Red Side 1795

Member
  • Inhalte

    255
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.192

Ansehen in der Community

171 Gut

Über Red Side 1795

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.504 Profilansichten
  1. Pinn dir das bitte mal an den Spiegel! @Celica2k lass dir den Thread von der Moderation closen und nimm wirklich mal Abstand von dem Thema. Wenn du in ein paar Wochen an dem Punkt bist, dass es dir besser geht, kannst du ihn dir ja wieder öffnen lassen. Das was @Cordelia schreibt, trifft einfach zu 100% zu. Du wirst so nie von Jana loskommen. Du kennst ja nun auch meine Geschichte und weißt du, was die Psychologin gefragt hat, nachdem ich angefangen habe von meiner Ex zu erzählen? "Warum tun Sie sich das an?", "Warum quälen Sie sich nun nochmal durch die ganze Geschichte und wühlen sich innerlich wieder auf?" Es war nicht ganz ihr O-Ton, kommt dem aber sehr nahe. Im Kern geht es darum, nicht in der Vergangenheit zu leben und alte Wunden immer wieder neu aufzureißen. Aber weißt du was? Das wurde dir alles schon geraten. Mehrfach. Im ersten Thread und auch im zweiten Thread. Du nimmst es zur Kenntnis und machst im Nachgang genauso weiter, wie zu vor. Das ist schon ignorant. Wenn dir die Opferrolle und das Selbstmitleid so gut gefallen, musst du mit der Situation dann vielleicht auch einfach leben. Ich wünsche dir das Beste. Vote4Close!
  2. Anstatt deiner Wall of Text, hättest du die Zeit auch sinnvoller nutzen und einfach die Eskalationsleiter lesen können. Ansonsten. Fühlst du dich krank, bleibst du zu Hause und verschiebst das Date. Ich denke, das ist alle mal sinnvoller, also krank und in einem schlechten State die Frau zu treffen.
  3. Ich lese nichts, was du bereit bist zutun. Aktuell geht's wieder um Selbstmitleid, Schuldgefühle und Opferrolle. Du drehst dich immer weiter im Kreis. Welche Eisen hast du denn aktuell im Feuer, um deine Situation zu lösen? Therapie ist klar, aber was tust du zusätzlich gerade aktiv dagegen? Du gehst den einfachsten Weg. Sie pingt dich an? Du kannst die Finger nicht stillhalten und schreibst ihr trotzdem. Weißt du, du lamentierst hier ständig über deine Fehler und deine fehlende Selbstdisziplin, hast es aber in bald 12 Monaten nicht geschafft daran zu arbeiten. Die ganzen Ratschläge und Tipps in zwei Threads sind ins Leere gelaufen. Du weißt im Vorfeld, dass dein Handeln Scheiße ist und machst es dann trotzdem. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze Geschichte.
  4. Danke für deine Antwort und deinen Tipp. 👍 Das mag sicherlich für erfahrenere User wenig erscheinen, aber ich muss reinkommen und da sind niedrig angesetzte Ziele deutlich hilfreicher, als nun direkt mit der Brechstange durchzuziehen. Da dort die Frustration und der Druck vorprogrammiert sind. Genau das gilt es im Moment etwas rauszunehmen. Langsames herantasten und überhaupt mal eine Frau in der Bars oder im öffentlichen Leben ansprechen. Ich beschränke mich auch nicht auf 3 Körbe. Das ist das Mindestziel, was es zu erreichen gibt, wenn es am Ende mehr sind, umso besser. 😉 Ich komme aus dem Südwesten Deutschlands.
  5. Ich lese hier immer mal wieder mit und bin schon etwas skeptisch, was den Effekt von NoFap angeht. Ich frage mich, ob es wirklich eine körperliche Reaktion ist, die zu den positiven Effekten führt oder ob es nicht einfach eine Placebo-Reaktion ist. Ich will es nun aber wissen und werde es selbst mal eine Zeitlang ausprobieren. 7-14 Tage sind mMn ein guter Zeitraum, um zu sehen, ob es wirklich Vorteile mit sich bringt.
  6. Servus in die Runde! Ich habe Bock auf ein Update. Aktuell läuft es etwas durchwachsen und die Stimmung war die letzten Tage nicht ganz so gut. Woran liegt's? Meine Ex spukt mir wieder verstärkt im Kopf herum. Ich könnte da jetzt einen halben Roman drüber schreiben, aber den Raum werde ich ihr hier an dieser Stelle nicht geben. Ganz im Gegenteil, es ist Zeit nach vorne zu schauen! Mir ist diese Woche wieder bewusst geworden, wie wichtig die richtigen Glaubenssätze sind und wie negativ sich die Falschen auf das eigene Leben auswirken können. Kleines Beispiel am Rande, weil ich sicherlich auch irgendwann selbst nochmal diesen Thread lesen werde. Zuletzt dachte ich häufig: "Alter, ich war jetzt so lange alleine und hatte keine Beziehung. Ich will jetzt nicht mehr alleine sein. Ich habe mich lange genug mit mir selbst beschäftigt, alleine gelebt und bin damit nun durch. Ich habe keine Lust mehr zu warten!" Vollkommen negativ behaftet. Erzeugt Druck, Ungeduld und eine innere Angespanntheit. Aktuell verwende ich stattdessen nun folgenden Glaubenssatz: "Ich werde geduldig bleiben, meine Freiheiten als Single genießen und wenn ich kontinuierlich dran bleibe, werde ich die passende Frau als Partnerin in meinem Leben finden." Es ist einfach brutal, welche Auswirkungen, die richtigen Gedanken und Glaubenssätze im Leben haben können. An dieser Stelle kann ich jedem nur das Buch von Dale Carnegie "Sorge dich nicht - lebe" empfehlen. Soviel dazu. Ansonsten geht es vorwärts, auch wenn es etwas schleppend ist. Ich lerne aktuell regelmäßig neue Leute kennen und war nun auch zweimal im Sportverein. Beide Besuche waren echt gut und das werde ich nun regelmäßig machen. Ich habe aber gemerkt, dass es zwar cool ist, neue Leute kennenzulernen. Bei solchen Gelegenheiten (wie z.B. der Sportverein) ist der Zufall aber einfach zu groß. Deswegen muss ich auch im Alltag offener werden und mehr Frauen kennenlernen. Neben Sport und Veranstaltungen, um Leute kennenzulernen, kommt nun der dritte Baustein für meine Weiterentwicklung ins Spiel. Körbe sammeln! Die Ansprechangst ist aktuell meine größte Schwäche. Daher habe ich mir zum Ziel gesetzt innerhalb der nächsten 14 Tage mindestens 3 Körbe zu sammeln. Das erscheint mir für den Anfang machbar und ist gedanklich trotzdem schon jetzt eine hohe Hürde. Was lustig ist, weil ich von vielen Menschen als extrem offen wahrgenommen werde. Im Gespräch performe ich meistens auch, es ist eher der Einstieg, der mir schwer fällt. Das ist nun das erste konkrete Ziel! Ansonsten geht es am Wochenende nochmal für einen Städtetrip in den Süden. Da wird nochmal Sonne getankt und ein bisschen entspannt. 😁 Bis dahin! Machts gut!
  7. Ist doch geil. Ich weiß gar nicht, weshalb du dir da so einen Kopf machst. Persönlich hätte ich während des Chats nicht zwingend damit gerechnet, dass es auf diese Art klappt, aber vielleicht muss ich da auch meinen eigenen Horizont erweitern. 😅 Genereller Tipp. Mehr Handeln und weniger Gedanken machen. Man merkt an deinen Beiträgen, dass du dir schon über viel zu viele Situationen den Kopf zerbrichst, obwohl du nicht mal weißt, ob sie eintreten werden. Das macht's natürlich etwas unentspannt. Triff dich mit ihr, hab eine gute Zeit und zieh durch!
  8. Sie war extrem stark auf ihre Freundin fixiert und hatte generell mit den anderen Leuten aus unserer Gruppe wenig zutun. Wir hatten nur ein paar Sätze gewechselt. Die Location war auch nicht so günstig. Nur Sitzplätze und sehr laut, sodass man sich kaum unterhalten konnte. Letztlich war ich aber in dieser Situation einfach viel zu passiv.
  9. Vielen Dank für die Empfehlung. Ich habe mit „Alice in Borderland“ gerade angefangen und ich bin echt begeistert. Ich bin gespannt, was da noch kommt. Um Squid Game ist ja mittlerweile auch ein ziemlicher Hype entstanden. Ich bin da bei Netflix nur durch Zufall drüber gestolpert und hätte damit nicht gerechnet. Auch wenn es eine gute Serie ist, keine Frage. Das Konzept scheint aber wirklich extrem gut anzukommen. @Wurmschreck Ich finde die Thematik super spannend und habe schon einige Dokus gesehen. Ist die Serie auf den Punkt oder eher etwas langatmig? Ich bin aktuell noch etwas unentschlossen, habe sie aber mal auf meine Liste gepackt.
  10. Servus Leute! Es ist wieder Zeit für ein weiteres Update. Ich bin gesundheitlich immer noch etwas angeschlagen. Ist mittlerweile leider zum Teil chronisch, was etwas nervt. Die Ursachensuche läuft und eventuell gibt es bald eine Lösung, die das Problem behebt. Kurzgesagt, ich bin nicht wirklich krank, aber auch lange nicht bei 100% Leistungsfähigkeit. Das wirkt sich dann so aus, dass unter der Woche, neben der Arbeit, nicht mehr wirklich viel geht. Generell war ich zuletzt in keinem wirklich guten State. Trotzdem habe ich das beste draus gemacht und hatte zumindest an den Wochenenden ein paar geile Events. Hier sind nämlich endlich wieder die Bars, Clubs und Kneipen uneingeschränkt geöffnet und auch Fußball im Stadion ist wieder möglich. Fühlt sich geil an. Für mich gefühlt so ein bisschen das Ende der Pandemie. Btw. fuck you Corona! Dementsprechend war ich an den letzten beiden Wochenenden auch wieder abends unterwegs. Mit dem Ziel offener zu sein und mit Frauen in Kontakt zu kommen. Ich könnte nun eine Latte von Ausreden posten oder es kurz und knapp auf den Punkt bringen - ich habe das Ziel verfehlt. Es gab sogar ein Mädel aus dem SC von einer Freundin, welches ich echt nice fand, aber ich habe nichts auf die Kette bekommen. Sie wirkte sehr desinteressiert und ich habe mich davon abschrecken lassen. Learning? Die Rahmenbedingungen mögen zwar nicht gut gewesen sein, aber ich muss da dringend dran arbeiten. Vor allem, weil ich echt gerne abends unterwegs bin und da zu viele Möglichkeiten liegen lasse. Nichtsdestotrotz habe ich auch ein bisschen meine Schwerpunkte aus den Augen verloren. Das meine Stärke nicht im NG liegt, wusste ich schon. Deswegen habe ich mir vorgenommen, verstärkt über andere Kanäle neue Leute und vor allem Frauen kennenzulernen. Das will ich nun wieder in den Fokus nehmen. Was nun ansteht: Fit werden - positives Mindset beibehalten und sich Erholungspausen gönnen Sport-Freizeitgruppe besuchen und neue Leute kennenlernen Kurztrip ins Ausland (Sonne tanken!) Nebenjob in der Gastronomie suchen Alles in allem geht's mir mental gerade sehr gut. 🙂 Haut rein!
  11. The season two is coming! Ich denke, die Reaktionen auf deinen Beitrag sind verständlich, da man dich ja schon ein paar Mal ins Verderben hat Rennen sehen. Deine Ausgangslage ist nun eine etwas andere. Die Gefahr, dass dir das Ding wieder um die Ohren fliegt, ist aber trotzdem gewaltig. Dann darfst du dich aber echt mit keinem einzigen Wort hier im Forum beschweren. 😉 Egal, wie das nun läuft. Zieh das mit der Therapie durch und bleib da auf jeden Fall am Ball. Auch wenn es dir kurzfristig besser gehen wird, wirst du langfristig durch die Therapie wachsen.
  12. Das ist meiner Meinung nach schon etwas zu weit gedacht. Sicherlich ist das korrekt, aber bevor du auf Wohnungs- oder Jobsuche gehst, brauchst du erstmal einen Plan, wie du vorgehst. Du hast in diesem Moment nur den aktuellen Wissensstand. Du kannst nur aufgrund deiner bisher gemachten Erfahrungen entscheiden, wie und wo du wohnen möchtest. Das zu definieren und sich dann einen konkreten Plan zu machen, wo man solche Wohnungen findet und wie man sie erhält (gutes und gepflegtes Auftreten, saubere Bewerbungsunterlagen, geordnete Finanzen etc.) ist im Moment meine Aufgabe. Wenn dann die ersten Wohnungen besichtigt worden sind, passt man einige Parameter wieder an. Dinge, die einem im Vorfeld als wichtig erschienen sind, können völlig unwichtig werden und andersrum. Im Kontext zu Frauen ist mir das klar und mir ist auch bewusst, was du mit deinem Beitrag ausdrücken willst. Es ist ein langfristiger Prozess, der auch auf kommenden Erfahrungen aufbaut.
  13. Das was du angesprochen hast, habe ich jetzt nach der Trennung nun zum ersten Mal richtig erkannt. Simples Beispiel. Wenn man z.B. den Beruf wechseln will, macht man sich einen Plan. Sortiert die Bewerbungsunterlagen, geht Fotos machen und ermittelt Berufe und Arbeitgeber, die zu einem passen. Da gehe ich mit einer gewissen Struktur und vor allem einem Plan vor. Der hat mir beim Frauen kennenlernen immer gefehlt. Ich wusste nicht, was ich will und ich wusste auch nicht, wie ich dorthin komme. Ist so ein bisschen wie Lotterie. Mal haste einen Glückstreffer und mal wieder nicht. Das hat sich nun aber geändert. Ich bin langfristig auf der Suche nach einer LTR und habe mir ganz bewusst aufgeschrieben, wie ich mir meine künftige Partnerin vorstelle. Wie sie aussehen soll und welche Eigenschaften für mich wichtig sind. Das klingt trivial, aber macht extrem viel aus, weil ich aktuell wirklich deutlich stärker auf diesen Typ Frau achte. Ich weiß auch, dass ich mein persönliches "Minus" (das ich absoluter Spätstarter war und wenig Erfahrung hatte), in ein persönliches "Plus" umwandeln kann. Ich bin bereit, härter als andere daran zu arbeiten und alles in die Waagschale zuwerfen, um dieses Ziel zu erreichen. Außerdem weiß ich, dass mich eine positive Lebenseinstellung und ein gewisser Kampfgeist auch in anderen Lebensbereichen weiterbringen wird. Ich habe zum ersten Mal einen Plan, wie ich dieses Ziel erreichen will und auch erreichen werde. Safe! Die letzten 3 Monate habe ich extrem viel über mich gelernt und stelle immer wieder fest, dass ich an der Situation gerade extrem wachse.
  14. Verschwende nicht so viel Zeit in eine Frau, die dich nicht treffen will. Du machst dir jetzt schon einen Kopf, ohne die Frau einmal gesehen, geschweige denn mit ihr gesprochen zu haben. Nutzt nichts. Sie will sich nicht mit dir treffen, dann triff du halt einfach andere Frauen. Noch ein letztes Mal nachhaken mit einem konkreten Vorschlag kannst du sicherlich in ein paar Tagen. Wenn dann immer noch nichts kommt → Next!