XOR2

Advanced Member
  • Inhalte

    1.210
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    6
  • Coins

     4.065

Alle erstellten Inhalte von XOR2

  1. Wo hat sie denn Erwartungen geäußert? Du hättest sie auch einfach mal fragen können, ob sie den G-Punkt schonmal gefunden hat und falls sie verneint vorschlagen, dass ihr den mal zusammen suchen geht. Das wäre recht locker flockig gewesen und falls es nicht klappt auch kein Beinbruch. Sie ist sich ja schließlich selbst nicht sicher, ob es den überhaupt gibt. Insofern legt sie dir doch schon eine Entschuldigung zurecht, falls es nicht klappen sollte. Mach das was dir gefällt. Wenn sie den G-Punkt suchen will, kann sie das ja gerne ansprechen und du kannst dann entscheiden, ob du ihr dabei helfen willst oder aber du schlägst es selbst vor, wenn du das möchtest. Du bist nicht verpflichtet von selbst danach zu suchen oder ihn jedes Mal versuchen zu treffen. Den Druck machst du dir selbst, nicht sie.
  2. XOR2

    Eure Investitionen

    Ist dem so? Nehmen wir mal zwei Szenarien: Szenario 1: Wir befinden uns in einem Bullenmarkt. Die Wirtschaft boomed. Börsen sind gut gelaufen (wohin auch immer) und die Börse ist im historischen Vergleich hoch bewertet. Szenario 2: Wir befinden uns in einem Bärenmarkt. Die Wirtschaft befindet sich in einer Rezession. Die Börsen sind schlecht gelaufen (von wo aus auch immer) und die Börse ist im historischen Vergleich niedrig bewertet.  In beiden Szenarien investierst Du Betrag X. Ist das Risiko auf z.B. 10 Jahre identisch, da mit Verlust raus zu gehen?  Du hast mich missverstanden. Ich meine natürlich zu einem festen Zeitpunkt. Ich hatte es nicht erwähnt, aber impliziert. Und da ist nunmal so, dass man am Ende des Bullenmarktes normalerweise mehr Geld zur Verfügung hat, denn man hat am Aufschwung verdient. Daher ist dein Szenario nicht realitätsnah. Das ist übrigens ein Grundsatz der Finanzwissenschaft und beruht auf dem gesunden Menschenverstand: Warum sollte jemand ein höheres Risiko eingehen, wenn der Gewinn kleiner ausfallen wird?
  3. XOR2

    Eure Investitionen

    Niedrigeres Risiko bedeutet meistens auch niedrigerer Gewinn. Daher kann deine Rechnung oben nicht passen, falls sie die 7% der Aktien schlagen kann und ein geringeres Risiko besitzt. Ansonsten würde keiner mehr in Aktien investieren, alle in Immobilien und die Werte wären so hoch, dass der Gewinn unten den der Aktien sinken würde. Banken und andere Investoren sind ja nicht blöd und können sich das Risiko und den Gewinn auch ausrechnen. Dann ist deine Gewinnspanne ja noch krasser. Kosten, die du nicht mit aufgeführt hast und die deinen Profit schmälern. Deine ganze Rechnung ist ziemlich intransparent, wenn du eine Menge Kosten weglässt bzw. sie unter Sammelbegriffen versteckst. So kann man dann nicht mehr nachvollziehen, ob die Kalkulation sinnvoll ist. Z.B. ist es ein Unterschied, ob ich jetzt von einer 75k oder einer knapp 65k Wohnung ausgehe, wo du am Ende 150k für haben willst. Das eine ist eine Wertsteigerung von 100%, das andere 130%, zumal der Käufer ja auch bereit sein muss noch die 13% mehr zu bezahlen, die an die Behörden usw. gehen. Sehe ich nicht so. Wer ein Haus kaufen möchte rechnet sich das doch so durch: Nach X Jahren möchte er das abbezahlt haben und das wird Y kosten. Y ist der Hauspreis, der von den Mieteinnahmen abbezahlt werden soll. Dieser ist abhängig von den Mieteinnahmen und den Kreditzinsen, die er zu zahlen hat. Der Hauspreis ist dabei recht unbedeutend, es kommt mehr auf die Jahre an, die die Abbezahlung dauert. Daher sind Häuser zu Zeiten niedriger Kreditzinsen normalerweise teuerer, denn es gibt noch viele andere Leute, die auch rechnen können und ebenfalls kaufen wollen, wenn das Haus sich von alleine schnell abbezahlt. Der aktuelle Kreditzins ist somit entscheidend für den Preis des Hauses. Ebenfalls Faktoren, die mit reinspielen, sind die Nachfrage nach Häusern und der Zins fürs Festgeld. Das alles hängt irgendwie miteinander zusammen, aber die Mieteinnahmen sind sicherlich nicht der einzige Faktor, der die Kaufpreise beeinflusst. Nach 10 Jahren hast du also mit deiner Tilgungsrate von 150 € monatlich gerade mal (wenn überhaupt) die Zusatzkosten vom Kauf zurückgezahlt. Von abbezahlen kann also noch nicht die Rede sein. Steuern hast du ohne Ende gespart, aber schätzungsweise 70% von dem Gesparten auch wieder an Steuern für die Mieteinnahmen verbraten. (habe eine Rechnung zu einem realem Haus vor mir liegen). Die Zinsen und Zinseszinsen, die du auf die aufgenommenen 75k € zahlen musst, sind auch nicht einberechnet. Das Cashgeld bleibt dir natürlich. Wie oben erwähnt glaube ich dennoch nicht an deine Rechnung. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Wohnungen vor allem dann preiswerter werden, wenn die Kreditzinsen hoch gehen. Dann allerdings brauchst du eine höhere Tilgungsrate, um den Kredit bedienen zu können bzw. würdest länger zur Tilgung des Hauses brauchen. Zusammengefasst: Du gehst von einem Objekt aus, das in 10 Jahren 130% Wertsteigerung erfährt (65k -> 150k). Dabei nimmst du Miete in Höhe von mehr als 100% des Hauswertes ein [67,2k € ein (280 * 2 * 12 * 10)] und machst auch noch durch die Einsparung von Steuern Gewinn. Auf der anderen Seite musst du nur 24k (67k - 43k) für Reparaturen, Steuern, Outgesourcte Verwaltung, Kreditzinsen (+ Zinseszinsen) und Rücklagen aufwenden. Wenn du mir so ein Objekt zeigen würdest, investiere ich mit dir!
  4. XOR2

    Eure Investitionen

    Du musst die Mieteinnahmen versteuern, für den Mieter erreichbar sein, Handwerker beauftragen, Rechnungen schreiben, Mahnungen und bei Ausbleibung der Zahlung vor Gericht ziehen. Und solltest du das Glück haben und auf Mietnormaden zu treffen, kannst du einen 5-stelligen Betrag in die Tonne kloppen. Bei den Kaufkosten hast du außerdem noch die Maklerprovision, die Notar- und Grundbuchkosten und die Grunderwerbssteuer vergessen. Die sind futsch und bekommst du auch bei Verkauf nicht wieder. Sind mal eben bei deiner kleinen 75.000 € Butze > 11.000 €, die du in deiner Rechnung vergessen hast. Und der Verkauf zu einem höheren Preis und die optimale Ausnutzung der Peaks, ist Markettiming. Wer das beherrscht, der kann mit Aktien mehr Geld machen (in den letzten 9 Jahren hättest du aus 75.000 € ganze 400.000 € mit dem TecDax machen können; mit nur einmal optimal einkaufen und wieder verkaufen). Daher würde ich das mal außen vor lassen. Ich will jetzt nicht sagen, dass Immobilien generell schlecht sind. Im Gegenteil, ich liebäugel ja auch mit einer, wenn die Immobilienpreise ordentlich absacken sollten, aber so positiv wie du das darstellst, sehe ich die Situation mit einer Immobilie nicht. Die Vermietung des Objekts und den Mieter das Haus innerhalb von 15-20 Jahren durch seine Miete abbezahlen zu lassen, ist natürlich schon sehr reizvoll. Das geht mit den aktuellen Kaufpreisen leider (meistens) nicht. PS: Im übrigen sind auch hier meistens die Zinsen eher hoch, wenn der Markt am Boden liegt. Sieht man momentan schließlich: Niedrigzinsen führen zu hohen Immobilienpreisen, denn die (sicheren) Alternativen zum Anlegen des Geldes existieren durch die Niedrigzinsen nur begrenzt.
  5. XOR2

    Eure Investitionen

    Aus der Sicht internationaler Investoren haben die deutschen Aktien zum einen schon mehr Federn gelassen und sind zudem durch den momentanen starken Umtauschkurs des Dollars interessant geworden. Das Erholungspotential ist größer als bei den amerikanischen Aktien. Wie oben geschrieben gehe ich mittelfristig vom Gegenteil des Dollarkurses aus. Hier mit Grund: Es gibt für beide Varianten Argumente. Es ist ja so: Wäre eines der beiden Szenarien wahrscheinlicher, wäre das bekannt, die Wetten an der Börse wären dementsprechend platziert worden und der Kurs hätte sich bereits angleichen.
  6. XOR2

    Eure Investitionen

    Da hast du Recht. Was ich eigentlich aussagen wollte ist folgendes: Mein Strategie lautet nur in Aktien(-ETFs) zu investieren. Kein Gold, keine Rohstoffe, keine anderen Währungen und keine Kryptos. Über Immobilien (keine Immo-Fonds!) denke ich langfristig schon nach, interessant werden die aber erst, wenn die Preise sich endlich mal wieder normalisiert haben. Momentan, finde ich, stehen die einzunehmenden Mieten nur äußerst selten in einem annehmbaren Verhältnis zum Kaufpreis und den Instandhaltungskosten. Zwar sind die Mieten auch kräftig gestiegen, aber meistens nicht so stark wie die Kaufpreise (der EZB und ihrer 0%-Zins-Politik sei Dank). PS: Ich fand es damals cool als man mit Nice und Co. in der Spar-Gruppe rumphilosophieren konnte. Fehlt mir irgendwie und das WPF kann das nur leicht ausgleichen.
  7. XOR2

    Eure Investitionen

    Ich habe heute einen Teil von meinem MSCI-World vertickt und in den MDAX gepackt. Dort musste ich sowieso was nachlegen, da er in letzter Zeit gut verloren hatte (18% unter Höchststand). Heute morgen habe ich dann großzügig nachgelegt, weil ich mir dachte, dass bei einem Crash in etwa alle Indizes bis zu 50% abschmieren (Ausnahmen wie Tech-Aktien mehr) und ich davon ausgegangen bin, dass der MSCI-World noch mehr verlieren wird (ich schätze, dass die US Aktien bald auch kräftig einbrechen werden, die Fed den Leitzins senkt und dadurch der Euro zum Dollar aufwertet) als der MDAX bzw. bei einer Erholung der MDAX mehr aufzuholen hat. In beiden Szenarien fahre ich also mit dem MDAX besser. Ich bin mal gespannt, ob das eine gute Entscheidung war oder ob ich Lehrgeld zahlen muss. Wäre auch nicht so schlimm. Momentan sind es ja noch relativ geringe Werte und ein bisschen Cash ist auch noch da um nachzukaufen. Ich bin jung und vertraue auf die Statistiken, deshalb liegt mein Aktienanteil (außer Cash zum Nachkaufen) bei 100%.
  8. Schau auf die Taten, nicht auf die Worte. Diese sprechen eine eindeutige Sprache. Eines von vielen Beispielen: Fall gelöst. Es braucht da keine Diskussion über Nationaltät, Religion und Alter. Es passt ganz offensichtlich nicht und er meint nicht das was er sagt. Für mich wäre damit das Thema LTR gestorben und auch für eine FB wäre mir das zu dünn, aber das muss jeder selbst wissen.
  9. XOR2

    Eure Investitionen

    Kurzer Einschub: Die tatsächliche Verdoppelung des Vermögens dauert viel länger als 10 Jahre. Mich interessiert dabei meine Kaufkraft, also nach Steuern und nach Inflation, denn das ist schließlich das, was zählt: Was ich auf meinem Konto habe und was ich damit kaufen kann. Hier mal meine Rechnung unter folgenden Bedingungen: 7% Wertsteigerung Aktien 25% Abgeltungssteuer Soli 5,5% Kirchensteuer 8-9% 3% jährliche Inflation Steuerpauschbetrag 801 € Und die Zahlen dazu sehen bei 100.000 € dann so aus: Wenn man nichts versteuern müsste, braucht man für die Verdoppelung der Kaufkraft 18,63 Jahre bei jährlicher Versteuerung etwa 34 Jahre bei Versteuerung nur ganz zum Schluss 27 Jahre Wer auf das schnelle Geld hofft und Dollarzeichen in den Augen bekommt, wenn er sich die Gewinne mit 7% (schön)rechnet, sollte sich das dringend mal genauer anschauen und in seiner Kalkulation fürs Alter mit einfließen lassen. Sowohl die Inflation als auch die Steuern sind ein wichtiger Faktor. Mir ist bewusst, dass das hier nur Beispielrechnungen sind und sie die Realtität nur ungenügend abbilden. Wer allerdings historisch bedingt von einer 7%igern Rendite ausgeht, der sollte auch von 3% Inflation ausgehen. Und dann würde eine Verdoppelung des Vermögens nach Kaufkraft selbst bei 0% Steuern mehr als 18 Jahre dauern. Das wollte ich nur mal so anmerken, weil das selten beachtet wird. Jeder erzählt was von 10 Jahren und die meisten Menschen wissen gar nicht, dass sie nach den 10 Jahren nicht das doppelte für ihr Geld bekommen, sondern nichtmal das 1,5 fache, selbst wenn man die Steuern weglassen würde. PS: Berichtigt mich bitte, falls ich einen groben Denk- oder Rechenfehler gemacht habe. PPS: Trotzallem ist die kleine Rendite immer noch besser als durch die Inflation Geld zu verlieren und durch den Zindeszins häuft sich da schon was an. Es kommt einfach darauf an, ob man im Alter gut leben möchte oder steinreich werden will. Letztere werden es mit einem kleinem Gehalt und der Methode langfristig in ETFs zu investieren eher schwer haben. Ich probiere es gerade mit ein bisschen abwarten und nachkaufen, falls die Kurse 20% einbrechen sollten.
  10. Warum sollte man jemanden nur gratulieren mit dem man sonst nicht spricht? Mache ich wenn überhaupt nur bei Kontakten, die eingeschlafen sind und ich wieder aktivieren will. Na dann lass es bleiben. Da haben wir den Grund: Dein Ego. Ihr zeigen zu wollen wie gut es dir geht und so, der Klassiker. Lass es besser, denn das ist durchschaubar. Würde es dir richtig gut gehen, würdest du dich gar nicht erst melden, weil du beschäftigt bist. Stattdessen scheuchst du Nadine durch die Federn. Erwachsen halte ich hingegen nach der Trennung einen Cut zu machen und dich auf dich zu konzentrieren. Wen interessierts was sie denkt?
  11. XOR2

    Perlen des Forums

    Der Titel des Threads hat mich aufhorchen lassen und tatsächlich enttäuscht einen der TE bzw. genauer gesagt seine (Ex)Freundin nicht: Ich finde es gut, wenn man seine Zukunft plant. Stand bestimmt in ihrem Fünfjahresplan sich an den nächsten Geldsack ranzuschmeißen. Ansonsten hast du mit 21 auch kaum ne Chance jemals in Zukunft an Geld zu kommen.
  12. Wie wäre ist mit einer Hardcover-Version (Standardformat, wenn es sowas gibt) mit einem Schutzumschlag (diese losen Umschläge)? Dann kann den jeder selbst gegen einen anderen aus seinem Bücherregal tauschen. Das hätte den Vorteil, dass das Buch überhaupt nicht auffällig wäre, denn es passt perfekt ins Bücherregal. So einen Schutzumschlag mit beliebiger Größe kann man sich auch ganz einfach online drucken lassen. Wichtig wäre nur, dass das Buch auch als Hardcover rauskommt. Ich weiß nicht, ob das von deiner Seite geplant ist @endless enigma. Wäre aber echt nice.
  13. Mal eine blöde Frage: Wenn du finanziell gut dastehst, sie Schulden hat und du gerne die Wohnung alleine haben willst, warum motivierst du sie nicht dazu auszuziehen indem du ihr und deinem Sohn die Kaution und die ersten 3 Monatsmieten bis Betrag xy in Aussicht stellst? Wäre so eine Win-Win Sache und ganz ehrlich: Das Geld wirst du verkraften können und dein Sohn wird es dir danken, denn auch wenn er klein ist, wird er eure Streiterien mitbekommen sowie euren Umgang miteinander. Er ist der größte Leidtragende eures weiteren Zusammenlebens und wird das ein oder andere aufschnappen und wenn er groß ist vielleicht in seine Beziehungen mit Frauen einbringen. Willst du das? Mein Rat lautet daher, dass ihr den Auszug so schnell wie möglich geregelt bekommt und dann kann man sich ja immer noch überlegen, ob man sich häufiger treffen und Zeit mit der Ex verbringen möchte.
  14. XOR2

    Perlen des Forums

    Mal was anderes, aber dennoch lustig. Ein Member bei dessen letzten 7 eröffneten Themen in Folge ein Link im Startpost entfernt werden musste: Das nenne ich ausdauernd und konsequent. So hat der @Hexer auch mal was zu tun 😛
  15. Mir ist unverständlich warum du deswegen einen 3,5 Jahre alten Thread ausgräbst. Weißt du noch genau was du vor 3,5 Jahren gemacht und gedacht hast?
  16. Schonmal drüber nachgedacht, dass Frauen ghosten, weil sie sonst den Mann zurückweisen müssten und damit nicht jeder zurecht kommt? Dass das im Prinzip das Resultat der bisherigen Erfahrungen der Frauen widerspiegelt? Ich kenne einige Stories, wo der Typ dann ausrastet, bittet, bettelt, ihr folgt und alles tut außer ihre Entscheidung zu akzeptieren. Im übrigen bestärkst du sie in ihrer Entscheidung nochmals, dass sie den richtigen Weg gewählt haben, denn wer es nichtmal verkraftet, dass der Kontakt abbricht, der soll mit der direkten Konfrontation klarkommen? - Das glaube ich eher nicht. Kannst du machen. Die Frage ist, was das bringen soll? Die Frau scheint nicht mit dir schreiben zu wollen. Hast du sonst keine Gesprächspartner mit denen zu reden kannst oder warum willst du versuchen jemanden zu einem Gespärch zu bringen, das er offensichtlich nicht führen möchte? Und wenn es gar nicht darum geht, sondern nur deinen Unmut rauszulassen, kannst du dir besser ein anderes Ventil (Sport, Ballerspielen, ...) suchen. Funktioniert gut und du verletzt damit nicht absichtlich einen Menschen.
  17. Tja, schlecht gelaufen. Du hast erstmal mit deinem Spruch die (sexuelle) Spannung zerstört, dich supercool gegeben als der Typ, der sie haben könnte, wenn er nur wollte, aber das nicht will. Dann hast du sie doch küssen wollen, was zu deiner Aussage vorher nicht passt, und sie hat dich geblockt wodurch deine vorherige coole Ansprache einfach nur noch lächerlich wirkt. Du legst es mit dem Spruch im übrigen drauf an, dass dich selbst Frauen blocken, die eigentlich doch wollen, aber entweder deinen vorherigen Spruch blöd fanden oder ein wenig spielen wollen. Ist quasi eine Einladung für einen Block. Selbst ausgeknockt würde ich mal sagen. Ansonsten viel Getipper und nichts bei rumgekommen. Ihr Invest ist nur so weit, dass der Kontakt nicht einschläft und dein Invest ist völlig unkalibriert. Ich lese nichts von Eskalation deinerseits bei den Treffen oder sonstige relevanten Fortschritte. Du bist auf dem besten Weg ihre Brieffreundin zu werden von der sie sich zusätzlich noch Bestätigung holen kann.
  18. Du bist mir ein witziger Typ. Fragst nach Hilfe, ich zeige dir eigene Fehler auf (eine Frau als gestört betrachten nur weil sie sich nicht mehr meldet sehe ich als Warnsignal, dass mit deinem Selbstwert nicht alles tipptopp ist), ebenso dass deine letze Antwort einfach nur unnötig war und da dein Frust rausspricht und als Dank haust du mir ein "Im Ernst?" auf die Antwort drauf (ebenso bei Lelleck) und fragst mich wo der Korb war. Wenn du etwas nicht verstanden hast, hättest du ganz einfach nachfragen können; so bringt das aber nichts. Da habe ich natürlich sehr viel Lust dir weiter zu helfen, weil meine Antwort geschätzt wird und etwas bringen könnte NICHT. Da verwende ich doch lieber meine Zeit damit anderen zu helfen, die meine Meinung auch hören wollen. Guten Tag! EDIT: Wie lächerlich, dass du Lellecks Beitrag jetzt im Nachhinein ein TOP gegeben hast, obwohl du ihm zu Anfang auch ein "Oh Nein" reingewürgt hast. Sorry, aber dich kann ich nicht ernst nehmen.
  19. Ich sehe 2 grobe Fehler: 1. War dass du sie als gestört betrachtest, nur weil sie dir anscheinend nen Korb gegeben hat und sich nicht mehr meldet. Daraus resultiert der 2. Fehler, nämlich deine Nachricht " Ups, das ging Dir jetzt zu schnell: Ich bin so ein Idiot … 🙈 ". Was bringt dir das?
  20. Ist es nicht logisch, dass es keine Gleichverteilung ist? Jeder Mensch und damit auch Mann ist unterschiedlich. Die Anziehungsmerkmale wie Aussehen sind unterschiedlich ausgeprägt, ebenso die Fähigkeiten, die man benötigt, um einen paarungswilligen Partner anzulocken. Das ist in jeder Tierpopulation ebenso. Wenn jetzt deine Aussage dieses Threads lautet, dass die Erfolgswarscheinlichkeit unglich verteilt ist, dann lache ich laut auf, denn das ist offensichtlich und da wird dir jeder hier zustimmen. Was hingegen nicht offensichtlich ist und von dir als Thesen aufgesellt und wie Faken beworben wurde ist die Paretoverteilung. Ebenfalls lässt du offen was überhaupt "Erfolg" bezeichnet. Wenn es dir vor allem um die ungleiche Erfoglswahrscheinlichkeit geht, kannst du den Thread zumachen, eine Umfrage erstellen und ich garantiere dir eine über 90%ige Zustimmungsquote. Generell ändern kannst du das Problem nicht, es ist im Prinzip jedem bekannt und daher würde ich den Sinn dieses Threads nicht verstehen. Worum geht es dir hier außerdem? Wenn du ein paar klare Aussagen treffen würdest, machst du deine Thesen angreifbarer, aber man könnte auf dieser Grundlage viel besser diskutieren. So stochert man jetzt 9 Seiten lang herum und kann lesen wie du immer wieder was von Partoverteilung schreibst und bei Kritik dran dich da rauswindest mit "paretoähnlichen" Verteilung (was das auch immer sein mag). Und dass du wie gesagt die Erfolgswahrscheinlichkeit nutzt, diese aber nicht definierst. Das bremst die Diskussion bzw. ich weiß zum Beispiel gar nicht mehr worüber ich hier diskutieren soll, da es keine These gibt auf deren Grundlage man sich austauchen könnte. Vielleicht kommt es auch daher, dass hier auf deinen letzten Post keiner mehr geantwortet hat. Ich zumindest hatte diesen Thread nicht mehr abboniert, da mir definitiv nicht klar war was hier eigentlich noch die Kernaussage war und somit habe ich weder deinen verlinkten Text gelesen noch hätte ich gewusst welche Aussage der stützen soll.
  21. Schau mal: Wenn du ihr sagst entweder wir haben jetzt eine Beziehung oder ich bin weg passiert eines der drei Dinge: Sie ist weg. Kann passieren und wäre nunmal so. Gewonnen hast du in diesem Fall nichts, denn du könntest auch selbst die F+ beenden und hättest damit das gleiche Ergebnis. Sie geht die Beziehung mit dir ein. Hast du hierbei etwas gewonnen? - In meinen Augen nicht, denn ihr habt nur die Beziehung, weil du sonst weg wärst und sie das nicht möhte. Sie will aber eigentlich nicht die Beziehung mit dir, sonst wärt ihr jetzt schon in einer. Was bringt dir so eine Beziehung dann bitteschön? Es eiert wie bisher vor sich hin, du ziehst keine Konsequenzen und durch deine Ansage verlierst du an Glaubwürdigkeit und Attraction. Daher halte ich es für keine gute Idee diesen Move zu bringen. Eine liebevolle und innige Beziehung muss sich entwickeln, die kannst du nicht erzwingen. Wie ich das an deiner Stelle handeln würde wäre wie folgt: Entweder ich würde die F+ beenden, um mich selbst zuschützen. Oder ich würde dem ganzen x Wochen/Monate geben sich zu entwickeln (für mich selbst setzen und auf keinen Fall ihr kommunizieren!!!) und nach dieser Zeit die Reißleine ziehen, wenn es sich nicht zu meiner Zufriedenheit entwickelt hat. So setzt man den anderen nicht unter Druck und läuft auch nicht Gefahr den anderen gegen seinen Willen in eine Beziehung zu manövrieren.
  22. Da musst du erstmal welche finden, die auch für 5 Euro rausgehauen werden und streng limitiert sind. Ich kann dir sagen, dass meine 10 Euro Münzen, die ich teilweise über 15 Jahre bei mir rumliegen habe, nicht im Wert gestiegen sind. (zwischenzeitlich schon, da der Silberpreis hoch und der Silberwert der Münzen über dem Nennwert war). Wenn es mehrere Millionen davon gibt und viele die loswerden wollen, geht der Preis einfach nicht hoch. Nimmt man die Inflation von etwa 3% pro Jahr, habe ich einen Kaufkraftverlust von 35-40%. Aber sie sind nett anzuschauen. Wenn man keine Ahnung hat, fliegt man also auch mit Münzen aufs Maul 😄
  23. XOR2

    Perlen des Forums

    Hört auf den General! Bei dem Namen muss er sich da auskennen.
  24. Das ist ersthaft deine Antwort, warum ihr seit 6 Jahren verlobt seid und noch cniht geheiratet habt? Lebt ihr in Deutschland? Soweit ich weiß ist es dort gar nicht mal so teuer zu heiraten. Mit einem niedirgen dreistelligen Betrag bekommst du da gewuppt. Nix mit 2 hochbezahlten Löhnen usw. das sind doch alles nur Ausreden. Und "aufbauen" könnte man auch nach der Heirat. Sorry, irgendwie fehlt mir das Verständnis für deine Situation. Wieso tut man sich so eine Beziehung an? Wenn man sich z.B. mal anschaut, ob dir die Beziehung mehr Energie gibt als nimmt, kommst du nach deiner Erzählung ziemlich sicher zu einem negativen Ergebnis. Was hält dich bei der Frau?
  25. Oder dass sie ihn wirklich wollte, aber den Entschluss gefasst hat, dass sie gefühlsmäßig schon weit drin ist und daher nicht noch weiter reingeraten kann, es jetzt an der Zeit ist sich selbst zu schützen und sich von ihm zu entfernen. Und dass sie die Selbstkontrolle besitzt das durchzuziehen, weil es zu ihrem besten ist. Daher die 180 Grad-Drehung. Wie du siehst, gibt es mehr als nur eine Lösun für ihr Verhalten und daher ist es reines Rätselraten, warum sie so gehandelt hat. Ich zumindest bin bisher ganz gut gefahren, wenn ich mir die Dinge angeschaut habe, die ich ändern kann. Das heißt in diesem Fall ein besseres Screening und/oder meinen Umgang mit Frauen und LTRs zu überdenken. Es sei denn man möchte die gleichen Fehler immer wieder machen. Edit: Die genaue Ursache wird am besten der TE rausfinden können. Da kann er dann ansetzen.