Wurst91

User
  • Inhalte

    75
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.186

Ansehen in der Community

21 Neutral

1 Abonnent

Über Wurst91

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.360 Profilansichten
  1. vllt weniger streetgame und dafür mehr daygame generell wie zb supermarkt, cafe oder so. supermarkt is der neue club. da gehen viele hübsche mädels alleine einkaufen, sind nicht am hetzen und die atmpspähre ist gemütlich und friedlich, sie reagieren da nach meinen Erfahrungen besser. und dann wenn du nur einiges auf der straße ansprichst, werden es auch mehr die sein die dir richtig gefallen und wo das mit dem kompilment vllt leichter fällt anstatt mechanisch zu wirken weil man sein Programm so wie ein PU-roboter abspult. Quantität haste ja schon, jetzt vllt mehr Wert auf Qualität legen. Ziele wie "mindestens 5-10 minuten reden"., "herausfinden ob HB interessant genug für mich ist oder ich sie doch nur zum Freund machen will", "flirten", "emotional frei reden, indem man von seinen Gefühlen spricht (wörter wie ich hasse, liebe etc.)", "heute arbeite ich an meine Tonalität", "heute arbeite ich an meiner Mimik und achte auf viel lächeln, bodylanguage" usw. Und wenn man systematisch Ziel für Ziel abarbeitet, kann man irgendwann alle Ziele in einem ansprechen reinbringen ohne nachzudenken. Und der Vorteil ist, dass du schon gewonnen hast weil du es versuchst und weniger outcome-dependent bist. dann ist sozusagen jeder approach ein voller Erfolg! und das vergrößert dein Selbstbewusstsein was wiederum deine Ausstrahlung besser macht.
  2. Keinen interessiert es. Ich habe mich vor paar stunden alleine auf dem Weg zu einem Club gemacht mit dem Wissen dass da meine "Freunde" sind. Bin in den Club reinmaschiert und hab mich ganz komfortabel und nicht alleine gefühlt weil ich wusste paar Leute die ich kenne sind irgendwo im Club. Ist alles ne Kopfsache wie man sich fühlt, ich war auch nüchtern. Ich habe das Ding mit dem alleine rausgehen allerdings früher oft gemacht um die comfortzone zu verlassen. Ich glaub je älter man wird, desto weniger gibt man einen fuck was andere denken und desto mehr respektiert man sich selbst. Soweit kommt es noch dass ich Angst hätte was irgendwelche Furze im Club über mich denken. Bin was die Körpergröße angeht, der größte Furz drinnen aber gehöre im Club wohl mit 26 zu den eher älteren. Mit Freunden im Club ist auch komisch. Dann chill ich doch lieber mit denen irgendwo wo es ruhig ist anstatt über scheisse zu reden und sich gegenseitig anzuschreien oder anzutanzen. ich tanze dann auch net nur um zu sagen "fake it till you make it!" to make what? fuck them! Lol, Leute die auf der tanzfläche untertauchen wollen wenn sie alleine sind...als wär man irgendein undercoveragent oder Flüchtling. Die können meinetwegen alle da tanzen und ich bin der einzige an der Bar und stehe wie ein scheiss Felsen. Ich bin alleine, seht her. Sollen die mich alle sehen, ist doch besser so. Someones gotta fucking do it. Das ganze rumgezappel auf der tanzfläche sind bloße Wellen die gegen mich abprallen. Meinetwegen bin ich auch alleine im Raum und koste den Moment aus. Hab auch Spaß, einfach an der Bar rumzu stehen und ab und an mit Leuten zu quatschen. Der club war net meins, hab mich dann abgekapselt um in einen anderen club zu gehen. bin da aber net mehr reingekommen weil die Tür schon zugemacht hat. Jetzt bereue ich, dass ich net direkt dahin gegangen bin und somit mein Geld verschwendet hab. Aber wenigstens habe ich eine Erkenntnis gewonnen die sich nun noch tiefer ins Hirn hat eingebrannt und viel mehr mehr wert ist als der Eintritt in den Club: 1. Wir sind alle allein 2. Niemand ist allein Alles andere ist Illusion Sind doch eh fast alles Zwecksgemeinschaften da. Keiner will alleine sein und binden sich an die nächstbesten um die Illusion zu haben, dass sie nicht alleine sind. ich hab hier im ausland vielleicht 2 gute freunde wobei ich mir vorstellen kann dass ich sie nach dem Studium nochmal treffen will. der Rest sind Bekanntschaften wo ich weiss, dass ich sie nicht unbedingt wiedersehen muss. Wieso soll ich meine Stimmung von denen abhängig machen? Und unabhängig davon was interessiert mich was irgendein besoffener Depp mir in einer Disko unterstellt von wegen ich hätte keine Freunde? Was weiss der schon über mein Leben? Da bereite ich auch keine Antwort vor. Einfach nix kommt von mir, keine Reaktion oder vllt lache ich einfach oder sage "Ne". und rede dann normal weiter mit ihm über was anderes oder vllt denk ich mir einfach nur "fuck off" und ziehe weiter falls er es tatsächlich in einem abwertenden Ton sagt. Darüber hinaus sind alle Leute mit sich selbst beschäftigt und stecken in ihrem eigenem Gedankenkarussell fest. Sie denken wie sie rüberkommen, an ihre Vergangenheit, an ihre Zukunft. Du bist nicht wichtig, keiner interessiert sich für dich und keiner ruft die Bullen weil du alleine unterwegs bist. Selbst wenn jemand schaut, vergisst er dich gleich sofort oder am nächsten Tag. Du stirbst irgendwann. Und alle anderen im Club sterben auch samt ihren ach so wichtigen Meinungen über dich. Was gibt irgendeinem ein Recht über irgendjemanden zu urteilen. Wir sind alle im selben Boot. Man macht sich nicht abhängig von einem bloßen Pigment der Vorstellungskraft eines Fremden. Das eigene Wohlbefinden sollte von den sowohl guten als auch schlechten Meinungen anderer Leute unabhängig sein. Du bist alleine auf die Welt gekommen, und du wirst alleine gehen. Wenn man es weiterbetrachtet, sind wir alle bloße Staubpartikel oder Energiequellen in einem riesigen Universum welche in dieser lächerlichen Disko zusammengespresst sind und ab und an gegeneinander stoßen und wieder abprallen. du bist in ständiger wechsel mit deiner Umwelt. es ist total latte, welcher staubpartikel nun eine meinung über dich formt. fucking staub..dazu noch betrunkene staubpartikel. In dieser Scheisskälte bin ich mit dem Rad ne gefühlte Stunde nach Hause gegangen weil ich kein bock hatte aufzuspringen. Und dann als ich endlich vor meiner Haustür war, hauchte ich nur genervt: "Daygame...." (wenn ich nüchtern bin, lese ich mir den scheiss morgen nochmal durch und schüttel nur den Kopf. hatte doch nur ein Bier, will garnet wissen was ich hier nach zwei Bier verzapfe)
  3. Hey :) Kann alles oder nichts sein. Fehlen viel zu viele Infos. Zum Beispiel: Alter der Frau, dein Alter. Wie lange kennt ihr euch schon, wie ist der Vibe der Unterhaltung/worüber unterhaltet ihr euch. Was hast du gesagt, worauf sie antwortete sie brauche noch Zeit? Wie lange ist sie single? Hat sie nicht gesagt? Kann sein, dass es eine Ausrede ihrerseits sein. Aber kann auch sein, dass sie zu sehr an ihrem Ex hängt oder einfach nur alleine sein will. Kann sein, dass sie erstmal Spaß haben will und du etwas ernstes für sie darstellst. Kann sein, dass sie sich jeden Tag ausheult oder zum Psychotherapeuten geht, da kann man nix beschleunigen. Kommt auf die Frau an und wie bereit sie ist, was neues anzugehen. Wenn ihr euch so sympathisch seid, kann man doch mal ein Kaffee trinken gehen oder so. Wäre merkwürdig wenn sie dann sagt, sie brauche noch Zeit.
  4. Ich hab auf der Straße zwei Frauen aus der Ferne hintehergerufen "Entschuldigung!" weil ich nicht hinterherrennen will. Auch die, die an mir vorbei gegangen sind. Sie haben sich umgedreht, und ich konnte langsam zu ihnen hin, hatte ihre Aufmerksamkeit, riss sie aus ihrem daydreaming und dann fragte ich nach dem Weg für irgendwo. Kurz nachdem sie anfingen, bemüht den Weg zu beschreiben, unterbrach ich sie und hab gestanden, dass ich nur ihre Aufmerksamkeit haben wollte und mache ihr ein Kompliment. Haben positiv reagiert, gelächelt und sich geschmeichelt gefühlt. Mit der einen habe ich mich sogar länger unterhalten und obwohl sie woanders hinwollte, ist sie mit mir in die andere Richtung gegangen wo sie garnicht hin wollte. Also in ihre entgegengesetzte Laufrichtung lol. Wir sind dann ein Kaffee trinken gegangen. Insgesamt ein- bis eineinhalb Stunden zusammen verbracht.
  5. Wieso sollte was von ihr kommen wenn sie net attracted ist? Ignorieren bringt nichts. Dann trifft sie jemand anderes. Wenn nix kommt, dann nochmal Treffen organisieren. Vorher anrufen, bisschien am Telefon scherzen, sie zum lachen bringen/necken, connection aufbauen und Treffen ausmachen. Beim Anziehung aufbauen am Telefon charmant sein sodass Dominanz, Humor rüberkommt und gleichzeitig auf subtile Art und Weise kommuniziert wird, dass du sie als Frau begehrst. Vllt 'n Kompliment. Auf die Absage vorher nicht reagieren. Einfach nur auf den Anrufbeantworter sprechen "Hi, hier ist xxx, wie ich sehe bist du gerade beschäftigt. Ich rufe vielleicht nächste Woche nochmal an" oder so. Nicht zweifeln oder hinterfragen. Das kommt dann am Telefon rüber. Vllt ihr sogar bisschien mehr frech kommen, weil sie ja gesagt hat, sie hätte Bedenken, es könnte langweilig mit dir sein weil du ja brav und ruhig wärst. Da hätte man sie damit auch aufziehen können. zB "Ah, so eine bist du also? Wir kennen uns kaum und schon willst du es flott angehen lassen. Ich bin nicht so einfach zu haben. Da musst du mich schon auf paar mehr Dates ausführen bevor ich deine Hand halte!" "Ich bin noch Jungfrau, reiss dich zusammen" Oder irgendso ein Quatsch. Das selbe vllt auch beim Telefonat bringen. Sie will es anscheinend wissen, andererseits kann ich mir kaum ihre Aussage erklären. Beim Treffen dann nochmal von vorne, attraction aufbauen, connection aufbauen. Nichts anbrennen lassen, Hand nehmen/halten, in die Augen schauen, lächeln, Arm um die Schulter usw. Keine freundliche Umarmungen mehr. Mehr intim, länger halten. Dann Hände langsam runter zu ihrem Rücken fahren, sie langsam aus der Umarmung kommen lassen aber gleichzeitig noch festhalten und ihr dabei tief in die Augen schauen. Wenn sie dir in die Augen schaut----> küssen. Wenn sie nach unten schaut und lächelt bzw submissive bodylanguage zeigt, rücke ihr Gesicht mit einem Finger sanft zu dir nach oben------>küssen. Wie auch immer: Beim Telefonat kurz auf eure gemeinsame Zeit und ihre Fotos eingehen beim attraction aufbauen. Nochmal versuchen. Gib ihr eine Chance, zu begreifen dass sie doch Interesse an dir hat indem du nochmal ne andere Seite von dir zeigst. "Was denkt sie jetzt? Hat sie Interesse oder nicht? Was denkst du?" Solche Gedankenmuster hat nur ein femininer Mann der sich nachts im Bett windet und dreht und sich fragt ob die Frau Interesse hat. Sowas macht eher die Frau. Natürlich mag sie dich, natürlich will sie verführt werden. Mit der Einstellung rangehen. Wenn du sie nicht ans Telefon kriegst, bisschien per Textkommunikation necken: Man, ich dachte ich wär beschäftigt! Bist du jetzt neulich ein unerreichbares Topmodel und hast mich nur als Sprungbrett benutzt? Wer ist dein neuer Agent?" Klingt albern, vllt was anderes in der art und weise aber besser als aufgeben. Bisschien hin und her schreiben, aber dabei keinmal ein Treffen erwähnen. Über 50% normal unterhalten, vllt sogar 70,80% und den Rest der Textkommunikation flirten. Ihr habt ja gemeinsame Themen, müsste doch klappen. Dann ihr irgendwas schreiben, von wegen es ist dringend und du müsstest sie unbedingt kurz sprechen. Gehe um die Fotos oder eine andere Frau die genau so aussieht wie sie oder was dir neulich passiert ist, sie wird es kaum glauben. Irgendwie Neugier wecken. Sie geht ran, und du spulst dein Programm ab. Notfalls sagst du, dass du kommenden Monat beruflich dort wieder unterwegs bist und dass du sie kurz sehen willst bevor du wieder los ziehst. Bist vllt länger weg und du müsstest ihr unbedingt was zeigen und willst ihre Reaktion sehen. Ich bin immer gegen lügen, aber als letzte Option. Sie hatte ja bereits Interesse. Dann wenn du sie siehst, zeigst du ihr deine andere Seite und erweckst wieder ihr Interesse.