MisterSecret15

User
  • Inhalte

    16
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     486

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über MisterSecret15

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Interessen
    Sport(Allgemeine Fitness, American Football, Eishockey, Beachvolleyball), Ernährung, Spiritualität, Persönlichkeitsentwicklung, Wirtschaft

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

982 Profilansichten
  1. Ich denke das kann keiner für dich beantworten. Im Endeffekt musst du das für dich durchdenken, priorisieren und dann durchziehen. Wenn du sagst die Form ist dir wert auch mal bei etwas nein zu sagen, dann finde Wege, wie du es am besten für dich umsetzen kannst. Umsatz rausfinden, tracken oder auch intermittierendes Fasten sind zum Beispiel Wege in ein Kaloriendefizit zu kommen. Das muss ja nicht einmal groß ausfallen, je nachdem zu wann du welche Form erreichen willst. Einen großen Druck hört man da ja aber bei dir nicht raus. Aktuell scheint es ja so zu sein, dass du dich eher für den Genuss im Moment entscheidest gegenüber der guten Form entscheidest - auch okay, aber wenn du so weitermachst wie bislang wird sich nichts ändern, schließlich hat dich dein aktuelles Verhalten in die Form gebracht in der du bist. Also setz ich dich, denke darüber nach was dir wichtiger ist und dann entscheide für dich in jedem Fall aber hilft Klarheit des Ziels und der Prio dann die richtigen Schritte zu gehen. War vor Anfang des Jahres über lange Zeit in der selben Position und habe mich dann entschlossen es einfach durchzuziehen und seit Anfang des Jahres 7 kg verloren und freue mich rüber und leide weniger als gedacht. Also dass es möglich ist, ist klar 😉
  2. Ich hatte auch gehofft zu erfahren wie es weiterlief und nicht wie wichtig Körpergröße zu sein scheint... 😄 Aber das Forum bleibt wohl wie es ist. Ein echt (für mich) spannendes Experiment wird übernommen durch die Relevanz der Größe... Fehlt nur noch eine Jawline-OP und es wäre vollständig.
  3. Hey, mega spannendes Experiment und danke für deine Zeit und Mühen @norajaund für den Mut @Oun! Gibts es hier noch ein Update?
  4. Ich weiß nicht inwiefern das cool ist, aber ich mache mal Werbung in eigener Sache und teile meinen eigenen 😉 https://open.spotify.com/show/1VBreBnBgPBREAMxQeUfrg?si=7_OMCNz0T7i_4NO4rE9eVw Ich würde unsere Themen jedoch nicht unbedingt als Persönlichkeitsentwicklung betiteln, wäre jedoch dennoch mega dankbar für konstruktive Kritik, wir wollen schließlich auch besser werden. Denke auch man erkennt auch ganz gut eine Entwicklung vom Anfang zu den späteren Folgen. Bin gespannt auf euer Feedback 🙂
  5. Hi Shao, habe auch eine Frage. Ich habe häufiger in YT-Videos gesehen, dass man Schulterdrücken mit der LH vor dem Kopf machen soll und nicht in den Nacken, weil das für die Schultergesundheit langfristig schädlich sein soll. Allerdings habe ich mit einem Rugby-Natiospieler gesprochen und der meinte, dass die Coaches das Drücken aus dem Nacken empfehlen und sie das regelmäßig in ihrem Trainingsplan haben. Wie ist da deine Meinung/dein Wissensstand zu den beiden Möglichkeiten und was würdest du empfehlen?
  6. Das ist keine Kapitulation sondern du solltest es akzeptieren und das Bestmögliche draus machen. Und wenn nix hilft, dann lebe mit der Glatze. Aber ich denke es ist sowieso verschwendete Energie hier wenn du auf nichts eingehen willst. Macher werden nicht von bisschen Haarausfall aus dem Gleichgewicht gebracht, die lösen das Problem und gehen andere, wirklich wichtige Dinge an. Du hingegen heulst rum. Aber ändern tut sich nichts. Gib Gas, arbeite in anderen Bereichen an dir und Frauen ist deine Glatze egal. Heul weiter rum und du wirst mit der besten Frisur unattraktiv sein. Ich bin raus.
  7. Also zum einen gibt es viele Männer, die mit Glatze maskulin und damit anziehend sind. Auch ein guter Kumpel von mir hat mit zumindest mega kurzen Haaren trotzdem viel Erfolg bei Mädels. Zum anderen: Was bringt es dir zu heulen statt was zu ändern? Deine Haare fallen langsam aus? Dann mach dir einen Kurzhaarschnitt oder lass dich, wie hier bereits empfohlen, von einem GUTEN Friseur beraten. Und das darf gerne etwas mehr kosten. Und so sollte es bei allen Dingen sein. Such Lösungen für die Probleme, sei ein Macher und dann kommen auch die Frauen. Frauen riechen es, wenn du damit unzufrieden bist und du rumheulst. Und das ist weitaus unattraktiver als eine Glatze. In einem anderen Thread hat @saian z.B. wohl gesagt, dass er eine Glatze besitzt. Und davon sollte es hier auch andere geben. Also: Weniger heulen, mehr Probleme angehen, denn die hat jeder von uns.
  8. Moin, in meiner Zeit, wo ich Eishockey gespielt habe, war es ziemlich schwierig bei 3-4 Mal die Woche Training plus mind. einem Spiel am Wochenende als Schüler noch Krafttraining einzubauen. Wie würdest du da vorgehen, da einerseits die Regenerationszeit bedacht werden muss und beispielsweise die Beine in vielen Sportarten trainiert werden, andererseits das richtige Krafttraining nochmal mega viel rausholen kann? Allgemein die Trainingsplanung bei Leistungs(-Sportlern) in anderen Sportarten, um ergänzend zu seinem Sport das Krafttraining möglichst effizient und effektiv zu gestalten.
  9. Moin, meine Vorgehensweise bei Instagram ist wie folgt: ich folge den Mädels und gucke ob die zurück folgen, wenn ja, dann findet sie einen anscheinend schonmal ansprechend. Mädels werden dir nicht folgen wenn sie dich nicht kennen UND du nicht ihr Typ bist. Wenn nicht, entfolge ich, weil sie mich anscheinend nicht attraktiv findet. Dann warte ich entspannt ab und reagiere situativ auf eine Story, finde das "Normale" anschreiben da bisschen schwieriger als situativ was cooles zu schreiben. Dann sieht man am Antwortverhalten wieder ob Interesse besteht. Wenn sie dich attraktiv findet, dann kann man da auf jeden Fall ein Gespräch draus entwickeln. Einfach eine Frage stellen z.B. im Anschluss an die erste Reaktion und wenn sie zurückfragt usw. ergibt sich meist ein Gespräch. Will da auch nicht zu creepy unterwegs sein, gerade weil sich das in kleineren Städten schnell rumsprechen kann. Ansonsten funktioniert die Methode meiner Meinung nach gut wenn man ein gutes Profil hat und bisschen DHV damit transportieren kann.
  10. Tatsächlich schwierig abzuschätzen, weil ich immer mal wieder bisschen dran gearbeitet habe. Es ist schon einiges zu tun, ohne dass die meisten Sachen wirklich schwer zu machen sind. Ich hab auch lediglich einen Blog erstellt und paar Sachen eingebunden, muss sagen das war ziemlich einfach, weiß aber nicht wie viel Komplexität dann hinter einer Businessseite steckt. Wenn du gleichzeitig woanders mindestens genauso viel verdienen kannst oder ähnliche Beträge wie in zwei Tagen Seite bauen, dann mach es doch zu einem No-Brainer und lass die Seite von einem Profi machen, dann gibts auch garantiert kein Problem und du musst dich nicht mit lästigen Fehlern rumplagen, während du woanders Geld verdienen würdest. Ich hab das selber gemacht, um auch einfach zu lernen und sich einen neuen Skill anzueignen und ich darauf Bock und die dafür nötige Zeit hatte, wenn es bei dir anders ist gib es ab und mach dein Ding.
  11. Moin MICKEYBLUEEYES, ich hab jetzt zuletzt eine Website mit Wordpress erstellt, ist echt nicht so das Riesenproblem. Gerade mit Informatik-Background sollte das für dich kein Problem darstellen. Du musst nichtmal selber programmieren, es gibt für alles Themes/Plug-Ins und Anleitungen bei Youtube oder anderweitig im Netz. Man muss sich auch bisschen mit rechtlichen Geschichten auseinander setzen (Impressum, Datenschutz), aber auch das kann man sich bspw. bei eRecht24 generieren lassen. Also ich würde mir das Geld an deiner Stelle sparen und einfach selber die Seite bauen, ich bin mir sicher du brauchst dafür nicht allzu lange und schaffst das ohne wen zu engagieren. Kannst natürlich abwegen ob du mehr verdienen kannst in der Zeit die du dafür brauchst, aber das kannst nur du in dem du die Zeit abschätzt gegen die Kosten des Engagierens. Abhängig davon kannst du dann deine Entscheidung fällen. Halt uns/mich gerne auf dem laufenden bezüglich des weiteren Vorgehens, ich drück dir die Daumen!
  12. Moin Blackfree, Ich bin echt in einer sehr ähnlichen Situation was viele Dinge deines Lebens angeht. Gleiches Alter, falscher Bachelor, eine schwierige Entscheidung zu fällen was ich jetzt mache und habe auch die gleichen Gedanken bezüglich der 9/5 Jobs. Keine unserer Entscheidungen ist ewig und nicht revidierbar. Du fängst einen Master an und es passt nicht? Mach was anderes. Du versuchst "unerfolgreich" an, ein Unternehmen aufzubauen? Dann mach auch hier was anderes. Bei jedem Versuch lernst du auch etwas neues, was die anderen in der Hinsicht über dich denken kann dir ja echt egal sein. Du kannst für dich aus allem was gutes ziehen, wenn du danach suchst und den Blick darauf tust. Nicht ohne Selbstkritik selbstverständlich. Absolute Ehrlichkeit, vor allem mit sich selber ist denke ich DER Schlüssel. Für tiefe, echte Beziehungen. Für die Jobs, die einem Spaß machen und für einen gesunden Lifestyle. Man muss erkennen, dass diese Masken und Fassaden nichts bringen. Weder dir noch anderen. Wie kannst DU geliebt werden, wenn DU dich nicht zeigst? Ich bin einigen ein Anstoß in dem was ich sage, die Leute, die ich in meinem Umfeld habe kennen mich und mögen/lieben mich für das was ich bin. Nicht für eine Maske. Obwohl ich auch immer wieder mich selber damit konfrontieren muss diese Rollen nicht einzunehmen und die Maske abzunehmen. Versuche es. Es ist kein unbedingt leichter Weg, ich sehe aber für ECHTE Beziehungen für mich keine andere Lösung. Ich hoffe meine wilden Gedanken können dir etwas weiterhelfen 😉
  13. Schreib mir gerne privat, ich kann aktuell noch nicht, ganz einfach weil ich zu wenige Beiträge habe bis jetzt.
  14. Vielen Dank für deine Zeit und die schnelle Beantwortung der Frage. Kannst du mir eine PN schicken? Kann dir wegen der 10 Beiträge nicht schreiben, habe aber noch ein paar Fragen die ich gern privat stellen würde.
  15. Ich habe den Podcast von Tim Gabel mit Prof. Dr. Schöllhorn gesehen, welcher sehr von differenziellem Lernen geschwärmt hat und es nach einer Art "Wunderwaffe" klingt, welche in sämtlichen Sportarten angewandt werden kann. Wollte da fragen ob du in dem Thema drin bist und deine Meinung dazu sagen kannst. Ob da wirklich was dran ist und wenn ja, wie man das bestmöglich in sein Training, sowohl Krafttraining als auch für andere Sportarten verwenden kann. Danke dir.