x5t

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über x5t

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

328 Profilansichten
  1. Mal überlegen: Dein neuer Schwarm ist weder liebenswert zu dir, auch nicht engagiert, Job hat er keinen, er trägt dich nicht auf Händen und der Sex war schlecht. Gute Wahl, muss ich sagen. :)
  2. Danke für deine Meinung. So eindeutig wie du schreibst, ist es aber nicht. Wenn sie so wie du es für dich beschreibst dieses Verhalten jeden Tag 10 Leuten gegenüber zeigen würde, käme ich auch nicht auf die Idee, dass sie Interesse hätte. Sie verhält sich den anderen Kollegen gegenüber aber nicht so. Den älteren gegenüber freundlich distanziert und den jüngeren gegenüber eher freundschaftlich, kumpelhaft. So wie es auch normal ist. Ihr oben beschriebenes Verhalten sehe ich jetzt aber nicht als unbedingt gewöhnlich für den Büroalltag an. Wenn das bei dir im Büro anders ist, OK. Wie gesagt, ich kann mich natürlich auch täuschen und es falsch interpretieren. Wie sie sich sonst verhält, wenn ich nicht dabei bin, weiß ich auch nicht. Du hast recht. Von außen betrachtet sieht man die Dinge oft nüchtern und schätzt es besser ein. Danke für dein Feedback.
  3. Danke euch Beiden für die Einschätzungen. Da ist sicherlich was dran. Gut möglich, dass sie einfach nur ein bisschen flirtet, der Sache sonst aber keine Bedeutung beimisst. Ich habe sie aber weder gestalkt, noch belästigt. Die Blocks sind beide über ein Jahr her und seitdem habe ich sie normal als Kollegin behandelt. Allerdings sendet sie jetzt, wo wir uns das Büro teilen, wieder verstärkt die angesprochenen Signale - daher habe ich nochmal darüber nachgedacht. Aber eure Aussagen machen Sinn, vielleicht interpretiere ich in ihr Verhalten auch zu viel hinein - sie verhält sich eben sehr widersprüchlich. Aber 'scream, was du über eine LTR schreibst - ein gutes Zeichen für den Zustand einer LTR ist es jetzt nicht unbedingt, wenn die Dame derart eindeutig auf andere Männer reagiert.
  4. Hallo zusammen, dies ist mein erster Post in diesem Forum. Lese hier schon länger mit und habe dadurch einige sehr nützliche Anregungen für meinen Umgang mit der Damenwelt bekommen. Deswegen hier nun eine konkrete Situation von mir, vielleicht könnt ihr mir den ein oder anderen Tipp geben, wie ich hier weiter vorgehen kann. 1. Mein Alter: 30 2. Alter der Frau: 24, HB 7, in fester Beziehung. 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0, zweimal von ihr geblockt. 4. Etappe der Verführung: Absichtliche Berührungen, von ihr geblockt. 5. Beschreibung des Problems: Wäre über Einschätzungen und Tipps zum weiteren Vorgehen dankbar. Sie ist eine Kollegin, die vor 1,5 Jahren bei uns angefangen hat. Es war immer klar, dass sie nicht dauerhaft bleibt und nun nähert sich ihre Zeit bei uns dem Ende entgegen. Von Anfang an hat sie starkes Interesse an mir gezeigt. Kam immer wieder zu mir (öfters als zu den anderen Kollegen), hat mich ausgefragt. Einmal war ich später beim Mittagessen und saß daher alleine in der Kantine – das hat sie von weitem gesehen und kam zu mir, obwohl sie bereits mit anderen Kollegen gegessen hatte, und hat noch eine halbe Stunde mit mir geredet. Als wir mal alleine im Büro waren, redeten wir über Urlaub und sie sagte: „Mein Traum wäre es, an Ort xx zu fahren. Fährst du mit mir dahin?“. Ein anderes mal, als wir wieder alleine waren, hat sie beim Reden ihre Hand auf meinen Arm gelegt. Das war alles in den ersten Monaten, ist inzwischen ca. ein Jahr her. Ich habe eine Regel, dass ich grundsätzlich nichts mit Kolleginnen im Büro anfange. Da sie aber nicht dauerhaft bei uns ist, würde ich bei ihr meine Regel brechen. Habe also ziemlich bald zu ihr gesagt, dass sie mir gefällt und ich mich gerne mit ihr außerhalb der Arbeitszeit treffen würde. Das hat sie geblockt mit der Aussage, sie sei in einer festen Beziehung. Das fand ich komisch, da ihr Verhalten dazu nicht gepasst hat. Danach haben wir uns weiter ganz normal im Büro gesehen und relativ kurz danach habe ich noch einen zweiten Versuch gestartet und vorsichtig eskaliert, als wir alleine waren. Hat sie aber auch geblockt mit dem Hinweis, wir seien hier auf einer beruflichen Ebene und sie wolle das nicht. Frauenlogik halt, denn sie war es ja, die als erste eskaliert hatte, als sie ihre Hand auf meinen Arm gelegt hat. Darauf habe ich ihren Block akzeptiert und sie in Ruhe gelassen, weil an ihrem Argument mit der beruflichen Ebene ja was dran ist und ich sie auch nicht belästigen will. In dieser Zeit ist sie mit ihrem Freund in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Also eigentlich game over. Allerdings ist es so, dass weiterhin eine dauerhafte und starke sexuelle Spannung zwischen uns herrscht. Sie ist optisch eigentlich gar nicht so mein Typ. Schon hübsch aber, was meinen Geschmack betrifft, keine unglaubliche Rakete, HB 7. Bei ihr ist es eher so, dass sie unglaublich gut riecht. Wenn sie in meiner Nähe ist, bin ich sofort sexuell erregt. Mein Eindruck ist, dass es ihr ähnlich geht. Kann mich da aber auch täuschen. Jedenfalls wird sie bei Nähe nervös. Vor kurzem haben wir zu zweit etwas ausgearbeitet und als ich ihr beim Sprechen in die Augen gesehen habe, hat sie 30 Sekunden lang aus dem falschen Ordner vorgelesen, ohne es zu merken. Oder sie verliert den Faden und fängt an zu stottern, wenn ich ihr unvermittelt in die Augen schaue. Wenn sie neben mir sitzt, wirkt sie ebenfalls nervös, sie zappelt dann oft mit den Beinen herum, die sie aber von der Körperhaltung immer (!) von mir abwendet. Vielleicht aus Trotz oder weil sie die Anziehung abblocken will? Keine Ahnung. Jetzt ist die Situation so: Durch eine Rotation sitzt sie seit einer Woche und für die nächsten 6-8 Wochen mit mir alleine in einem Zweierbüro. Danach wird sie uns verlassen. Oft sind auch die Türen zu und wir sind für eine halbe Stunde ganz alleine. Praktisch also ein Elfmeter. Alternativen sind vorhanden, teilweise optisch sogar hübscher, aber keine von denen riecht so gut wie sie. Meine Fragen sind Folgende: 1. Wie am besten vorgehen. Weiter aktiv anbaggern? In der Überzeugung, dass ich der bessere Stecher bin und sie ihre Beziehung hinterfragt. Oder ist das unklug, da sie weitere Annäherungsversuche mit Sicherheit mit dem Hinweis auf ihre Beziehung blocken wird und ich mir so zukünftige Chancen vermasseln könnte. 2. Wäre es evtl. besser, hier taktisch vorzugehen und sie in die Freundschaftsschiene zu setzen. Jetzt erstmal weiterhin mit anderen Frauen schlafen und auf den Zeitpunkt warten, bis sie wieder Single ist? So könnte ich sie mir vielleicht warm halten. Problem: Mit diesem Verhalten kann auch ich bei ihr schnell in die Freundschaftszone rutschen. Außerdem würde es sich für mich verlogen anfühlen, mein sexuelles Interesse für sie aus taktischen Gründen zu leugnen. Inaktivität und das Warten, dass andere etwas tun, ist eigentlich nicht mein Ding. Also auch eher ungünstig. 3. Akzeptieren, dass sie in einer Beziehung ist und sie in Ruhe lassen. Das wäre moralisch wohl richtig, allerdings auch eine kampflose Niederlage. Und eine Niederlage zu akzeptieren ist immer die letzte Option. Kurz noch zu ihrem Freund. Über den habe ich nachgeforscht, sollte man nicht machen, aber so what. Wollte wissen, ob sie wirklich in einer Beziehung ist oder ob sie mich anlügt. Und es hat mich auch interessiert, wie die Konkurrenzsituation und damit meine Chancen einzuschätzen sind. Objektiv betrachtet sollte ich da gute Chancen haben. Scheint eher ein Normalo zu sein. Sein möglicherweise spielentscheidender Vorteil ist aber, dass er mit ihr zusammen ist und sie jeden Abend vögelt. Hier wäre es 4. noch von den Damen im Forum interessant zu erfahren, wie sie das einschätzen. Wenn ihr in einer ganz gut laufenden Beziehung seid und es kommt ein Typ, auf den ihr ziemlich abfahrt. Kommt ein Wechsel in Betracht (Stichwort: Unsicherheit mit dem neuen Typ, man sitzt im gemachten Nest, verletzt seinen Freund)? Ich hoffe, es gibt den ein- oder anderen, der sich das alles durchgelesen hat und mir ein paar Anregungen geben kann. Danke!