YuriHangover

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über YuriHangover

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

183 Profilansichten
  1. danke für die vielen Antworten. Da ist interessanter Input bei. Rational kann ich das alles erfassen. Eigentlich suche ich aber nach einer Methode, wie man das emotional verinnerlichen kann. Ich versuche die Situation mal mit Meditation und Achtsamkeit zu überbrücken. Habe mich schon vor einigen Jahren mit PU beschäftigt. Viele Konzepte drum herum bringen mir einfach nichts, NLP, Autosuggestion, Glaubenssätze etc. Mag sein dass sie wirksam sein können, aber bei mir helfen sie nicht oder der Effekt braucht Jahre und dann lässt man es immer schleifen. Jeden morgen und Abend Glaubenssätze vorm Spiegel sprechen ...!? Ich will mich nicht rausreden, aber ich glaube einfach mein Entwicklungsspielraum ist begrenzt. Wenn auch ich in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht habe. Ich bin als Alkoholiker-Kind aufgewachsen und psychisch misshandelt worden. Zudem charakterlich ohnehin sehr in mich gekehrt. Ich bin sensibel und finde generell schlecht Bindung zu Menschen. Das soll nicht als Entschuldigung und Blanko-Scheck fürs Nichtstun gelten. Ich habe Therapien hinter mir und weiß was mir fehlt. Aber ich weiß auch, dass ein Mensch seelisch in den ersten 2-3 Jahren seines meist unbewussten Lebens gemacht wird.
  2. @First Violin guter thread. Erkenne viele Punkte wieder. Thx. Das Thema Ego ist ein bekanntest, schwierig bei mir. Mir fällt die Kontaktaufnahme mit Frauen schwer, selbst wenn das von der Frau ausgeht. PersönlichKeitsbedingt alles. Will mich nicht entschuldigen, aber begrenzt änderbar. Es gibt also nicht die 10 anderen Frauen. @MrPepper logo, genau das wollte ich im post sagen. Ich weiß ja von den Dates mit ihr, dass wir im Prinzip gar keine Verbindung haben. Dafür habe ich eine extreme körperliche Nähe empfunden. Normalerweise gibt es immer was bei Frauen, was ich nicht so appetitlich finde. Bei ihr anders, einfach super lecker, sauber, appetitlich. Sorry, klingt schon ach Hobbykoch :D
  3. liebe community, ich brauch mal einen Tipp, wie man eine Frau vergisst, von der man genau weiß, dass sie "es" eigentlich nicht ist. Vor einigen jahren hatte ich was mit einer Frau (kurze Romanze), die wirklich hübsch ist, saugut riecht und lecker ist, sich toll anfühlt, also physischer Match würde ich sagen 10/10, Pheromone passen wie die Faust aufs Auge. Sie hat mir damals einen Korb gegeben, ich habe mich daraufhin mit ankratztem ego wohl ziemlich kindisch verhalten, d.h. "der Drops ist gelutscht" ein für alle Zeiten. Ich treffe sie jetzt wieder in einem anderen sozialen Kontext, also date sie nicht. Ihr ist das sichtlich unangenehm, wenn wir uns sehen. Bei mir kommen alte Gefühle wieder hoch. Ich frage mich allerdings warum: Sie ist clever und oberflächlich auch nett. Allerdings hatte ich mir mit ihr nie was zu sagen. Wobei ich glaube, dass wir uns ggf. öfter hätten treffen müssen, um das schlussendlich zu beurteilen. Die Gespräche waren immer mega oberflächlich, eher Smalltalk. Sie steht auf dieses ganze clubbing Gedöns, Pompöse Sachen, high society Kitsch, verkehrt mit Leuten, die ich kurzgesagt kacke finde. Damit mag sie Sachen die ich teilweise verabscheuungswürdig finde. Gleichzeitig denke ich mir, ich bin minderwertig, weil ich da null im loop bin und ihr irgendwie das alles nicht bieten kann, damit sie mich begehrt. Am liebsten wäre ich ihr nahe, obwohl das niemals was würde und sie auch null Interesse hat. Ich will checken, ob es da jemanden bei ihr gibt (bin eigentlich sicher) ... voll-psycho eben. Muss mich aktiv davon abhalten, sie online zu checken. Ich verliere irgendwie gefühlt die Kontrolle. Leider kann ich mich der Situation, also der Begegnung mit ihr nur schwer bis gar nicht entziehen. Also ich drehe irgendwie am Rad. Was hilft? Nur FSE (F#*k Someone Else)? Es gab da einige zwischendurch, aber sie ist irgendwie der "benchmark". Sind Männer wirklich so oberflächlich? Wie kann ich wirklich emotional verinnerlichen, dass sie "es" nicht ist? Rational ist mir das klar.