Fight&Smile

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Fight&Smile

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    Kampfsport
    Hip-Hop
    Weltfrieden

Letzte Besucher des Profils

316 Profilansichten
  1. UPDATE: 12.03.2017 Was bisher geschah: Wie in meinem letzten Post schon angekündtigt hat sie sich nach den vier oder fünf Tagen Kontaktabbruch sehr häufig selbst gemeldet und immer wieder das Gespräch gesucht. Habe sie in dieser Zeit kein einziges Mal selbst angeschrieben. Ich bin generell nicht der Chattyp. Um nicht zu sagen: ich mag es überhaupt nicht. Jedanfalls hab ich sie einmal spontan nach der Arbeit abgeholt und wir hatten nen sehr schönen Abend, der bei ihr zuhause geendet hat. Allerdings noch ohne Sex. Da sie noch zu Hause wohnt hab ich dabei ihre Familie kennengelernt. Viel Geknutsche und Geschmuse und ich bin wieder abgedampft. Paar Tage darauf waren wir wieder bei ihr und hatten Sex. Viel LMR ("Ich weiß von deinen Weibergeschichten und wie schnell du manchmal das Interesse verlierst" "Ich will die Freundschaft nicht so schnell zerstören falls es doch schief läuft" usw.). Es kam dann natürlich doch noch zum Sex. Es war sehr gut und wir haben nahezu die ganze Nacht wie verliebte geschmust und geknutscht. Am nächstebn Morgen hat sie mir ein bombastisches Frühstück gemacht und alles war harmonisch und entspannt. Natürlich kam von ihr mehrmals die Frage in welche Richtung das denn mit uns laufen würde und ob ich mir überhaupt ne Beziehung vorstellen kann etc. Meine Antwort darauf: Über Beziehungen spricht man nicht, man lebt sie. Damit war sie auch erstmal zufrieden und das nächste Date für eine Woche darauf war schon ausgemacht (früher ging nicht, da wir beide beruflich + Hobbys sehr eingespannt sind). Am gleichen Abend als ich wieder gefahren bin kam von ihr noch ne Nachricht a la "sie fands schön" und von mir eine kurze Antwort mit "ich freu mich aufs nächste Treffen". Danach hatten wir zwei Tage keinen Kontakt. Dann melde ich mich mit einem üblichen Hundewelpenfoto und wünsche ihr nen schönen Abend mit ihrer Freundin woraufhin ein "Haben wir" und ein Bild der Weinflasche, die vernichtet wurde zurückkam. Am nächsten Tag wünsche ich ihr eine gute Reise, da sie beruflich nach Berlin muss mit dem Hinweis, dass ich sie vielleicht Abends kurz anrufen würde. Auf meine Nachricht kam nichts zurück, also dachte ich, dass ich mir den Anruf schenken kann und hab mich meinen Kumpels gewidmet. Zwei Tage darauf kam von ihr wieder eine Nachricht ob mein Handy nicht funktionieren würde. Ich antworte mit einem kurzen "Doch, klar, ruf dich später an. Freu mich auf übermorgen". (Übermorgen wäre das nächste Date) Sie flaked. Hat so viel um die Ohren, dies und das, Bullshit, Märchenstunde etc. Ich antworte "Achso, jo kein Thema. Dann kann ich mit den Jungs und Mädls in die Therme". Dann haben wir doch noch 10 Min. telefoniert. Angespannte Stimmung ihrerseits, die ich jedoch bisschen auflockern konnte. Am Tag danach schreibe ich "Ich will dich morgen trotzdem sehn! Check mal ob das nicht doch klappt". Als Antwort kam ein "Hmm, weiß nicht, wird so stressig" blablabla. Ich darauf "Du hast Recht, das ist Mist. Wenn wir uns sehen sollte es schön sein und kein Stress und dazwischengeschiebe, etc". Sie antwortet erst 24 Stunden später und schickt mir Bilder von ihrer Berlinreise. Wir telefonieren kurz, ich frag sie wie es so war, wir quatschen kurz und am Ende frage ich ein Date für Mittwoch an. Sie zögert. Ich bleibe entspannt und beende das Telefonat. Wie ihr seht ist das ganze jetzt schon ein furchtbares Rumgeeiere mit Drama und die wunderbare Lockerheit, die Verspieltheit und der Reiz ist für mich so ziemlich verflogen. Ist sie gepisst weil ich zu distanziert war nach unserer gemeinsamen Nacht, hat sie ne schlechte Woche oder kriegt sie einfach so die Krise? Mir grade echt egal. Sie ist echt heiß, der Sex war super und es gibt dennoch eine Million richtig heißer genau so guter Mädels da draußen. Trotzdem die Frage in die Runde zur Verbesserung meines Games. Hättet ihr anders reagiert? War ich zu distanziert? Verbesserungspotenzial? Mal sehn wie es weitergehen wird. Ob sie auf meine Anfrage eingeht oder nicht liegt jetzt bei ihr. Kein weiterer Kontaktaufbau meinerseits.
  2. Kommt auf den Sport an. Ein entspannter Ausdauerlauf im GA1 Bereich sollte deinen Organismus nicht schwächen (auch Krafttraining findet i.d.R. in diesem Bereich statt). HIT Training / Tabata bringen dich zur Sauerstoffschuld. Du gehst aus solchen Einheiten definitv geschwächter heraus als rein. Gerade bei meiner Wettkampfvorbereitung meide ich deshalb Menschenmassen und game auch nicht. Hat aber auch den Grund, dass ich mich nicht ablenken lassen will und kann :P Weitere Geheimtipps? :)
  3. Hast du generell einen eher gesunden Lebensstil? Wahrscheinlich hat jeder sein eigenes Geheimrezept und manche sind genetisch auch einfach besser gesegnet. Mein Bruder kann bei Minus 15 Grad in Boxershorts mitm Fahrrad heimfahren und wird nicht krank (true story, is heuer passiert) und ich hol mir bei lockerem Joggen mit perfekter Kleidung schon nen Zug und Schnupfen 😬
  4. Hab keinen Thread gefunden, in dem das Thema behandelt wird. Mich hat grad zum zweiten Mal in diesem Jahr ein gehöriger Infekt im Griff - daher die Frage: Was tut ihr um euer Immunsystem zu pushen? Wie oft erwischt euch ein grippaler Infekt pro Jahr? Worauf ich achte / was ich mache: Sehr viel Sport Sehr selten Alk Yoga und Meditation zur Stressbewältigung Wechselduschen Abwechslungsreiche Ernährung (<- wenn auch gefühlt zu wenig Obst / Gemüse) ~ 8 Stunden Schlaf pro Tag Täglich 30 Minuten an der frischen Luft Zinkkur zu Beginn der Erkälutungssaison Ein Freund von mir hat letzten November eine Vitamin C Infusion machen lassen. Seitdem war er nicht erkältet obwohl er sonst immer der erste war. Vielleicht nehme ich das ins Repertoir auf :P
  5. @Ti Ten: Ich weiß absolut was du meinst! Mein Eskalationsversuch war sehr sanft. Habe nicht versucht ihr die Klamotten vom Leib zu reißen :P (auch wenn das garantiert ein paar Kameraden hier empfohlen hätten - aber dafür bin ich zu sehr alte Schule) @Tessai: Ich hab sie nicht aufgefordert mir ihren größten Schicksalsschlag zu offenbaren. Das ist einfach irgendwie passiert. Keine Ahnung wie. Das Knutschen war gut. Nicht mega unglaublich, aber auf keinen Fall schlecht und auch besser als Durchschnitt. Das Händchenhalten kam von ihr und auch sie hat mich ab und an rangezogen. @Aufzugswart: Klar mag ich sie. Obs ne Beziehung wird kann ich nach 10 Dates und gleicher Anzahl an sexuellen Handlungen sagen, früher erstmal nicht, aber offen wäre ich. Sie hat sich übrigens nun zum dritten Mal von selbst gemeldet im Chat. Gestern mit etwas Drama und passiv aggresiv was ich als Wunsch nach mehr Aufmerksamkeit deute. Danke für den Austausch! Ggf. halte ich euch auf dem Laufenden bzw. hole mir Rat, wenn mir wieder etwas unklar ist :)
  6. @RayD: Danke für deine Antwort. Klingt alles sehr plausibel! @mondmann: Kein Scheiß - mach ich mit meinen Kumpels oder Freundinnen (an denen ich kein oder nur geringes sexuelles Interesse habe) auch manchmal. Nicht jede Mann/Frau-Beziehung muss in meinen Augen sexuell orientiert sein.
  7. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung: Küssen + sexuelle Berührungen 5. Beschreibung des Problems Seit einigen Jahren habe ich diese mittlerweile HB8 in meinem Bekanntenkreis. Wir waren beide mal Mitglied im selben Verein. Haben uns früher schon immer gut verstanden, aufgrund des Altersunterschieds war sie damals jedoch noch nicht interessant für mich. Nun hatten wir ca. 2 Jahre sehr wenig Kontakt. Haben uns nur ein paar Mal im Jahr gesehen, waren beide vergeben und hielten lediglich Smalltalk als wir uns gesehen haben. Wir sind beide seit August/September 2016 Single und seit Dezember 2016 haben wir beide wieder mehr Kontakt. Haben ab und zu telefoniert und ein bisschen mit Chatten angefangen. Intensiviert hat sich das ganze dann vor drei Wochen, als ich sie zu mir zum Kochen und Filmgucken eingeladen habe. Das war von meiner Seite auch noch ohne große Hintergedanken geplant. -> WIRKLICH Wir haben uns aber so gut verstanden, dass wir irgendwann kuschelnd nebeneinander auf meiner Couch lagen und sehr tiefe Gespräche geführt haben. Sie hat mir bspw. unter Tränen erzählt wie es für sie war als ihre kleine Schwester bei nem Motorradunfall vor ein paar Jahren verstorben ist, etc. Ich hab sie daraufhin einfach nur in den Arm genommen und ihr zugehört. Und da hats bei mir dann Klick gemacht, Beschützerinstinkt geweckt. Geküsst habe ich sie an diesem Abend noch nicht. Ich war selbst geflashed von ihrer Geschichte und es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt, bzw. war der Abend auch so schön. Die Tage darauf hat sie sehr viel investiert. Hat mir fast täglich einen schönen Tag gewunschen, sich nach mir erkundigt und so weiter. Eine Woche nach dem ersten Treffen haben wir uns wieder bei mir getroffen und sind dann Bowlen gegangen. Viel Kino und C&F und beim Bowlen habe ich sie dann auch geküsst. Sind dann Händchenhaltend durch die Stadt zurück zu mir gelaufen und haben auf dem Weg schon viel geknutscht. Bei mir in der Wohnung dann weiter viel Knutschen und ein bisschen Fummeln, was sie alles zuließ. Als ich dann weiter eskalieren wollte hat sie jedoch gemeint, dass sie nun fahren müsse, da es spät sei und wir beide morgen früh raus müssen. Da hatte sie Recht, es war bereits 01:00 Uhr und wir mussten tatsächlich beide früh raus. Also habe ich keinen weiteren Versuch unternommen und sie zur Tür gebracht, wo sie mir noch einen Abschiedskuss gab. Wir haben dann die darauffolgenden Tage ein bisschen gechattet. Ich habe ganz bewusst sehr wenig geschrieben -> wollte nicht den Fehler wie vor 4 Wochen machen. Dann habe ich versucht sie anzurufen, sie ging nicht ran und da ist mir auch aufgefallen, dass sie beim Chatten längst nicht mehr so süß und investierend war wie die vorherige Woche als wir noch nicht geknutscht hatten. Ich habe mich dann an die Catstring-Theorie zurückerinnert und die Kommunikation erstmal komplett eingestellt. Sie hat am selben Tag als ich versuchte sie anzurufen auch nur irgendwas belangloses zurückgeschrieben. Nachdem wir dann drei Tage keinen Kontakt mehr hatten hat sie sich mit folgendem Satz gemeldet: "Manchmal hasse ich meinen Job". Ich denke das war ein Check wie schnell ich mich wieder melde und zur Verfügung stehe. Habe die Nachricht also erstmal ignoriert und mich erst einen Tag darauf (gestern) gemeldet mit "Wow, hammer Story ! ;) Hab grad viel um die Ohren. Meld mich bei dir" von ihr kam sofort zurück "Kein Stress. Geht mir auch so. So is es halt manchmal" Fragen: 1. Wie erreiche ich, dass sie wieder so viel investiert wie vor unserem zweiten Date. Wieso hat sie das überhaupt vernachlässigt? Das Date lief doch für uns beide super. Seht ihr hier einen Fehler meinerseits? 2. Nun bin, denke ich, ich wieder dran einen Schritt auf sie zuzugehen. Noch ein, zwei Tage warten, kurz anrufen und Date klar machen oder wie würdet ihr vorgehen? Danke für alle Anregungen!
  8. @Firster Du hast denke ich Recht. Ich werds das nächste Mal ausprobieren und mich zusammenreißen es beim Knutschen und bisschen Fummeln belassen. Die Thematik mit "als Objekt fühlen" will ich hier nicht behandeln. Ein Pick-Up-Foum ist der denkbar schlechteste Ort für eine Unterhaltung über Ethik und Moralvorstellungen. @Hexer Ich stimme dir zu, der Frame war durch mein Verhalten nach dem Sex ein anderer. @xilef Zwei Mal ist es mir schon passiert als "Frauenverachtender Ausbeuter" betitelt zu werden. Diese Mädels hatten aber auch sicher einen an der Klatsche. Habe sie jederzeit gut behandelt, nur bin ich nach dem Sex eben ziemlich zügig abgedampft. Wahrscheinlich ist das der Grund für mein Gegensteuern. Aber jetzt sehe ich ein, dass ein gesundes Mittelmaß zwischen meinen beiden durchlebten Abläufen das richtige sein könnte. Dein Tipp mit dem Gespräch "Antisexismus, DHV, etc." ist Gold wert. Werde ich aufnehmen. Danke dafür! @Nahilaa Right! Siehe meine Zustimmung zu xilefs Post. Vielleicht sehe ich noch zu viel Verantwortung an mir kleben. Grad bei eher unerfahrenen Ladies kommt manchmal das schlechte Gewissen, wobei ich selbst weiß, dass das Bullshit ist, da es eine völlig normale, schöne Sache in beidseitigem Einverständnis ist. @5.0 Original Auch danke für den ersten Teil deiner Antwort. Deine Vermutung mein Game sei nur medium ist nicht konstruktiv. Ihr anhaltendes Interesse zeugt vom Gegenteil. Nochmal danke an alle! Das Ding kann geschlossen werden! 👍
  9. Du hast Recht Firster. Den Fauxpas hatte ich ja bereits reflektiert. Mir geht es darum ein besseres Vorgehen zu entwickeln. Sich überhaupt nicht melden bzw. sie direkt nach dem Sex auf die Straße zu setzen funktioniert im Hinblick auf weitere Dates erfahrungsgemäß natürlich auch nicht. Deshalb bin ich hier! Aber Danke für deine Antwort 👍
  10. Vergessen zu erwähnen: Mir geht es nicht darum die Situation mit der HB7,5 zu klären. Das ist für mich aktuell sekundär. Sondern um eure Allgemeine Vergehensweise, damit ich beim nächsten Mal gar nicht erst in die Situation komme. Vielen Dank nochmals!
  11. 1. Mein Alter 25 2. Alter der Frau 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 2 Dates 4. Etappe der Verführung unzählige KCs; ein FC 5. Beschreibung des Problems Vor zwei Wochen ein HB7,5 im Gym kennengelernt und dort direkt Namen für FB ausgetauscht. Nach ein bisschen Standardgechatte ein Date zum Brunchen in nem Cafe ausgemacht. Date verlief sehr gut. Ich verwende viel von den simplen Techniken aus The Game (Neill Strauss) -> Handlesen, Schriftdeuten, den ganzen Pseudoscheiß, der aber immer irgendwie gut ankommt und das Target öffnet. Ortwechsel zum Fluss und dort KC und anschließend Händhächenhaltend spazieren und weitere KCs. Vereinbarung für nächstes Date bei mir. Am gleichen Abend schreib sie mir noch wie schön unser Treffen war. Date bei mir direkt mit KC gestartet, gemeinsam gekocht und unzählige Negs und KCs. Nach stundenlangem Geschmuse und Geknutsche kams zum FC. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, dass ich nicht so schnell eskaliere, weil es mir schon einmal passiert ist, dass sich mein Target danach zurückgezogen hat. Irgendwann konnte ich allerdings nicht widerstehen. Nach dem FC noch ein bisschen Nachspiel und nach einer Stunde ist sie gefahren. Habe ihr angeboten bei mir zu schlafen, weil ich dachte ich würde ihr damit das Slutshaming nehmen, wenn sie denkt, dass ich sie nicht nur flachlegen wollte. Am Tag danach schrieb ich ihr morgens, dass ich die gestrige Nacht schön fand. Hatte wieder das Gefühl ihr zeigen zu müssen, dass es mir nicht nur um einen ONS ging. Ich denke, dass das ein Fehler war - aber siehe meine Frage unten. Am Abend schrieb sie mir, dass es ihr Leid tue, sich bei ihr aber keine Gefühle entwickelt haben und wir gerne Freunde bleiben können und sie mir keine Hoffnungen machen will, bla bla bla Meine Antwort darauf war, dass ich nicht in sie verliebt sei, sondern lediglich Interesse daran hatte sie kennenzulernen, da sie auf mich attraktiv und interessant wirkt und dass die Nacht alles sehr schnell ging und sie das jetzt sicher verunsichere. Als Antwort darauf kam von ihr ein "Ach Fight&Smile ich weiß doch auch nicht... vielleicht können wir uns ja doch nochmal treffen, wenn ein bisschen zeit vergangen ist" und dass sie es trotzdem auch schön fand, etc. Hab mich dann nicht mehr gemeldet und mittlerweile hat sie wieder zwei Mal bei mir angeklopft, dass sie den Film voll gut fand, den wir geschaut haben und wie es mir geht, bla bla bla. Scheinbar bin ich also doch noch irgendwie in ihrem Kosmos. Mit dieser Frau kann ich mir allerdings niemals eine LTR vorstellen, aber trotzdem find ich sie attraktiv und der Sex war gut. 6. Frage/n Habe ich vor dem Sex zu wenig Rapport aufgebaut und war danach zu needy? Ich war zu keinem Zeitpunkt verliebt, sondern wollte ihr lediglich ein gutes Gefühl geben, um ggf. weitere Dates zu vereinbaren. Wie schaffe ich den Spagat zwischen interessant und begehrt bleiben und gleichzeitig kein Slutshaming bei ihr auszulösen? Vielen Dank für eure Erfahrungen! (Nicht Ideen und "Ich hab mal gelesen, dass...")