kcmurdoc

User
  • Inhalte

    20
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     107

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über kcmurdoc

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

329 Profilansichten
  1. Ist das so? Ich habe mal gelesen, dass das Spermium im Alter eher nachlässt, oder bezieht sich das eher auf z.B. auf ü50 oder andere Altersgruppen?
  2. Ich habe mit ihr gesprochen. Sie möchte gerne weiterhin Freundschaft, da ich ihr menschlich wichtig bin und es ihr damit besser geht, als wenn wir kein Kontakt hätten. Ich habe ihr gesagt, dass wir schauen können, wie sich das denn entwickelt... Ich weiß noch nicht ganz so recht was ich davon halten soll. Für sie ist es ja schwieriger, da sie die Gefühle hat und nicht ich. Ich meinte zu ihr, dass eventuell die Freundschaft daran scheitern könnte, dass ich sie als Frau sexuelle Begehre. Was haltet ihr davon? Ich habe Bedenken, aber ich weiß nicht ob mir da wieder Gedanken mache, die ich nicht muss.
  3. Ja, ich habe es auch zu mir selbst gesagt, dass mir ein Ego einen Streich spielen will, weil ich normalerweise viel Aufmerksamkeit von Ihr gewohnt war und sie mir diese nun entzieht und ich ihr meines entziehen. Eigentlich macht sie genau das gleiche wie ich. Ich werde das Gespräch auf jeden Fall ehrlich angehen. Ich weiß ja was sie möchte und ich weiß, dass ich ihr das nicht in diesen Maße zurückgeben kann. Und da alle 2-3 Wochen bisschen Spaß ihr nicht gut tun und sie nicht mitmachen würde, hilft nur der Kontaktabbruch.
  4. Ich habe das klärende Gespräch noch nicht geführt, da ich einerseits am Wochenende mit Freunden beschäftigt war, andererseits weil ich mich noch ein wenig gesträubt habe. @a.supertramp Ich habe deinen Satz mit dem eventuellen hinterlaufen leicht beschmunzelt, weil ich dachte, dass das nicht passieren wird. Ich muss aber zugeben, dass jenes fast passiert wäre. Von Ihr kam die Tage natürlich auch wenig Investment, weil von mir nichts kam und ich wäre fast in Hirnfickerei verfallen, weil ich davon ausgegangen bin, dass sie sich melden wird. Ich habe mich dann ein wenig über WA gemeldet und irgendwann kam von ihr nichts zurück. Tag später kam ein Anruf ihrerseits, den ich nicht mitkommen habe und 2 Stunden später Sie über WA gefragt habe was sie möchte, worauf keine Antwort kam. Ich weiß, dass ein Rückruf sinnvoller gewesen wäre als so eine blöde inhaltslose Nachricht "Warum hast du mich angerufen?". Ich bin euch auf jeden Fall sehr dankbar für eure Worte und Ratschläge. Gerade weil es sich leicht Bewahrheitet hat mit den hinterher laufen bzw. Hirnfickerei. Ich muss aber sagen, dass es bei mir ein richtiges Aha-Erlebnis eingesetzt hat, weil ich davor gewarnt wurde und es nicht recht glauben wollte. Ich habe jetzt wirklich was gelernt, werde Sie anrufen, Termin machen und das klärende Gespräch führen. Danke Danke Danke.
  5. 1. So sah unser Gespräch sicherlich aus am Freitag... 2. Wenn ich tief im Inneren ehrlich zu mir bin weiß ich, dass du die Wahrheit sagst. Ich glaube, dass das mit dem nicht allein sein auch eine Ausrede meinerseits ist. Ich war eine Phase im meinen Leben schon relativ alleine. Ich fühle mich derzeit sogar eher von meinen sozialen Umfeld zerdrückt und will mehr alleine sein, um quality me time zu haben. Leider war ich die letzten 2-3 Jahren viel unterwegs mit vielen Menschen und jetzt bisschen herunterzufahren fällt mir etwas schwer als gedacht.. Ich beende es... Da kann ich fast nur voll Assi Toni zitieren mit "Ihr wisst das es so ist". Ich glaube, wenn Sie es umdrehen würde, würde ich ihr nicht hinterher laufen, aber es ist ja nicht das Ziel, dass es so weit kommt. Es geht mir nicht wirklich besser mit der Situation, da ich mir tag täglich schlechte Gedanken mache und somit schlechtere Laune habe. Es gibt wohl nur eine Lösung.
  6. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob es hier oder in Richtung Persönlichkeitsentwicklung reinpasst, da ich nach dem Text schreiben das Gefühl habe, dass es mehr um meine Defizite geht, als um die "Beziehung" zwischen der Dame und mir. Bitte verschieben falls falscher Bereich Ich 23 Sie 20 20-30+ Dates - treffen sich seit Ende Oktober Etappe= Sex Moin liebe Community, ich werde die Situation in zwei Phasen unterteilen - Einmal vor dem ersten "längeren" Kontaktabbruch und danach. Ich wollte zuerst aufschreiben, wie wir uns kennengelernt haben mit konkreter Darstellung gewisser Abende, aber ich glaube, dass das am Ende für die Frage gar nicht zu wichtig ist. Wichtige Punkte erste Phase meiner Meinung nach: Die erste Phase geht von Ende Oktober 2020 bis 25. Dezember 2020 Wir haben uns Ende Oktober auf einen Samstag Abend kennengelernt, Sie hat nach der Nummer gefragt, bisschen gequatscht, nichts besonderes. Darauffolgenden Dienstag wieder gesehen, gleiche Location (Sit in), wo sie abgestürzt ist durch den Alkohol. Viel im Arm gelegen, gekuschelt bzw eher habe ich sie gehalten, da sie nichts mehr richtig konnte. Hat sich im Rausch bedankt, dass ich mich kümmere und das sie es voll nett und süß findet. Darauffolgender Samstag wieder gleiche Location, sie wieder dezent abgestürzt (sie ist hierher gezogen mit der Familie, hat vorher nie richtig Party gemacht, wollte was nachholen und kann gar kein Alkohol ab). Sie schläft bei mir, da ich es ihr Angeboten habe, damit sie trinken kann, ihr auto stehen lassen kann und sich nicht sorgen machen muss irgendwie nach hause kommen zu müssen. Bei mir Zuhause im Bett versucht sie zu küssen, abgelehnt mit der Begründung geht zu schnell und sie sei da etwas komisch. akzeptziert und habe dann geschlafen. Zwischen der Zeit viel Communication über WhatsApp und Co. und ihr Interesse war groß. Dann über die Wochen immer wieder mal getroffen und einen Abend im "richtigen Moment" zum Kuss angesetzt, da ich es einfach in ihren Augen gesehen habe. Hat geklappt und Sie war natürlich total geflashed. Ich tendiere zwischen den ersten kennenlernen und den ersten kuss lagen 3-4 Wochen. Das hat sich bis zum Petting entwickelt, wo nur Sie auf ihre Kosten kam. Ich muss aber sagen, dass der Fehler dort meinerseits wohl lag, da ich sie immer komplett ausgezogen habe, ich mich aber nicht selbst. ich habe irgendwie darauf gewartet, dass sie das letzte Puzzleteil hinzufügt. Kam aber nicht. Dann kam es irgendwann zu einen kurzen Kontaktabbruch von ca. 5-7 Tage, da ich zu ihr meinte, dass ich glaube, dass sie mehr Gefühle hat als ich und ich nicht das Arschloch sein will. Das war ca. Anfang Dezember. ich hatte halt keine "Schmetterlinge im Bauch". ich hatte die zeit genossen mit ihr, aber hatte nie das Gefühl, dass ich mich wirklich gefühlstechnisch berührt Richtung liebe oder wie man es auch nennen möchte. Ich meinte, dass das eher ein ganz oder gar nicht Ding zwischen uns ist und bevor es sich intensiviert lassen wir es. sie hat geweint und fühlte sich weggestoßen und alleine gelassen. Man muss dazu sagen, dass sich natürlich noch nicht so lange bei mir in der Gegend wohnt, dementsprechend war ich soziales Netz eher dürftig. Der 1. größere Fehler bestand darin, dass ich in der Zeit des Kontaktabbruches auf einen Sit in gegangen bin mit einem Kumpel mit dem Wissen, dass sie vor Ort sein wird. Vor Ort angekommen sah ich sie und sie mich und ich habe sofort gemerkt, dass sie nicht damit gerechnet hat und es ihr auch nicht gefiehl bzw. nicht wusste sie sie reagieren sollte.. Über den ganzen Abend ignoriert, bis wir irgendwann mal kurz Augenkontakt hatten und ich meinte, dass wir mal kurz sprechen sollten. Ich meinte, dass die Situation nicht die beste ist, aber wir uns auch nicht ignorieren müssten... Sie habe ihr gesagt, dass ich die Zeit genieße mit ihr, aber es einfach keine tieferen Gefühle da sind. Sie meinte vllt käme es davon, dass ich noch keine Freundin hätte und ähnliches. Ich habe sie an den Abend mit nach Hause genommen, da wir noch uns noch weiter unterhalten wollten... Irgendwann bei mir im Gespräch meinte Sie "Scheiß doch drauf" und fing an mich zu küssen. Rumgemacht, petting, mehr nicht. Bei einen Gespräch Mitte Dezember, wo ich auf wieder ein Hin und Her veranstaltet habe wegen Angst aus mangelnder Gefühle (ich wollte sie nicht verletzten und habe mich mit den ganzen blabla wie eine Muschi dargestellt) sie zu verletzen, meinte sie, dass ich gar nicht ihr typ sei und wir einfach schauen können, was passiert. Also eigentlich alles "perfekt". bisschen Spaß haben, ich bin nicht ihr Typ und alles ist gut. Dann war die Weihnachtswoche. Das war eine stressige Woche und Sie ging mir dezent auf den Sack, was ich leider auch nie richtig kommuniert habe, was den ersten "großen" Kontaktabbruch wohl verhindert hätte. Heiligabend war ich mit zwei anderen bei einen Kumpel eingeladen. Sie ebenfalls, da sie die Woche zuvor auch mit bei den Kumpel war und wir meinten, dass sie Heiligabend nach der Family time auch reinschauen könnte. Ich wollte eigentlich nicht, dass sie kommt, da ich einen ruhigen Männer Abend wollte und auch auf Sie persönlich keine Lust hatte. Zu erst wollte ich ihr auch gar nicht schreiben, dass ich los gehe. Leider kam da irgendwie ein schlechtes Gewissen durch und ich meinte nur zu ihr sie könne kommen, müsste nur schauen wie sie hinkommt und ich auf den Weg bin. Sie hat natürlich gemerkt, dass ich anders drauf war und nicht so recht wollte, dass sie kommt. Sie fühlte sich zuhause aber alleine und kam daher. Ich habe sie an den Abend nicht so behandelt wie sonst, was ihre Laune verschlechterte durch meine Abweisung, wodurch sie wieder durch den Alkohol abgestürzt und leicht Drama verursacht hat (Besoffen weggelaufen vom Grundstück und auf die Straße) Ich extrem genervt mit einen Kumpel sie gesucht, gefunden und sie meinen Kumpel überlassen, da ich damit in den Moment nichts zutun haben wollte. Sie hat an den Abend bei mir geschlafen. Ich habe sie dann 1. Weihnachtstag mittags zu ihren Auto gebracht. Ich habe die ganze Zeit nicht gesagt, dass wie es gestern gelaufen mich sehr gestört hat. ich habe so getan als sei alles in ordnung. ich habe ihr morgens Frühstück angeboten, andererseits ihr nachdem ich sie zu ihren Auto gebracht und Sie nach Hause fuhr zu schreiben, dass alles vorbei ist, wir keinen kontakt mehr haben werden und es auf jeglicher Ebene vorbei ist. Damit endet die erste Phase. Irgendwie fühle ich mich nach dem geschriebenen wie ein Lappen, der einfach nie richtig artikuliert hat, was er will und was ihn stört. Hätte ich dies besser artikuliert wäre es wohl nicht so geendet. Damit endet die erste Phase. Der Kontaktabbruch war von 25. Dezember bis 16. Januar. In der Zeit wollte ich andere Mädels daten. ich datete in der Zeit ein Mädel und dabei passierte diese Trauergeschichte:https://www.pickupforum.de/topic/171871-nach-1-ambivalenten-date-keine-reaktion-ihrerseits/ Ich weiß nicht genau warum. Wegen der oben verlinkte Geschichte, mangelnder Alternativen (Bezüglich Frauen (limitied beliefs,ich weiß) und wohl auch Tätigkeiten) habe ich ihr in der Woche von 11-17.01.2021 geschrieben womit Phase 2 beginnt. Zu erst habe ich ihr geschrieben, dass wir nochmal reden sollten. Darauf hat sie nicht reagiert, worauf ich ihr nächsten Tag (ich weiß, grundsätzlicher Fehler) ihr schrieb, dass ich ihr das was ich sagen möchte auch schreiben könnte. Gesagt - Getan - keine Antwort. Freitag den 16.01 kam dann ihrerseits (nach kurzen hin und her schreien), dass ich Tag, Ort und Uhrzeit vorschlagen sollte und wir dann reden können. Im Gespräch haben wir uns eigentlich beide mehr oder weniger darauf geeignet, dass ich ein Lappen bin (meine Wortwohl) und ich lernen muss, meine Bedürfnisse und meine wirkliche Meinung zu vertreten. Das hat auch auf gewissene Ebenen besser geklappt. Ich habe gemerkt, dass der Comfort und Attraction gestiegen ist, petting kam auch ihrerseits und letzte wir hatten jetzt auch schon Sex. Es lief eigentlich ganz gut. Jetzt kommen wir zum aktuellen Problem. In der ersten Phase habe ich sie zuhause nicht besucht - Sie kam ausschließlich zu mir. Was sie wohl ok fand. Ich hatte auch einfach keine Lust auf die Eltern. Vielleicht auch weil ich keine Gefühle hatte und deswegen es als sinnlos empfand diese kennenzulernen. In der zweiten bzw. jetzigen Phase bin ich auch zu ihr gegangen, um ihr zu beweisen, dass ich auch anders kann. Warum genau weiß ich nicht - ich hielt es aber nach der Aussprache für richtig sie auch mal zu besuchen. Und ich glaube das war der Anfang, wo ich anfing unbewusst Richtung Beziehung zu pushen oder zumindest ihrer Gefühle zu triggern. Als ich das erste Mal da war, war eigentlich ihr Plan relativ schnell ihr Zimmer aufzusuchen. Die Eltern bzw. die Mutter hat die Pläne durchkreuzt und wir saßen in der Wohnstube, ich habe mich etwas unterhalten mit den etc pp. Das zweite Treffen bei ihr lief leider ähnlich ab. Viel mit den Eltern und den Bruder zu Beginn interagiert, dann Zweisamkeit und zwischendurch immer wieder mit der Familie kommunoziert. Am 16.01 fand die Aussprache, am 17.01 das erste Treffen bei ihr und am 19.01 das zweite Treffen (ihr Geburtstag) bei ihr statt. Für mich persönlich war das kein großes Ding. Zuvor, wenn sie bei mir zu Besuch war, hat sie auch mit meiner Mutter kommuniziert und sich gut verstanden. Mir war das persönlich egal. Das hat keine Veränderung zwischen mir und ihr verursacht. Daher habe ich gedacht, dass es andersherum genauso sein wird. Wir hatten dann ein Gespräch am 21.01, nachdem wir bei einen Kumpel waren und Cocktails getrunken haben (Sie nüchtern, ich voll) und da hatten wir wohl ein Gespräch, wo sie meinte, dass es jetzt zwischen und anders sei. Ich im Suff habe dies natürlich bestätigt (Natürlich kann ich mich kaum an das Gespräch erinnern). Sie meinte zwar, dass ihr Bewusst war, dass ich voll war und dies alles nur etwas bla bla hätte sein können, aber ich habe die Tage darauf kongruent zum Gesagten gehandelt (Ihrer Meinung nach). Das habe ich natürlich letzten Freitag erfahren und ich habe ihr zuvor im gleichen Gespräch gesagt, dass ich nicht weiß, ob ich so weit bin wie sie und ich mir eigentlich nicht vorstellen könne, dass sie die letzte Person ist mit der ich Schlafen würde. Ich habe sie auch gefragt, wie sie reagieren würde, wenn ich etwas mit anderen Damen hätte. Das fand sie natürlich gar nicht so lustig, was ich auch verstehen kann. Sie wollte dann, dass ich Freitag Abend mit zu ihr komme bis zum Samstag Nachmittag, was ich verneinte, da ich me time benötige. Sie meinte darauf, dass ich ja bei ihr meine Tätigkeit nachgehen und sie ihre könnte. ich habe dies verneint, da dann ja immerhin ein anderer Mensch physikalisch Präsent, ich aber vollkommen allein sein wollen würde. Dies sei auch völlig unabhängig von ihr. Ich wollte einfach nur alleine sein. Da meinte sie, dass wir uns ja schon länger kennen und wenn wir jetzt nicht klar kämen, auch mal aufeinander zu hocken, dass es später auch nichts wird. Sehe ich natürlich ganz anders, aber würde da zu passen, dass sie denkt, dass wir eine Beziehung haben oder bald haben werden. Sie wollte dann eigentlich Freitag Abend nach Hause, tat dies nicht, da sie starke Schmerzen hatte in den Beinen und so nicht fahren wollte. Dann blieb Sie die nacht bei mir. Morgens haben wir noch etwas petting betrieben, was gegessen und dann ist sie gegangen. Sie meinte, ich solle mich melden, wenn ich mich treffen möchte. Seit Samstag haben wir nicht mehr miteinander kommuniziert. Ich weiß einfach nicht, was ich will. Einerseits genieße ich jemanden zu haben, der mir Nähe, Aufmerksamkeit etc. schenkt. Andererseits sagt mir mein Bauchgefühl, dass ich es beenden muss, da ich glaube keine tieferen Gefühle für sie zu haben und je länger ich warte sie mehr verletzen würde. Ich hatte auch erst gedacht, dass der Sex mit ihr (ließ lange auf sich warten - Mitte Februar das erste Mal mit ihr) etwas ändern würde, wenn er dann erstmal stattfindet. Schlecht ist er auf jeden Fall nicht, aber irgendwie es auch nicht wert, alles andere weiterlaufen zu lassen. Manchmal fühle ich mich nach einen Treffen mit ihr gestresst und bin froh, dass ich jetzt meine Ruhe hab. Ein Teil sagt mir, dass ich mich selbst anlüge und eigentlich weiß, dass da nicht mehr ist. Wenn sie mir in die Augen schaut, sehe ich in Ihren Augen die Gefühle die sie zu mir hat. Bei mir ist leider kein Gefühl... Irgendwie will ich das aber auch nicht beenden. Warum weiß ich nicht genau.. Vllt nicht um allein zu sein.. Trotzdem sagt mir irgendwie mein Verstand, dass es keine Lösung ist. Ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe irgendwie das Gefühl Angst davor zu haben Entscheidungen zu treffen, wo ich die Konsequenzen nicht beeinflussen kann.
  7. Ja, leider... Das könnte mir auch eine Nummer mit einem anderen Mädel verbocken mit der ich in der Zeit keinen Kontakt hatte und jetzt wieder...^^ Übergreifender Freundeskreis und so weiter... Und wenn es drei wissen, wissen es jetzt schon mindestens 30.^^ Naja egal. Es soll sich jetzt wohl was ernstes zwischen Ihren besten Freund anbahnen....^^ Als ich das gehört war bei mir im Kopf auch next.^^
  8. Ihr müsst euch nicht wegen mir streiten :D Girl ist genexted. Hab durch Dritte erfahren, dass sie von Sex ausgegangen ist und ich hab nicht geliefert. Bin auch anderweitig bedient. Danke für eure Hilfe. Das Girl bzw. der Thread ist somit erledigt.
  9. Ne also da gehe ich auch sonst spazieren. Völlig unabhängig von Ihr. Das wäre aktuell aber der Punkt sie am ehesten zu treffen.
  10. @lostinthoughts Es gibt in unserer kleinen Stadt einen Wanderweg, wo man spazieren gehen kann. Da bin ich oft unterwegs und Sie ab und zu auch mit ihren Hunden. Da könnte es vorkommen, dass man sich über den Weg läuft.
  11. Danke für die Tipps. Sollte mir irgendwann mal spontan was einfallen, werde ich ihr vllt spontan schreiben. Solange schmeiß ich sie mir mal aus dem Kopf. Auf jeden Fall weiß ich was du meinst, gerade dank des Beispiels. Da sie kein Anal mag, kann ich das schlecht aufgreifen, aber I understand. Ich verstehe langsam mehr und mehr was ich falsch gemacht habe. Ich hab mir einen viel zu großen Kopf gemacht, dass ich nett zu ihr sein muss, damit ich sie flachlegen kann.^^ Und dabei hätte ich nur authentisch und eskalieren müssen. Dann wäre das Ding wohl ganz gut verlaufen... Bei einem vorherigen Date habe ich das besser gemacht... Weniger Mindfuck.. Fällt mir gerade so spontan ein.^^ Ich werde an mein Mindset arbeiten!
  12. Das kann ich so unterschreiben.^^ Ich halte Ausschau nach anderen chicks, auch wenn es dank ländlichen Raum und Corona etwas schwieriger ist. Ganz ehrlich. Macht es Sinn ihr irgendwas in Richtung "Letzte Woche lief es nicht wie geplant.Lass es uns selben Tag/Uhrzeit es wiederholen und bring deine Overknees mit" oder wäre sowas zu direkt? Erstmal völlig unabhängig davon, dass ich nicht eskaliert und sie sich fragt, was da mit mir los war.
  13. Naja der Plan vor dem Treffen war sie zu ficken und nicht um einen neuen Freund zu gewinnen. Leider habe ich all dies beim Treffen über Board geworfen.^^ Ich habe auf jeden Fall fehler gemacht. Die Frage ist nur ob sie eine "Psychotante" ist, oder Sie nur bumsen wollte und ich alles verschissen hab. Wenn ich das wüsste, wüsste ich eher was ich auf Wochenende schreiben werde... Deswegen habe ich nochmal nachgefragt, was man schreiben könnte. Eventuell werde ich am Wochenende einfach nach Gefühl gehen (oder je nachdem was bis dato hier geschrieben wurde) und wenn keine Antwort kommt next. Hab mir auf jeden Fall das nächste Date organisiert, damit ich mich nicht zu sehr auf Sie fixiere.
  14. Das mit der Dominanz hätte ich schon merken müssen zu Beginn, da ich meinte, dass sie sich auch auf das Bett setzen kann und Ihre Antwort war, dass sie sich da hinsetzt, wo ich es sage... Da hätte ich mal schalten sollen.^^ Ich hatte erst überlegt ihr zu schreiben, dass das erste Treffen nicht der Erwartung entsprach, es aber beim nächsten Mal besser wird... Aber davon bin ich auch noch nicht ganz überzeugt.. Was wäre für euch dominant? Der Hund bzw. die Hunde existieren wirklich.^^ ich wollte eigentlich auch nur sex, aber hab halt nicht eskaliert...^^ Ich habe sie mit meiner besten Freundin den Tag danach durch Zufall gesehen, ihr aber nur ein Hallo entgegengebracht. Ich empfand in der Situation es als nicht sinnvoll weiter mit ihr zu sprechen in der Anwesenheit meiner besten Freundin, die sie flüchtig kennt.
  15. Das mit LSE hatte ich auch schon im Kopf. Paar Kommentare waren schon echt crazy.^^ Aber am Ende habe ich darauf auch total schlecht reagiert.^^ Ich hatte zuvor 2 Monate etwas laufen mit einer Dame die mega zurückhaltend und sich für alles Mögliche Zeit genommen hat, aber ich will jetzt auch die Schuld nicht bei anderen suchen. Und ja ich bin (noch) zu sehr nice guy und muss es ablegen Auf jeden Fall Danke an alle für Kritik, Motivationsreden etc.!