capitalcat

Advanced Member
  • Inhalte

    2.846
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    35
  • Coins

     19.100

Alle erstellten Inhalte von capitalcat

  1. Das Problem ist, dass du dich mit deinen zwei Nachrichten massiv und ungefragt selbst qualifizierst - alles im Glauben, dass du sie damit zum qualifizieren aufforderst. So wie du es formulierst, kommst du dabei recht unauthentisch und steif rüber - ich denke, dass du mit dieser Art von qualification hoops die meisten Frauen, die nicht komplett auf den Kopf gefallen sind, eher dazu bringst dich auflaufen zu lassen. Das was du in Erfahrung bringen willst, kannst du deutlich subtiler machen - ohne dich bei ihr zu qualifizieren und ohne sie krampfhaft qualifizieren zu lassen. Oder anders gefragt: Warum soll sich ne Frau, mit viel Auswahl, überhaupt so früh im Gespräch mit einem fremden bei so plumpen Versuchen, qualifizieren wollen/ müssen? Genau. Nämlich gar nicht. Lieber einfach nen guten Gesprächsflow entwickeln und wenn du qualification hoops unbedingt bringen, dann ganz subtil - genau das macht sie eigentlich besonders, wenn Frau selbst nicht merkt, dass sie sich gerade verkauft.
  2. Kannst du hier Beispiele nennen bei denen du das Gefühl hast, es würde ignoriert werden? Die Aussage läuft entgegen dem wie ich die Beiträge im Forum wahrnehme.
  3. Weil ich jetzt nicht in Berlin bin.
  4. Mein absolutes Lieblingsgericht sind die Wareniki in Pilzsoße, oder wenn du was leichteres willst die ganzen Blinis die sie anbieten 🙂
  5. Sollte sie doch flaken oder du morgen Hunger kriegen: Kannst ja in Friedrichshain die russische Küche mit einem modernen Twist ausprobieren, kann da Datscha sehr empfehlen.
  6. Leute der Faden ist von 2013 lmao
  7. Mit wem genau diskutierst du eigentlich über dieses Statement? Jeder der nen bisschen Vernunft hat wird eins benutzen, den Rest wirst du auch mit dem drölfsten Post nicht umstimmen können.
  8. Extrem hoher Laycount 🙂
  9. War das denn wirklich so? Ich lese es wie PaulPanzer. Ist mit dem "später", direkt im Anschluss später gemeint? Und selbst wenn, was ist denn das für ein Beziehungsstart, bei dem sich die beiden ne halbe Stunde später beim Feiern streiten und getrennt nach Hause gehen? Spricht umso mehr für Kennenlernphase mit sozial-kompatibler Antwort, auf ne dumme Frage, ohne weitere Bedeutung. Ist aber im Endeffekt auch egal, hier wird kein Schwein je wissen, was die Freundin da nun wirklich an dem Abend angestellt hat und der TE hat seine Entscheidung über die Geschehnisse schon längst getroffen. Wenn wir ehrlich sind, sind solche Threads nur dazu da, dass sich TE etwas ausheulen kann und nen Pusher sucht um Schluss zumachen, weil er sonst nicht die Eier hat, Konsequenzen zu ziehen. Diese Blabla a la "Es wäre ja okay, wenn sie es zugeben würde" ist auch für die Tonne, weil 1) man schon von einer Schuld ausgeht und der Partner eh nicht gewinnen kann/ etwas richrig machen kann, da 2) man, selbst wenn sie jetzt etwas zugeben würde, ihr nie verzeihen wird - nicht weil ich glaube, dass Verzeihen unmöglich ist - sondern weil die Formulierweise es so hergibt. Das Vertrauen ist der Stelle schon komplett he und ein Wiederaufbau, bei einer solch kurzen "Beziehungsdauer" imho unmöglich.
  10. Achso ja, du denkst ja auch, dass ich 86er Jahrgang bin.
  11. *Im Vergleich zu den anderen Angestellten. So ein monotoner Job in dem Alter ist das Beste was man machen kann. Zeigt einem ganz deutlich wo man mit 40, 50 Jahren NICHT sein will.
  12. Ja, hab ich. Weil ich noch jung, unverbraucht war und mir die Tätigkeit so zu lange gedauert hat. Externe Leute haben einen ganz anderen Blick, als ne alte Belegschaft die nur ihre Stunden absitzt und dem Prinzip "das machen wir schon immer so" folgt. Methode=nothing fancy, einfach eine andere Art und Weise um die Federn ins Schleifgerät en masse statt einzeln einzuführen. Das ist eine kleine Fabrik, insgesamt vielleicht 20-25 Leute.
  13. Manchmal passt es einfach menschlich nicht, offiziell werden aber sozial vertretbare Gründe genannt. Zum einen wird oft ein Mitarbeiter gewünscht, der Eigeninitiative zeigt bzw. von selbst einen gewissen Elan mitbringt, zum anderen bist du "lediglich" Werkstudent und wenn es dahingehend nicht passt, ist es oft leichter jmd. Neuen zu finden, vorausgesetzt du bist nicht schon seit Jahren da, anstatt dich zu einem neuen Menschen zu verwandeln. Sich selbst stressen und dadurch fehleranfälliger zu werden ist natürlich blöd, die Füße nach oben zu legen und gar nicht auf den Output achten auch. Prinzipiell würde ich darauf achten, selbst beim Werkstudentenjob gewissenhaft zu arbeiten. Anekdote: Ich hab mal nen Ferienjob in einer Sprungfederfabrik irgendwann zwischen 14 und 16 (ab wann darf man arbeiten?) gemacht. Da wurden sehr kleine Sprungfedern in eine Maschine zum Schleifen eingeführt und kamen unten wieder raus. Das war der langweiligste Job den ich je hatte und ich erinnere mich noch wie viel Mitleid und gleichzeitig Unverständnis ich zu den Leuten hatte, die das tagtäglich über mehrere Jahre machen, weil man einfach komplett verdummt. Jedenfalls habe ich, in meiner Langweile, eine Methode entwickelt die Sprungfedern nicht mehr Einzeln, sondern in Masse in die Maschine einzuführen und war somit deutlich schneller als der Rest. Der Geschäftsführer des Ladens war damals an meiner Maschine und hat sich das interessiert angeschaut. Fazit: In fast jeder Tätigkeit, so monoton sie sein kann, kann man sich verbessern, einen Flow generieren, den Prozess optimieren. Oder in deinem Alter: Werkstundentenjob suchen, der thematisch zu deinem Studium passt und dich im Leben weiterbringt.
  14. Eröffne doch einfach einen :)!
  15. Ich bin hier bei @PaulPanzer79 & Co. Frage mich aber gleichzeitig, ob wirklich 1) die Beziehung bisher so rosig verlief, wie der TE schildert und 2) ob das Thema Vertrauen und Eifersucht, ein grundsätzliches Thema in den 8 Monaten waren. Läuft die Beziehung sehr gut (und an die "Sex ist nicht alles"-Fraktion - nö ist es nicht, aber oftmals ein guter Indikator, für ne funktionale Beziehung zumindest was gegenseitige Attraction angeht) und herrscht Vertrauen zum Partner, so kommt es imho erst gar nicht dazu, dass man 1) sich von nem "Tipp" über irgendwas von vor 8 Monaten, in seinem Vertrauen zum Partner erschüttern lässt 2) oder gar selbst einen Vertrauensbruch und Schutz der Privatsphäre bricht in dem man das Handy unerlaubt durchstöbert. Ergo, war entweder deinerseits das Vertrauen erst gar nicht da (was bei defacto offiziell einem Monat Kennenlernzeit nicht verwunderlich ist) oder dich stören evtl. andere Sachen in der Beziehung, was dazu führt dass du mit dienen Aktionen torpedierst. Ich gehe hier einher mit der Meinung, dass dir nichts anderes übrig bleibt, als selbst mal klar zu kommen und für dich zu entscheiden, ob du die Beziehung weiterführen willst. Die Entscheidung darüber, ob deine Partnerin dich an dem Abend betrogen hat oder nicht, hast du tatsächlich schon gefällt - ob in Wahrheit etwas passiert ist oder nicht, dich wird hier nichts mehr umstimmen. Jetzt kannst du dich natürlich entscheiden, hier weiter den Trauerbolzen zu geben, deine Freundin ankommen zu lassen, um Vergebung bitten lassen oder beim vermeintlichen Versuch dich zu überzeugen, dass nichts lief - oder du lässt die Vergangenheit über die Geschehnisse eines Abends, die du eh nie zu 100% wirst auf Richtigkeit prüfen können ruhen und überlegst dir gleichzeitig wie die Beziehung nun qualitativ tatsächlich gelaufen ist - entscheidest dich dann konsequent entweder für oder gegen - Aber mach das mal mit dir aus und nicht mit der Frau. So oder so, habt ihr nun einen offensichtlichen Vertrauensbruch und entscheidest du dich für - so werdet ihr diesen dringend beheben müssen.
  16. capitalcat

    Sexpannen!

    Bin so bisschen verstört jetzt.
  17. Wenn mir eines eins schickt: ich schwöre ich poste es in meinem Status unter Verlinkung des Profils 🙂
  18. Eigene Werte über Bord werfen für ne Frau, die dafür keinerlei Verständnis oder Respekt hat und emotional schon lange fort ist? - Good luck with that one. Erst Recht bei der schwachsinnigen Begründung, die sie bringt.
  19. Auch ne Frau, die was unkompliziertes sucht, will verführt werden und sich nicht wie ne Nutte fühlen. Nächstes mal einfach ein Date mit etwas Vorlauf vorschlagen, so wirkt es so, als 1) hättest du den ganzen Tag nix zu tun 2) würdest du den Tag nach Tindertrullas ausrichten 3) du es dringend nötig hast, weil Bittstellermäßig. Klar kann man sich mal spontan am selben Tag treffen - das entwickelt sich aber wirklich spontan und nicht weil du ihr zehn mal anbietest ihr den Rücken abzulecken.
  20. Cordelia, in ihren 10+ cm Heels in Wahrheit so
  21. Kannst du bitte deine Aussage bzgl. der implizierten Unzurechnungsfähigkeit konkretisieren?