La_Hire

Member
  • Inhalte

    253
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.225

Ansehen in der Community

115 Gut

Über La_Hire

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 01.01.1980

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Bayern

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

1.389 Profilansichten
  1. Wieso das? Meinst du dass man dort extrem auf dicke Hose machen muss, ansonsten schenken einem die Frauen keine Beachtung? 😉 @Trine Hm. Also etwas polnisch hab ich mal an der Uni gelernt, ale nie mowié dobrze po polsku. Aktuell bin ich wieder bei 200 Vokabeln, hoffe dass ich in Zukunft noch Zeit und Muse hab das auszubauen. Zum Glück kommt man mit Englisch in den größeren Städten auch einigermaßen zurecht.
  2. Alles gut! Von dir kommt ja immer gutes Feedback, ich hoffe du schreibst in Zukunft noch ein bißchen was
  3. Hey ich habe nie behauptet dass ich bereits irgendwas gemeistert hätte . Würde schließlich nicht hier posten wenn es schon zu 100% laufen würde. Restaurants sind aber zum Kennenlernen nicht geeignet. Aber im Club geht durchaus was. Dieses Mädel hab ich zum Beispiel in Warschau kennengelernt (der links bin ich). Liegt außerhalb meiner Komfortzone weil ich nicht so viel Übung darin habe.
  4. Was soll ich denn sonst am Abend machen? Unter dem Tag mach ich daygame, aber spät abends? Außerdem interessiert es mich ob ich auch da ein paar Skills entwicklen kann. In Club gehen liegt ziemlich weit außerhalb meiner Comfortzone, deshalb denke ich schon dass es mich weiterbringt.
  5. Hey danke für den Tipp, von dem Ort hab ich noch nie was gehört. Sieht den Bildern nach zu urteilen ziemlich vielversprechend aus :-).
  6. Ja in Budapest war ich tatsächlich schon, letztes Jahr im August! Hab allerdings nur Sehenswürdigkeiten angeschaut, in einem Club war ich dort nicht. Und jede Menge ungarische Strafzettel gesammelt Aber ansonsten ist Budapest wirklich eine super Stadt. Hier z. B. das Parlament Und hier die Donau
  7. Na es will doch eigentlich jeder Mann, ganz besonders hier im PU-Forum (ich auch) ne prime Frau zwischen 20 und 25. Und auch in der Alterskategorie taugen bei weitem nicht alle Frauen was, vielleicht 30% (um einfach mal eine Zahl in den Raum zu werfen). Der Rest existiert quasi nicht und wird ignoriert (ne milf wird höchstens mal für nen Fick in Betracht gezogen), auch hier im Forum geht es stets nur um die Hb7+ zwischen 20-25, und wie diese gut zu Gamen sind (was natürlich okay ist, ansonsten wäre ich garnicht hier). (Btw. auch die ganzen mgtow und redpill Typen sprechen stets nur von der Sorte wenn sie sich über Frauen auslassen). Da muss man kein Genie sein um zu erkennen dass da eine riesige Lücke zwischen Angebot und Nachfrage klafft. Ist halt wie damals in der DDR wenn es mal ausnahmsweise Westwaren gab. Die Cleversten, die mit guten Connections, die Oppurtunisten, die mit genug Mitteln bekamen dieses Zeug mehr oder weniger problemlos, während der Großteil der Bürger eben in die Röhre geguckt hat.
  8. Auch dir danke ich für das Feedback. Natürlich verreise ich nicht nur wegen der Frauen. Bin ich denn bekloppt? 😃 Versuche natürlich auch viel von der Kultur in mich aufzusaugen, habe selber ein paar entfernte polnische Wurzeln. Hier zum Beispiel eine Sehenswürdigkeit. Blick auf die Weichsel von der Festung Modlin aus.
  9. @normalman Na, ein anderer User hat es mal in einem anderen Thread folgendermaßen zusammengefasst:
  10. Ja da hast du recht, daygame läuft auch parallel. Aber Rumänien und schwarzes Meer ist eine gute Anmerkung! Ich denk mir halt dass im Club auch mal was gehen müsste, ist ja schließlich die klassische location zum Kennenlernen. Und in Osteuropa müssten die Mädels eigentlich auch offener sein, oder? Aber vielleicht täusche ich mich auch...
  11. Hey liebe Kollegen, bei mir lief es mädelstechnisch die letzten Wochen eher bescheiden, so fasste ich spontan den Entschluss über Pfingsten wieder mal ein wenig Clubgame im Ausland zu machen. Diesmal ging es nach Sofia/Bulgarien, aus dem simplen Grund weil hier der Flug am billigsten war. Und nach den online verfügbaren Nightlife Guides zu urteilen schien das Nachtleben dort vielversprechend zu sein, ansonsten hatte ich aber keinerlei Ahnung von der Stadt. Ja, und wieder mal ist mein Clubgame nicht der Rede wert gewesen (war am Samstag in einem Club in der Innenstadt, 'yalta' hieß der. Location und Musik waren eigentlich sehr gut, leider war wenig los und gute Mädels gab es auch nicht). Zu meiner Bestürzung gab es einige der Clubs aus dem Nightlife-Guide schon garnicht mehr, insgesamt schien mir das ganze Nachtleben in der Stadt auf dem absteigenden Ast zu sein (aber vielleicht hat jemand dort andere Erfahrungen gemacht?). Ich möchte aber an der Stelle zwei andere Erlebnisse mit euch teilen die mir im Gedächtnis geblieben sind. Sonntag war ich im Starbucks in Sofia und wollte mich mit Kaffee versorgen. An der Theke etwas abseits stand ein bildhübsches Mädchen, minimum eine 8. Wir hatten kurz EC, also schlenderte ich rüber zu ihr. Ich: Hi. Waiting for coffee, too? 😊 HB: No I am waiting for my boy-friend, he is working here. Very busy today. Ich: ah, okay. Ich schnappte meinen Kaffee und setzte mich. Dann sah ich mir ihren Freund ein wenig näher an, während er gerade dabei war den Müll von den Tischen zu räumen. Dieser Typ war zwar recht groß, aber ansonsten optisch totaler Durchschnitt. Glatze, Segelohren, dürr und wenige Muskeln. Dazu noch der Job als Müllwegraeumer im Starbucks. Na, da sieht man es mal wieder. Looks, Money, Status. Der Typ hatte nichts davon, aber trotzdem eine heiße Braut am Start (jedoch offenbar gutes Game, er strahlte zumindest Selbstsicherheit und gewisse Lässigkeit aus) . Montag Nachmittag ging mein Flieger zurück nach Frankfurt. Hab ich schonmal erwähnt dass man auf Flughaefen super sargen kann? Diesmal hieß sie Emi, 26 Jahre und eine Kampfsport-Lehrerin. Ich sprach sie ganz unkompliziert einfach an wie sie neben mir in der Wartehalle saß (hatte vorher nahezu keinen EC von ihr bekommen, ein klassischer cold-approach), und wir hatten sofort ein super Gesprächsthema da ich selbst seit Jahren Kampfsport mache. Bevor wir uns verabschiedeten addeten wir uns auf FB, so dass ich diesmal wieder nicht ganz mit leeren Händen nach Hause fuhr (allerdings wieder mal anders wie gedacht). Jo, das war's schon. Freue mich auch weiterhin über Tipps etc. War jemand zufällig schon mal in Kiew zum Clubben? Überlege das nächste Mal dorthin zu fliegen, über die Stadt weiß ich allerdings garnichts.
  12. Wirklich? Dann behaupte ich mal dass du nicht richtig liest und dich mit dem Gelesenen nur oberflächlich auseinandersetzt. Ich nutze meine Zeit lieber für soziale Aktivitäten statt sie mit nutzlosen Informationen zu vergeuden. Davon abgesehen fehlt mir bei meinem Ingenieursjob, bei dem ich den ganzen Tag denken muss, sowieso die geistige Spannkraft um mich in irgendwelche politischen Themen einzudenken die mich weder betreffen, noch von mir beeinflussbar sind.
  13. @Aldous Nochmal die Frage: Die Leute die umfassend informiert sind verwenden diese Information für was? Nutzen Sie den Informationsvorsprung um Geld zu verdienen? Brauchen Sie es irgendwie beruflich? Auf den überwiegenden Teil der Leute trifft das sicher nicht zu. Sie lesen aus Langeweile, sie prokrastinieren oder wollen eben im Bekannten- oder Kollegenkreis irgendwie mitreden. Ein täglicher Newsticker bedient auch ganz hervorragend die bekannte menschliche Gier nach Klatschgeschichten. Übrigens kann man sich auch ohne Zeitungen ganz hervorragend informieren, wenn man eben gezielt Informationen sucht und nicht mehr oder minder wahllos und vorgefiltert wie in den Tages-Medien. Dafür reicht ein Gang in die örtliche Bib.
  14. Klar ist das lohnend. Was denn sonst? Welcher normale Mensch hat Zeit 3-4 Zeitungen täglich zu lesen? Soll das ein Witz sein? Der verlinkte Artikel bringt es doch gut auf den Punkt. Was verpassen wir denn schon? Irgendwelche Hochzeiten in England vielleicht. Ist das unentbehrlich für unser Überleben, Jäger- und Sammlertechnisch gesehen?