julian1

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über julian1

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

300 Profilansichten
  1. Wein habe ich zwar auch gesehen, aber sie geht gerne mit Freundinnen aus. Gehen Mittags gemeinsam essen. Sind immer unterschiedliche Personen. Oder lädt gute männliche Freunde bzw. sogenannte Orbiter ein, mit denen sie auch viel macht. Sie gibt also für Kino, Essen etc. einiges aus. Sie hatte mir auch mal ein paar Male was ausgegeben. Sie fährt auch alle zwei Wochen zurück zu ihren Eltern. Die wohnen 200km weit weg. Denke mal, dass sie auch für den Sprit aufkommen muss. Dort verbringt sie auch nochmal viel mit Freunden, Cousinen etc. Also dass man da mit einem 400 Euro-Job nicht über die Runden kommt ist verständlich. Sie sittet nebenbei auch noch Kinder - vlt kommen da 160 EUR im Monat noch raus. Würde also bedeuten, dass sie 560 EUR plus 650 EUR (als Kredit) zur freien Verfügung hat. Wohnung wird von ihren Eltern ja schon übernommen. Also gar nicht mal so schlecht. So mag ja der Thread "Fernseher-Kauf" für einige übertrieben wirken. Aber mir fällt einfach auf. dass da und dort Restaurant mit Freunden/Freundinnen, Kino, Party hier und dort extrem teuer ist auf Dauer. Ich könnte mir das nur sehr bedingt leisten. Würde sagen, dass sie mittlerweile 10000 Euro Schulden hat -wird noch mal um 4.000 weiter Euro anwachsen
  2. so Mädels ich habe mir hier sämtliche Posts durchgelesen und kann nur die Augen rollen. Was ist denn hier verkehrt gelaufen? Aber Hammer harte Diskussion - danke für die Antworten Also zu den wichtigsten Fragen, die sich hier einige stellen: Es handelt sich nicht um Bafög. Ihre Eltern verdienen viel, sie musste aber vor zwei Jahren einen aufnehmen, da auch die Geschwister angefangen haben zu studieren und dadurch es den Eltern zu teuer wurde - sodann zahlen sie nur noch die Wohnung. Sie hat einen verzinsten Studienkredit aufgenommen. Den Fernseher hat sie sich auch geholt. Ich habe dem einfach zugestimmt. Meine Meinung hierzu kennt sie - sie will nun die nächsten Monate versuchen zu sparen. Ich bin gespannt ob das gelingt. da gebe ich dir recht. Wenn mir jemand sagen würde, was ich zu tun und zu lassen habe, würde ich mich auf Dauer sehr eingeengt fühlen. Die Frage ist natürlich nur....es sollte ja schon möglich sein KOMPROMISSE in einer Beziehung zu finden. Kompromiss eingehen bedeutet von seinem eigenen Standpunkt auch abzurücken. Ich stelle mir hier eigentlich vermehrt die Frage wie es mit den Kompromissen eingehen in einer Beziehung ausschaut.. Habe dort bisher nicht so viele Erfahrung sammeln können. Bin leider ein absoluter Anfänger was Beziehungen angeht. Wie ich das hier sehe, soll jeder irgendwie seine eigenen Wege eingehen - Kompromisse gibt es nicht. Sehe ich das richtig? Ich habe irgendwo beim Fernseher-Kauf nachgegeben.....
  3. stimmt an den extremeren Fall habe ich noch gar nicht gedacht. Danke!
  4. sie kriegt den Kredit noch bis Ende September. Danach wäre der Ofen dicht......da Studium dann beendet ist. also ich habe ihr nun einfach gesagt, dass ich das nicht unbedingt gutheiße - aber es ist ihre Entscheidung.... weil jetzt groß mit ihr diskutieren wird vermutlich eh nichts bringen - sie wird ihren Willen durchsetzen. Das ist mir schon bei anderen Dingen auch aufgefallen. mhmmmm
  5. Dein Alter: 26 Ihr Alter: 24 Dauer der Beziehung: 2 Monate Art der Beziehung: Weg Richtung LTR Probleme, um die es sich handelt: Kaufrausch Freundin Fragen an die Community: siehe unten Hallo, ich bin nun seit einiger Zeit mit meiner neuen Freundin zusammen. Nun weiß ich auch um ihre Finanzlage bescheid. Sie ist Studentin und bekommt die Wohnung von den Eltern finanziert. Sie verdient über einen MiniJob im Monat 400 EUR. Nebenbei erhält sie auch noch einen Studienkredit in Höhe von 650 EUR. Anfangs habe ich das mit dem Studienkredit verstanden - was die Höhe betrifft, ist es mir aber nicht so ganz klar, warum die soviel Geld im Monat benötigt. Nun ja: Es geht jetzt darum, dass sie sich wegen der anstehenden EM ein Gerät anschaffen will, weil es deutlich größer ist als ihres. Sie hat einen 32 Zoll Fernseher und will einen 55 Zoll haben. Sie hat mich am Freitag letzte Woche gefragt, ob sie sich den Fernseher holen soll. Sie weiß dass sie dafür den Kredit in Anspruch nehmen müsste. Habe ihr auch gesagt, dass ich nicht so wirklich begeistert von der Sache bin - wenn sie dafür Schulden aufnimmt....sie hat es dann gelassen - aber jetzt ist sie wieder in den Markt gegangen und meinte - das Angebot sei immer noch da und ....jetzt hat sie sich den Fernseher für Freitag erstmal reservieren lassen. Ich brauche von euch dringend Rat: 1. Wie schaffe ich es sie vom Kauf abzuhalten, ohne Gefahr zu laufen sie einzuengen? Ich glaube auch, dass das in Zukunft noch häufiger passieren wird. Was kann ich machen?
  6. das frage ich mich natürlich auch. Ich sehe sieh vielleicht einmal die Woche an einem oder zwei Abenden. Sie ist viel unterwegs - mal zu den Eltern, mal zu ihrer besten Freundin. Also sie fährt von einer zur anderen Ecke. Diese Woche haben wir zwei bis drei Unternehmungen geplant. Ich bin mal gespannt, ob sie sich noch mehr öffnet. Bisher liefen die Gespräche und die Treffen immer sehr gut und schön. Aber ich will jetzt auch in die Richtung kein großes Fass aufmachen. Denke mal, dass die Beiträge der Frauen durchaus schon mal hilfreich waren. Vielen Dank. Ich werde nun versuchen, sie etwas zu fingern, Stellungen wie Beine zusammen oder Beine auf meine Schultern..... und alles vielleicht auch ruhiger anzugehen. Wobei ich auch sagen muss, dass sie meistens diejenige ist, die meinen Penis reinsteckt, obwohl sie noch nicht richtig feucht ist.
  7. Habe mit meiner neuen Freundin Sex. Wir haben bei jedem Treffen so um die drei bis fünfmal Sex. Das ist richtig schön und wunderbar. Doch es gibt einige Punkte, die auf Dauer zu Problemen kommen könnten. 1. Wir haben uns dazu entschieden, die Pille als Verhütungsmittel zu nehmen. Kein Kondom. Aids und Hepatitistest haben wir bereits gemacht und ist negativ ausgefallen. 2. Sie steht nicht auf Oralsex. Weder bei mir noch bei ihr. Das führt dazu, dass sie beim Eindringen meines Penis nicht richtig feucht ist und das auch ein wenig für mich unangenehm ist, weil ich dann auch an ihr ein bisschen "raschte". Sie wird dann aber innerhalb von 3-5 Minuten so feucht, dass ich in ihr eindringen kann. Nun aber folgendes: Sobald ich gekommen bin, hat sie Schwierigkeiten selbst zu kommen, weil es dann zu feucht bei ihr ist. Mein sexuelles Fachwissen ist absolut beschränkt und vielleicht wisst ihr ja eine Lösung.
  8. danke schön mal für die ersten Antworten. das mit den Eltern vorstellen macht viel Sinn. Wir hatten erst Anfang dieser Woche uns vorgenommen unseren Freundeskreis in Kenntnis zu setzen. Sie brachte viele Grüße von ihrem Papa mir mit. In Bezug auf Eltern vorstellen hatte ich erstmal allerdings gesagt, dass das noch ein oder zwei Wochen Zeit haben kann. Würde erstmal viel lieber mehr Zeit mit ihr verbringen, damit wir uns noch besser verstehen. Nächste Woche an meinem Geburtstag hat sie sich frei genommen und da wollen wir erst unseren ersten wirklichen Tagesausflug machen. Bis her waren wir nur Abend bei ihr oder bei mir ;)
  9. Ich: 28 Sie: 26 Dauer: 1 Monat Problem: Unerfahrenheit Ich habe nun seit Anfang April eine neue Beziehung begonnen. Zu meiner Person. Ich bin 28, hatte meine erste Beziehung mit 26. Die Jahre davor habe ich mich nicht getraut eine Frau zu küssen, weil ich jahrelang unter Mundgeruch litt und nicht deshalb abgewiesen werden wollte. Leider habe ich mich auch nicht getraut mit einem Arzt zu sprechen, weil mir das Thema sehr peinlich war, bis ich es dann doch getan habe. Nun bin ich auf dem Gebiet eine Beziehung aufzubauen recht unerfahren. Meine ersten beiden Beziehungen hielten gerade mal drei Monate, aber es wird von mal zu mal besser. Meine letzte „Beziehung“ war vor einem Jahr. Leider bin ich da an eine Frau rangekommen, die mir nicht so gut getan hat und ich vermutlich auch nur ein Übergangsfreund war. Daran hatte ich schon mehr als ein dreiviertel Jahr dran zu knappern, obwohl ich mich auch mit anderen Frauen getroffen habe. Jetzt habe ich mein Studium abgeschlossen und verstehe mich mit meiner neuen Freundin gut. Allerdings merke ich einfach, dass meine Unerfahrenheit gegebenenfalls kontraproduktiv ist. Wir haben beim letzten Treffen erstmalig über unsere letzten Beziehungen gesprochen und habe ihr gesagt, dass ich erst zwei hatte und zwar mit 26. Sie hingegen hatte schon mehrere Beziehung seit sie 14 ist und die liefen nicht länger als 6 Monate. Sie bemängelte, dass viele eifersüchtig wurden, sie kontrolliert haben, eingeengt haben usw. Ich muss dazu sagen, dass wir uns nur einmal die Woche sehen und ich mir schon zwischendrin anfangs die Frage gestellt habe, ob es das ist was ich will - ich weiß nicht ob ihr euch auch solche Fragen stellt. Mittlerweile komme ich damit gut zurecht, denn wir sehen uns nun in der Woche zweimal. Sie hat mir die Frage gestellt, wann sie mich ihren Eltern vorstellen kann. Sie findet mich süß, kann sich einfach mehr vorstellen und wäre auch das erste mal, dass sie einen ihrer Freunde den Eltern vorstellen würde. Ihre Eltern wohnen zwei Autostunden entfernt. Um was es mir geht: Ich würde gerne endlich mal eine LTR schaffen. Die Frage für mich ist nur wie ich das schaffe Irgendwie bin ich entweder in den letzten zwei Beziehungen an die falschen Frauen geraten und haben mich ein Stück weit zerstört oder ich bin einfach überhaupt nicht erfahren genug, dass ich weiß, wie man eine Beziehung führt. Ich denke irgendwie an letzteres. Wie schaffe ich das?