DomenicoKantaro

User
  • Inhalte

    56
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     290

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über DomenicoKantaro

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

652 Profilansichten
  1. Danke für deinen sehr ausführlichen und auch für mich augenöffnenden Beitrag! Deine aufgeführten Punkte die du beschreibst treffen wirklich exakt auf mich zu! Allerdings würde ich leider das ganze noch ergänzen und behaupten, dass ich auch einen hohen Anspruch an mich selbst stelle, z.B. was Schul-, Studienleistungen anbelangt und ich unternehmenstechnisch interessiert bin und mir bei vielen Dingen selber Druck mache. Darunter leidet zeitweise mein Selbstvertrauen, obwohl ich in der Hinsicht doch schon ''besser'' dastehe als meine Altersgenossen behaupte ich jetzt einfach mal. Zur Frauensituation: danke abermals für die klaren und direkten Worte! Du hast Recht, ich sollte so viel mitnehmen wie möglich, um einfach die Erfahrung zu sammeln und ein glückliches (Liebes-)Leben zu führen, mit dem ich auch vollends zufrieden bin. Es klingt wirklich plausibel und ich versuche, so viel wie möglich was du bzw. alle hier geschrieben haben anzugehen und mein Mindset anzupassen. Ich denke auch, dass es verdammt viel ausmacht und es extrem wichtig ist, seine eigene Meinung über sich selbst in den Griff zu bekommen. Danke nochmals, das war wirklich sehr hilfreich!
  2. Danke für deine aufklärenden Worte - du hast Recht, es spricht absolut nichts dagegen, sich seiner Bedürfnisse bewusst zu sein und diese auszuleben. Solche Geschichten aus der Zeit habe ich auch des öfteren von älteren Kumpels gehört. Irgendwie habe ich das Gefühl, früher war das irgendwie ungezwunger und heutzutage ist zwar das ''Verlangen'' da, aber niemand will es so richtig zeigen - à la mehr Schein als Sein. So meine Erfahrung bei einem überwiegenden Teil von Mädels auf Partys etc. (Gilt natürlich nicht für alle - vllt hängt das auch mit dem Alter und der Unerfahrenheit, Schüchternheit der anwesenden Mädels zusammen). Deine Erfahrung ist wirklich interessant! Danke dafür auf jeden Fall.
  3. So habe ich das noch nicht gesehen, aber klingt irgendwo schon nachvollziehbar. Gute Beispiele auf jeden Fall 😄 Das heißt nach deiner Ansicht, ich sollte meinen Standpunkt deutlich machen, aber muss das nicht unbedingt sagen? Ich meine, wenn ich das nicht so wörtlich ausdrücke, dass ich single bin und Spaß haben möchte, merkt das Mädel das irgendwann oder? So nach dem Motto: er trifft sich nur zum Sex mit mir und sonst nicht?
  4. Das Ding ist, dass mich einige Mädels toll finden und ich denke, dass da einiges laufen KÖNNTE. Ja wie du schon sagst muss ich das herausfinden, ob etwas mit mehreren läuft, aber mit einer definitiv schon zur Zeit (erwähntes HB5) 😉 Ist wirklich ein sehr treffendes Beispiel! Ich denke wirklich, dass es auch zum Großteil an meinem Mindset liegt. Ich werde in Zukunft darauf zurückkommen, danke für das Angebot.
  5. Danke für deine Antwort! Das mit der Liste hört sich ganz gut an, werde ich wahrscheinlich wirklich machen damit mein Kopf Ruhe gibt ^^ Aber denkst du nicht auch, dass wenn ich von einer zur nächsten ziehe oder wenn ich parallel etwas mit mehreren gleichzeitig am laufen habe, dass ich irgendwann bei überhaupt niemanden mehr landen kann im Studiengang? (siehe vorherige Antworten)
  6. Vielen Dank für deinen Beitrag! Mit Tabu meinte ich, dass wenn ich mit einer Kommilitonin etwas habe, nicht noch etwas mit 2 anderen Mädels GLEICHZEITIG aus dem gleichen Studiengang haben kann - das spricht sich irgendwann rum und ich stehe einfach nur als komischer Typ da. Außerdem kommen sich diese Mädels dann eher verarscht vor, wenn die sich evtl Hoffnungen machen, ich aber kreuz und quer den Studiengang abgrase ''nur'' weil mir danach mal so ist. Mit deiner letzten Aussage meinst, ich soll es einfach geschehen lassen oder wie genau ist es gemeint?
  7. Danke für deinen Beitrag! Bezogen auf deine letzte Aussage bin ich mir voll im Klaren, dass sich nicht alles um mich dreht. Ich meinte nur, wenn ich parallel mit mehreren Kommilitoninen etwas habe, nur weil ich z.B. 3 gleichzeitig vögel, werde ich ''verurteilt'' werden, mein ''Ruf'' ist dahin und irgendwann werden das auch die 3 Mädels mitbekommen, dass ich mit den parallel etwas habe. Demnach eher kontraproduktiv.
  8. Guten Tag werte PU-Gemeinde! Mein derzeitiges Problem lässt sich wie folgt beschreiben: ich bin 21 J. alt, bis vor Kurzem noch Jungfrau gewesen und komplett neu ins Studium gestartet; mein Studiengang hat 80% Frauenquote, demnach ist es Fluch und Segen zugleich: zum Einen eine große Auswahl, da man erstmal ganz unverbindlich mit einigen Mädels etwas unternehmen und diese quasi abchecken kann ^^ Auf der anderen Seite jedoch ist man bei sogut wie jeder unten durch, wenn man sich an jmd ranmacht und dann von einer zur nächsten zieht, falls es nicht klappt (und ja, ihr habt recht: auch außerhalb des Studiengangs gamen, v.a. auch DG, Alternativen schaffen etc.). Ich bin leider ein Mensch, der sehr viel nachdenkt bzw. ''zerdenkt'' - das, meine Unsicherheit (da ich sexuell total unerfahren bin) und mein Anspruchsdenken à la ''ich kann noch jmd besseres/gutaussehenderes bekommen'' haben mir in der Vergangenheit schon einige sehr sichere Nummern zerstört (hätte sonst schon oft Sex gehabt, aber ich war immer gehemmt und traute mich nicht wirklich, obwohl einige Mädels sich wirklich an mich ranmachten - bis sie erkannten, dass da nichts läuft... traurigerweise). Aber hätte hätte Fahrradkette - ich möchte das definitiv langfrisitig ändern, damit ich mit mir selbst in der Hinsicht was das Thema Flirten und Dating angeht, zufrieden sein kann. Ein weiteres Problem ist: ich probiere sehr sehr gerne aus, z.B. kann ich sie jetzt küssen oder ist es schon soweit ihr ein Treffen vorzuschlagen? Dann mache ich es und versuche aus den Konsequenzen zu lernen. An sich nichts schlechtes, denkt ihr sicherlich. ALLERDINGS: tue ich das auch bei Mädels die mir charakterlich ABER NICHT optisch gefallen (vor allem HBs4-6)! Ich übergehe somit mein Bauchgefühl und handle einfach nach meinem Kopf, weil dieser sagt ''egal wer das ist, du musst es probieren und schauen was passiert'' (vllt hängt das auch mit Bestätigung und Ego meinerseits zusammen? Was denkt ihr?). Weiterhin hatte ich mein erstes Mal erst neulich mit einem meines Erachtens HB5 (18J.), welches ich erst im Studiengang kennenlernte und sie in dieser Zeit mit ihrem Freund Schluss machte. Sie schreibt mir fast täglich und ist anscheinend ziemlich verknallt in mich. Ich genieße natürlich das Gefühl, auch da wir charakterlich auf einer Wellenlänge sind und gut zusammenpassen. Sie sieht zwar nicht verkehrt aus, aber sexuell finde ich sie irgendwie nicht anziehend - bin quasi nicht geil auf sie, ob wohl mit der Mechanik unten alles stimmt 😉 es fehlt also dieses gewisse Etwas, das Prickeln. Ich möchte sie aber nicht vor den Kopf stoßen und mit einer anderen Kommilitonin etwas anfangen, die ich auch geil finde (wo womöglich etwas laufen könnte) - aber auch nicht nach gesellschaftlichen Erwartungen handeln, also jetzt bei ihr zu bleiben + ggf. Beziehung etc. würde mich nicht glücklich machen. Meine Fragen an euch: 1. Wie würdet ihr euer Game im Studiengang gestalten? Sich nicht auf jede einlassen, sondern nur auf jmd, die einem wirklich sehr sehr gut gefällt und es auf Gegenseitigkeit beruht? (Nachteil: andere aus dem Studiengang werden es mitbekommen und sind somit tabu) 2. Wie kann ich mehr auf mein Bauchgefühl hören (also vor allem mit Mädels in Kontakt treten die mich AUCH OPTISCH ansprechen) und aufhören so viel zu denken (insbesondere das Anspruchsdenken heruntersenken)? 3. Was meint ihr zu dieser Situation - auf der einen Seite bin ich ihr nicht verpflichtet und kann tun was ich will, möchte sie allerdings auch nicht nur für Sex ''ausnutzen'' / was lockeres mit ihr haben, da sich das auch im Studiengang rumspricht und ich dann womöglich gemieden werde weil ich dann als der creepy dude da stehe der augenscheinlich beziehungsunfähig ist. Oder soll ich es einfach genießen, das tun wonach ich mich fühle und nicht über mögliche Konsequenzen nachdenken? PS: mir sagte neulich eine Kommilitonin, dass einige Mädels mich echt toll finden (ich bin 1,90 m, zwar kein Model, aber sehe nicht schlecht aus und habe trotz meines jungen Alters einiges erlebt - Auslandsaufenthalte, Bandauftritte, viele Interessen etc.). Danke für das Lesen oder Überfliegen des doch etwas lang geratenen Textes, ich freue mich natürlich auf Eure hilfreichen Antworten 🙂
  9. Hi werte Community! Ich benötige eure Hilfe in folgender Situation, insbesondere wie ich mich verhalten soll. Kleine Vorgeschichte: Ich bin gerade ins Studium gestartet, ich selber bin 22 Jahre alt und HB um die es geht 20 J. Sie wohnt 1 h entfernt von mir und studiert ebenfalls. Außerdem kommt sie vom Dorf und liebt es dort (unter 300 Einwohner Dorf) <- für mich nur schwer nachvollziehbar wie man es dort aushält. Wir trafen uns in einer Runde von 10 Leuten für einen entspannten, alkoholischen Abend. Später stießen noch nennen wir sie Lars, Lena und HB hinzu. Lars und Lena kannte ich bereits gut und wir verstehen uns auch super. HB war eine alte Schulfreundin von Lena, die mal mitgekommen war. An dem Abend verhielt ich mich wie sonst auch sehr offen, redselig, interessiert an anderen, einziges Manko: komme öfters nicht so aus mir heraus bzw. bin immer nur nett und witzig, aber weniger selbstbestimmt oder dominant auftretend. Letzteres habe ich absichtlich unterdrückt, da ich keinen schlechten Eindruck bei meinen neuen Studienkollegen hinterlassen möchte so nach dem Motto "das was ich sage wird gemacht". Nach dem Abend waren wir (Lars, Lena, HB) noch bei mir in der Wohnung und haben gequatscht und Kaffee getrunken. Möglicherweise hat HB das Buch Lob des Sexismus bei mir stehen sehen worauf sie evtl falsche Rückschlüsse zu meiner Person gezogen hat 🙄 (nur eine Vermutung, weiß nicht genau ob sie es gesehen hat, aber es lag offen herum). Was mir aufgefallen ist (mögliche IOIs?) - HB stand nah bei mir als wir noch zu viert quatschten bevor sie dann gegangen sind (da habe ich ihr gesagt dass wir noch Nr. tauschen wollen um uns für einen Kochabend zu verabreden) - HB gibt mir ihre Nr. - HB spielt mit mir zusammen Karten gegen die anderen - HB unterhielt sich mit mehr längere Zeit über so allgemeine Dinge(Musikgeschmack usw.) - HB lässt Berührung meinerseits am Bein zu Mein Problem: - ihre Antwortzeit beträgt immer etwa 2-3 h (muss nichts heißen, da ihre Freundin auch immer sagt: Ah jetzt hat sie endlich geschrieben) - ihre Antworten sind ausreichend von der Länge, sehr wenige bis keine Fragen an mich (sie antwortet immerhin immer, aber nur das nötigste) - kurzum: Texten macht mit ihr keinen richtigen Spaß - habe einen riesen Fehler gemacht: nach dem Abend habe ich ihr gleich mittags den Vorschlag gemacht, abends gleich sich zum Kochen zu treffen... Meines Erachtens war das ein viel zu früher und großer Invest meinerseits - ärgere mich darüber auch noch. Sie meinte darauf, dass sie schon auf dem Heimweg sei und "vllt mal wann anders" das stattfinden könne. Danach noch etwas belangloses geschrieben und ich habe nichts unternommen, noch einen Treffenvorschlag zu geben, da ich es als zu früh erachte. Das werde ich evtl Dienstag unternehmen mit dem Vorschlag das ich bei ihr in der Gegend bin und wir uns auf was treffen. Was meint ihr dazu? Wie sollte ich weiter vorgehen oder es einfach lassen? Bringt es etwas rapport via Text zu fahren oder doch eher ein bisschen Humor in die Sache mit hinein zu bringen - dann treffen vorschlagen? Worin seht ihr die Fehler? Ich bitte um hilfreiche Antworten und nicht um irgendwelches Alpha-gequatsche. Ich danke euch für eure antworten.
  10. Hallo werte Gemeinde! Ich werde mich sehr kurz fassen: habe seit langen mal wieder eine Online Dating App "ausprobiert". Nennt sich Bumble, Abklatsch von Tinder ( Frauen schreiben da als erstes - ist aber sinnlos so etwas da nichts kreatives kommt - darum soll's nicht gehen ) Ich wüsste gerne mal was ihr von folgendem Chatverlauf haltet - positive sowie negative Kritik. PS: ich bin relativ aus der Übung, habe aber dennoch meines Erachtens das beste draus gemacht. (Sie ist 18 HB7, ich 20, Distanz von 90 km, Chatverlauf hat sich innerhalb von 2 Tagen ergeben) Sie: Hey 🙂 Ich: Hey du :) Sie: Wie geht's dir? :) Ich: Mir geht's super, dir? Sie: Yes mir auch :) Ich: Sehr cool Ich: Ich sehe gerade dass du Stier als Sternzeichen bist.. du bist also ziemlich dickköpfig? 😜 (einfach irgendwas geschrieben) Sie: Naja manchmal schon haha xd Ich: Glaubst du an so Astro Sternzeichen Zeugs? Ich bin jetzt nicht so der Fan davon aber manchmal finde ich echt, dass es passt 😉 Sie: Ne glaub da eigentlich garnicht dran, hab das auch noch nie verfolgt🙈 deswegen keine Ahnung obs stimmt 🤷‍♀️ Ich: Keine Sorge ich werde das schon herausfinden 😉🧐 Sie: Okay 😌 Ich: Oder bei Astro TV anrufen und mir deine Karten zeigen lassen 😂 Sie: Haha😂 Ich: No joke, ich kenne jemanden die das schon mal gemacht hat Sie: Und hat das dann gestimmt? Ich: Denke nicht, weiß nicht genau Ich: Aber man soll bekanntlich niemals nie sagen 😉 Sie: Ja das stimmt 🙈 Ich: Wo kommst du überhaupt her? Sie: Kennst du XYZ? Ich: Schon mal gehört .. Sie: Ja von dort, ziehe aber nächste Woche nach XYZ und du? Ich: Ich ziehe nach XYZ wenn ich Zulassung für studium bekomme Ich: XYZ ist wirklich eine coole Stadt, da kann man echt viel unternehmen 👌🏼 Sie: Ja cool 🙂 Sie: Jaa find XYZ auch mega schön 🙈 Ich: Was genau machst du in XYZ? Ich: Nein ich rate einfach mal, du willst dort eine Ausbildung zur... Krankenschwester machen lieg ich richtig? 😉🤔 Sie: Also Ausbildung stimmt aber Krankenschwester ist komplett falsch 😂 Ich: Ah Mist dachte du könntest mich falls ich mal Corona habe privat behandeln 😜 Ich: OK geb mir einen Tipp Sie: Ne leider nicht 🤣🤷‍♀️ Sie: Okay also es ist öffentlicher Dienst und aufm Amt Ich: Ordnungsamt? Ich bin überfragt Sie: Ne 🤓 Ich: Staatssekretärin? Ich: Ich habe keinen Plan was es sein soll 😅 Sie: Nee Arbeitsamt 🙂 Ich: So so du vermittelst also Arbeit Ich: Dann halte mir schon mal den Managerposten bei Euch frei falls Studium dieses Jahr nicht klappt 😉 Sie: Ja genau🤓 Sie: Nene, der Managerposten gehört bald mir haha 😂 Ich: Das kann ich leider nicht zulassen 😜 ein Kompromiss wäre dass du meine Stellvertreterin wirst 😉 Sie: Mh naja, da muss ich erstmal drüber nachdenken 🤣🙈 Ich: Meine Meinung kann sich darüber schnell ändern 😉 Ich: Aber falls ich zum Studium gehe kannst du alleinige Chefin werden, in dem Fall rufe ich dich an und informiere dich darüber wenn du mir sagst wie ich dich erreichen kann 😉 Anmerkungen: Am Ende versucht mit Humor die Nummer zu bekommen, da ich WhatsApp zum Schreiben + Treffen ausmachen besser finde Bisher keine Antwort obwohl sie immer innerhalb von 1-2 Stunden max. antwortet. Chat lief meines Erachtens ganz in Ordnung War ich jedoch zu proaktiv? Hat sie zu wenig investiert? Ist sie nur auf Attention aus? Ist es besser, wenn ich meine Nummer schreibe? Bin auf Eure Meinung gespannt. Grüße
  11. Hallo, schon mal vorweg: das soll nicht einer von irgendwelchen Jammer-Threads werden, sondern es interessiert mich eure persönliche Meinung zu dieser speziellen Situation. Vor einem Monat war ich mit einem Kumpel feiern. Er hatte mehrere Leute dabei mit denen ich ziemlich gut auskam. Da wir keinen Schlafplatz hatten und nicht 3 h laufen wollten, übernachteten wir bei einer Freundin die ebenfalls den Abend mit uns verbracht hatte. Ich kannte sie erst seit diesem Tag. Sie ist ganz niedlich, aber trifft leider nicht meinen Geschmack. Aufgrund des Alkohols schlief ich zusammen mit Nina in einem Bett ohne irgendwelche Zwischenfälle. Jedoch haben wir die Nähe des jeweils anderen genossen. In dem Moment war es schön, jetzt wünschte ich, dass ich es nicht getan hätte da sie sich nun Hoffnungen macht dass aus uns was werden könnte, obwohl wir relativ distanziert sind. Natürlich wissen ihre Freundinnen alles. Soviel zur Vorgeschichte. Letztens war ich mit ein Paar Kumpels wieder feiern und es waren ein Paar Mädels dabei, wobei eine von ihnen Nina war. Darunter war auch eine HB8, welche mir nicht nur optisch sondern auch charakterlich sehr gut gefällt. Im Verlauf des Abends kamen immer wieder Kommentare von HB8 wie ich Nina finde und und und... Auch meine Freunde meinten zu mir, dass HB8 mich mit Nina verkuppeln möchte. Was für eine doofe Situation. Zum einen möchte ich niemanden verletzen und zum anderen auch nicht mit jemanden ins Bett hüpfen, der mir nicht soo gefällt nur weil sozialer Druck auf mich ausgeübt wird. Meinen (männlichen) Freunden ist das relativ Latte was ich mache, jedoch möchte ich nicht irgendwelche Gefühle verletzen wenn ich einfach irgendwas mache. Mögliche Handlungen könnten sein: 1. Ich kläre Nina darüber ganz locker auf, dass ich nur freundschaftlich an ihr interessiert bin. Immerhin hat zwischen uns nichts besonderes stattgefunden. Und dann kann ich mich an HB8 versuchen, was evtl schwierig sein wird, eben dadurch dass ich mit Nina gesprochen aber dennoch mit ihr "gekuschelt" habe. Außerdem könnte HB8 sich auch sagen, dass ich es nicht wert bin, weil ich mich mit der unattraktiveren Nina beschäftige. Was dann wiederum auf die Folge von Punkt 2 hinweist. 2. Ich mache einfach nichts, sodass zwischen mir und Nina nichts passiert.. jedoch bei HB8 auch nichts. Mache ich mir zu viele Gedanken? Und leide ich an oneitis bei HB8? Ich bin gespannt auf eure Antworten. :) Viele Grüße
  12. Sicher, aller Anfang ist schwer. Aber jeder muss selbst probieren, ob das für einen etwas ist oder nicht - ich finde, dass allein der Versuch zählt. Das glaube ich dir aufs Wort. Doch man hat immer das Ende des Studiums vor Augen weil man dann auch wirklich etwas ''hat'' womit man durchstarten kann. Also ganz anders als im Abitur. Klar, am Ende des Abiturs hat man ein Zeugnis, aber dies eröffnet dir ''nur'' neue Möglichkeiten und du hast keine fertige Ausbildung. Deshalb denke ich, dass es eine ganz andere Herangehensweise ist im Studium. Nichtsdestotrotz ist und bleibt es extrem schwierig.
  13. Du meinst das sicher auf das Studium und allgemein auf den Beruf bezogen. Du hast in dieser Hinsicht Recht, da das Studium sehr fordernd ist und man auch als ausgelernter Arzt sehr viel arbeiten muss. Jedoch gibt mir der Beruf ein gewisses Freiheitsgefühl: du tust was dir Spaß macht und was dich interessiert, kannst dir nebenbei eigenständig eine Arztpraxis aufbauen und bist dein eigener Chef. Zudem sorgen die Finanzen für die weitere Freiheit. Vor allem die zuerst genannten Faktoren sind für mich ausschlaggebend, da ich mich nur in ein ''Abhängigkeitsverhältnis'' zu einem Arbeitgeber begeben würde, wenn dieser auch umgänglich ist und vor allem, sich um seine Mitarbeiter kümmert. Dann wäre auch der Verdienst zweitrangig.
  14. Dadurch, da ich auch ein unperfekter Mensch bin und Fehler mache, bin ich trotz alledem bestrebt, mein Potenzial voll auszunutzen (auch wenn ich mich dabei anscheinend selbst fertig mache - so wie ich das jetzt mitbekomme). Das heißt, dass ich nicht in jeder Arbeit Maximalpunktzahl schreibe und eben schlechtere Noten auszugleichen versuche - eben durch freiwillige Ausarbeitungen, Vorträge, etc. Doch wozu das alles? Zum Einen will ich mich selbst fordern und somit fördern an Dingen dran zu bleiben - meine Disziplin somit auszubauen. Ja, ich weiß dass es mir zur Zeit wirklich schadet dass ich es übertreibe und das sehe ich auch ein, dass ich mein derzeitiges Lernverhalten zurückfahren muss und mehr Wert auf andere Dinge legen sollte bzw. auch mal einen Ausgleich zur Schule zu finden. Die Sache ist, dass das Studium NC begrenzt ist und ich flexibel sein möchte, wann ich damit beginnen möchte. Im Großen und Ganzen möchte ich einfach nur frei und relativ unabhängig sein. Ein Bsp. wäre hierbei, dass ein Abi von 2,3 sich mehr Sorgen machen muss bzw. viel viel länger warten muss, um ins Studium zu kommen, wohingegen das Abi mit dem 1,3er Schnitt eher bzw. schneller genommen werden kann und somit unabhängiger ist.
  15. Diese ausführliche Antwort fand ich bis jetzt am Besten. Vielen Dank dafür. Es mag sein, dass ich unbewusst nach Anerkennung strebe und das eben versuch mit meinen sehr guten Noten zu erreichen. Ich sollte meinen Fokus nicht mehr so krass auf die Schule legen, sondern eher darauf, soziale Intelligenz aufzubauen und besser im Umgang mit anderen Menschen zu werden. PS: Nein, ich stamme nicht aus einem Arzthaushalt; meine Eltern sind ganz normal angestellt obwohl es uns in der Familie finanziell schon ganz gut geht.