Enzo212

Rookie
  • Inhalte

    8
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Enzo212

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

89 Profilansichten
  1. Steh grad ein bisschen aufm Schlauch, welche Forderungen stellt sie die unangemessen sind die ich überlege zu erfüllen? Verstehe jetzt aber, was du meinst. Wenn sie sich nicht in der Lage fühlt auch an der Beziehung zu arbeiten und was zu verändern, dann hat es keinen Sinn wenn ich der einzige bin der es versucht, weil das nicht funktionieren wird. Dann muss ich erkennen dass es keinen Sinn mehr hat und ein Schlussstrich die bessere Option ist. Wäre das aber jetzt schon der Fall gewesen, vor der Kontaktpause? Das ist gerade schwierig einzuschätzen für mich. Die Kontaktpause gerade ist ja aber gerade quasi ein Versuch von uns beiden, zu schauen wie die Gefühle zu uns überhaupt noch stehen. Bzw. naja, eher wie es um ihre Gefühle steht. Meine sind ja noch da gegenüber ihr, ihre anscheinend gerade fragwürdig.
  2. Sehr interessanter Ansatz von dir, wie man auch an die Sache rangehen kann. So habe ich noch gar nicht darüber nachgedacht. Ein Problem, was ich dabei sehe, ist, dass man dadurch evtl einfach etwas "wegwirft", was noch zu retten wäre. Aber dann, wie du schon sagst, ist es den Aufwand und den Hirnfick überhaupt wert? Oder einfach einen Schlussstrich ziehen und neu anfangen? Gehören ja auch immer 2 Leute dazu. Egal wieviel Mühe ich mir gebe, egal wie sehr ich versuche die Situation wieder zu fixen - wenn die andere Person keine Lust mehr hat dann hat es eh keinen Sinn. Ich gebe uns jetzt unsere Kontaktpause und werde dann schauen worauf es hinausläuft. Erwarten tu ich nichts mehr, falls es doch noch was wird, cool. Wenn nicht, next. Fällt mir nicht leicht, aber ist wohl das beste was ich machen kann.
  3. Hirnfick ist auch noch ein großes Problem bei mir, das stimmt. Den Grund zu kennen wäre gut zu wissen, einfach um klarheit zu haben warum es im Endeffekt nicht gepasst hat, nachdem es so verdammt gut angefangen hat. Komme einfach nicht darauf klar dass es Monate perfekt läuft und quasi von jetzt auf gleich alles im Dreck ist, ohne erkennbaren Grund. Im Prinzip geht es bei PU ja auch um Persönlichkeitsentwicklung, ich bin nicht abgeneigt mich zu ändern, vorallem da mir bewusst ist dass ich einige Baustellen im Innergame habe die es zu fixen gibt. Jetzt nicht für diese eine Frau, aber allgemein, für die Zukunft und für mich. Beispiel Hirnfick, Selbstwert, Selbstbewusstsein, den Fehler nicht immer bei sich selbst suchen, Leben nicht um Frauen bauen, etc. Ehrlich gesagt hatte ich bis vor kurzem das Gefühl, den "perfekten" Partner gefunden zu haben. Wobei ich das auch nicht gerne sage, ich würde eher sagen, einen Partner gefunden zu haben bei dem es sehr gut passt, besser als bei jeder davor. Meiner Meinung nach gibt es nicht "DIE EINE". Das ist ein Mythos.
  4. Richtig, genau nach dem suche ich. Ich bin einfach jemand, der einen Grund dafür braucht, wieso etwas von jetzt auf gleich sich schlagartig verändert, vorallem wenn mir etwas daran liegt. Da frage ich mich halt, warum sie einfach keinen Bock mehr hat? Das muss doch einen Grund dafür geben? Waren das echt die Sprüche dass sie mir sagen soll wenn sie kein Interesse mehr hat (wie schon oft gesagt hatte ich einfach keine Lust das noch Wochenlang zu ertragen weil wir halt exklusiv füreinander sind und ich dadurch keine anderen treffen kann, und dieser Zustand war für mich nicht mehr akzeptabel) oder dass sie mit mir reden kann? Ist das schon zu nice guy? Invest wird ja jetzt zwangsweise eh erstmal 14 Tage auf 0 sein durch die Kontaktpause, danach wollen wir dann ein Treffen vereinbaren und nochmal drüber sprechen. Wie sollte ich mich da am besten verhalten? Alpha as fuck sein und keine fucks geben, egal was kommt, und ihr zeigen, dass ich noch einen selbstwert habe und nicht auf sie angewiesen bin? Dass ich, egal was von ihr kommt, ob es dann vorbei ist oder nicht, auf keinen Fall um irgendetwas betteln sollte ist mir klar. Werds dann einfach akzeptieren, invest auf 0 setzen und mich nach anderen Frauen umschauen, das wäre mein Plan
  5. Denke ich ehrlich gesagt auch, denke halt nur gerade dass es halt wirklich sein kann dass sie einfach mal Zeit für sich braucht weil ihr grad tatsächlich alles zu viel wird. Was meinst du mit "mein Leben in die Hand nehmen"? An meinem innergame und meinen ganzen Baustellen arbeiten? Mit meinem Leben bin ich ganz zufrieden zum großen Teil, ich schreibe aber leider Frauen immer noch einen zu großen Stellenwert in meinem Leben zu, was mir bewusst ist, und was ich dadurch auch versuche zu reduzieren. Wo habe ich sie denn angebettelt, bedrängt und sie binden wollen? Kann sein dass ich da grad etwas blind bin, aber ich habe sie ja (NACHDEM es schon schlechter lief) nur darauf angesprochen, ob sie noch Interesse hat oder nicht (bevor das Wochen so weitergeht und dann eh endet, die Zeit will ich einfach nicht verschwenden sondern lieber vorher klarheit haben). Hätte ich das anders machen sollen? Bestimmender sein? Gar nichts machen, nicht drauf ansprechen, und hoffen dsas es wieder besser wird in der Ungewissheit konnte ich mit mir nicht vereinbaren, und das wäre meiner Meinung nach auch inkongruent. Das mit dem Texting war eher andersrum. Von IHR kam unglaublich viel invest. Von mir kam da selten so viel Invest, habe mich auch mal ne Zeitlang nicht gemeldet. Aber wenn sie mich halt angeschrieben hat, dann habe ich ihr halt auch zurückgeschrieben und sie nicht einfach ignoriert. Natürlich habe ich sie dann auch mal angeschrieben von mir aus, war auf jeden Fall im Gleichgewicht. Hatten halt beide besonders im letzten Monat viel Zeit durch Semesterferien, wodurch man dann auch viel schreiben konnte. Und wie gesagt, das schreiben war immer chillig und ungezwungen, und das fand sie auch so gut (wie sie auch noch gesagt hat). Mein Textgame würde ich überhaupt nicht als niceguy beschreiben, würde sogar eher sagen dass ich (besonders in letzter Zeit) besonders im Textgame besser war als sonst. Da war viel C&F, P&P mit drin, viel Späße mit ihr gemacht, über Sex gesprochen, über alltägliche Dinge halt, und wenn sie mal versucht mich zu betaisieren indem sie irgendwas über meinen Kopf bestimmt hat habe ich ihr auch klar gemacht dass ich meinen Standpunkt habe. Sie hat oft mit mir geschlafen, und das Schreiben hat sich überhaupt nicht verändert bis zu dem Zeitpunkt wo es dann scheiße wurde.
  6. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: >30 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Öfter Sex gehabt, beieinander übernachtet, wie ein Pärchen in der Öffentlichkeit verhalten 5. Beschreibung des Problems: Attractionverlust, Interesse an mir schwindet, Pause 6. Frage/n: Hallo Leute, ich treffe mich mit der Frau seit etwa 6 Monaten regelmäßig, und bis zuletzt lief auch alles super. Wir haben und 1-2x die Woche gesehen, hatten so gut wie immer Sex, haben auch andere Sachen außerhalb des Schlafzimmers unternommen und hatten eine gute Zeit miteinander und waren glücklich. Hatten mühelos Kontakt und haben quasi über Monate ohne Probleme täglich schreiben können, was ich so mit auch noch keiner Frau hatte, einfach weil wir auf nem ziemlich gleichen Level sind mit den selben Interessen. Sie hat mir in der Zeit immer oft geschrieben, war sehr interessiert an meinem Leben, hat mir geschrieben wie gern sie mich hat, dass sie mich vermisst, sie gerne bei mir wäre, usw. Schlagartig von jetzt auf gleich, etwa vor 3 Wochen, hat sich das aber geändert. Interesse ist immer weniger geworden, das Schreiben wurde weniger, bei den Treffen wurde erstmals der Sex abgeblockt, sie hat kaum noch meine Nähe gesucht bei den Treffen, haben uns viel seltener geküsst, usw. Die Zuneigung beim Schreiben, die davor so selbstverständlich war, auf einmal weg. Wenn man das jetzt hier so liest würde man sofort denken dass sie jemand anderen hat, das kann ich aber zu 100% ausschließen. Nicht nur weil sie das gesagt hat, sondern auch durch einige andere gewisse Sachen. Müsst mir hier an der Stelle glauben. Ich hab sie dann nachdem mir das aufgefallen ist das erste mal drauf angesprochen und gefragt ob ihr Interesse überhaupt noch da ist (Wollte keine Zeit verschwenden falls das eh aufs Ende hinausläuft und das so klarstellen falls das Interesse weg ist) Worauf sie geantwortet hat dass sie in letzter Zeit einfach sehr viel Stress hat und es ihr in letzter Zeit auch nicht so gut geht, ich mir aber keine Gedanken machen soll. Meinte dann noch zu ihr dass das nicht schlimm ist, ich für sie da bin wenn sie mich braucht. Danach dachte ich mir dann alles cool, brauch mir keinen Hirnfick mehr machen, scheint alles okay zu sein und bei ihr ist nur grad viel los und sie brauch mal n bisschen Zeit für sich. Haben uns dann auch 3 Wochen oder so nicht gesehen, und uns dann wieder gesehen. Vom Schreiben her und so war es vor dem Treffen immer noch wenig, nicht besser geworden, und das Treffen dann war genauso katastrophal wie es nur hätte sein können. Merklich schlechte Laune von ihr, kaum ein Gespräch zustande bekommen. Kurze Zeit später lief es dann darauf hinaus dass wir miteinander über unsere Situation gesprochen haben und was los ist. Dann meinte sie dass sie immoment ne schlechte Phase hat und schlecht drauf ist und irgendwie auch die Gefühle zu mir darunter leiden, sie weiß aber selber nicht warum. Auf jeden Fall haben wir uns dann erstmal auf eine Kontaktpause geeinigt, damit das gezwungene nicht mehr da ist, man mal für sich sein kann und sich über seine Gefühle bewusst werden kann. Nachdem wir das besprochen haben war die Stimmung auch schon wieder viel besser zwischen uns, das hat sie sogar gesagt. Auch beim Abschied haben wir uns dann das erste mal wieder wirklich innig geküsst, was auch schon länger her war. Das ist so aktueller Stand der Dinge, Kontaktpause läuft. Frage ist jetzt, ich lese dass so welche Pausen in 95% der Fällen das Anfang vom Ende sind, wie gut stehen die Chancen dass sowas echt helfen kann? Gibt es andere Dinge, die ich tun kann (nach der Kontaktpause, werde mich natürlich in der Zeit nicht melden) um die Attraction und ihr Interesse wieder aufleben zu lassen? Habe mir auch schon Gedanken drum gemacht wie die Attraction so sinken konnte, worauf ich eigentlich nur darauf gekommen bin dass ich quasi immer Zeit hatte wenn sie mich gefragt hat ob ich Zeit habe und nie anders beschäftigt war (Semesterferien gehabt). Ansonsten kanns natürlich sein dass sie gegen Ende meine Unsicherheit bei den Treffen wahrgenommen hat und ich nicht mehr der selbe, lockere, coole Typ wie am Anfang der Treffen war, aber ich hab eigentlich immer versucht mir das nicht anmerken zu lassen. Trotzdem habe ich mir halt viele Gedanken gemacht und war nicht selbstsicher/selbstbewusst genug. Hab aber trotzdem immer Wert darauf gelegt micht nicht "betaisieren" zu lassen und hatte auch meinen eigenen Standpunkt. Evtl zu oft "nice guy" gewesen der ihr alles recht gemacht hat, zu wenig C&F/P&P, aber auch nicht zu krass würde ich sagen. Ich kenn mich mit der PUA Theorie ziemlich gut aus, und weiß eigentlich, worauf ich achten muss. Bis auf mein Innergame, was derzeit verdammt beschissen ist. Ich weiß auch, dass ich der Preis sein sollte und nicht umgekehrt, aber das zu wissen reicht alleine leider nicht aus. Genug geschrieben erstmal denke ich, danke fürs durchlesen und für mögliche Tipps.