Girl

PickUp Cat
  • Inhalte

    17
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Girl

PickUp Cat
  • Rang
    Neuling

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

584 Profilansichten
  1. Hast doch im Grunde das erreicht, was du wolltest. Erwidere doch einfach spielerisch, ob er damit sagen will, dass er Exklusivität will.
  2. Ich freeze ihn mal und kümmere mich solange um die Alternativen. Hab mich nur so gefreut, weil er sich überhaupt gemeldet hat und das für mich heißt, dass er es noch nicht abgehakt hat. Zur Erinnerung: Aus seiner Perspektive bin ich ja die, die gezickt und in einer emotionalen Überreaktion Schluss gemacht hat. Er meinte ja, ich soll mir jetzt Zeit nehmen, damit ich nicht mehr so emotional reagiere. Und beiden war ja eigentlich klar, dass wir zusammen kommen wollen, es aber langsam angehen.
  3. Ja, mein Leben ist eine Soap... Der Mutter werde ich sicher nicht antworten, er steht mit ihr auf Kriegsfuß und fand schon damals ihre Annäherungsversuche mir gegenüber daneben. Richtig, meine Alternativen sind zwar tolle Männer, aber was soll ich machen, wenn ich nun mal nur bei dem einen Herzrasen bekomme. Er war übrigens damals in meiner Stadt, daher das Match. Hin und hergefahre ist natürlich blöd, aber so ist es nun mal passiert und er war offensichtlich auch ganz gut attracted, dass er die Fahrten auf sich genommen hat. Außerdem fahre ich ja wegen dem Trouble mit seiner Mum sowieso nicht mehr zu ihm. Wir haben uns 2x bei ihm, 1x Halfway und 4x bei mir getroffen. Ich hab ja mit Absicht hier gepostet und nicht bei Planet Liebe, damit ich Ratschläge mit Hirn bekomme, also danke. Werde euch weiter auf dem Laufenden halten.
  4. Er will nicht bloß Sex; dafür muss er nicht immer 150 km fahren. Ich ignoriere das mal. Aber wisst ihr was? Jetzt hat seine Mutter bei mir angerufen..
  5. So..date zwar mittlerweile ein paar andere süße Typen, aber heute morgen auf dem Laufband trifft mich fast der Schlag, hab eine Nachricht von ihm auf Facebook "soso". Er hatte mal erwähnt ich soll mich melden wenn ich von kreta zurück bin und ich hab am Montag auch ein Video gepostet, mit der Band und dass es ein perfektes Wochenende war. Hab "Hey" geantwortet und er jetzt zwei Stunden später "Was geht" Ist überhaupt nicht meine Sprache, finde es auch eigentlich zu wenig um überhaupt drauf zu reagieren - habt ihr Ideen?
  6. Genau das mach ich seit ich den Thread eröffnet hab. Danke für eure Antworten und Tipps. Musste das einfach irgendwo detailliert loswerden.
  7. Wirklich widerwärtig wie sich hier so mancher selbst aufwertet indem er andere verurteilt, deren Story er nicht mal richtig gelesen hat^^
  8. Würde deinen Thread gern lesen, hast einen link? Hast Recht, es ist mein Ego was ihn will. Insofern ist es jetzt auch mein Ego das leidet und mein Ego das gern eine Strategie hätte, um den Spieß umzudrehen. Gefühle...ich denke, dass Drama die Entstehung von Gefühlen fördert, wegen dem emotionalen Invest und davon hatten wir ja einiges. Abgesehen davon hab ich eine blühende Phantasie und mit der Entfernung, den großen Abständen hab ich mir ein Bild von ihm und uns zusammenprojiziert, an dem ich festhalten wollte.
  9. Im Coaching kann jedes Thema kommen. Ist in diesem Forum aber nichts was ich weiter ausbreite. Festzuhalten bleibt, dass die Aufgabe des Coaches nicht ist, sein eigenes Leben zu 100% in Kontrolle zu haben, sondern den Klienten durch gezieltes methodisches Vorgehen weiterzubringen. Emotionale Distanz ist hier das Stichwort, was mir bei meinem eigenen Brainfuck logischerweise fehlt. Gut, auf den Perspektivenwechsel lasse ich mich gern ein, ist auch eine bekannte und effektive Methode. Guter Input, Helmut, merci. Es wäre natürlich ein längerer Prozess, wenn ich mich selbst als Klientin hätte. Zunächst würde ich mir die ganze Sache in Ruhe anhören. Mir würde schnell auffallen, dass sich die Klientin da in eine Sache gestürzt hat, um einer anderen zu entgehen (Trennungsschmerz) und dass sie, um das emotionale Vakuum zu füllen, den HG an die Stelle des Ex setzen wollte. Dass das nicht funktioniert, weil es zwei grundverschiedene Menschen sind, würde zu der Frage führen, was sie momentan von ihrem Leben erwartet. Die Antwort wäre, Zeit für sie selbst. Das Leben als Single genießen. Im Grunde also genau das, was jetzt durch den Freeze erzwungen ist. Dass der Typ ihr nicht gut tut, wäre etwas, das sie selbst erkennen sollte und bei erfolgreicher Selbstfindungsphase auch eintreten müsste. Demnach sollte sie ihn auch nicht mehr kontaktieren.
  10. Oh, schade, dachte schon da kommt noch etwas Interessantes. Da muss ich jetzt nicht wirklich drauf eingehen, oder? :'D
  11. Ja aber er sah **** aus x5t und ich will jetzt mal was leckeres und nicht nur was nettes. Tja, ich widme mich mal mir und meinem angekratzten Selbstwert. Trotzdem werd ich das Gefühl nicht los, dass er gespielt hat, diese ganzen Kommentare von ihm klingen schon sehr nach "Negs" und auch, dass ich mir jetzt mal paar Wochen Zeit nehmen soll nach "Freeze". Werd euch auf dem Laufenden halten, falls sich noch was tut.
  12. Danke für Eure Antworten. Und zum Glück liege ich grade mit einer Mandelentzündung die ganze Woche flach, sonst könnte ich mich dem Thema jetzt garnicht so ausführlich widmen…eure Posts bringen mich auf jeden Fall schonmal um einiges weiter. Noch ein kleiner Input zu mir und meiner Vorgeschichte - ja ich stehe mitten im Leben, bin unabhängig und habe mir schon einige große Träume erfüllt. Meine letzte Beziehung ist etwa 3 Monate her, ging etwa ein Jahr und der Kerl hatte alle Qualitäten die man für eine Beziehung braucht - war liebenswert, comitted, guter Job, hat mich auf Händen getragen, Sex war gut - ihm fehlte nur die ausreichende Attraktivität und er war ein Beta. Da ist mein jetziger Fokus sicher das andere Extrem. Warum nach 4 Dates schon eine Beziehung im Kopf Er hat mich fasziniert, Alpha, Attraction und dass durch die ganzen stundenlangen abendlichen Facetimegespräche schon reichlich Comfort aufgebaut war hat es sich schon nach Beziehung angefühlt. Er meinte auch, dass er sich nur auf mich konzentriert. Da gab es auch noch kein Gezicke. Und an dieser Stelle darf ich anmerken, dass das Gezicke zu 90% von ihm ausging - ich bin nämlich eher der Typ der abwartet wenn mir etwas nicht passt und dann irgendwann geht wenn es zu viel wird. Also danke für den Hinweis Jon29, aber ich gehöre eher nicht zu den grundsätzlich anstrengenden Exemplaren. Er spricht alles direkt und konfrontativ an (was ich auch irgendwie bewundere, ich bin da eher vermeidend unterwegs), wodurch er mich aber auch immer mit reingezogen hat in den Salat. Da kommen wir auch direkt zum Stichwort WA, wenn es da nach mir gegangen wäre, hätten wir jede Auseinandersetzung zumindest per Facetime geklärt, aber darauf hatte er dann nie Lust wenn er mal bockig war. Folge: Stundenlanges WA Gezicke, wo es mir sehr nach „er tanzt mir auf der Nase rum“ vorkam, was ich nächstes Mal irgendwie blocken sollte - aber ich dachte dann auch, wenn er sich da so reinhängt müssen bei ihm Gefühle da sein und das war ja, was ich von ihm signalisiert bekommen wollte. Anyways. Ich mag an ihm wie stur er ist, auch wenn er manchmal offensichtlich falsch liegt und wie verschmust er ist. Sein Leben ist jetzt nicht ganz leer, er macht viel Fitness, spielt Tennis und macht Kampfsport. Er ist sehr charmant und hat eine tolle Ausstrahlung - wenn er gut drauf ist :) Er spielt ein bisschen Klavier, spricht Spanisch..und ist auch in vielen Dingen ziemlich unreif, was aber auch süß sein kann (Pokemon Go, TV, Rebellion gegen die Mutter). Er ist eine Herausforderung, aber ich nehme sie gerne an. Und ja, das Aussehen spielt eine große Rolle - wenn ich alle anderen Typen mit ihm vergleiche und ich niemanden so süß finde..Oneitis…und klar, es gibt andere Männer, die sind im Vergleich aber leider uninteressant und da bleib ich dann lieber einfach Single. Was ich jetzt aus euren Posts und anderen Quellen im Netz so rauslese und für mich mitnehme: ihn wegen dem Aussehen nicht auf ein Podest stellen, es relativieren nicht befürchten dass er spielt, sind meine eigenen Projektionen (Danke General Beta, denke ich hab da sicher auch narzisstische Anteile, wobei ich die ganz gut auf der Bühne ausleben kann und nicht in zwischenmenschlichen Beziehungen und ja, wenn man sich mal mit der Materie Verführungstechniken auseinandergesetzt hat kann man da vllt auch nicht ganz so unvoreingenommen sein - meine „Manipulationen“ begrenzen sich außerdem auf „nicht ständig verfügbar sein“ und „geheimnisvoll bleiben“) Gedanken an eine Beziehung Werde mich jetzt noch 2-3 Wochen nicht melden und dann WA Konflikte blocken wenn er TV schauen will was anderes machen cool bleiben, mich auch mit anderen Männern beschäftigen, um mich emotional nicht so zu fixieren - das passiert mir nämlich leider ziemlich schnell, wie ihr gemerkt habt. Zusatz noch zu Doc Dingo: Außer meiner Tätigkeit als Sängerin (richtig geraten ;) ) bin ich Sozialpädagogin, arbeite 3 Tage die Woche in einer Kita, gerade weil diese oberflächige Welt mir wenig wahrhaftiges gibt. Ich mache Life Coaching, kenne meine eigenen inneren Stärken ganz gut und muss aber feststellen, dass er mich in meinem Selbstwert schon enorm verunsichert hat, vor allem durch seine Aussagen. Da hab ich jetzt ja die paar Wochen Zeit, wieder in meiner Mitte anzukommen und dem etwas entgegen setzen zu können.
  13. Zunächst mal danke fürs Durchlesen und Antworten RapidChair, ist doch ziemlich lang geworden, mein Beitrag. Eine Beziehung konnte ich mir zu dem Zeitpunkt schon vorstellen, weil bis dahin alles toll war und ich eher der Typ bin, der sich Hals über Kopf in eine Beziehung stürzt. A la entweder passt es gleich oder garnicht, deswegen verstehe ich auch nicht richtig, dass er sich so viel Zeit zum Kennenlernen nehmen wollte. Ja, ich denke wirklich er ist ein Narzisst und stimmt, eigentlich kann man da nur froh sein, es früh erkannt zu haben und weglaufen - hab ich ihm auch geschrieben nachdem er es nicht abgestritten hat ein Narzisst zu sein - "Dann hab ich ja gerade noch Glück gehabt, schönes Leben noch." Trotzdem lässt es mich nicht wirklich los und ich glaube, es ist wie du sagst, die Herausforderung. Ich glaube nicht, dass ich ihn grundsätzlich ändern kann, aber Menschen reagieren ja auf andere Menschen und ich frage mich, wie ich mich verhalten muss, damit er sozusagen "funktioniert". Ich denke, danach würde ich auch ohnehin schnell das Interesse verlieren, denn außer dem Äußeren und seinen narzisstischen Anwandlungen gibt es an ihm tatsächlich nichts Interessantes und er kann mir überhaupt nichts bieten. Mein "Schluss machen" war neben dem Selbstschutz auch als strategischer Zug gedacht - er hat mir erzählt, dass noch nie jemand mit ihm Schluss gemacht hat (und er hatte immerhin schon 12 Beziehungen in seinen jungen Jahren). Vielleicht sollte ich den Post umbenennen in "Hat jemand Erfahrungen mit Narzissten?" (...)