kaliskaya

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     24

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über kaliskaya

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

614 Profilansichten
  1. Hallo Leute, Ich mache derzeit eine kaufmännische Ausbildung bei einer Krankenkasse. Mit der Arbeit dort komme ich aber schon länger nicht mehr klar und ich hab so das Gefühl, dass mich die Arbeit und alles dort depressiv macht. Ich arbeite als normaler Sachbearbeiter in der Versichertenbetreuung, muss also viel telefonieren und Briefe schreiben. Das telefonieren mit Versicherten überfordert mich total, das liegt einerseits daran, dass ich von der Materie wenig Ahnung hab, aber meine Vorgesetzten meinen ich soll trotzdem telefonieren. Zum anderen kann ich mich einfach nicht gut artikulieren wenn ich mich auf Gespräche nicht vorbereiten kann. Mit der normalen Sachbearbeitung komm ich auch nicht zurecht, nach 3-4 Stunden bei der Arbeit hab ich einfach kein klaren Kopf mehr, das fühlt sich wie Nebel im Kopf an und ich mach dann viele Kleinigkeiten falsch. Das ständige starren auf den Monitor und das ständige sitzen in nem schlecht belüfteten Büro geben mir dann den Rest.. wie kann man da nur über Jahre hinweg arbeiten wollen? Ich hab schon früh festgestellt, dass ich kein Büromensch bin, aber ich hab mir immer gedacht ich zieh die Ausbildung einfach durch und studier danach. Hört sich leichter als es ist... die Ausbildung geht jetzt zwar nur noch ein halbes Jahr, jedoch weiß ich beim besten Willen nicht, wie ich das noch durchstehen soll. Abbrechen wär richtig dumm ich muss das also durchziehen irgendwie. Mittlerweile geht's aber schon soweit, dass ich alle 2 Wochen für 1-3 Tage "krank bin", weil ich einfach keine Lust und teilweise Angst vor der Arbeit hab.. In der Berufsschule läufts gut und ich will im Bereich Gesundheit dann auch studieren. Auch privat läuft es noch einigermaßen. Ich geh 2-3 mal die Woche ins Fitness und hab vor nem Monat mit kickboxen angefangen. Mein Freundeskreis ist groß und mit Frauen läuft es ganz ok. Psychisch steh ich also nicht vor nem Kollaps, das beschränkt sich noch alles mehr oder weniger auf die Arbeit. Aber ich weiß da einfach nicht mehr weiter. Ich hab schon mit meiner Ausbilderin darüber gesprochen und durfte dann letztendlich die Abeteilung wechseln, aber das hat nichts geändert, ist wenn nicht sogar schlimmer geworden.. Viele Azubis bei uns haben genau wegen den selben Problemen, die ich hab, abgebrochen, jedoch stellt sich das ein halbes Jahr vor meiner Abschlussprüfung als keine Option dar. Ingesamt ist das ist einfach ein krass konservativer Bürojob, was mir vor Ausbildungsbrginn nicht bewusst war. Was hättet ihr so für Ratschläge in meiner Situation? Heute bin ich wieder nicht bei der Arbeit, das kann so nicht einfach weitergehen...
  2. Hey david, Wir haben eine Whatsapp Gruppe, schreib mir einfach ne Nachricht mit deiner Handynummer dann lass ich dich hinzufügen.
  3. kaliskaya

    Tinder

    Definiere mal HB8. Halte diese HB-Skala eh Für total lächerlich aber allgemein wäre für mich eine "8" eine wirklich sehr attraktive Frau, eine von 100 evtl. Wenn du wirklich nur die absoluten Granaten likst, die Tinder nur als Werbung für Instagram nutzen, brauchst du dich über fehlende Matches nicht wundern;) Evtl auch mal Ansprüche runterschrauben..
  4. Gibt eine kleine Whatsappgruppe, die ist aber nicht allzu aktiv. Hab so die Vermutung, dass es mehrere kleine Gruppen gibt, denn wenn man mal in der Königstr. aufpasst sieht man schon einige, die aktiv Frauen ansprechen :D Müssen ja nicht alle unbedingt hier angemeldet sein... Ich wohn selbst in Stuttgart und versuch derzeit mind. 1-2 mal die Woche richtig streeten zu gehen und bin eigentlich auch jedes zweite Wochenende in Stuttgart abends mal feiern. Ihr könnt mir gerne über pn eure Nummern schicken und dann lass euch zur Gruppe hinzufügen. Wenn 2-3 Leute regelmäßig streeten am Start sind, kommt mit der Zeit auch die Motivation bei den anderen! Diesen Donnerstag bin ich in der Königstr, Wetter wird gut, also schließt euch mir an :P
  5. Hallo Zusammen, ist die Whatsapp Gruppe hier noch aktiv? Ich würde jedenfalls auch gerne in die Gruppe. Suche Leute fürs streeten ;) Gruß
  6. Servus, ich würde ab Februar in Stuttgart streeten gehen, alleine pack ich das aber nicht 😇 Ich wohn voraussichtlich ab dem ersten Februar Wochenende in Stuttgart. Zu mir: Ich bin 21 Jahre alt und mache eine Ausbildung im Gesundheitsbereich. In den letzten Monaten war bei mir eigentlich nur Nightgame angesagt, letztes Jahr im Frühling/Sommer war ich zuletzt streeten bei mir im Ort. Meistens so einmal die Woche also Erfahrung ist etwas da. ;) Ich hatte dann eine 5-monatige FB, hab die Sache vor ein paar Wochen beendet und hab seit dem niemand neues kennengelernt. Das muss sich jetzt ändern. Generell will ich mein leben mit dem Umzug eh komplett umkrempeln, denke mit streeten zu starten ist ein guter Beginn! Für Nightgame bin ich natürlich auch offen, bin allerdings nicht der Typ der in Clubs wie Perkins Park oder andere Großraum clubs geht... eher sowas wie Kupferstecher.. aber kenn mich in Stuttgart auch noch nicht so gut aus :) Gibts hier sowas wie ne Whatsapp Gruppe in Stuttgart? Ansonsten gerne über PN melden, ich schau 1x am Tag hier rein.
  7. Hey, ich bitte um Einschätzung folgender Situation. Vor 4 Wochen habe ich ( 20 Jahre) eine Frau ( auch etwa 20) über mein Freundeskreis in nem Club kennengelernt. Lief auf ein ONS hinaus. Haben Nummern ausgetauscht. Hab sie am nächsten Tag geschrieben, darauf kam keine Antwort. Also next ;) Neulich hab ich sie wieder übern Freundeskreis beim gemeinsamen vorglühen getroffen. Lief alles ganz cool ab, haben uns gut verstanden, keine peinliche Situation. Sind dann noch in ein Club gegangen, hab sie im Verlauf des abends unabsichtlich kaum beachtet. Am Ende des abends saß sie in einer Sofaecke, ich war müde und hab mich zu ihr gesetzt. Sie hat mich daraufhin locker ne halbe Stunde zugelabert mit Uni kram blabla, nichts besonderes. Irgendwann hat es bei mir Klick gemacht und ich hab bemerkt, dass noch eine gewisse Interesse da ist. Ich erkenn das irgendwie immer am Blickkontakt ?. Jedenfalls hab ich dann noch versucht bisschen Kino aufzubauen aber ich war echt fertig und es lief auf nichts hinaus. Am nächsten Tag hat sie mir dann auf Whatsapp geschrieben, ob ich gut nach hause gekommen bin. Wir haben danach noch 4-5 Nachrichten weiter belangloses Zeug geschrieben. Hab sie dann gefragt, ob sie abends unterwegs ist, darauf kam dann nur ne kurze Antwort, dass sie essen ist. Hab ihr dann nicht mehr geantwortet... Wie schätzt ihr so die Situation ein, ist Potential noch da? Mein Gefühl sagt mir, dass ich momentan eher in der Friendzone gelandet bin ( Gespräche kaum sexuell, wenig Kino). Allerdings würde sie sich auch kaum bei mir melden, wenn sie gar kein Interesse hätt .Eigentlich würde ich versuchen ein treffen einzuleiten. Die Tatsache, dass sie aber mit meinem besten Freund auch sehr gut befreundet ist hindert mich daran, ich weiß Mindfuck. (Ist so ne Art" wir erzählen uns alles" Beziehung, der ONS hat sich deswegen auch seeehr schnell rumgesprochen). Desweiteren bin ich auch die nächsten 10 Tage nicht da, ich weiß jetzt echt nicht wie ich mit ihr umgehen soll :D Alternativen habe ich gerade wenig, deswegen wirkt das ein bisschen versteift, aber was soll ich tun ;)