Bro~ratio

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     54

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Bro~ratio

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

329 Profilansichten
  1. Vor wenigen Wochen traf ich eine HB 6, Single auf einer Houseparty. Wir hatten ständig Leute um uns herum, bzw. beim Gespräch mit dabei. Datevorschlag daher mMn unpassend. Jetzt Kontaktmöglichkeit über FB, bisher seit 2 Wochen ungenutzt. Sie ist 25, im Urlaub und geht bald ins Ausland. Ich möchte sie Daten und naja eigentlich verführen. Habe ich eine Perspektive über Facebook ein Date mit ihr klar zu machen? Bevorzuge Indirect.
  2. Also ich gebe dir recht, innerlich war ich nicht dazu in der Lage, in die allgemeine Stimmung hineinzufinden. Habe ich ja genauso beschrieben. Ich war auf "nach Hause gehen" vorbereitet, diese kleine Aussage von D. hat dann meine Flucht ausgelöst. Ich kann jetzt nicht eindeutig behaupten, dass sie meine wörtliche Aussage auch mitbekam - egal. Deine Erklärung scheint plausibel, denke jedoch, das der Satz "Ich bin extrem unsicher" den Nagel auf den Kopf trifft. Denn die Leute waren ja okay und ich hatte Bock.
  3. Hallo liebes Forum, ich schildere euch eine gestern erlebte Situation und bitte um eine Rückmeldung, da ich keinen Dunst habe was da passiert ist. Es handelt sich um keine Verführungs-Situation, sondern eher um ein soziales Zusammenfinden. Glaube dennoch, passende Rückmeldungen von euch bekommen zu können. Ein Paar, eine Bekannte N., meine gute Freundin M, und meine Wenigkeit sind vor einer Bar und schauen das Spiel. (Eine Nebeninfo: M. und ich - wir sind Freunde und sie ist so eine Art Wing für mich, helfen uns gegenseitig, bei jemanden zu landen. Wir werden oft für ein Paar gehalten, obwohl wir uns einig sind, dass wir gute Freunde sind. Seitdem sie Single ist, umarmt sie mich bei passenden Gelegenheiten und sucht meine Aufmerksamkeit.) Im Laufe der zweiten Halbzeit stößt ein 4er-Set hinzu, sie wurden von N. herbestellt. N. stellt M. den Mädels vor. Lässt das Paar und mich jedoch komplett außen vor. Die HBs freunden sich mit M an, machen Selfies und labern alle wie wild gewordene Wasserfälle. Das Spiel ist vorbei und wir gehen zu einem Kiosk, damit sich jeder Bier kaufen kann. Das Paar hat sich mittlerweile verabschiedet und ich bin mit den ganzen Mädels allein unterwegs, was mir nicht passt. Ich äußerte meinen Unmut darüber und eine von den Mädels, ich nenne sie D., holt plötzlich irgendeinen Typen in die Gruppe, der sich wenigstens allen vorstellt. Kurze Zeit später, ich unterhalte mich mit meiner guten Freundin M., die gröhlend durch die Gegend läuft und plötzlich von D. abgefangen wird. Und nun passiert etwas, das der Auslöser für meine darauffolgende Flucht ist. Meine Laune ist sowieso im Keller, mein Mindset also irgendwie abgefuckt. D. fragte M. ob ich überhaupt zu der Gruppe gehöre, obwohl das offensichtlich ist, worauf hin M zu Ihr sagt: "Lass ihn in Ruhe.". Ich beschließe für mich den Abend zu beenden, die Aussage von D. trifft in diesem Fall genau mein Mindset, und bringt mein "inneres Fass" irgendwie zum Überlaufen. Ich bücke mich um meine Bierflasche an einen Mülleimer zu stellen und diese Bitch erdreißtet sich, mich in dieser Haltung auch noch wegzuschubsen. Ich sage zu M "schönen Abend noch" und verschwinde. ----------- Zu meinen konkreten Fragen: 1.) Hat D. versucht mich von der Gruppe abzuspalten? - Bin ich auf einen Shittest reingefallen oder war es richtig zu gehen? Die alte tickt offensichtlich nicht sauber.... 2.) Wie mache ich M. klar, dass es bei Freundschaft bleibt? 3.) Könnt ihr die gesamt Situation beurteilen, ich stehe auf dem Schlauch.
  4. Wie geil! ...Fahrschüler ist eine wirklich passende Beschreibung....😀 Respekt dafür! Mein voller Ernst! Zum Thema Üben, üben, üben: Das ist schon wahr was du sagst, merke das die letzten Wochen immer wieder. Und je mehr ich darüber nachdenke, ist es meine Innere Einstellung, wie ich zu meinen sexuellen und sozialen Bedürfnissen stehe. Stichwort sozial: Ich werde sie morgen und im Laufe der Woche wiedersehen und muss noch für mich herausfinden, wie ich am sozial kompetentesten auf sie Re- oder agiere... Das wird interessant! 😅
  5. Danke für eure Einschätzungen und für die aufmunternden Worte bezüglich meines Alters. 🙃 Aber warum sollten die besten noch vor mir liegen? War/ist es bei euch so? Nach einer LTR fühlt man sich halt erstmal iwie... unbeholfen in derart neuen Situationen. Kann das kaum besser beschreiben. 😅 Das alles ist noch nicht so richtig greif- und reflektierbar - für mich. . Unentschlossenheit und Selbstzweifel sind tatsächlich ein echtes Hindernis, gebe ich dir Recht. Überwältigt von dem spontanen Treffen am Donnerstag habe ich wirklich nicht absehen können, wo das hinführt - oder führen soll. Hab mich der Situation schlichtweg hingegeben. Mit der Absicht, ganz locker zu sehen was halt so passiert. Mal davon ab, wollte ich die Zeit, die positiven Vibes zu beginn und die gegenseitige Sympathie genießen. @noisereduction: Was genau, kann ich denn deiner Meinung nach aus der Situation lernen? @Gerry: Akzeptieren ist kein Ding, aber wie soll ich diese 'um-schreiben' ?
  6. 1. Mein Alter: 29 Jahre2. Alter der Frau: 26 Jahre3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Ein Instadate4. Etappe der Verführung: Leichte, unabsichtliche Berührungen5. Beschreibung des Problems: Hi, ich freue mich, endlich aktives Mitglied dieses Forums zu werden Dafür stelle ich euch meine Situation von Donnerstag, also gestern Abend dar, mit bitte um Rückmeldungen. Die Situation um die es hier geht, handelt von mir und einer Frau, die ich gestern auch tatsächlich erst in einer AG kennen lernte. Wir beide sind Schüler und Teil einer kreativen Arbeitsgruppe an der Schule. Während der AG fing ich an mit dem zu flirten was ging: Körpersprache. Mein Game konzentriert sich bisher - unabhängig dieser Situation - primär darauf. -> Introvertierte Persönlichkeit -> Fluch und Segen zugleich!!! HAHA Sie hat wirklich gut mitgemacht, fing zeitnah an mich zu pacen und sorgte dafür, dass sie in meiner Nähe ist. Wir machten alle gemeinsam ein Spiel, bei dem man eine Geschichte erfindet und die weiteren Teilnehmer Worte vorgeben, die du in diese einbaust. Sie war begeistert, von dem was ich so erzählte, lachte viel und ihre Ausstrahlung war sehr offen. Sie checkte mich währenddessen sehr offensichtlich ab, berührte und streichelte ständig Ihre Beine und warf schwungvoll Ihr Haar zurück. Die Stimmung war auf allen Seiten sehr angeregt! Nach der AG gingen wir zur Haltestelle und betraten im Laufe des Gesprächs die U-Bahn. Wir kamen erstaunlich flüssig ins Gespräch. Ich versuchte sie nach und nach aus Ihrem Frame herauszuholen, was mir nur spärlich gelang. Sie hat sehr fiele IOIs ausgestrahlt, sobald ich welche initiierte. Unsere Körpersprache war sehr schnell gegenseitig angeglichen und von beiden Seiten abwechslungsreich. Wir hatten noch einen 30-Minütigen Heimweg mit der Bahn vor uns, da wir in der Nachbarstadt wohnen. Mir fällt es noch etwas schwer Gespräche zu FÜHREN, was an dieser Stelle kein Problem war, sie hat sehr deutlich das Gespräch aufrechthalten können, wenn es mal weniger interessant wurde. Und zwar so, dass es NICHT Creepy wurde und wir dennoch beide Spaß hatten. In mir kamen so langsam Zweifel hoch, ob das überhaupt was wird: Ich komme aus einer LTR, habe die besten Jahre meines Lebens an Eine Frau verschenkt, bin Anfänger im PickUp, komme langsam über die Trennung mit meiner Ehemaligen hinweg, noch dazu war sie mein zweites Date nach der Trennung, bla bla bla. Dazu kam, dass Sie Ihrem Freund per Whatsapp sagte, dass sie sehr spät zu ihm käme, da es in der Schule spät wurde. Ich glaube allerdings, dass sie keinen Freund hat!! Unabhängig davon: Einerseits war es ja ein deutliches Verhalten, um sich Zeit zu verschaffen, andererseits der Wink: Hallo, ich hab einen Freund! Dazu kam auch, Gewissensbisse! Ich hätte da irgendwie ein Problem mit, jemandem es anzutun, seine Freundin zu verführen... Wie auch immer.... Leading vs.- Was geht hier grade ab? Dennoch führte ich das Gespräch langsam in Richtung Sex, Freundschaft+, usw und sie stieg drauf ein. Ich fing an meine Stimme anzupassen und ihr sehr tief in die Augen zu sehen. Nach ein paar Minuten und kurz vor Ihrer Haltestelle legte Sie ihren Kopf in den Nacken und sagte: Ich bin voll fertig vom Tag heute und habe richtig Lust ein Glas Wein zu trinken. Wir redeten über Wein und Möglichkeiten, welchen in einer Bar o.ä. zu trinken. Ich hielt es für einen Wink, nahm meinen Mut zusammen und sagte, sie könne mich zu einem Glas einladen. Sie willigte ein und meinte, dass Sie stets welchen zu Hause habe. Bis dahin alles Tutti! Wir gingen aus irgendeinem Grund nicht zu Ihr, sondern wo anders hin, um welchen zu trinken. Im Prinzip lief es genauso, wie in der Bahn, jedoch kam an diesem Punkt das zu tragen, was mir das Game versaut und womit ich mich schwer tue: Reden! Klingt scheiße - ist einfach so! Sie hielt dennoch ein gegenseitiges Gespräch aufrecht und suchte ziemlich deutlich nach Gemeinsamkeiten. Im Laufe des Gesprächs machte sie mehrfach deutlich, das ihre Mitbewohnerin nicht daheim ist und bald nach Hause müsse, da ihr Hund schon lange allein ist. Und sie fand mehr und mehr Gemeinsamkeiten, sehr deutlich eigentlich... Der Abschluss meines bis dahin SEHR spannenden Nachmittags, der dann doch zu Hause und alleine endete: An der Haltestelle angekommen sagte ich, dass ich gerne ihrem Hund kennen lernen würde. Ein sowas von offensichtlicher Vorwand - Ich feiere Hunde übelst, was sie weiß!!! Sie blockte ab, meinte sie bekäme heut noch Besuch! Ich glaubte es ihr nicht, es konnte nicht sein! Dennoch stocherte ich nicht weiter nach, verlor die Führung. Ich selber glaubte schon kaum noch an einen KC oder mehr. Ich hätte es mir selber schon nicht abgekauft - wie also Ihr. Es wurde dann Kontrovers: Das Gespräch war abgeflacht. Sie gähnte ständig, legte Ihr Haar hinter die Ohren und riebt sich heftig und übertrieben die Nase. Ihr Bus kam, ich umarmte Sie, und ging Heim. Noch auf dem Weg nach Hause dachte ich mir, was für IDIOT Ich bin - was ich sehr mit Humor nehme. Ich kann sehr gut über mich selber lachen. 6. Frage/n: Ich bitte um eine allgemeine Einschätzung der Situation. Vielleicht kann mir jemand die Fragen beantworten: Liege ich recht in der Annahme, dass ich mich doof angestellt habe, oder wäre das wahrscheinlich nix geworden? Wollte Sie, dass ich zu Ihr komme um bei Ihr weitermachen? Soll ich es nochmal bei Zeiten bei Ihr probieren? Woran sollte ich arbeiten? Ich freue mich sehr auf Rückmeldungen