Urbexo

User
  • Inhalte

    83
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     843

Ansehen in der Community

100 Gut

Über Urbexo

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Aufenthaltsort
     Hannover
  • Interessen
    Biergläser klauen

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

3.700 Profilansichten
  1. Und manch ein Käfer beendet sein Leben verfrüht, weil er dachte, im Toaster könne man sich kurz mal vor der Sommerschwüle verstecken und ne Verschnaufspause vom Umherbrummen gönnen.. Dennoch mein Beileid. Immer hart, elektrisches Gerät gehen zu lassen, das einen durch verschiedenste Lebensphasen begleitet hat. Wenn mir ein Toast oder ne Brotscheibe an diesem metallischen "Podestlift" (dieses gezahnte Ding halt, dass die Toasts hält, hoch- und runterhebt) runterfällt, muss ich mich jedesmal bremsen und in Erinnerung rufen, den Stecker zu ziehen, um nicht ungezügelt mit nem Messer oder ner Gabel reinzulangen. Will nicht von dem Ding gekillt werden. Auch wenn ich nicht glaube, dass das passiert. Nurn Zapper vielleicht. Bin jedoch nicht hundert pro sicher.
  2. @Jingang haha du hattest deinen Toaster auf dem Balkon stehen?
  3. Urbexo

    Beratung Pathoc

    Schwarz ist tatsächlich eine Farbe, die man für Kleidung vermeiden sollte (schrieb er, während er ein schwarzes Arbeits-T-Shirt vor der Spätschicht trug...). Hier wird öfters der Tipp gegeben, wenn man dunkle Kleidung möchte, sich dark navy zuzulegen, und da geh ich voll mit. Würde sagen, behalte sie. Hatte auch mit der G9 geliebäugelt, aber hatte dann auf der originalen Baracuta-Webseite gesehen, dass man die Jacke gar nicht waschen soll. Das hat mich dann letztenendes davon abgehalten, sie zu bestellen. Was sagt denn das Etikett in der Jacke?
  4. Hab nen ähnlichen Bartwuchs, für mich funktioniert das hier gut: https://ibb.co/8g4KZPP (Foto löscht sich in 3 Tagen selbst) Schnauzer wahlweise 3 oder 6mm, nicht länger. Die Stoppel am Hals lassen den Bart ebenfalls ungepflegt wirken, dort glattrasiert mit scharfen Konturen, das bringt die Kinnkanten am besten zur Geltung.
  5. e4a330cfd02b7c226fb740fcd595fa56.gif

    1. Forehowt

      Forehowt

      Adolf Hitler, stilecht in braunem Anzug und Hut, und Eva Braun bei ihrem ersten Date. Da hat er als Führer direkt gezeigt, wo es langgeht. Im wahrsten Wortsinne. 

  6. Und warum übersetzt mir Google beide Wörter als "Mist" wenngleich bei letzterem Blinis in den Bildervorschlägen auftauchen? Irgendwas passt da nicht, sagt mir mein innerer Sprachwissenschaftler..... Russen/Russlanddeutsche, die nicht fluchen wollen, sagen Blin statt Blyat. Vergleichbar wie im Deutschen "bescheiden" statt "beschissen", oder im Englischen "dang" statt "damn", oder "heck" statt "hell/fuck". Meine Mama sagte immer blin, mein Onkel blyat 🙂
  7. Habe zwei Chinos von Dockers und kann die empfehlen. Dockers-Größen sind wie Levi's-Größen, da Dockers zu Levi's gehört. Gibt's im Sale so ab 55, 60€. Wenn du Dockers googelst, sind die ersten Treffer erstmal Schuhe, die haben aber mit den Hosen nichts zu tun, soweit ich weiß.
  8. Ist das Beste Geheimnis jetzt noch geheimer geworden? Danke für den Link damals übrigens
  9. Cordelia meint mit dem wertvollen Top 5-Pass ihren Deutschen Pass, würde ich mal stark annehmen.
  10. Ich würd vor allem Mal seine Privatsphäre respektieren und nicht in seinem Kleiderschrank und in seinem Browserverlauf rumschnüffeln wie so ein mieser Stasi-Mitarbeiter. Bin zwar nicht schwul, aber die ständige Überwachung meiner Mutter und ihre Kontrollen (Durchsuchung meines Rucksacks oder meines Schreibtisches in meiner Abwesenheit) haben zu dem Effekt geführt, dass ich sie bei Erreichung meiner Unabhängigkeit ziemlich aus meinem Leben ausgeschlossen habe. Habe auch nicht besonders das Bedürfnis, oft mit ihr zu interagieren oder sie zu besuchen. Das war bestimmt nicht, was sie damit erreichen wollte, aber jetzt hat sie den Salat. Wenn ihr ihn also als Menschen akzeptieren wollt, dann handhabt seine Privatsphäre so, wie ihr es mit eurer eigenen von anderen Personen erwarten würdet!
  11. Hier kann man ganz gut beobachten, wie sich grad bei einigen ein interessanter Fetisch entwickelt. Weiß garnicht, warum die so lächelt. Für die Vergehen wird sie in den US und A richtig lange ins Kittchen einwandern.
  12. Seak One. Steht auch mehrfach auf dem Stromkasten drauf ^^
  13. Es wird ja von der unkundigen desinteressierten Bevölkerung so ziemlich alles als "Graffiti" über einen Kamm geschert, was da bloß entfernt mit zu tun hat: Street Art, Muralism, irgendwelche Sticker und Gekritzel im Bus. Witzigerweise kommen die von den allermeisten als unästhetisches, hässliches Geschmiere abgetanen "Tags", einfarbige Unterschriften mit Stift oder Sprühdose, dem klassischen "Urgraffiti" aus Pompeii oder irgendwelchen Steinzeithöhlen am nächsten. Viele Menschen hatten schon immer den Drang, etwas an der Wand zu hinterlassen, und sei es nur die Info "Ich war hier." Als "richtiges" Graffiti wird in der Szene das betrachtet, was für die Bevölkerung bloß Buchstaben und Zahlen in Chrom oder bunt an die Wände, Brücken und Züge angebracht wird: Worte, die für sie keinen Sinn ergeben und keinerlei Mehrwert haben. Für Szene-Insider alles gut lesbar. Gibt dort nochmal Unterstufen von Style-Writing, Bombings, Anti-Style und vielen anderen. Es existieren viele Faktoren, warum jemand sowas macht, im Kern ist es aber immer noch, wie vor tausenden Jahren "Ich war hier. Ich hab was hinterlassen, das hab ich erschaffen. Guck es dir an." Viele können auch gar nicht richtig sagen, warum sie das machen. Street Art hat damit nicht so sehr viel zu tun, es ist bloß seit Banksy massentauglich geworden. Auch riesengroße bunte legale Aufträge, sogenannte "Murals", haben den Ruf von Graffiti in der Bevölkerung etwas verbessert, obwohl sie m.M.n. sehr wenig Graffiti und tatsächlich eher Kunst sind. In der Szene gibt es tatsächlich nur sehr wenige Maler, die Bilder von Tieren sprühen, jedenfalls illegal, um mal den Bogen zu den Tattoos zurück zu schlagen. Beispiel aus den 90ern: Ein aktueller Sprüher kommt mir aber doch noch in den Sinn: Inka von der KB63 Crew. Der bringt echt abgefahrene Tiere in einem begrenzten Zeitfenster illegal auf Züge, Markenzeichen sind dabei seine Krokodile, er malt aber auch andere Viecher.
  14. Hier, zum Nachlesen: Ich hab Albi immer gern gelesen, ist richtig interessant haha, und diesen Realtalk-Thread hier mag ich auch..