Tom_2

Member
  • Inhalte

    241
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     967

Ansehen in der Community

147 Gut

Über Tom_2

  • Rang
    Routiniert

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.522 Profilansichten
  1. Tom_2

    Lair Allgäu

    Ist noch aktuell und suche jemanden :)
  2. Tom_2

    Lair Allgäu

    Servus zusammen, gibt es im Allgäu überhaupt jemanden der PUA betreibt? Ich bin vor kurzem hierher gezogen und möchte unbedingt mit jemanden losziehen. Bevorzugt ist Kempten, aber auch andere Städte. Viele Grüße Tom
  3. Hallo liebes Forum, es geht um ein Thema welches mir schon länger auf der Seele liegt, aber nun möchte ich es endlich ansprechen. Wie der Titel schon sagt, geht es um mentale Stärke und diese ist bei mir - nicht besonders groß. Ich möchte euch das am besten an einem Beispiel erklären. Die letzten 3 Monate waren eigentlich ein einziges Hoch bei mir. Ich lebe endlich in der Region wo ich immer hin wollte und fange meine neue Arbeit (ebenfalls kompletter Neuanfang, genau das was ich wollte) jetzt am 01.10 an. Dazu habe ich im ersten Anlauf eine top Wohnung gefunden, obwohl da wo ich jetzt leben große Wohnungsnot herrscht. Ich war voller Euphorie und hatte so viel Energie wie ich es noch nicht kannte. Vor 5 Wochen ist mir kurz vor dem Umzug ein Fehler unterlaufen, ich habe mein altes Auto privat verkauft. Der Käufer wirkte schon alles andere als seriös und trickste extrem viel herum. Mein Gefühl sagte mir die ganze Zeit, das Auto ja nicht zu verkaufen, ich habe es aber doch getan, weil ich in dem ganzen Umzugsstress das Auto schnell loswerden wollte. Und jetzt ärgere ich mich damit herum dass der Käufer das Auto nicht ummeldet und jeglichen Kontakt unterbricht. Vlt ist er damit schon durch halb Europa gefahren. Ich hatte deswegen sehr viel Stress und Ärger (bzw habe es noch). Und genau dieser Stress kann mich so sehr schaffen, das ich die ganzen positiven Dinge die mir jetzt widerfahren sind nicht mehr wahrnehmen kann. Das führt bei mir zu richtig depressiven Verstimmungen. Das ist zwar alles unschön und ärgerlich, aber eigentlich Kindergarten im Vergleich zu den Dingen die tagtäglich auf der Welt passieren. Rational weiß ich das, aber emotional kann meine Stimmung sehr schnell kippen. Generell habe ich auch das Problem, das Dinge die ich nicht kontrollieren kann und mir Sorgen bereiten, mich wie lähmen können. Ein anderes Beispiel vor drei Monaten: Ich wurde zum Zweittermin zu einem Probearbeitstag eingeladen, alles lief top und ich wusste eigentlich ich bekomme die Stelle. Aber das warten auf die Zusage hat mich extrem aufgewühlt, ich konnte mich bei meinem alten Job auf nichts mehr konzentrieren. Ich muss dazu sagen das es hier um einen völligen Neuanfang ging und quasi um die Umsetzung meiner Träume und Ziele (was ja dann auch funktioniert hat). Es gibt viele Beispiele wo ich mir übertrieben viel Sorgen gemacht habe und doch dann alles gut wurde. Und diese Sorgen können mir regelrecht die Lebensenergie aussaugen. Habe ich vlt sogar eine Persönlichkeitsstörung oder bin ich sehr sensibel? Ich denke aber das auch das trainerbar ist. Wenn ich an meinen ersten Approach denke wie ich da gestottert habe und nach einiger Übung lief es ganz anders. So muss es doch auch mit den mentalen Fähigkeiten gehen. Wenn ein Fußballspieler am Elfmeterpunkt steht und Millionen Menschen live zusehen, lastet auf ihm ja auch ein hoher Druck. Nur muss der Spieler ja gelernt haben damit umzugehen. Gerne möchte ich erst einmal wissen ob das jemand kennt, das ein einziges negatives Ereignis ausreichen kann, um in eine depressive Verstimmung zu verfallen. Oder ist es ein Zeichen von einem negativen/ schwachen Selbstwertgefühl? Und was kann ich selbst tun (Meditation z Bsp)? Mir geht es hauptsächlich darum, zu lernen Dinge entspannter anzugehen und Dinge ich nicht kontrollieren kann anzunehmen. Was wenn ich z Bsp mal eine sehr schwere Krankheit habe? Ich kenne selbst eine ältere Dame in meinem Umfeld die trotz Chemotherapie immer Freude und Optimismus ausstrahlt. Und mich werfen manchmal die kleinsten Dinge aus der Bahn. Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
  4. Dann haben wohl die Vermieter mit denen ich telefoniert habe alle gelogen. Du brauchst nur mal auf Immoscout24 gehen und mal nach Wohnungen in Kempten suchen. Auf jede Wohnung kommen ca 50...70 Bewerber. Viele Anzeigen sind binnen Stunden wieder deaktiviert.
  5. @ToTheTop Ich habe deine Tipps beherzigt. Hatte gestern eine Wohnungsbesichtigung in Kempten (so ca 50 Bewerber wo 15 zur Besichtigung eingeladen wurden). Heute hätte ich noch 5 andere Termine gehabt, allerdings in Städten die mir nicht zusagten und wo die Wohnungen nicht so schön waren. Heute früh klingelte das Telefon und ich habe die Zusage für die Wohnung erhalten. Das war in dem Moment wie ein Lottogewinn. Gleich bei der ersten Besichtigung einen Volltreffer und das in einer Stadt wo selbst die Einheimischen Probleme haben eine Wohnung zu finden. Ich muss aber auch dazu sagen das der Vermieter und ich die gleiche Leidenschaft für die Berge teilten. Das hat gestern einfach super harmoniert und die Wohnung könnte besser nicht liegen.
  6. Was bei mir immer gut funktioniert hat, ist authentisch zu sein und schnelle Entscheidungen zu treffen. Das war bei meinen Bewerbungsgesprächen so und auch bei meinen Anschreiben für die Wohnungsbesichtigungen. Für mich wird ein Traum wahr dorthin zu ziehen. Zudem ist das Unternehmen in dem ich anfange in der Region sehr bekannt und hat einen sehr guten Ruf, was mir denke ich auch zu Gute kommt. Kempten wäre mein absoluter Wunsch, aber da kommen auf eine Wohnung um die 70 Bewerber. Habe trotzdem auch dort einen Besichtigungstermin.
  7. Sehe ich auch so. Habe die obigen Infos auch nur aus dem Internet übernommen.... Habt ihr vlt noch Tipps wie man sich von anderen Interessenten deutlich abhebt? Ich meine jetzt keine Tipps a la ordentlich gekleidet, pünktlich sein ect...
  8. Hey Leute, ich habe am nächsten Montag 3 Besichtigungstermine. Sollte ich Unterlagen mitbringen auch wenn keine gefordert sind? Ich habe bisher immer meine Mieterselbstauskunft vorher mit zugeschickt. Zu den Unterlagen/ Bewerbermappe meine ich: - Einkommensnachweise - SCHUFA-Auskunft (habe ich, aber da sind keinerlei Eintragungen drin) - nochmal Selbstauskunft - Mietschuldenfreiheitsbescheinigung (bekommt man vom derzeitigen Vermieter) - Arbeitsvertrag
  9. Hatte gestern nochmal mit dem neuen Arbeitgeber telefoniert und das Thema Wohnungen dann doch angesprochen. Die meinten das wäre kein Problem und wollen bei sich im Intranet auch schauen.
  10. Du willst lieber nicht wissen was ich derzeit als Ing. verdiene 😄 Ich habe auch schon überlegt den neuen Arbeitgeber zu fragen, aber das kommt glaube ich nicht so gut an. Wobei heute viele Unternehmen Unterstützung bei der Wohnungssuche anbieten. Krankmelden habe ich wirklich noch nie gemacht und würde mich auch nicht gut dabei fühlen. Allein wenn wirklich mal was passiert während ich krankgeschrieben im tiefsten Bayern bin.
  11. Hallo liebes Forum, ich benötige mal wieder eure Hilfe 😉 Ich werde zum 01.10 einen neuen Job anfangen. Ich habe vor 10 Tagen erfahren das ich genommen werde und letzte Woche den Arbeitsvertrag erhalten. Es geht fast 500 km von meiner Heimat weg, nämlich ins Allgäu (Kempten/ Kaufbeuren). Derzeit bin ich als Ingenieur angestellt in meinem jetzigen Unternehmen und kündige zum 30.09. Und das derzeitige Unternehmen ist das Problem. Meine Vorgehensweise sollte die sein, das ich Anfang August mehrere Tage Urlaub nehme und Wohnungen besichtige. Vorher natürlich im Internet informieren, Vermieter kontaktieren und Besichtigungstermin ausmachen. Die Zeit ist knapp, der Wohnungsmarkt ist im Allgäu knapp und daher wollte ich so schnell wie möglich eine Wohnung finden. Letzte Woche habe ich jedoch erfahren, das ich bis Anfang der KW 34 (17.08) zur Baustellenbetreuung muss, weil der Kunde es so verlangt. Daher arbeite ich auch an den Wochenenden und habe dann nur ein Wochenende frei. Ich bin also absolut unflexibel. Ich habe in meinem derzeitigen Unternehmen schon die Kündigung eingereicht und auch angesprochen das ich mich dringendst um eine Wohnung kümmern muss. Da auch noch gravierender Personalmangel ist, ist es nicht möglich das ein anderer einspringt. Auch ein Aufhebungsvertrag ist nicht möglich. Was ist aus eurer Sicht jetzt die sinnvollste Vorgehensweise? 1) Ich könnte ab dem 18.08 ganze Tage absetzen und dann nochmals 5 Tage Urlaub nehmen, sodass ich fast zwei Wochen Zeit hätte vor Ort eine Wohnung zu suchen. Jedoch ist dann schon Ende August und die Zeit ist sowas von knapp bis 01.10. Ich würde natürlich vorher mit den Vermietern telefonieren und Termine für die Besichtigung ausmachen (innerhalb der letzten 2 August Wochen). Großer Nachteil ist natürlich das wenn ich jetzt die Vermieter kontaktiere, viele Wohnungen Ende August schon wieder weg sind. Weiterhin gebe ich selbst an das ich auf Wohnungssuche bin (z Bsp Ebay Kleinanzeigen). 2) Wohnen auf Zeit. Das wäre auch eine Option. Nachteil ist, das es sehr teuer ist und ich meine jetzigen Möbel irgendwie unterbringen muss. Vorteil ist natürlich, das ich dann vor Ort mehr Ruhe für die Wohnungssuche habe. 3) Möglichkeit 1 + 2 miteinander kombinieren. Ich danke bedanke mich jetzt schon mal für eure Antworten :)
  12. Habe Anfang des Jahres auch viel unternommen, war an fast jedem Wochenende im Leipziger Lair. Dann kam Corona und seither mache ich PUA nur noch nebenbei, daher z BSp beim einkaufen wenn mir eine gefällt. Ich meine seither hat sich nichts bei mir ergeben. Warum sollte es plötzlich anders werden wenn ich in eine große Stadt ziehe? Davon abgesehen das mich Großstädte massiv stressen. Wenn dann die Winterzeit kommt, werde ich wohl mal nach München oder Lindau an den Wochenende gehen. Aber ich würde nie wegen Frauen in eine Großstadt ziehen. Ich hatte dieses Jahr zwei Dates. Die erste stand optisch und beruflich einfach über mir. Bei der zweiten kam gleich zu Beginn des Dates raus das sie Single Mutter ist und etwas festes sucht, daher habe ich sie abgeschossen. Ich werde einfach offen sein und weitermachen. Und eher versuchen vlt mal Richtung Osteuropa/ Russland zu schauen.
  13. Also Pampa ist dort sicherlich nicht. Man kann sehr viele Freizeitaktivitäten durchführen und nach München, Lindau oder Innsbruck ist es auch nicht weit. Ich könnte zum Beispiel nie in einer Großstadt leben. Ich ziehe ja auch nicht wegen den Frauen dorthin. Aber wenn sich bei mir vlt wirklich mal frauenmäßig was ergeben sollte, dann werde ich diese sicherlich nicht in einer Disco kennenlernen
  14. Hey, was fernab der Zivilisation? 😄 Das mit Sicherheit nicht. Ich bin Single und habe nicht vor eine Familie zu gründen :)
  15. Ich hab das Ding. 😄 Ich muss aber auch sagen das es ein langer und kein einfacher Weg war. Ich habe mich die letzten Wochen viel weitergebildet und mir immer vorgestellt wie ich mein Ziel erreichen werde. Ein Traum für den ich seit über zwei Jahren kämpfe wird nun war. Ich wohne bald an den Bergen, das Unternehmen absolut top, durch Corona sogar noch mehr Arbeit bekommen und der Probearbeitstag war sehr schön. Ich wurde sofort im Team herzlich aufgenommen. Und das zu einer Zeit in der viele froh sind ihren Job behalten zu können. Ja, fast wie Lottogewinn, aber ich habe immer mein Ziel vor Augen gehabt und dafür gekämpft.