzlichen Glückwunsch, du bist normal! Mit der Mehrzahl der Menschen die einem so begegnen passt es einfach nicht gut genug für eine ltr. Ich schätze mal es sind weniger als 1% der Menschen mit denen das sexuell und emotional so matcht dass es für eine gute (!!) Ltr reicht. Wenn ein Mensch nicht needy ist, ein gutes Leben hat, mit sich selbst zufrieden dann passiert das was dir passiert, du verliebt dich nicht so schnell. Ich war über 1 Jahr Single. Unzählige Dates, viele Liebeleien, viele Affären. Guter Sex, top Typen. Nur verliebt habe ich mich nie. Dachte schon ich wäre abgestumpft. Habe nicht verstanden was mit mir los ist, da waren Männer dabei da hat rational alles perfekt gepasst. Nur emotional eben für mich nicht. Long story short: ich habe nach über einem Jahr jemanden getroffen, der dann endlich doch mein Herz berühren konnte. Lass dir Zeit lieber Te und genieße einfach dein Leben. Niemand braucht eine ltr um glücklich zu sein. Das geht nämlich auch ohne.
  22. @Tony.Montana76willkommen zurück! Ich bin zwar etwas jünger, bin aber damals nach fast 10 Jahren Beziehung inklusive Ehe auch hier gelandet. Fand den Anfang wirklich hart und mich ziemlich orientierungslos. Ich erlebe gerade viele ähnliche Situationen wie deine im Bekanntenkreis. Erstaunlich wie viele Menschen sich als Paar verloren haben, und wie viele nur noch durch Ablenkungen wie Urlaube und Projekte zusammen sind. Nach meiner Ehe wollte ich eigentlich nie wieder eine Beziehung. Habe einfach nicht mehr daran geglaubt. Viel Sex, viele Affären, viele Liebeleien, noch mehr Bestätigung. Bisschen die Kontrolle verloren. Also bis es leer und langweilig wurde. Und nach ewigen Zeiten in denen ich glaubte, einfach nicht mehr in der Lage zu sein mich zu verlieben, emotional zu abgestumpft zu sein, jemanden kennen gelernt mit dem es dann doch anders war. Du hast die üblichen Projekte abgeschlossen, die die Mehrzahl der Menschen verbindet. Job, Hochzeit, Haus, Kinder. Und die Frage was jetzt kommt ist durchaus spannend. Ich glaube du brauchst einfach Zeit dich wieder zu finden, zu spüren wer du bist und wo du hin willst. Ein Stück Sehnsucht wird uns glaub ich immer bleiben. Frauen, Männer, Partner sind nicht der alles im Leben. Und trotzdem wäre ohne Männer mein Leben sehr viel langweiliger verlaufen. Nimm dir Zeit. Für dich. Viel Zeit. Das einzige was sicher ist, ist dass du dein ganzes Leben mit dir verbringen musst. Ich habe Iwann nur noch gevögelt wenn da ordentlich vibe war. Kann ich nur empfehlen.
  23. Seh ich nicht so. ,, Beim 2. Treffen sagte er mir, er will nur F+ " Immer, wirklich auch immer, wenn ein Mann sowas NACH einem oder mehreren Treffen sagt, heißt dass das er nicht so into her ist. Es reicht gerade noch zum ficken, für mehr aber halt nicht. Die Anziehung für ein eventuelles mehr war bei ihm schon vorher erloschen. Nix da mit großer Attraction. Notlösung von Anfang an. Oder wie @muhnbuht sagen würde,, bei der nächsten ansehnlicheren Analsexquelle war ich dann weg." Kann man als Frau mitmachen, sollte man aber wissen. Wie verhindert Frau das? Indem wir mehr geben und gleichzeitig mehr erwarten als nur Sex. Fordere ihn heraus, finde eine Verbindung über den Sex hinaus, Comfort ist das was den Unterschied macht. Und auch wenn ich hier gleich Hate bekomme: viele Männer bekommen erst dann den Eindruck dass eine Frau für sie besonders wertvoll ist, wenn sie sich ein bisschen anstrengen müssen. Ich meine kein albernes hard to get, qualifizieren tut es auch. Du bekommst immer nur so viel Respekt wie Du für dich einforderst. Gilt auch für Männer.
  24. Liebe @Jasmin1997, es ist ziemlich einfach. Ihr beide zusammen setzt die Standards für eure Verbindung. Er seine. Und du deine. Wenn es so wie es ist für dich okay ist, dann viel Spaß. Wenn es für dich nicht okay ist, suchst du dir jemanden der besser passt. 20 Minuten Sex ohne Vorspiel, Sex an sich nicht gut, er küsst dich nicht. Der Typ behandelt dich wie eine Prostituierte. Nur dass du nichtmal bezahlt wirst dafür. Mit meiner letzten f+ war ich Motorrad fahren, zusammen kochen, kuscheln, lachen, quatschen. Und überhaupt gab es noch keinen Mann der sich geweigert hätte mich zu küssen. Das ich ohne emotionale Verbindung keine f+ eingehe ist mein Standard. Überlege dir was dein Standard ist. Und such dir einen neuen Typen, habe gehört Carlos ist wahnsinnig charmant, küsst umwerfend und müsste da iwo in deiner Nähe sein.
  25. Wenn ein Mann eine Frau nicht vögelt, fehlt einfach eine ganze Menge. Attraction, Spannung, kribbeln. Mindestens die Hälfte von dem was eine Beziehung ausmacht. Ich selbst bin streng christlich aufgewachsen. Habe viele Ehen gesehen, die nur geschlossen wurden, damit man endlich mal diesen bösen bösen Sex schuldbefreit genießen kann. Ich muss nicht erwähnen, dass die Mehrzahl dieser Ehen überaus schlecht laufen. Weil vorschnell und aus den falschen Motiven geschlossen. Ohne sich wirklich zu kennen. Kein Sex vor der Ehe stammt aus einer Zeit in der Schwangerschaften nicht verhindert werden konnten. In der die Frau davon abhängig war, dass der Mann bleibt und sich kümmert. Eine völlig andere Gesellschaft. Und in dieser war das eine gute christliche Regel, die viel Leid verhindert hat. Heute ist das aber schlicht nicht mehr nötig. Sex ist einfach nur etwas Schönes, Positives. Aber ich will dich nicht vom Gegenteil überzeugen. Wenn das für euch der richtige Weg erscheint, dann dürft ihr das gerne so machen. Ich kann nur davon abraten nach wenigen Monaten jemanden zu heiraten den du kaum kennst um legitim Sex haben zu können. Und raten kann ich dir wenig. Aus PU Sicht hast du eine Frau die du kaum kennst, und mit der du noch nie Sex hattest, mit Beziehungs Needyness geflutet. Das ist hier immer der Tod. Nach 8 Treffen habt ihr keine Beziehung. Wünsch dir viel Glück für das Treffen.