El Borracho

Member
  • Inhalte

    354
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     1.359

El Borracho gewann den letzten Tagessieg am Januar 2

El Borracho hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

112 Gut

Über El Borracho

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    North Germany
  • Interessen
    Soccer, American Football, Sport, Music, Travel, Cooking, Food, Dates

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.198 Profilansichten
  1. Das kommt auf die LTR an. Mit meiner Ex hatte ich im Laufe der Zeit auch nicht mehr so viel Bock Sex zu haben. Mit meiner aktuellen würde ich gern täglich, aufgrund vom straffen Alltag schaffen wirs so 2-3 Mal die Woche - finde ich persönlich ne gute Quote 🙂 Und lieber einmal weniger, aber dafür bleibt der Sex geil. Heute morgen sagte Sie mir, als ich eingedrungen bin: "Es ist mit dir jedes Mal so schön wie bei unserem ersten Mal" 🙂
  2. Ich sach ma so: Beide haben überreagiert. Bei so nem Spruch vom TE, hätte ich aber auch was gesagt. Dennoch: Das Verhalten seiner LTR ist auch mehr als seltsam. Mücke, Elefant, usw. Vielleicht passt es einfach nicht (mehr). auf so nen Kinderagrten hätte ich jedenfalls keine Lust. So verhalten sich keine 30jährigen, erwachsenen Menschen.
  3. Grünkohl 😍 Bei mir gabs heute: Geräuchterten Thunfisch, Stremellachs, Forelle, drei Kiwis und zwei Mangos.
  4. Das mit der WHG, deinem Sport etc. ist wie Du gesagt hast Bullshit. Und weshalb solltest Du dich wegen einer HB so verbiegen. Du trainierst nun einmal sehr gern, also solltest Du eine HB an deiner Seite haben, die das toleriert. Sie kann doch froh sein, dass Du trainierst und was für deinen Körper tust. Diese Emotionen sind nach einer frischen Trennung völlig normal. Lass dir n paar Tage Zeit und dann kannste dich um weitere HBs kümmern, dich daten, etc. Und schwupps haste deine Ex schnell vergessen. Geht manchmal schneller als gedacht. Nach meiner letzten Trennung nach fünf Jahren LTR war es anfangs ziemlich hart. Aber nach ner Woche war ich soweit, dass mir das völlig egal war. Habe andere HBs getroffen, viel über OG, und habe das Leben ohne Hirnfick genossen. Bin mit Kumpels saufen gegangen, zum Fussball, bin viel gereist, habe viele neue Länder gesehen. Meine Ex war dann so perplex, dass mir das so egal war, dass sie sich von sich aus immer wiede rgemeldet hat, ob alles ok wäre. Man könnte meinen, sie war sogar enttäuscht, dass ich ihr gar nicht mehr hinterher trauerere und mir alles egal war.
  5. Ich kenne keinen Lageristen oder Fließbandarbeiter, der so viel Geld verdient. Das müssen, wie @Schnatternatter oben geschrieben die extremen Ausnahmen sein. Sonst würden das vermutlich noch mehr Leute machen. Wieso sollte jemand am Fließband so viel verdienen wie ein Angestellter im mittleren Management?? Ist doch Blödsinn sowas zu behaupten.
  6. Als Single würd ich das sein lassen. Als Paar evtl je nach Geschmack eine Option, sofern beide keine Stadtmenschen sind.
  7. Das mag sein und deshalb geht das hier noch. In Städten wie München oder Frankfurt würde ich mir von daher auch erst gar kein Haus kaufen. Ein Kumpel hat sich in München ne 80qm Bude gekauft für 800k - herzlichen Glückwunsch.
  8. Mein Beileid. Zieh einen Schlussstrich, deine LTR tut dir offensichtlich überhaupt nicht gut. Und mach nen Neuanfang, kümmer dich um selbst, triff dich mit deinen Kumpels und irgendwann kommen von alleine andere HBs, die dir gut tun werden. Ich sag dir mal was: Meine Mam ist auch vor ein paar Jahren verstorben. Meine damalige LTR war damals auch nicht wirklich für mich da, sie war nicht mal im Krankenhaus dabei, als klar war, dass meine Mam sterben wird. Stattdessen habe ich gesehen, wie sie auf Facebook Partyfotos von sich und ihren Mädels postet, am Sterbetag meiner Mutter. Da war mir sofort klar, dass das nichts langfristiges mehr werden wird (auch nicht nach 5 Jahren). Als ich meine Trauer verarbeitet hatte, haben wir Schluss gemacht. Das war mitunter die beste Entscheidung meines Lebens. Der Ballast war weg. es fühlte sich so befreiend an. Und man lernt so viele neue und tolle HBs kennen, dass man sich fragt, wieso man das nicht schon viel früher gemacht hat.
  9. HH ist ja auch mega knackig, dort ein Haus oder eine anständige WHG im Stadtgebiet zu den o.g. Preisen zu bekommen, ist schlichtweg utopisch. Hier in HB ist es nicht ganz so dramatisch, aber selbst hier gibts in den guten Vierteln kein anständiges Haus unter 400-500k.
  10. TE analysiert auch viel zu viel, meine Meinung. Lass es sein und dir wird es besser gehen. Leb dein Leben, lass sie dran teilhaben, wenn sie denn will und lass sie kommen und dich binden. Eine LTR besteht aus ständigem Verführen, auch nach Jahren. Wenn man nur nebeneinander auf der Couch sitzt und jeder für sich im Handy herumfummelt, ist das keine LTR. Das kann man mal machen, aber scheint bei euch des Öftern zu sein. Ich hätte zum Beispiel an einem Tag wie gestern meine LTR gar nicht gesehen, wenn wir nicht zusammen wohnen würden. Morgens mit Hund raus, dann zur Arbeit, danach zum Sport, mit Hund raus, nen Freund getroffen und danach einkaufen. Ich war um 23h zu Hause. Keine Zeit fürs gammeln auf der Couch. Und ich schließ mich an: Wenn das miese Gefühl in einer LTR überwiegt, sollte man einen Schlussstrich ziehen. Wofür mit jemandem zusammen sein, wenn man nicht glücklich ist?
  11. Ja, Du hast drei Kinder. Da würde ich vermutlich auch eher aufs Land ziehen (allerdings mit guter ÖPNV-Anbindung und nicht ins letzte Kaff). Das Landleben hat sehr viele Vorzüge und meist ist dort die Welt noch in Ordnung, sprich weniger Assis und Kriminalität. Ich versuche den goldenen Mittelweg: Ich möchte in der Stadt bleiben, allerdings in einem guten und begrünten Viertel, wo man sich wie auf dem Land fühlt, aber dennoch in der Stadt ist. Ja, ist schwierig, aber nicht unmöglich.
  12. Der kurze Weg zur Arbeit ist auch mitunter ein Grund, weshalb ich nicht aufs Land ziehen könnte. Ein ländliches Viertel im Stadtgebiet mit vernünftiger ÖPNV Anbindung geht klar, aber komplett aufs Land ginge gar nicht. Spontane Feierabendbiere und Konsorten wären damit auch eingeschränkt, dazu noch die weite Anreise zur Arbeit. Auf der anderen Seite schwierig, eine vernünftige Immobilie (freistehendes Haus) in der Stadt zu okayen Konditionen zu kaufen. Dazu muss die Lage stimmen (trotz City soll es nicht weit ins Güne sein u.a. wegen Hund) und der Stadtteil (kein Assi-Viertel) und natürlich die Immobilie selbst. Den Kram mache ich auch gerade durch. Ansonsten würde ich immer zusehen, dass die Arbeit in weniger als 30 Minuten erreichbar ist. Alles andere wäre für mich pure Zeitverschwendung. Man verbringt bei einer Vollzeittätigkeit ohnehin 40 Stunden (manche deutlich mehr) in der Woche auf Arbeit, da muss ich nicht noch zusätzlich 10 Stunden pendeln. Die Zeit kann man für sinnvolleres nutzen, just my 2 Cents.
  13. Gamepass habe ich nicht. Ich finde, brauch man auch nicht unbedingt. Habe DAZN und dazu läuft es ja auch ran. @Mods: Gern die beiden Threads zusammenlegen. Morgen bin ich bei Kumpels mit selbstgemachten Burgern, Pommes, Chips und literweise Bier. Manchmal muss das!