rakimedos

Member
  • Gesamte Inhalte

    160
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

43 Neutral

Über rakimedos

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 24.01.1996

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    Über den Radius vom Außenseiter zum Mittelpunkt.

Letzte Besucher des Profils

316 Profilansichten
  1. So, mal wieder ein kleines Update. Wohne seit wenigen Tagen in einer (mit mir) 4er-WG, nun nicht mehr in einer "Mittelstadt" sondern in einer kleineren Großstadt, 250.000 Einwohner ist noch nicht die Welt aber schon mal was anderes als ne Stadt in der ab 20 Uhr alle Lichter ausgehen und alles geschlossen hat. Nun hab ich einen der größten Schritte, den ich ewig aufgeschoben habe weils ja "Zu Kompliziert war", der letzten Jahre fast vollends abgeschlossen der hoffentlich auf kurz oder lang meine letzten tiefgreifenden Probleme behebt. Wurde aber auch mal Zeit auszuziehen auch wenn es nun Geld technisch eine extreme Umstellung für mich wird - Soziale Kompetenzen sollten steigen und ich komme nun zwangsweise noch viel mehr vor die Tür.
  2. HB fragte mich neulich, ob ich die Tage mal Abends zu ihr kommen möchte. Hatte heute Abend Zeit aber wusste noch nicht genau wann, da ich noch ein Essen mit einer anderen HB hatte und sie wusste nicht wann sie es bis nach hause schafft, also sagten wir wir machen das spontan. Bekam eben dann die Nachricht, dass sie es heute nicht packt, einfach nur noch ins Bett will - Ich weiß, dass sie viel Stress hat im moment, also störts mich ansich nicht so, mit der anderen Hb liefs auch gut. Meinte dann nur okay - Kam von ihr dann nur dass ihr das verdammt leid tut und es im Moment nichts klappt. Wie reagier ich auf sowas?
  3. Angst ein Opfer zu sein

    Mein Freund, wieso interessiert dich das? Sie mag dich scheinbar nicht, na und? Nicht jeder wird dich mögen, du wirst noch öfter Anecken wenn du mit vielen Leuten in Kontakt kommst, das ist nicht nur ok sondern auch gut so. Wenn sie versucht stress anzufangen, hast du eben für sowas keine Zeit und widmest dich wichtigeren Sachen. Scheinbar waren ansonsten ja auch alle Leute sehr herzlich zu dir, also scheinst du, ohne dass ich das von hier aus annähernd gut beurteilen kann, mindestens so "beliebt" zu sein, dass die Leute dir fast alle gratulieren und dich sogar umarmen -> heißt du bist schon mal mindestens eine Person die umgänglich und nett ist, nach oben hin alles drin das ich ansonsten nicht beurteilen kann, aber schlecht siehts schon mal nicht aus.
  4. Wenn man mal ne Weile auf WhatsApp o.ä. geschrieben habe, ist das ganze doch vollkommen legitim. Aber wenn man sich schon ein Stück kennt, getroffen hat und evtl. sogar mehr lief, sollte man seinem gegenüber doch ein Mindestmaß an Respekt zollen und die Person nicht mit lächerlichen Ausreden abspeisen oder gar ignorieren. Hast du Zeit zu schreiben, dass deine fünfte Oma gestorben ist -> Schreib einfach das es nicht passt, da gibts für mich schon mal absolut keine Diskussion, sowas ist einfach unreifes Verhalten. Natürlich können da etwaige Diskussionen folgen etc., die kann man natürlich dann ggf. ignorieren, aber so weiß die Person, wo man dran ist. Wenn man mit der Person schon einige Zeit verbracht hat, fänd ichs auch frech, diese einfach zu ignorieren - Meinetwegen copy&paste "Sorry, passt bei uns nicht". Da zu behaupten, dass man für sowas keine Zeit hat find ich dann schon etwas schwach.
  5. Naja, ich würde nichts machen bis sie die Geschichte beendet, das hab ich ihr auch schon klar gemacht als sie ich meinte, dass ich sie ja ebenfalls mal so betatschen kann wie sie es ständig bei mir versucht. Sie meinte, nur zu, es würde nie rauskommen - Hab ich dann einfach mal ignoriert. Muss aber zugeben, Single-Frauen sind in dieser Stadt im vergleich Mangelware, wenn ich den vergleich zu Köln und Dresden ziehe. Kann natürlich Subjektiv sein, aber hier hat einfach so gut wie jede Frau die ich kennen lerne nen Freund -> Damit meine ich nicht dieses "Sorry, hab nen Freund", sondern den gibt es halt tatsächlich. Zumindest wenn ich meine standarts nicht runtersetze - Aber die Stadt hier wird mich auch nicht mehr lange halten, dafür gefällt mir hier zu wenig. Achja, noch zum letzten Beitrag von mir - Wie gehe ich mit meiner "ex" um, falls ich sie sehe? Eigentlich nehme ich ihr ihr Verhalten übel, aber ich bin kein Mensch der dann Szenen daraus macht -> Einfach Hallo und bye?
  6. So, das war wohl eine kürzere Geschichte als ich zu Beginn annahm. Basis-Fehler basierte auf meiner Seite, hat auch etwas gedauert bis ich meinen Fehler eingesehen habe - Das daraus resultierende Konfliktverhalten ihrerseits war jedoch absolut inakzeptabel für mich und vmtl. auch für die meisten Menschen. Kurzum, ich habe meinen Fehler eingesehen, bin nun seit dem 5.11. frei von meinem doch wieder etwas zu großzügigem Drogenkonsum - Diesmal habe ich eingesehen, dass es eine dumme Vorstellung war, ich könnte das ganze problemlos handlen. Es ist zwar (noch?) nichts gravierendes passiert, aber der Gedanke dass das auf lange Sicht gut ging war trotzdem etwas an den Haaren herbeigezogen. Ich besitze nichts mehr zum Konsum, habe ich alles vernichtet - Habe meine aktiven Mitgliedschaften in Foren zu dem Thema etc. beendet, meinen Rechner, Handy etc. von etwaigen Kontakten für "dumme Ideen" bereinigt und den Szene- Kontakt auf das minimalste runter gebrochen bzw. auf Leute beschränkt die trotz allem als Mensch eine Rolle für mich spielen. Diesmal geht das ganze hoffentlich gut, um davon zu sprechen dass es definitiv gut geht ist es noch zu früh, aber mein Verlangen danach hat sich fast komplett gelegt und ich habe gesehen, was für Fehler ich nur des Konsums wegen begangen habe. Daher habe ich der jungen Frau an dieser stelle einen Dank auszusprechen, auch wenn ich aktuell von ihrer Persönlichkeit extrem enttäuscht bin, da sie eine ziemliche Charakterschwäche gezeigt hat, zuletzt gestern in großem Ausmaß. -> Sie hat sich leider nicht getraut, zumindest persönlich mit mir zu sprechen, sondern hielt es für sinnvoller, sich einfach komplett ohne einen Kommentar zu verkrümeln nachdem sie Bedenkzeit bekam, die ich für mich persönlich jedoch auf sieben Tage beschränkte. Gab ihr die Zeit, mir bis gestern mitzuteilen, wann sie einem persönlichen Gespräch zustimmt, damit wir die Sache wenigstens "Stilvoll" beenden mit etwas Respekt, auch bei Fehlern auf beiden Seiten, aber das war wohl zu viel verlangt. Naja, seis drum, trifft mich zwar leider etwas mehr, dass man nicht ein Fünkchen Respekt gezollt bekommt, aber das wird in ein paar Tagen vorbei sein. Hab letzten Dienstag noch einen sicheren FC sausen lassen, weil ich nicht so respektlos sein wollte eine andere auch nur zu Küssen, wenn wir das ganze noch nicht eindeutig beendet haben, obwohl die Entscheidung selbst auf meiner Seite zu 99% sicher war. Sei es drum, mein Gewissen ist rein, ich hab meine Grundsätze nicht gebrochen, ich habe sie nicht belogen oder betrogen und war fair - Am Freitag habe ich ein Treffen mit einer HB die einen Freund hat, von ihm sie jedoch sagt dieser wäre nur noch eine Geschichte auf absehbare Zeit. Mal sehen, ob ich den BF-Destroyer hinbekomme, ist eine interessante Frau, scheint zwar nen kleinen Dachschaden zu haben bei dem ich mir noch nicht sicher bin, ob es "nur" die positive Art ist oder ob da noch tiefe Abgründe hinter sind, aber ich kann mir das ganze ja mal anschauen. Scheint jedoch bisher für mich gut zu laufen, Interesse auf ihrer Seite ist enorm und jetzt bin ich Single. Das System einer LTR hab ich mir jetzt noch mal durch den Kopf gehen lassen und denke nun, ich brauche sowas aktuell nicht, sollte nicht aus heiterem Himmel die Traumfrau der Traumfrauen auftauchen. Viel mehr macht es Sinn, weiter an mir zu Arbeiten, da ich nun durch diese "LTR" (Haha) wieder etwas stagniert habe - Konnte durch Selbstreflexion jedoch doch noch einige Baustellen aufdecken die ich ausgeblendet hatte. Dadurch hab ich meinen SC etwas gedreht und verbringe nun mehr Zeit mit Leuten, die weniger in der Drogen-Szene aktiv sind, mit den anderen Leuten bedeutend weniger, weil ich den Abstand auch einfach brauche und nun zugegebenermaßen auch nicht mehr weiß, was mich dort so gehalten hat auch wenn ich einige Leute echt gern habe. Naja,werde mich in nächster Zeit wieder was öfter melden, da ich etwas mehr Freizeit habe die ich wegen unmöglichen Stundenplänen nur bedingt aktiv nutzen kann.
  7. So, ich durfte nach einer recht kurzen Beziehung nun sogar die noch "bessere" Art kennen lernen. Riesen Streit mit meiner jetzt vermutlich Ex, weil sie ihren Mund nicht aufbekam dass sie größere Probleme mit meinem damaligen Konsum hat, als ich bemerkt habe. Sie wollte Bedenkzeit, hab sie über ne Woche in Ruhe gelassen und mein Leben gelebt, zwei eindeutige Sachen sausen lassen, weil mir etwas an ihr liegt - Spiel wurde mir nun zu kindisch und ich hab ihr gesagt, dass ich bis heute Abend ein Lebenszeichen erwarte bzw. entweder eine Entscheidung oder sie stimmt einem persönlichen Treffen endlich zu. Ansonsten schließe ich heute um 24 Uhr für mich das Kapitel ab - Bisher nichts, ich bezweifle auch dass da noch etwas kommt. Ich finds persönlich schon ziemlich charakterlos, sich einfach gar nicht mehr zu melden, erst Recht wenn man sowas wie eine Beziehung hatte.
  8. Angst ein Opfer zu sein

    Gib ihnen einfach keinen Grund, Geschwätz ernst zu nehmen. Und wenn sie Gerüchte über dich erzählt und du das mitbekommst, nimm das Gerücht, pack zehn Klischees sowie Maßlose Übertreibung mit in den Topf und zieh den Kram ins lächerliche - Muss man ggf. ein bisschen üben, aber man bringt das relativ einfach rüber, wie lächerlich der ganze kram eigentlich ist. Sie erzählt du duschst nur ein mal die Woche? - Ein mal pro Woche ist doch viel zu viel, ist doch viel schöner auch im Winter ne schöne bräune zu haben und die würde sich dann ja ständig abwaschen, ein mal im Monat reicht doch vollkommen. Gestik und Mimik sowie der Ton ist dabei alles. Versuch gar nicht auf logische Art und Weise ihr gequatsche zu entkräften, das Klatschvolk interessiert das nicht und fühlt sich darin bestätigt, wenn du versuchst logisch zu erklären wieso ihr gequatsche nicht stimmt. In der Schatztruhe gab es zu der Thematik auch mal nen Thread, ich weiß leider nicht mehr welcher, da kann vielleicht jemand anders genaueres sagen. Liebe Grüße
  9. Nabend, heute ist der 15.11.17, hab seit 11 Tagen nichts Konsumiert, außer gestern zwei Bier beim Billard. Warum ich konsumiert habe, weiß ich schon recht lange, habs aber immer ignoriert bzw. mir schön geredet - Langeweile/nichts zu tun war wohl der Grund, weshalb ich damit Anfing, denn ich hatte Zeiten in denen ich mit mir selbst deutlich unzufriedener war als mittlerweile, da ich seit ich hier aktiv bin schon einen Großteil meines Lebens umgekrempelt habe. Habe nicht vor, noch mal was zu konsumieren - Habe etliche Tage darüber nachgedacht und verdammt viele Fehler erkannt die ich nur wegen/für den Konsum getan habe, die mir völlig normal erschienen, was ich hier jedoch nicht unbedingt vertiefen möchte, da ich auf einige Sachen nicht stolz bin, auch wenn es noch keine "Klöpper-Stories" sind. Mein Konsum war zwar echt fürn Arsch, aber von etwas Richtung Entzug o.ä. bin ich gottseidank noch ein gutes Stück entfernt, da ich immer noch ein Mensch bin der sich der Gefahr bewusst war und auf extrem viele Faktoren geachtet hat. Nie auf, vor, während der Arbeit/Uni/Autofahrt o.ä. - Eigentlich beschränkte sich der Konsum auf alle 14 Tage, was aber trotzdem gelegentlich auch mal eskaliert ist und ich mir schön geredet hab, so dass ich dann mal 3-4 Tage in der Woche feiern war. Hatte vor einigen Tagen ein Gespräch mit ihr - Wie das verlief, kann ich sehen wie ich will: Vermutlich wird sie mich deshalb verlassen, weil ich auf gut Deutsch ein dummes Arschloch bin, denn ich hatte konsumiert obwohl ich wusste dass sie absolut nicht damit klar kommt und es ihr damit sehr schlecht geht - Deshalb denkt sie, dass ich Drogen höher Werte als sie..wer kann es ihr auch verübeln. Das gute daran, egal wie es nun ausgehen wird ist, dass sie mir dermaßen den Kopf abgerissen hat und mich aus meiner Blase geprügelt hat, dass ich unabhängig von ihrer Entscheidung nichts mehr konsumieren werde außer gelegentlich ein paar Bier. Bisher hab ich ein paar "Taten" folgen lassen, allein schon damit ich es viel schwerer habe, dumme Gedanken umzusetzen falls diese kommen -> Ich besitze rein gar nichts mehr in diese Richtung, restlos alles wurde vernichtet. Neue Sim-Karte, jegliche Nummern die dafür wichtig waren existieren nicht mehr. Informationskanäle etc. und sei es rein aus Interesse, alles entfernt - Accounts gesperrt, Kontaktdaten entfernt etc. Bisher geht es mir mit der Entscheidung ziemlich gut, mein SC wird sich nun wohl auch etwas verlagern, da ich mittlerweile der Ansicht bin, dass meine Freundin z.B. jedes Recht dazu hat, mich abzuservieren wenn ich weiß dass sie ein riesiges Problem mit meinem Konsum hat und ich es trotzdem tat. Das sieht mein engster SC anders - Aber das war eigentlich auch klar, die belügen ihre Freundinnen der Nase lang was ihren Konsum angeht, was ich nie getan habe. Im Moment sieht es bei mir und ihr jetzt so aus, dass ichs vermutlich verbaut habe und keine Chance mehr bekommen werde - Haben jetzt seit einigen Tagen Funkstille, sie meinte sie braucht Zeit zum bedenken ob sie ihre persönliche Regel bricht, da sie sich eigentlich gesagt hatte dass es keine weitere Chance gibt - Tendenz sehr negativ, so wie sie schrieb. Habe sie noch um ein persönliches Gespräch gebeten - Unabhängig von ihrer Entscheidung, denn ich bin der Meinung, dass sie trotzdem eine ehrliche Entschuldigung meinerseits verdient hat, selbst wenn sie mir keine Chance mehr geben kann/möchte. Da sie mit der Thematik massivst vorbelastet ist, habe ich leider sehr schlechte Karten und kann sie auch irgendwo verstehen - Jeder ist irgendwo ein gebranntes Kind und will sich selbst Schützen, um nicht wieder massivst enttäuscht zu werden, trotzdem hoffe ich dass ich ne zweite Chance bekommen werde. Wurde jetzt etwas länger, aber seit Tagen geht mir nur dieses Thema durch den Kopf und ich Frage mich, wie ich überhaupt auf die Idee kam, dass ich richtig handle.
  10. Nabend zusammen. Kurzgefasse: Ich konsumiere hin und wieder Drogen aller Art, abgesehen von Opiaten, hauptsächlich zum feiern, mal selten, mal Phasenweise viel zu viel. Ich will nun seit ich hier aktiv bin, eigentlich aufhören, aber mir fehlte ein gewisser Grund. Mittlerweile bin ich persönlich mit mir deutlich mehr im Reinen, als noch Anfang des Jahres, kann ehrlich sagen dass ich mich sehr gern mag. Nun ist es so, dass ich bei meiner Freundin merke, dass sie selbst absolut nicht mit dem Konsum klar kommt und ich bezweifle, dass sie auf lange Sicht auch damit fertig werden würde. Sie hat es zwar nie selbst so ausgedrückt, aber ich glaube es würde am ehesten zwischen uns daran scheitern, nachdem sie mir neulich gesagt hat dass sie nicht gut damit klar kommt - Daher wäre das ganze für mich der letzte Anstoß, einen kompletten Cut mit dem Thema Drogen zu machen. Was genau ich fragen möchte weiß ich während des schreibens nicht mehr genau, eigentlich nur ob der Anstoß-Grund legitim ist (Mal davon abgesehen, dass jeder Grund ein guter Grund ist, aufzuhören). Okay, vielleicht doch eine Frage, die womöglich dumm ist mir aber in den Sinn kam - Ich höre zwar für mich selbst auf, aber Sie spielt dabei eine entscheidende Rolle, daher die Frage wie man das ganze am besten erläutert ohne dass es absolut so aussieht als würde ich nur wegen ihr aufhören. Sorry das es doch so lang wurde, Grüße
  11. Hammer Frau! Mehr gibts zu ihr nicht zu sagen. Noch mal für alle Neulinge, Eskalation ist wirklich das A und O! - Hat sie mir sogar bestätigt, hätte ich sie beim ersten Treffen nicht geküsst, wäre es wohl eher auf Friendzone hinausgelaufen meinte sie -> Ich feier mich schon ein Stück, dass das ganze so dermaßen gut lief.
  12. Kurzer Zwischenstand: Treffe mich relativ häufig mit der oben genannten HB, sowohl charakterlich ne Granate als auch optisch - Sexuell ein ganz anderes Level, als das was ich bisher sonst so Erfahren durfte, unglaublich offen, nimmt es absolut nicht krumm (wie viele Frauen leider), wenn man auch mal sagt, was man gerne hätte. obwohl das bei ihr bisher sowieso kaum von nöten war. HB ist auf eine Beziehung aus, hat sie mir klipp und klar gesagt - Zugegeben, abgeneigt bin ich absolut nicht, eher im gegenteil, aber ich will dem ganzen erst mal noch ein wenig Zeit geben - Hab ich ihr auch so gesagt, ist für sie okay nur meinte sie dass es ihr wichtig wäre, wenn ich ihr sage dass ich mich mit anderen treffe. Zugegeben, ich hab da absolut kein verlangen zu aktuell - Wenn ich zu ihr gehen kann, wieso sollte ich was mit einer machen die mich nicht ganz so hart anspricht? Naja, all in all - Das Leben ist geil!
  13. Mal noch ein kleines Update: Gestern Abend der Lay, hätte nicht besser laufen können. Gefühlt kann ich mir schon fast alles rausnehmen - Nein, ich mach keinen Schwachsinn oder fahr das ding aus neugier gegen die Wand, aber einmal hab ich einen raus gehauen der mir schon beim Aussprechen leid tat, habs dann aber einfach weiter durchgezogen aber passiv wieder leicht abgedämpft, siehe da es klappt ohne dass ich auch nur in Erklärungsnot komme. Achja, an Neulinge wie mich - Eskaliert Männer, eskaliert am besten bevor ihr sie begrüßt (Achtung, leichte Übertreibung) - Hb10 sagte mir nun schon mehrfach, wie sie das aus den Socken gehauen hat, dass ich sie einfach geküsst habe. Wäre sie weder gewohnt, dass sich jemand was traut, noch dass jemand das einfach stur durchzieht und vor allem dass sie mit sowas nicht gerechnet hat - Aber sie unglaublich überrascht war und sich mega gefreut hat. Unglaublich was man in wenigen Monaten so über Sozialkompetenz und sexuelle Anziehung auf diesem Board lernt, wenn man einfach hin und wieder mal Eier hat und etwas durchzieht.
  14. Ich habs ja abgelehnt, aber wenn alle darauf bestehen und ich vorher diese Aussage getätigt habe, wäre da vehementes ausflüchte suchen auch nicht so gut. - Gut, es war eher nach dem Motto Wer wird Millionär, ging ja eher um Bildung als Intelligenz.
  15. Ja, es ging in der Runde drum "Wer hält sich für am sportlichsten" etc., lief also darauf hinaus. Bin i.d.R. auch nicht so, dass ich anderen Leuten aufzeige dass ich mich für gebildeter halte o.ä., erschien mir in dem Fall aber für angemessen, hat sich ja auch keiner drum geschert, wenn jemand dachte er ist der sportlichste etc. Das mit der Bildung hat mir aber jemand krumm genommen und wollte dann unbedingt ein kleines Battle sozusagen - Auch wenn das absolut nichtssagend war. Naja, jetzt nimmt er es mir glaube ich noch krummer. Wollte das ganze nur mal für mich abklären, ob ich beim nächsten mal einfach bei jeglichen Spielen solcher Art die Backen halten soll, oder ob man da schon mitmachen kann.