feinesüße

Member
  • Inhalte

    450
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2.841

Ansehen in der Community

203 Gut

1 Abonnent

Über feinesüße

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.051 Profilansichten
  1. Eigentlich bin ich ganz bei dir, und habe das lange genauso gemacht. Klingt ziemlich dreist von ihr und eher so, als würde sie dich ausnützen. Inzwischen, gerade in diesen Ländern, kann man damit auch anders umgehen. Schau: die Leute sind arm. Wirklich arm. Verglichen mit unserem Standard ist das, was sie verdienen, ein Bruchteil. Wenn ich "normal" Kaffeetrinken gehe in Deutschland und die Dame isst vlt. einen kleinen Salat und die Rechnung für uns beide kommt auf 20-25 Euro, zahle ich das ohne mit der Wimper zu zucken. Zumal das oft HBs sind, die aus einer anderen Stadt kommen und dann 25 Euro für das Zugticket ausgeben. Von daher: es kommt auf deinen Frame an und ob du großzügig sein willst. Wenn du einer arroganten Tussi eine Lektion erteilen wolltest - voller Erfolg. Wenn du mal über deinen eigenen Schatten springen und was ausprobieren willst, dann nicht. Versuch es mal so: Denke an Deutschland, lächle über die Summe, und zahle einfach - du hast einen großzügigen, entsannten Frame - du erwartest dir nichts dadurch, du kannst es dir leisten und bist gerne großzügig. That being said: ich weiß, dass das schwierig ist. Gerade als "Weißer" in solchen Ländern fühlt man sich oft wie ein wandelnder Geldbeutel und wird so oft ausgenutzt, übers Ohr gehauen etc., dass es ganz schnell einfach nur nervt. Für uns sind es kleine Beträge und da geht es eher um die Haltung, die dahintersteht.
  2. Ja, das stimmt. Ich wollte sie hier nicht "bedrängen", aber eigentlich ist es ganz normal dass man Jacke und Schuhe auszieht. Eigentlich ist das schon länger ein Problem: ich habe praktisch bei jedem Date einen KC, die Quote an FC ist aber wesentlich niedriger gerade. Frage mich schon, wie "leichtfertig" Frauen inzwischen küssen auf Dates, ich kenne das eigentlich als ziemlich großen IOI.
  3. Das Date klang eigentlich ganz gut. Von daher, wenn es einen Fehler gab: dass du dich nicht gemeldet hast. Hatte das selber schon öfter, nach dem Treffen 1-2 Tage Funkstille pisst manche Frauen total an.
  4. OK, schon das zweite Topic über ein HB 8/9 und 13 Jahre jünger also du. Damit bist du eh gut dabei ;) So wie du es beschreibst, muss es daran liegen, was bei eurem 2. Date gelaufen ist. Keine Ahnung was/wie/warum... Klingt so, als hättest du das zweite Mal auch nicht eskaliert, und mangelnde Eskalation mit halbherzigen Locationwechsel-Versuchen mit evtl. schlechter STimmung/wenig Selbstbewusstsein können schon mal dazu führen, dass es den Bach runter geht, v. a. da ihr euch ja noch kaum kennt. Der einzige Tip, den man dir geben kann: spätestens beim 2. Date eskalieren. Nicht in einer guten Minute fragen, ob sie mit dir zu einer anderen Bar gehen will, sondern ihre Hand nehmen und irgendwas über ihren Ring oder so sagen und sie streicheln. Dann siehst du, wie sie reagiert - und wenn sie dann mitgeht wird deine Stimmung auch schnell besser. Und dann halt auf KC gehen, wenn es passt. Blockt sie das alles und geht nicht mit, ist sie eben nicht on.
  5. Hey, das klingt doch (fast) alles gut soweit. Als Tinder-Nutzer musste ich gerade schmunzeln, dass sie nach 9 Tage Funkstille sofort geantwortet und zum Date gekommen ist 😉 Die einzige Schwäche: wenn du sie küssen willst, tue das nicht am Ende. Und wenn sie blockt, auch noch betteln... das wirkt mega unsicher, hast du selbst gemerkt. Aber: Eine Frau, die dich mag, verzeiht dir so manche "Fehler" im Game, letztlich macht dich das menschlich. FAng jetzt nicht an, groß drüber nachzudenken, und vor allem: thematisiere das bloß nicht. Ein Kussversuch und Block ist überhaupt nicht der Rede wert, einfach gut sein lassen. Texte normal mit ihr, mach wieder ein Treffen aus, überlege dir schöne Logistics und dann eskaliere in Ruhe. Nicht reden, machen. Hau rein
  6. Ist mir zu einfach. Zu wenig Comfort und zu wenig Attraction bringen mich nicht zum Makeout bei mir zu Hause.
  7. Kleines Update: sie meinte eigentlich, sie meldet sich, wenn sie gut angekommen ist. Nachdem nichts kam heute in der früh kurze Standard-WApp geschickt ob noch alles geklappt hat. Antwort kam "Ja alles gut." - einsilbig, nichtssagend.
  8. 1. Mein Alter: 35 2. Alter der Frau: 28 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 1 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): KC/Makeout 5. Beschreibung des Problems Da es sich um ein Problem handelt, das so oder so ähnlich öfter auftaucht, möchte ich es mal an dem aktuellen Fall schildern. HB 7,5 28 Jahre, über Tinder kennengelernt, besucht mich in meiner Stadt. Wir machen einen kleinen Spaziergang und gehen was trinken. Gespräch läuft ganz OK, nichts besonderes aber auch nicht schlecht. Wir sitzen uns im Café gegenüber, deswegen eskaliere ich nicht. Spielt aber keine Rolle, das gleiche hatte ich auch schon mit Dates, wo es im Café eine KC und Makeout gab. Wir zahlen, und von ihr kommt entweder ein Shittest oder sie hat ein starkes Kontrollbedürfnis. Auf jeden FAll meint sie, sie muss jetzt schauen, wann ihre Züge zurückfahren, und in 20 min würde ja einer gehen. Ich zucke nur mit den Schultern, kann sie gerne zum BH bringen, aber vlt. gehen ja später auch noch Züge... Wird abgecheckt und natürlich gehen genügend. Hätte mich auch gewundert, wenn sie so schnell nach Hause gefahren wäre, so schlecht lief es einfach nicht. Ich verlagere die Logistics und leite langsam den Pull ein. Will ihr noch ein anderes Stadtviertel zeigen, wo ich wohne. Sie kommt mit, wir fahren zu mir. Das war schon bei mehreren Dates eine Hürde, weil die Frau dann auf dem 1. Date mit mir in den Bus steigen und erst mal 15min fahren muss. Wir laufen zu meiner Wohnung und ich "zeige" ihr die Gegend... Auch hier habe ich in dem Fall noch nicht eskaliert, ist aber wie gesagt ein Einzelfall, bin auch schon knutschend zur Wohnung gelaufen. Sie kommt mit zu mir. Lässt erst mal ihren dicken Wintermantel an und setzt sich weit von mir weg auf einen Stuhl. Wir hören bissle Musik, ich lasse sie ganz entspannt auf Abstand gehen. Wir unterhalten uns weiter gut, lachen viel. Irgendwann meine ich sie kann jetzt ihren Mantel ausziehen, was sie auch macht. Dann nehme ich ihre Hand und ziehe sie zu mir auf die Couch. KC. Völlig problemlos. Wir küssen und unterhalten uns immer wieder. Und an der Stelle komme ich nicht mehr weiter, und das schon ziemlich oft. Makeout findet teilweise statt, das ist mal mit Oberteil aus, mal mit zwischen den Beinen, mal heftiger mal weniger heftig aber es kommt nicht zum FC. Gestern kam folgendes: ihr fiel plötzlich wieder ein, dass sie ihren Zug nachschauen muss. Glaube ich ihr auch, sie verreist nicht so oft und schien echt besorgt. Dann haben wir einen gefunden, der uns ein Zeitfenster von 25min gab - war schon mal ungünstig und da hätte ich auch einen späteren vorschlagen können, aber sie wusste ja, dass später auch noch Züge gehen. Wieder zurück auf die Couch, plötzlich: Block. "Wir kennen uns ja erst ein paar Stunden, und wie ich so entspannt sein kann wenn wir uns doch noch nicht lange kennen, und ich sei doch nicht vertrauenswürdig, bliblablub". Auf Blocks reagiere ich grundsätzlich so, dass ich mich zurückziehe und einen kleinen Freeze einlege, etwas Comfort, und es dann wieder versuche. In dem Fall habe ich gemeint "ist doch ganz normal, ich kenne Leute die heiraten nachher und haben Sex beim ersten Date". Danach gabs wieder Makeout, hatte mein Bein zwischen ihren, Brüste massiert, sie hat gestöhnt... und pünktlich aufgehört, um ihren Zug zu erwischen. 6. Frage/n Ich weiß, dass es beim 1. Date keinen Sex geben MUSS. Aber die Frau MUSS auch nicht zu mir nach Hause kommen, und wenn es schon so weit ist, dass ich sie auf mein Sofa pulle und wir am rummachen sind, würde ich das auch gerne zu Ende bringen. Ich eskaliere langsam, steigere soweit sie es zulässt, lege kleine Freezes ein und wir unterhalten uns zwischendurch. Trotzdem habe ich gefühlt viel zu oft eben beschriebenes Problem. Da es Tinder ist und die Damen etwas weiter weg wohnen (bzw.: vor paar Wochen ist einer eingefallen, dass sie eigentlich schon einen anderen dated, etc.) kommt es öfter nicht zu Date 2. Muss noch dazusagen: oft sind es halt Frauen, die ich für einen Abend ganz OK finde, aber mit denen es keine wirkliche tiefere Verbindung oder so gibt - das heißt ich muss mir keine 2-3 Dates geben mit viel Aufwand und Fahrerei etc., um dann irgendwann zum FC zu kommen. Wie seht ihr das. Wenn sie zu mir nach Hause kommt, dann weiß sie doch eigentlich, wie der Hase läuft - wieso fällt es so schwer, hier zum FC zu kommen?
  9. Hey, eine Situation mit bescheidenen Logistics, habt ihr Vorschläge? Tinder Match mit hübscher 23 Jähriger, sie wohnt ca. 1h von mir weg, ist Au Pair und gerade gelangweilt. Sie will sich unbedingt mit mir treffen, aber nicht gleich zu Hause sondern zuerst ein Date - völlig OK. Nur: bei ihr treffen geht nicht, keine Chance auf "Zweisamkeit" da sie bei ihrer Gastfamilie lebt. Zu mir kommen ist ihr zu weit, das traut sie sich nicht. Eine Stadt liegt in der Mitte von uns beiden, sie meinte wir sollen uns doch da treffen um "Reden, und haha..." - aber was bringt das? Pull ist dort unmöglich, es sein denn ich gebe das Geld für ein Hotel aus, wozu ich keine Lust habe. Bin für Anregungen dankbar.
  10. Bei einigem, was hier so geschrieben wird, kann ich mich nur wundern. "Tinder ist so und so..." schreiben dann Frauen, und man fragt sich: Leute, woher wisst ihr bitte, wie Tinder ist? Ihr habt ein paar eigene Erfahrungen als Frau, das wars. Das meiste, was @selfrevolution geschrieben hat, ist richtig. Ich habe auch nur meine eigenen Tinder Erfahrungen von einem Mann Ü30, dafür sind es eine Menge Dates gewesen und mit der Fotoqualität und Menge an Likes habe ich einen ziemlich guten Überblick über die Tinderwelt. Und ich denke, man müsste das Forum entweder grundlegend überarbeiten oder schließen. Tinder hat PickUp größtenteils kaputt gemacht. Und am schlimmsten: Zwischenmenschlichkeit und echtes Kennenlernen sind kaputt, und zwar total. Nicht jeder hier wird mir hier zustimmen, weil Tinder für einen ganz bestimmten Typ Mann und Frau funktioniert, für viele aber nicht. Tinder ist Klasse, wenn man a) jünger ist (das sagen mir die HBs unter 27, die ich getroffen habe... da wird gevögelt bis zum Umfallen auf Tinder) oder b) eine Menge Kohle hat als Mann und einfach nur einen wegstecken will oder c) eine Frau ist und nur Sex möchte (und zwar egal, wie man aussieht; eine gute Freundin von mir ist übergewichtig und Ü40, und die kann sich auf Tinder durchvögeln lassen bis ihr schwindelig wird, wenn sie das möchte; also, liebe Frauen... bildet euch nichts ein). Wer echte Zwischenmenschlichkeit sucht und ein normales Kennenlernen, der braucht viel Geduld, viel Frustrationstoleranz und trotz allem gute Bilder/gute Optik etc. damit er überhaupt zu Dates kommt. Letztlich ist Tinder nicht so anders wie das Kennenlernen im Club, nur auf die ganze Gesellschaft übertragen, also alles x1000. Ein Typ muss sich nicht mit den 3-5 heißesten Typen aus dem Club messen lassen, sondern mit den 1000 heißesten Typen auf Tinder. Eine Frau hat nicht 2-3 Typen, die sie ansprechen, sondern innerhalb von Sekunden (!!) hunderte von Likes, und somit hunderte Matches in ein paar Tagen und Typen, die sie daten möchten. Das heißt: Oberflächlichkeit XXL. Nicht, dass es nicht Menschen gibt, denen das Spass macht. Nicht, dass es nicht genügend Leute gibt, die echt nur Sex suchen. Aber: Tinder potenziert und fördert praktisch NUR Oberflächlichkeit, NUR Kurzlebigkeit, NUR Unverbindlichkeit. Das macht es verdammt schwer, echte Kontakte zu finden - für die, die so etwas wollen. Wie oft habe ich schon bei Frauen erlebt, dass das kleinste Unbehagen zum "Next" geführt hat, wie oft wurde ich schon wegen "hat nicht gefunkt" genexted, wie oft habe ich selber nicht die Geduld aufgebracht, mich auf eine Dame wirklcih einzulassen, wie oft war ich selber nur auf den "Fick" und dann "tschüss" aus? Wenn wir nicht merken, dass GENAU DAS durch Tinder gefördert wird, und alles andere unterdrückt und kaputt gemacht wird, dann wird das, wo wir eh schon stehen, weitergehen: Totale Oberflächlichkeit, Frust für die 80% der abgehängten Männer (finden keine Frau), Frust für die meisten Frauen (Finden nichts festes), und Frust für die Männer, die auch etwas festes suchen (werden nur als Dildos auf zwei Beinen behandelt... auch das ist auf Dauer kein schönes Gefühl, glaubts mir).
  11. Das habe ich auch gedacht. Bis ich mal paar gute Bilder gemacht habe - Likes und Matches sind jetzt ein Selbstläufer - egal wie hot die Damen. Wie geht das? Photofeeler Wertung bei Attraction: Bilder zwischen 9,8 und 10,0. So simpel.
  12. Find's schon witzig, wie hier ein normaler Thread und normale Beobachtungen oder Aussagen praktisch unmöglich gemacht werden. Mal ehrlich, wer es nötig hat, so auf (angebliche) OG-Versager einzuprügeln, der hat übelst eigene Probleme. Der Neoliberalismus lässt grüßen: immer ist das Individuum schuld, wenn es nicht klappt, nie die Umstände. Und ich wette, dass z.B. @John Dorian X der meint, sich hier das Maul zerreißen zu müssen, ü-ber-haupt nix gebacken kriegt auf Tinder. Und viele andere auch nicht. Ein Satz zu dem: Tinder ist "fair". Nein, ist es nicht. Schon mal gesehen, wie bei einer Frau Tinder inzwischen funktioniert? Ich weiß aus eigener Erfahrung von Bekannten, dass a) eine "normale" HB 6 mit 35 Jahren ca. 2 Minuten, nachdem sie ihr Profil bei Tinder geöffnet hat bei über 100 Likes ist, und von Super-Likes, Fickanfragen etc. nur so überschwemmt wird. b) dass eine HB 2 mit 45 Jahren und Übergewicht es deutlich leichter hat als ich als HGwasweißich mit 35, an schnellen Sex zu kommen. Gleichzeitig haben 80% der Typen überhaupt keine Chance auf Tinder, weil sich Frauen auf die obersten 20% stürzen, und zwar alle, egal ob HB 1 oder 10. Fair sieht anders aus. Es scheint hier nicht möglich zu sein, mal in aller Ruhe über die OBJEKTIVEN Vor- und Nachteile oder Funktion und derzeitigem Status von Tinder zu reden, ohne dass zig Pfeifen (sorry), die selber nix reißen, schreiend ankommen und meinen, jeden als "Loser" bashen zu müssen, der Tinder kritisisch anschaut. Kleine Randnotiz: hat sich niemand gefragt, warum die selbsternannten OG-Profis, die im Forum aktiv sind und Anleitungen geschrieben haben, nie (!) ihre Zahlen veröffentlicht haben, vor allem keine neuen? Verabschiedet euch mal von der neoliberalen Scheisse, dass immer und für jeden total perversen Zustand in dem wir sind nur der Einzelne schuld ist. Ich schreibe über Tinder als jemand, der regelmäßig zu Sex kommt und seit Monaten FBs am laufen hat, etliche tausend Likes, daten kann soviel er will, und trotzdem und gerade deswegen stelle ich mich hin und sage: Tinder ist der letzte Schrott. Die Damen habe alle die Nase soo weit oben, das hält man nicht aus (siehe auch die Damen hier im Forum, die OG betreiben - da meint auch jede, sie ist der Preis). Wenn es nicht beim ersten Date "funkt", kannst du die Eskalationsleiter raufgefahren sein, KC sowie Negs, Lachen, Comfort... und trotzdem gibt's kein Date zwei. Du wirst geghostet. Abgeschossen. Was weiß ich. Woran liegt's? Bei mir sicher auch an meinen Dates. Ich bin weit weg vom perfekten Verführer. Wenn das ein Problem wäre, hätte ich aber vor 1 Jahr nicht noch viel mehr gelayet. Es liegt an der totalen Beliebigkeit auf Tinder. Ist doch völlig klar, dass eine Frau, wenn sie das Gefühl hat, ihr Marktwert geht an die Decke - obwohl eigentlich nur ihre Fickbarkeit bewertet wird, das checken die meisten aber nicht - versucht und den Anspruch hat, für sich das Maximum rauszuholen. Das Ergebnis ist, dass sie sehr wenig davon hat, weil keiner gut genug ist. Für Typen ist es ähnlich frustrierend, weil 80% praktisch gar nicht daten, und sich 20% wie ne Ware vorkommen. Immer im "Selbstoptimierungsmodus", weil man muss sich ja gegen potentiell hunderte andere durchsetzen, wie eine Dame hier so schön geschrieben hat. Die - sorry - einfach nur Müll im Kopf hat. Wenn Attraction und Wettkampf praktisch die EINZIGEN Kriterien beim Kennenlernen sind, wie das gerade der Fall ist, braucht sich keiner zu wundern, dass die Menschlichkeit völlig den Bach runtergeht.
  13. hat sich erledigt...
  14. Weil Tinder nicht mehr funktioniert. Es ist total überschwemmt von Leuten, wird nicht mehr lange dauern, dann gibt es andere, spezifischere apps.
  15. Nein, das Aussehen/Fotos entscheidet über die Like-Zahl. Ich komme mit dem matchen nicht hinterher und bin trotzdem "extrem genervt", und das gebe ich auch ganz offen zu.