Crypt37

User
  • Inhalte

    55
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     294

Ansehen in der Community

10 Neutral

Über Crypt37

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

390 Profilansichten
  1. Da hast du Recht. Vielleicht sollte ich meine Sichtweise auf andere Menschen und Dinge ändern. Dann seh ich mich selbst auch nicht so streng.. Was HB angeht, auf n Date Vorschlag kam keine Antwort. Schade, die Hoffnung war groß. Passiert einem ja nicht alle Tage nach der Nummer gefragt zu werden.
  2. Ja, hab ihr donnerstags abends geschrieben und gesagt, wir sollten uns mal auf n Cafe treffen. Hab Wochenende vorgeschlagen. Darauf kam allerdings keine Antwort. Gehe mal davon aus, dass da kein Interesse vorhanden war. Wäre auch zu einfach gewesen: HB taucht aus dem Nichts auf. Plaudert, fragt nach der Nr und es kommt zum Date . Bestimmt kommt dann eine Antwort am Dienstag kurz vor der Vorlesung, dass sie das nicht gelesen hat 😄
  3. Jo, WA liegt mir nicht. Ob ich in real der coole ehrgeizige Typ bin? Keine Ahnung. Hat schon seinen Grund, wieso ich hier angemeldet bin 😄 Aber ja, ich geb mir gerade mal wieder hirnfick. ich werd mal einfach fragen.
  4. Soo, hab ihr gestern Abend geschrieben. Nach ner Weile eigentlich gar nicht mehr mit einer Antwort gerechnet. Sie war dazwischen auch online. Erst heute 16h später kam eine Antwort. Und dann auch vermutlich nur, weil sie dachte, dass wir gleich was zusammen haben. Dachte erst, dass überhaupt keine Antwort kommen wird. Wenn HB aber n Tag braucht, um auf eine solche Frage zu antworten (ist das normal?), verunsichert mich das immer extrem. War auch bei der letzten HB so. Hab damals nicht mehr mit ihr geschrieben, sondern sie dann persönlich nach nem Date gefragt, was dann auch stattfand. Freunde meinen halt, dass wenn sich 2 interessant finden, sie in der Regel auch regelmäßig schreiben. Chatverlauf ist unten. Wie solls jetzt weitergehen? Auf meine letzte Antwort kann man eh nichts schreiben. Daher wird wohl nichts mehr von ihr kommen. Könnte später über das Profilbild sprechen und dann nach nem Treffen fragen.
  5. Das ist es ja. Ich kann irgendwie nicht mehr unterscheiden, was richtig ist und was falsch. Vielleicht sehe ich das ganze verzerrt durch mein niedrigen Selbstwert. Er unterhält sich normal mit den HBs und bringt sie eben zum Lachen. Kann ihm ja schlecht bitten, sich zurückzuhalten oder? Sollte er aber von jetzt an, mich irgendwie wieder vorführen oder sich über mich lustig machen vor HBs, spreche ich ihn drauf definitiv an. Immerhin kennen wir uns seit 11 Jahren. Sowas sollte eine Freundschaft verkraften können. Die Situation kenne ich auch aus einer anderen Sicht: 12. Klasse Abschlussfahrt: Anderer Kumpel steht auf HB. Ich steh neutral zu ihr. Find sie nicht nice oder so. Abends sitzen wir an einem Tisch. HB bekommt mit, dass ich unternehmerisch tätig bin und auch viel mit Leute aus dem Ausland zu tun habe. Sie labert irgendwas mit, dass ich bestimmt gut englisch reden kann. Ich: "Ja, kann sein, keine ahnung haha". Mein Kumpel hatte in dem Moment seinen Eifersuchts-Moment und haut dann raus "Hä, neee. Sein Englisch ist im Durchschnitt. Blabla". War bisschen akward. Ich hab natürlich gecheckt, wieso er überreagiert hat. Würde er mich drauf ansprechen, wäre obviously er im Unrecht, da ich ja nichts dafür kann. Natürlich ist mir bewusst, dass nicht mein Freund für meinen Umgang mit Frauen verantwortlich ist. Es liegt alleine an mir und meinen Kommunikationsskills. Das HB, was ich letzten Sommer gedatet habe, kannte ich auch nur über ihn. Er war in einer Einführungsgruppe an der Uni mit ihr. Irgendwann hat man sich gegenseitig vorgestellt.
  6. Er ist ein guter Freund. In Krisenzeiten, wo es mir wegen anderen Sachen mal beschissen ging, kam er auch mal vorbei zum Reden. Ich hab manchmal das Gefühl, dass er gar nicht checkt, was er da macht. Er ist auf jeden Fall ein Mensch, der zufrieden mit sich selbst ist. Er könnte mit Jogging Hose oder wie der letzte Penner rumlaufen und es würde ihn nicht interessieren. Ich achte immer auf mein Äußeres und versuche mich gut anzukleiden. Und selbst, wenn ich nur mal für 10 Minuten einkaufen bin. Bei mir ist es das Gegenteil, wie du schon sagst. Meine Stimmung und mein Selbstbewusstsein ist von externen Einflüssen abhängig. Kriege ich Bestätigung, fühl ich mich der Größte. Passiert mir mal was negatives (oder denke ich mir das), gehts mir wieder beschissen. Ich kenne meine Baustellen, habe aber seit Jahren Probleme damit, diese zu lösen. Manchmal in bestimmten Situationen, wenn ich wegen meines niedrigem Selbstwertgefühl eifersüchtig auf etwas bin, ist es mir in dem Moment bewusst, dass ich eifersüchtig bin. Dann rede ich mir ein "Warum bist du wegen so einem Scheiß jetzt eifersüchtig? Hör auf mit dem Scheiß.". Natürlich geht das Gefühl nicht weg. Es ist für mich nicht zu kontrollieren. Manchmal frage ich mich, ob ein Therapeut da hilfreich sein könnte.
  7. Jap. Ich hab sie gestern Abend angeschrieben. Hab gefragt, ob bei ihr alles klar ist und ob sie den Uni Tag gut überstanden hat. Wollte die Konversation dann auf das Profilbild lenken (Bild von nem leuchtenden Stand in unserem Heimatland) und nach nem Treffen fragen. Allerdings kam bis jetzt keine Antwort. Dachte, dass man so um 8 Uhr Abends eher am relaxen ist oder so und da Zeit hat. Sie war auch mal online in der Zeit. Die Frage geh ja nicht mal Richtung Date oder so. Mal schauen, ob da noch eine Antwort kommt. Wäre echt komisch, wenn sie meine Nachricht ignoriert. Was meinen Kumpel angeht, er weiß Bescheid. Er hat mich auch danach gefragt, ob ich ihre Nummer geklärt habe. Was aber tatsächlich stimmt, sind seine Dominanzspielchen. Entweder bilde ich es mir nur ein, oder er macht es wirklich. Bsp: VOr nem Jahr gehen wir in einen Seminarraum mit nem HB. Er bekommt n Platz, ich setz mich hin. HB muss sich an so n spezielleren Tisch setzen (aber auch neben uns). Mein Kumpel haut darauf raus: "Man Crypt37, sei mal ein Gentleman und blabla". Hatte er in einem scherzhaften Ton gesagt, aber ich kam mir da vorgeführt vor. Er weiß ganz genau, dass ich unsicher im Umgang mit Frauen bin. "Steh zu dir selbst! Wenn sie nur mit dir befreundet sein will, dann liegt das nicht daran, dass sie einen anderen Typen über dich kennenlernt, der besser mit Frauen kann." Genau das ist mir mal vor mehr als nem Jahr passiert. Ich lern HB kennen. Damals war ich zu blöd nach nem Date zu fragen. Also eigentlich selbst Schuld. Sie lernt meinen Kumpel kennen. Man merkt direkt, wie sie ihn anhimmelt. Bei nem Treffen mit ihr und anderer ihrer Freunde bin ich dabei. Sie fragt mich, ob ich nicht meinen Kumpel holen kann. Bei den nächsten Treffen ist er dabei. Er holt sich über mich ihre Nummer. Kontakt mit HB über WA reduziert sich deutlich. Irgendwann werde ich zu gemeinschaftlichen Treffen nicht mehr gefragt. Weiß ich, weil mein Kumpel mich fragt, ob HB mich auch gefragt hat, ob ich Bock zu XY habe. Nur wenn der Kumpel dabei ist, fragt sie mich, ob ich Bock hab. wenn mein Kumpel keine Zeit/Bock hat, werde ich erst gar nicht gefragt. Sowas geht manchmal echt aufs Selbstbewusstsein. Zu erwähnen ist, dass er eine Freundin hat, aber sehr treu ist. Sind echt lange zusammen jetzt. Ich weiß nicht, wieso er diese Spielchen macht. Bei ihm merkt man halt übel, dass die Ladies auf ihn stehen. Er sieht eben auch gut aus. Wenn ich mit ihm irgendwo herumlaufe, kassiert er immer Blicke. Und er merkt es nicht mal. Klingt jetzt echt Betamäßig, aber oft, wenn ich wir mit HBs abhängen und er dabei ist, krieg ich das Gefühl, dass ich eh keine Chance habe. Die HBs sind meist sehr auf ihn fokussiert. @SAM STAGE Danke für den Tipp! Werde ich mir echt mal überlegen. Ich hab mir 100 mal gesagt, dass ich eigentlich nicht der Typ bin, der rumläuft und Frauen anspricht. Aber ich glaube, dass mir langsam keine Wahl bleibt. Lerne zu wenige Frauen kennen.
  8. Danke für die Buchempfehlungen. Habe aber schon eine riesige Buchliste, die ich erstmal abarbeiten muss 😄 Zu den negativen Gedanken: Ich habe gemerkt, dass es bei mir schon im Unterbewusstsein verankert ist. Oft "scanne" ich irgendeine Situation immer nach negativen Dingen. Und wenn ich was gefunden habe, fühl ich mich dann scheiße. Ist mir in letzter Zeit aufgefallen, durch das Bewusst leben. Sobald ich mich dabei erwische, so ne Scheiße abzuziehen, unterbreche ich meine Gedanken und versuche das wie du sagst in die Rolle eines Distanzierten zu versetzen. Dann ist es doch nicht so schlecht, wie ich es gedacht habe. Aber dieses "scannen" nach negativen Dingen werde ich einfach nicht los und es ist Gift für mich. Selbst wenn mir irgendwas geiles am Tag passiert: Wenn ich abends im Bett liege denke ich über die Situation nach und suche nach negativen Dingen. Wenn ich zb mit nem HB geredet habe, denke ich nur darüber, was ich verkackt habe, wieso sie mich nicht mögen könnte.. Das ist auch genau das Problem gewesne, weshalb ich das 1. Date verkackt habe. Hab mich nur darauf fokussiert, nichts falsch zu machen und nach negativen Dingen gesucht. Dann passiert die Selffulfilling phrophecy, weil ich mich dann entsprechend verhalte und ich verkacks dann in echt. Theorie und Deep Thinking ist immer schön. Aber irgendwie komme ich mit meinem Selbstwertgefühl einfach nicht weiter..
  9. Okay verstehe! Dann hab ich mich ja richtig eingelesen. Bleibt dann zu hoffen, dass mein Kumpel nicht auf die Idee kommt, sie morgen auch zum Essen einzuladen nächste Woche. Die beiden haben auch ein Modul zusammen, was morgen stattfindet. Aber heute Abend anschreiben geht klar? Will nicht der Dude sein, der sie direkt anschreibt, sobald er die Nummer hat. Irgendwie habe ich immer noch diese Gedanken, ich sei dann zu aufdringlich (brainfuck?)
  10. Servus, Ich schreib die Situation mal in Stichpunkten, damit es so kurz wie möglich ist. - In der Mensa gestern mit nem Kumpel über nem Prof gesprochen. HB sitzt am selben Tisch neben mir und klinkt sich in die Unterhaltung ein. Haben uns zu dritt weiter unterhalten - Wir reden irgendwann dann auch, woher sie kommt, woher wir kommen usw. Im Gespräch stellt sich heraus, dass wir Module gemeinsam haben. (Wir 3). - Später kommt ein Kumpel hinzu. Wir laufen alle zusammen zum Raum der Vorlesung. Ich rede auf dem Weg mit HB. Basic Talk über ihr Studium (Sie studiert 2 Studiengänge gleichzeitig). HB scheint ein sehr offener und fröhlicher Mensch zu sein. Immer am lächeln und lachen. Sie fragt mich, was ich nach dem Bachelor machen will. Antworte, dass ich erstmal mich selbstständig machen will im E-Commerce Bereich. Wenns 1-2 Jahre lang nicht hinhaut, dann eventuell Master. Sie zeigt sich beeindruckt und meint, ich sei ein ehrgeiziger Mensch. - In der Vorlesung etwas weiter Small Talk. Woher sie kommt, woher ich komme. Lästern auch bisschen über Profs. Kein Deep Talk mit viel Comfortaufbau oder sowas. - Ich überlege, während der VL, wann ich nach ihrer Nummer fragen könnte. 5 Minuten später tut sie es selbst. Sie fragt mich, ob wir Nummern austauschen wollen, um uns eventuell gegenseitig Sachen zu schicken zu können vom Modul. Allerdings wird eh alles online gestellt. Gesagt getan, Nummern ausgetauscht. - Am Ende der Vorlesung frag ich sie scherzhaft, ob sie nicht Bock hat morgen (heute) mit mir in Sprachkurs X zu gehen. Haben uns vorher bisschen drüber unterhalten, da wir beide unsere Heimatsprache nicht so gut beherrschen. Sie hat gelacht und meinte, dass sie das erst nächstes Semester macht, weil sie gerade zu viel zu tun hat (Schreibt die Bachelor Arbeit im Studiengang 1 und ist im 3. Semester im Studiengang2). War von mir auch eher so gemeint, dass man da ein mal just for fun unverbindlich hingeht. Ist ja keine Anmeldung oder ähnliches notwendig. Hätte ich vielleicht so kommunizieren sollen. So meine Frage: Wann nach dem Date (Treffen auf n Kaffee) fragen? Das ganze war gestern. Wollte nicht direkt am gleichen Tag nach der Absage zum Sprachkurs nochmal auf WA fragen. Haben bis jetzt auch noch nicht geschrieben. Meine Idee: Heute Abend anschreiben. "Opener" durch Reden über ihr Profilbild. Ist kein Bild von ihr, sondern ein Bild von nem leuchtenden Stand von unserem Heimatland. Fragen, wie sie es dort findet, wann sie dort das letzte mal war usw. und dann fragen, ob sie mal Bock auf n Kaffee hat? Hürde könnte sein, dass sie ne Stunde von ihrem Wohnort braucht bis zur Stadt. Aber sollte sie Interesse haben, ist das ja kein Problem. Was ein Kumpel von mir vorschlägt: Wir (Ich und andere Freunde, M W gemischt), wollten nächste Woche an einem Tag was essen gehen und danach pokern. Kumpel meinte, ich könnte ja HB mitnehmen. Was ich hier im Forum aber schon gelesen habe ist, dass das eher ungünstig ist, da man da eher die Friend-Schiene fährt. Eskalieren vor den anderen ist ja eh schwierig. Hätte mir diese Option als 2. Treffen vorstellen können, wenn ich den KC im 1. Date hinbekommen hätte (Das Date, das es noch nicht gibt). Was meint ihr? Vermutlich mach ich es mir zu kompliziert und soll sie einfach fragen? 😄 Bin halt nicht so der Typ, der viel auf WA schreibt. Seh sie auch max, wenn überhaupt, 1 mal die Woche. Much merci! PS: Ich weiß nicht, ob sie Interesse hat. Kann ja auch sein, dass sie wirklich nur die Nr wollte, um wegen dem Modul in Touch zu bleiben. Aber daher ja der Datevorschlag, um Gewissheit zu schaffen.
  11. No Nut November. Wer ist noch dabei? Tag 13 bei mir. Meine Erfahrung mit No Fap: Mit No Fap fühle ich mich viel aufgeladener und belebter. Ich weiß nicht, ob es eine Art negativer Placebo Effekt ist, aber: Sobald ich einen Streak unterbreche und mir auf einen Porno einen runterhole, fühle ich mich am nächsten Tag beschissen. Am selben Tag fühle ich mich sogar besser, aber der Tag darauf ist einfach nur Scheiße. Oneitis aus der Vergangenheit kommen da wieder ins Hirn, teilweise habe ich eine depressive Stimmung. Das geht dann auch solange, bis ich wieder ca 3-5 Tage auf No Fap bin. Ich denke, dass eher an den Pornos liegt und nicht am Fappen selbst. Fakt ist, ich bin pornosüchtig (wie viele auch, die sich jeden Tag auf einen Porno einen runterholen). Könnte theoretisch auch nur No Porn machen, aber wenn ich mir auch ohne Porno einen runterhole, relapse ich direkt auf Porn. Heißt, 30 Minuten später nach dem 1. Fap ohne Porn, denk ich mir einfach "Ach scheiß drauf" und dann gehts im Incognito Mode los.. Die Superkräfte, von denen viele reden, kann ich noch nicht bestätigen. Ist bestimmt auch viel Placebo dabei. No Fap mache ich aus Prinzip, einfach weil ich kb auf so eine Sucht habe. Und wer behauptet, er sei nicht pornosüchtig, der soll einfach mal versuchen, 30 Tage lang sich keinen Porno reinzuziehen. Von meinen Freunden behauptet fast jeder, er sei nicht betroffen. Hat aber kb auf Pornos zu verzichten. Seems legit.
  12. Lang nicht mehr geschrieben. Um ehrlich zu sein, ging in der Zeit auch nicht viel ab. Hab nicht wirklich approacht oder sonstiges. Mittlerweile auch nicht mehr M21 JF, sondern M22 JF 😛 Meanwhile lief mein Geschäft so beschissen, dass ich vorerst das Gewerbe beendet habe. Gab einige juristische Probleme bei Partner-Unternehmen und Ähnliches. Ich habe euch ja mal erzählt, wie viele Bücher ich gekauft habe über Persönlichkeitsentwicklung. Bin da nicht wirklich weiter gekommen, weil ich versucht habe, alles gleichzeitig zu lesen und zu lernen. Hab safe mindestens 5 Bücher, wovon ich keins beendet habe. Werde mir bald eins raussuchen und das langsam abarbeiten. Alles auf einmal, ist wohl zu viel Außerdem ziehe ich jetzt in den Keller. Bisschen mehr Abstand von den Eltern. Das Genörgel, die negative Energie tut mir nicht gut. Die selbstwertmindernde Kommentare meiner Eltern kann ich mir ersparen. Ansonsten, ein Grund wieso ich heute hier schreibe ist, weil vielleicht mal wieder was gehen könnte: Saß heute mit nem Kumpel in der Mensa essen. Haben über einen Prof gesprochen und neben uns saß eine ganz nice HB. Hat wohl unser Gespräch mitgehört und sich dann eingeklinkt, weil sie schon Erfahrung mit dem hatte. Im Gespräch stelle sich dann auch heraus, dass wir Module zusammen haben (Kumpel, ich und sie). Sind dann später zusammen zur Vorlesung gegangen, wobei ich mich mit ihr auf dem Weg etwas unterhalten habe, während mein Kumpel mit nem Freund gesprochen hat. Basic Talk halt. Was sie studiert usw. Während der Vorlesung habe ich überlegt, wann ich am besten nach ihrer Nummer fragen könnte. 5 Minuten später hat sie dann nach meiner Nummer gefragt, zwecks Austausch über das Modul, was wir belegen. Einfacher gehts glaub kaum. Hab dann später noch gemeint, ob sie nicht morgen Bock hat mit mir zu so einem Sprachkurs zu gehen. Wir hatten vorher in der Mensa darüber gesprochen. Sie hat darauf gelacht, dass sie das erst nächstes Semester machen will, da sie jetzt zu viel zu tun hat (Sie studiert 2 Bachelor parallel). Von mir war das eher so gemeint, dass man da 1x hingeht just for fun. Hab dort auch Freunde, die mich schon eingeladen haben. Hat sie Interesse oder nicht? Keine Ahnung. Einfachste Methode das herauszufinden: Date fragen! Für mich stellt sich jetzt die Frage, wann ich das machen sollte? Hab die Nr ja erst heute bekommen und will nicht zu aufdringlich sein und sofort am selben Tag (nach der Absage zum Sprachkurs) nochmal fragen. Sehen tue ich sie vielleicht maximal ein mal die Woche, wenn überhaupt. Nächsten Montag wollte ich mit paar Freunden essen gehen und pokern. Kumpel, der deutlich besser als ich mit Frauen umgehen kann (Frauenschwarum), meinte, ich kann sie ja einladen mitzukommen. Dazu habe ich im PU Forum aber gelesen, dass man so sonst leicht in die Friendzone fallen könnte. Was meint ihr? Merci!
  13. Verstehe nicht, was daran needy sein soll. Wenn ich eine Frau nach nem Date frage, und sie das freundschaftlich sieht und eine Freundin mitbringen will, wieso sollte man ihr nicht klar machen, dass man sich mit ihr allein treffen will? Bin selbst ein Noob, aber würde das gerne verstehen.
  14. Jemand Erfahrungen mit Flatlines? Wie lange geht die? Hatte im Juli mal n 32 Tage Streak. Die ersten 3 Wochen waren ziemlich nice. In der letzten Woche wurde ich aber dann träge. Beim 2. Versuch dann nach 12 Tagen relapsed und aktuell bei 11 Tagen. Fühl mich die letzten Tage aber unmotiviert, lustlos und das harte Verlangen nach Pornos ist da. Hab mir jetzt alle Pornoseiten mittels hosts Datei auf dem Laptop gesperrt, damit ich nicht auf dumme Gedanken komme.
  15. Gerade diesen Thread gefunden. Ist der Zeitraum für die Satzendungsübung relevant? Im Buch steht ja man sollte sich 2-3 Minuten für jeden Satzstamm nehmen und dabei mindestens 6 Endungen haben. Heute mache ich die Übung das erste mal und ich hab fast ne halbe Stunde für 5 Satzstämme gebraucht. Ich hab das Problem, dass mir einfach kaum was einfällt zu den Endungen. Ich schreibe auch mal einfach irgendwas hin, was nicht unbedingt hinhaut (aber das soll ja laut dem Autor auch in Ordnung sein) Bin jetzt bei der Abendsession und erkenne auch nicht wirklich den Unterschied zwischen morgens und abends. Bzw. schreibe ich da doch fast das gleiche? Geht es noch jemandem so? Finde das Buch so schwer zu verarbeiten. Ich seh schon, dass in den nächsten Säulen auch wieder die Satzendungsübungen verwendet werden.. das kann ja was werden 😄