Kontra-K

Rookie
  • Inhalte

    7
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Kontra-K

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

275 Profilansichten
  1. FUCK DAS HAT GESESSEN UND DU HAST VERDAMMTNOCHMAL RECHT! sag mal, magst du mich mal anrufen und mir mal am Telefon in den Arsch treten? Scheisse das hat grad echt geholfen!! Ich bin Kampfsportler und ab und zu braucht man mal jemanden der sagt: reiss dich zusammen mann!! Du hast recht, sie kümmert sich um jeden um sich rum. Ihre Mutter ist zusätzlich auch noch krank. Ich habe mich entschieden und ich will für diesen besonderen Menschen da sein, ohne wenn und aber! Ich werde meine Worte ehrlich und bedacht wählen, wenn sie persönlich vor mir steht. Ich hab mich zulange durchs Leben geschlängelt, jetzt ist mal Feierabend damit! Danke dir wirklich
  2. Hat einer auch ein paar Tipps für mich ruhig zu bleiben im Gespräch? Wisst ihr, ich bin eigentlich ein ziemlich cooler Typ und kann gut mit Frauen sowie gut flirten. Aber Fuck, die Kleine macht mich nervös, ich will halt auch als emotional starker Mann rüber kommen.
  3. Jungs ich verstehe euch beide, Wie gesagt, ich will ihr als unabhängiger Mann klar machen, dass sie mir wichtig ist und das ich für sie da sein will. Sie ist halt auch eine Top-Frau, die erfolgreich modelt und ich sag es mal so, sie ist eine Schönheit. Wie gesagt, ich mach jetzt mal über das Wochenende nichts, und melde mich nächste Woche bei ihr.
  4. Hey Vin_ce Ich weis, dass das Blöd war, wie gesagt doofe WhatsApp-scheisse! Ich hab ihr gesagt, dass ich sie so mag wie sie ist und mit dem was sie ist. Weist du, ich hab ihr definitiv offen gesagt, dass ich für sie da sein will! Aber auf die Frage hin, was sie denn für mich empfindet war "Ich weis es nicht, ob es für mehr reicht" .wir wollen uns nächste Woche treffen und bis dahin wollte ich einfach mal ihr nicht schreiben um nicht noch mehr kaputt zu machen.
  5. digger, gehts ein bisschen genauer bitte? :)
  6. Hey Jungs und Mädels, Ich bräuchte einen guten Rat! (ich bin kein PUler, kenne mich deshalb auch nicht gut mit den Abkürzungen aus.) Kurz zu meinem Background: Ich bin 26 Jahre alt, ich werde von meinem Umfeld als attraktiv beschrieben und bin sportlich. Ich wurde im August von meiner Freundin verlassen. Wir hatten eine 6-Jährige Beziehung, die aber ständig on/off war. Ich bin dieser Beziehung oft von meiner Ex betrogen und belogen worden. Ich wurde Jahrelang klein gehalten, die Beziehung war nur noch "Schwarz oder Weiß" und ich war, wenn man es mal direkt ausdrücken würde, eine "Bitch". Ich war so im Eimer, dass ich mir sogar Hilfe von einem Dating-Experte geholt hatte, um sie zurück zu bekommen. Dieser Coach hat es zwar nicht geschafft mich mit ihr wieder zusammen zu bringen, aber er hat mich aus meinem Loch rausgeholt und mir beigebracht wieder ein Alpha-Mann zu werden. Im Nachhinein eine sehr gute Wendung. Trotzdem spüre ich, was für einen emotionalen Schaden ich durch diese Beziehung erlitten hatte: Krasse Paranoia vor Betrug. Zu meinem Problem: Anfang Oktober bezog ich eine neue Wohnung und mein Leben fing wieder an. Kurz danach lernte ich in einem Restaurant eine wunderschöne Frau (21 Jahre alt) kennen. Ich schrieb sie dann an und wir begannen uns zu Daten. Bei unserem ersten Date erzählte sie mir gleich, dass sie an einer schweren unheilbaren Krankheit leidet (ich möchte hier jetzt nicht ins Detail gehen). Ich war gleich sehr beeindruckt von ihrer Offenheit und Ehrlichkeit. Die Datingphase dauerte ca. einen Monat. Sie machte mir auch gleich deutlich, dass sie nicht einfach zu haben ist, auch wegen diversen unschönen Erfahrungen in der Vergangenheit. Nach einem gemeinsamen Wochenende Anfang November wurde es Intim zwischen uns. Es kam der erste Kuss, dann der erste Sex, usw. Es fühlte sich langsam an wie eine Beziehung. Wir schrieben jeden Tag miteinander, sie lernte meine Eltern kennen und wir trafen uns natürlich regelmäßig. Sie war bei allem immer gleich ehrlich zu mir, zum Bsp wenn irgendein Typ oder der Ex ihr geschrieben hatte zeigte sie mir es. Sie unterstütze mich auch, ohne dass ich nach ihrer Hilfe gefragt hatte: Sie half mir meine Wohnung wohnlicher zu gestalten, wir gingen gemeinsam einkaufen und sie kümmerte sich rührend um meinen Hund, wenn ich beruflich zu stark eingebunden war. Doch spürte ich immer noch bei ihr eine gewisse "Introvertiertheit", soll heißen, sie lies mich immer nur stück für stück an sich ran. Zum Bsp, haben wir unsere "Beziehung" nie auf Social Media öffentlich gemacht, obwohl wir beide ziemliche Insta-Suchtis sind. Trotzdem liefen wir Händchen haltend durch die Stadt. Auch zu ihren Kids, die sie ehrenamtlich betreute, nahm sie mich regelmäßig mit. Ihr merkt, die Signale waren stark. Kurz vor Weihnachten wurde sie benachrichtigt, dass sie wieder einen schmerzhaften Eingriff im neuen Jahr über sich ergehen lassen musste. Ich spürte deutlich, wie sie immer mehr mit sich selbst beschäftigt war und ihre Laune dementsprechend in den Keller rutschte. Sie konnte kaum Zärtlichkeiten austauschen wenn wir zusammen waren. Sie sagte mir auch dabei, "wenn du kein Bock auf sowas hast, versteh ich das, ich weis nicht was mit mir los ist". Ich konnte dann aus ihr heraus kitzeln, dass sie natürlich Angst vor den Eingriffen hat, Angst davor hat ihre aktuelle Ausbildung deswegen zu verlieren. Ich blieb stark und machte ihr Klar, dass ich bei ihr bin und sie unterstütze wenn sie es braucht. Dann sagte sie diese Woche wieder ein treffen ab und schrieb am nächsten Tag, dass sie sich zurück ziehen will, im moment nicht bereit für eine Beziehung ist und nicht weis ob ihre Gefühle für mich für etwas festeres ausreichen. Sie schrieb auch, dass sie ihre Probleme alleine regeln muss. Darauf hin antwortete ich, dass ich sie wirklich mag wie sie ist und mit dem was sie hat, ich aber nicht auf sie warten werde oder von ihr abhängig bin. Ich weis, total bescheuert über Whatsapp, aber ich wollte einfach nicht needy da stehen. Tja, den starken Mann makieren. Desweiteren schrieb sie mir auch, dass sie mir ihr Geburtstagsgeschenk, zwei Karten für ein Konzert, zurück geben will und ich doch lieber mit einer Person hingehen soll, für die es sich lohnt. Die Lage ist aktuell so, dass sie grade aus einer kleinen Behandlung raus gekommen ist, und wir uns nächste Woche zu einem persönlichen Gespräch treffen wollen. Weil im Whatsapp schreiben ist einfach für die Tonne. Ich hab ihr nur gute Besserung gewünscht und ihre Antwort viel recht Kühl aus. Ich habe auch gemerkt, dass sie Bilder von anderen Kerlen liked, was mir sofort wieder die Paranoia ins Hirn jagt, obwohl ich eigentlich mal mich zusammen reißen sollte. Ich will diese wundervolle Frau nicht gehen lassen, sie hat mir in dieser doch recht kurzen Zeit viel gegeben. Ich versuche grade mich ein bisschen zu reflektieren, ob ich ihr nicht zu arg hinter her gerannt bin. Naja ihr seht, ein wenig verwirrt bin ich schon. Ich höre von allen ecken, mach dies, mach das, redet über eure Gefühle, lass ihr Zeit, leb dein Leben, etc pp. Ich wäre sehr dankbar über einen Rat, Tipp oder Strategie. liebe Grüße