AlexFMM

User
  • Inhalte

    59
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über AlexFMM

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

422 Profilansichten
  1. @Solican ist zwar Off-topic, aber inwiefern wirke ich auf dich unsympathisch? Welche Aussagen , oder sind es generell alle? Im Endeffekt habe ich zu jedem Zeitpunkt ehrlich meine Meinung gesagt. Wenn das falsch ist, weiß ich grad nicht weiter.
  2. Jetzt hast du mich überzeugt. Da musste ich erstmal drüber nachdenken, bevor ich antworten konnte, weil mich das ehrlich gesagt noch überfordert. Anscheinend war ich nicht Selbstständig genug und wollte mir alle Entscheidungen abnehmen lassen. Die ganze Verantwortung wegschieben. Das könnte auch mit niedrigem Selbstbewusstsein zusammenhängen. Deshalb dachte ich, ich bräuchte eine Erlaubnis. Das liegt aber auch daran, dass ich das Gefühl habe andere Menschen zu belästigen (wozu ich kein Recht habe), wenn ich mit ihnen Rede. Deshalb trau ich mich auch nicht Leute anzusprechen. Deshalb, und weil ich Angst habe, dass alles umsonst sein könnte. Dass es das Ziel worauf ich hinarbeite gar nicht gibt für mich. Dieses Verhalten erkenne ich auch in anderen Situationen meines Lebens. Aber eigentlich macht mir dein Text auch Angst: Wie soll ich auf einmal die ganze Verantwortung stemmen und gleichzeitig noch meine Ängste überwinden? Ich versteh nicht so richtig wo ich anfangen soll. Aber vielleicht muss ich noch länger drüber nachdenken. Dazu brauch ich einen freien Kopf. Theoretisch könnte ich einfach meine hemmenden Glaubenssätze ablegen (auch wenn sie vielleicht wahr sind), sodass ich nicht mehr dadurch runter gezogen werde. Und dann irgendwie diese Einstellung kriegen, dass mir äußere Reaktionen egal sein sollten. Meine Überlegung ist, dass ich dadurch meinen Kopf leerer kriegen könnte. Aber ist das ein guter Weg? Ich glaub ich hab verstanden, dass nur ich mir diese "Erlaubnis" geben kann bzw. sollte. 2. Zu nem Therapeut hatte ich eh vor zu gehen, auch wenn mir das hier niemand abnimmt. Ich war ja auch schon dort. Aber auch dort das problem: Ich weiß gar nicht so konkret wo das Problem wirklich liegt. Ich weiß nur, dass es sehr viele verschiedene Probleme gibt. Aber Ursache und Wirkung sind nicht klar. Der Psychater sagte dann: "Fang einfach irgendwo an" Und ich war auch da überfordert, weil ich erwartet habe, dass er das entscheidet. Obwohl ich eigentlich sehr ehrlich bin, hatte ich immer das Gefühl im Gespräch nur eine Rolle zu spielen wie ein Schauspieler. Ich weiß leider nicht wieso. Das alles lässt mich wiederum an den Erfolgsaussichten zweifeln. Ich glaub ich hab mir in den letzten Jahren so viel eingeredet, dass ich gar nicht weiß was echt ist und was nicht. Vielleicht sollte ich genau das mal ansprechen..Das ist ne gute Idee glaub ich. 3. Ich hoffe ich werde Leute finden, die mir Feedback geben und mir helfen wie man sozial interagiert. Nur leider ist es ohne die Fähigkeit zur vernünftigen sozialen Interaktion unwahrscheinlich jemanden zu finden. Vielen Dank!
  3. Ehrlich gesagt weiß ich nicht was ich dazu sagen soll. Das kommt mir wie ein Angriff vor und ich will nicht mit dir streiten. Ich mein wann ich aufgebe entscheide ich doch lieber selber.
  4. Wenn DU das sagt, wahrscheinlich schon. Weil ich dir -zumindest was das angeht- eigentlich vertrauen würde. Und wenn gerade in Anbetracht von deinen vorherigen Aussagen du zu diesem Fazit kommen würdest, muss das was heißen. Weiß nicht für wie lange. Habs aber immerhin seit der 10 Klasse so gemacht und es hat geklappt. Die kognitive Dissonanz war weg. Ich kann jederzeit zurück in dieses Mindset und mein ignorierendes Verhalten. Da bin ich ja meist immer noch drin. Gewohnheiten und Glaubsenssätze zu ändern sind unglaublich schwer und gerade wenn man sich noch nicht mal sicher ist ob man das will. Wenn du die "richtigen" Glaubenssätze und die "richtige" Programmierung hast, ist das sogar ziemlich easy ohne Frauen zu leben. Ich ziehe meine "Macht" und Bestätigung dann zB daraus, Mädels zu ignorieren und mir einzureden, dass mich das zu einem Badass was weiß ich macht. + ich kenn es ja auch nicht anders ;) Ob das richtig ist oder nicht, egal. Ich sag nur, dass ich mich selbst konditioniert habe und es so mache - zum Eigenschutz. Ich brauch was diesen Punkt angeht schon ein paar verdammt gute Gründe -aus der "echten" Welt da draußen, also nicht nur ausm Internetforum- um das zu ändern, weil das bedeutet meinen alten Schutz aufzugeben. Das wäre extrem anstrengend und schmerzhaft. Falls sich dann herausstellt ich bin aber wirklich zu hässlich, dann hätte meine Psyche ein riesen Problem, da gehe ich mal lieber nicht weiter drauf ein.
  5. Es passt doch -zumindest nach meinen Neuronverschaltungen- ziemlich gut zusammen: Erstmal hab ich sowas nie gemacht, mich mit einer fremden Person zu treffen. Das ist ne neue Situation, soziale Interaktion und das allein hilft mir schon bei meinem Ziel. Dann wäre diese ehrliche Einschätzung echt das was ich wissen will. Denn -> Lohnt es sich diese Dissonanz weiter auszuhalten und bezüglich Frauen was zu riskieren? Oder soll ich diese Energie lieber in andere Projekte stecken? Das will ich echt wissen. Und weder ich noch irgendjemand aus meiner Familie ist in der Lage das objektiv zu beurteilen. Ein Pu´ler der einfach ehrlich ist in dieser Situation und es auch etwas einschätzen kann würde mir -so denke ich jedenfalls- weiterhelfen können. Und ganz wichtig: Vielleicht fällt ihm ja auch irgendwas an meinem Verhalten auf, was komisch ist und was sich ändern lässt. Dazu brauch man allerdings jemand der wirklich so ehrlich und objektiv ist dir das zu sagen. Ich glaube du kannst verstehen, dass ich niemanden von meinen Freunden oder einen Fremden sowas fragen würde. Allein schon weil mir es zu peinlich wäre- Hier in der PU Community kennt man diese Probleme, man wird eher nicht so dafür verurteilt, die Leute sind zumindest dahingehend ehrlicher usw.
  6. Meine sozialen Defizite sind mir bewusst. Das ich innere Konflikte habe weiß ich auch. Ich widerspreche euch zum Großteil gar nicht. Ja, hier gab es ne Menge geiler Anregungen, die ich auch alle notiert habe so mal nur nebenbei. Ich sehe allerdings keinen Widerspruch darin sich trotzdem mal mit einem PU´ler auszutauschen. Versteift euch nicht an diese Hässlich/nicht hässlich Debatte. Ich hab das viel weiter ausgeführt. Aber wenn ihr mir ehrlich sagt ich sei ein fauler, ausredensuchender Versager, der gar nicht voran kommen will, ist das nett gemeint, aber ich weiß es besser. Sorry an diesem Punkt könnt ihr mich auch gar nicht kennen. Dass ich dir dann in bestimmten Punkten widerspreche, heißt nicht, dass ich deine Ehrlichkeit "nicht so toll" finde. Und Jon, meine Defizite liegen woanders? Ja, aber das schließt nicht aus, dass sie AUCH in meinem Aussehen liegen. @Helmut 1: Thema Frau ist beendet und ich befass mich nicht mehr damit. Zu schlechtes Zeit/Ergebnis-Verhältnis, da bleib ich halt realistisch. Um meine anderen Probleme kümmer ich mich natürlich trotzdem. So wie die letzten Jahre in denen es auch funktioniert hat. Sonst würde ich Stotterer nur noch vor meinem PC sitzen und kein Abitur haben. 2: Ich beziehe das Thema Frau/PU in meine Arbeit an meiner sozialen Intelligenz mit ein. Wär das Beste. 3: Dann hab ich eine Erfahrung mehr, die mir nicht schaden kann.
  7. Ja genau. 100%. Und jetzt? Ich bleib ja nicht auf der Stelle stehen, sondern geh nach vorne. Step by step. Besser als gar nichts. Ein Treffen wäre doch gut. Kann ja auch sein, dass ich doch nicht "zu" hässlich bin. Ich brauche Hilfe, alles klar. Dann macht ein Hilferuf ja voll Sinn. Und an jeden der hier meint ich suche nur Ausreden: Vor ca. 3 Jahren hatte ich noch eine so große soziale Phobie, dass ich mich nicht mal raus getraut habe. Ich konnte nicht reden ohne zu Stottern. Und davon merkt man jetzt nichts mehr. Von 12-16 war ich Computerspielsüchtg. Jetzt spiele ich seit 3 Jahren nichts mehr. Ich kann locker raus gehen, es macht mir sogar fast schon Spaß. Ich Stotter nicht mehr, krieg keine Panikanfälle- Das habe ich alles alleine geschafft. Ihr könnt mich ruhig kritisieren, aber ohne scheiß, ich hab schon so viel geschafft.
  8. Nein, mir ist das nicht klar. Haben mir auch schon Leute gesagt, aber das sind Personen, die ich nicht Ernst nehmen kann. Ich bettel auch nicht danach, dass mich jemand hässlich nennt, sondern ehrlich ist. Und wenn er Bock hatt, hätte ich einfach Lust mich auszutauschen und von mir aus mich ein bischen zu blamieren beim Ansprechen. Ich finds nicht so geil wie du über mich urteilst.
  9. Ich hätte mich einfach gerne mit einem von euch getroffen.Bischen austauschen. Hätt auch Mädels angesprochen, wär doch lustig ;) Ob ich Ausreden suche oder nicht, kann im Endeffekt nur ich selber wissen/herausfinden. Wär jedenfalls immer noch für ein Treffen offen.
  10. Also nicht überlegen was man sagt? Aber widerspricht das nicht wieder den ganzen Routinen, C&F und was ihr hier im PU Bereich so macht?
  11. Ich erhoffe, dass die Person ehrlich ist. Und ja, je nach dem wie vernünftig die auf mich wirkt, werde ich das dann akzeptieren. Weil abstoßende Hässlichkeit einfach objektiv ist. Wie wenn jemand klein ist. Entweder er ist klein oder nicht. Und ich würde mir keine Ausrede einfallen lassen. Wenn jemand einem Treffen zustimmen würde, wär ich mega happy. Denn es würde evt auch mein Selbstbewusstsein boosten und ne Motivation sein für etwas was ich vorhabe. Vielleicht kann mir die Person auch sagen, was an mir falsch ist und was ich anders machen sollte zB bezüglich meiner Sprechlautstärke. Ich würde sogar noch jetzt in die fucking Ubahn steigen und losfahren, wobei es am Tag natürlich besser wäre wie mir grad auffällt.
  12. Ich hab nur leider das Gefühl, dass der Respekt anderer menschen sinkt, SOBALD ich den Mund aufmache..