Tifoso

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     35

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Tifoso

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

380 Profilansichten
  1. Tifoso

    Daygame-Routine

    Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was genau mit Quali-Hoops gemeint ist. Fragen wie, was die Frau gerade macht, woher sie kommt usw?. Aber ich mach das ungefähr so, wie im letzten Punkt beschrieben Ich schau ob sie mir gefällt, ob mir irgendein Detail auffällt z.B Accesoires oder Schal. Wenn ich was cooles sehe, spreche ich sie an und sag, dass mir ihr Style gefällt, wenn nicht nicht, geb ich ihr allgemein ein Kompliment, dass ich sie attraktiv finde. Ich warte dann ihre Reaktion ab, in den meisten fällen bedanken sie sich und finden es cool, dass ich sie gerade einfach so angepsrochen habe. Dann stell ich mich per kurzen Handshake vor. An Hand ihres Outfits erahne ich woher sie gerade kommt (Arbeit, Uni, Sport oder Freizeit) und je nach dem ergibt sich dann schon ein erstes Gesprächsthema. Am Anfang stell ich meistens noch 1-2 W-Fragen, versuche aber schnell aus dem Fragemodus rauszukommen und versuch aus der bisherigen Konversation heraus irgendein cooles Gesprächsthema zu finden, was mit ihr persönlich zu tun hat.
  2. Tifoso

    Daygame-Routine

    Einfach kein Interesse gehabt. Also ich mach meistens direct Approaches. So was wie "Hey, ich weiß ich sprech dich mitten auf der Straße an, du bist mir gerade eben aufgefallen und ich find dich echt attraktiv." So oder so ähnlich. Dadurch weiß die Frau schnell was Sache ist. Die beiden burned Sets haben sich eben gefreut aber mir klar gemacht, dass sie keine Interesse an einer Konversation haben.
  3. Tifoso

    Daygame-Routine

    Jo Servus, ich will meine Daygame Routinen schriftlich festhalten um besser sehen zu können, wo ich mich steigern kann bzw. auch bisschen Statistik führen. Also in erster Linie gilt der "Blog" hier mir selber. Wäre aber klasse, wenn der ein oder andere seinen Meinung hier dazugeben will! 🙂 Zu mir selbst: Bin 23 Jahre alt und wohne derzeit in der Nähe von Düsseldorf. Entsprechend betreibe ich in Düsseldorf Daygame. ( Hauptbahnhof eignet sich ganz gut um viele Sets zu machen, Einkaufsstraße ist aber allg. besser). Mache Daygame seit September/Oktober. Im Schnitt so einmal die Woche. Will aber nach der Klausurenphase das richtig durchziehen also dann 4-5x die Woche, so oft wie möglich. Denn mein oberstes Ziel ist es Frauen in jeder Alltag-Situation ansprechen zu können. Egal, ob ich grade totgeschwitzt vom Fitness komme, in der Bahn hocke oder Frisur scheiße sitzt. Ansprechen sollte immer gehen! Deshalb ist stupides Daygamen meiner Meinung nach essenziell um die AA komplett zu überwinden. Dadurch dass ich Nightgame nicht so geil finde bzw. Clubs/Alkohol, Menschenmassen mich nicht so krass anziehen und ich von Onlinegame persönlich wenig halte, ist daygame gerade so meine einzige "Quelle" um Frauen kennenzulernen. ( SC und Uni natürlich auch, aber darauf sollte man sich nicht verlassen) Momentan beschäftige ich mich auch grade viel mit Persönlichkeitsentwicklung und Sport/Fitness, habe also allg. auch ein stabiles Grundgerüst fürs daygamen. Leider wird Dank Prüfungen es die nächsten 2 Wochen schwierig aktiv zu daygamen aber ich versuch wenigstens auf 1x die Woche zu kommen. Ich berichte mal von meiner letzten (kurzen) daygame-session: Donnerstag, 17.1.2018, DD HBF 1. Set: Burned 2. Set: Hooked, ungefähr 10-15min geredet dann NC. War ziemlich on, ist Tschechin und macht hier Aupair. Allerdings war sie auf den zweiten Blick doch nicht so süß wie ich dachte, deshalb werde ich mich mit ihr nicht treffen (Auch wenn es definitiv möglich wäre), das wärs mir einfach nicht wert. 3. Set: Burned 4.Set hooked, auch so knapp 10 minuten geredet. Hab mich mit ihr super verstanden. NC und Date ausgemacht. Sie hat dann das Date über Whatsapp letztendlich doch noch geflaked. Hatte an dem Tag nur ne Stunde Zeit und ich war mit der Resonanz eigentlich ganz zufrieden. Allgemein mach ich immer direct opener und wenn man noch vergleicht, was für ein Herzpochen ich vor jedem Set noch im September hatte, hat sich das mittlerweile komplett gelegt. Auf jeden FAll positive Entwicklung bei mir. Ich werde berichten wenn ich wieder Action gestarte habe.
  4. Ich sehe das eher so: Warum soll man nicht schon approachen, WÄHREND man in sich selber investiert. Für mich ist es selbstverständlich, dass jemand der mehrmals in der Woche daygamt auch sich mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung befasst. Warum also auf Tag xy warten?
  5. Ich hab mir jetzt hier nicht jede Antwort komplett durchgelesen, bin aber sehr überrascht wie teilweise negativ hier das Ansprechen von Frauen auf der Straße gesehen wird bzw. Daygame. Wir sind hier in einem Pickup-Forum oder? Frauen auf der Straße anzusprechen bzw. ansprechen zu können ist das Core-Element. Um das irgendwann mal in seinen Alltag vollständig integrieren zu können, MUSS man aktiv Daygamen meiner Meinung nach. Klar kommt es authentischer, wenn man eine Frau einfach spontan im Starbucks anspricht, als auf der Straße seinen 10. Set zu machen. Aber um das gut hinzukriegen, braucht man die Erfahrung durch stupides Daygame würde ich mal sagen. Ehrlich gesagt sehe ich viele Parallen zwischen dir und mir. Ich bin seit September Daygamen in Düsseldorf und müsste auch so um die 150 - 200 Sets gemacht haben. NC quote so bei 10-20 Prozent. Resultat: 0 Lays bei Frauen, die ich über daygamen kennenlernte. Hatte viele Dates, auch ein paar KC's aber für Lays hat das noch nicht gereicht. Mit einer hab ich mich insgesamt 4x getroffen aber da ist einfach der Funke nicht übergesprungen. Letztens hab ich mich mit einer getroffen, war richtig cool, Shoppen, Essen, Spaziergang. Am selben abend bekam ich noch die Nachricht, dass ich zwar Cool, Witzig und sympathisch sei, aber sie es sich nicht vorstellen kann, dass sich mehr als nur Freundschaft daraus entwickelt. Das tat weh. Der Unterschied zwischen mir und dir ist aber wohl das Mindset. Ich bin zwar auch nicht zufrieden, aber ich sehe es als Prozess an. Kein Meister ist vom Himmel gefallen. Auf die Schnauze zu fallen gehört dazu um erfolgreich zu sein, in allen Lebensbereichen. Ein Profibasketballspieler trifft auch nicht jeden Korb. Und trotzdem ist er erfolgreich. Was ich damit sagen will: jeder von uns kassiert Körbe von Frauen, das ist normal. Aber wenn du von 1/10 die Handynummer bekommst ist das schon ein Erfolg! Mach dir bewusst, dass 99 Prozent der Männer nicht die Eier haben einfach so auf der Straße eine anzusprechen. ( und wenn ich mir hier die Beiträge durchles, wohl das halbe PU-Forum auch). Streich dir aus den Kopf, dass es creepy ist. Wenn dir jemand gefällt sprich sie an. Allgemein würde ich dir empfehlen, direct approaches zu machen, dann weiß die Frau was Sache ist. Und such dir ein Wingman! Am besten du suchst dir auch eine WhatsappGruppe. In Hannover gibt es bestimmt ein Lair. Allgemein kannst du in ner gescheiten Whatsapp-Lair gruppe oder RSD Gruppe dir viel bessere Tipps holen als hier.
  6. Jahrgang: 1995 Wohnort: Krefeld Stand: Anfänger Präferenz: Daygame Servus, ich werde in 2-3 wochen nach Krefeld umziehen zwecks Studium. Wird für mich ein kompletter Neuanfang und will auch gar nicht lang fackeln und richtig loslegen. Bin was Daygame angeht kein kompletter Anfänger, ich war im Stuttgarter Lair aktiv und habe schon den ein oder anderen Approach auf dem Nacken. Da ich aber fast Jahr in einer beziehung war und in der Zeit mich null mit Pickup beschäftigt habe, bin ich etwas eingerostet.