feinesüße

Member
  • Inhalte

    218
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.560

Ansehen in der Community

72 Neutral

Über feinesüße

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

520 Profilansichten
  1. Tu das nicht... Lass die Finger von verrückten Hundedamen. Eine hat mir erzählt, sie hätte ihren Hund als Kinderersatz... und eigentlich sei er der einzige "Mann" in ihrem Leben. Nicht ganz normal, die Frau, und das war noch eine der netteren aus der Hunde-sind-mein-Leben - Fraktion.
  2. Hab mir ein paar Absätze durchgelesen, weil es mich an meinen aktuellen Fall erinnert hat (zu dem es auch einen Thread gibt)... ist aber doch bissle anders 🙂 Erstmal finde ich, du machst ein paar Dinge gar nicht so schlecht. Du sprichst viel mit ihr, du schaffst Gelegenheiten zur Eskalation, ihr seid zu zweit bei ihr... darauf kannst du aufbauen. Was du anders machen sollest: Du machst viel zu viel mit. Dass sie nebenbei auf Tinder schreibt... das ist einfach assi, sooo krass ist Tinder für Frauen nicht, wenn sie nicht selbst ständig tippern. Und während sie sich mit anderen trifft, kann sie das Handy einfach weglegen. Im Club ignoriert sie dich einfach - wtf, das geht gar nicht. Außerdem siehst du sie als "klassisch", während sie neben dir noch eine andere FB hat?? Das heißt, jemand fickt sie gerade, du wärst also Typ Nr. 2 - behalte das bitte im Hinterkopf. Du gamest zu sehr auf LTR, was sie nie und nimmer ist, von dem wie du sie beschreibst. Du hattest mehrmals die Gelegenheit, sie zu ficken - teilweise mit grenzwertigen Methoden geschaffen 😉 Aber dann überleg dir, was du willst. Wenn es LTR mit ihr ist: einfach mal 10min unter ne eiskalte Dusche stellen und dir den Gedanken aus dem Kopf waschen. Wenn es Sex ist: Just do it. bist nicht der einzige, sie braucht nicht so ein Drama drum zu machen, und ob sie es dann wert ist, siehst du, wenn du es tust. Viel Erfolg!
  3. Ja, finde ich gut. Werde ich machen, falls es zu einem Treffen kommt 🙂
  4. @General Beta hat schon Recht: oft sind so Sprüche wie "normalerweise mache ich soetwas nicht" etc. nur Excuses, die die Frauen für sich selbst brauchen. Einfach nicht ernst nehmen und drübereskalieren. Hier ist es aber anders. Eigentlich nimmt sie für sich einen Frame, der ihr maximale Validation bietet. Das formuliert sie auch so: - der Typ findet mich heißt ("du gehst aber ran", "du hast aber Lust", "merke schon, wie sehr du es willst", ...) - ich bin auch nicht prüde ("es gefällt mir ja auch", "oh bin so nass", "ich bin gekommen", ...) - gleichzeitig bin ich sowas von keine Schlampe ("das geht mir alles zu schnell", "ich brauche mehr Zeit", "nein/stopp/halt, das will ich nicht!", ...) - und eigentlich ist er immer der böse, der etwas von ihr will, was ich EIGENTLICH nicht möchte ("Ich lasse mich manchmal einfach zu was hinreißen, weil... meinem Körper gefällt es ja. Aber eigentlich will ich das nicht. Da brauche ich noch viel mehr Zeit.") Vlt. bin ich wirklich ein schlechter Verführer (dafür ficke ich ziemlich viel), aber: besser, als ich es bei ihr gemacht habe, kann ich es nicht. Für mich ist Verführung immer ein lockeres Spiel, genau so habe ich es bei ihr auch gemacht. Selbstbewusstes Eskalieren, spielerisch einen Schritt zurück bei Blocks, Mini-Freezeouts, Freezes bis sie von selbst wieder gekommen ist, dann weitergemacht, mal einen Witz, sie auf den Arm genommen, etc. Das heißt ich bin jetzt da, dass ich eigentlich zwei Möglichkeiten sehe. Es sofort beenden oder noch ein entspanntes Treffen, und wenn es wieder körperlich wird und sie blockt, dann sage ich ihr ganz entspannt, dass ich jetzt Lust auf Sex habe etc., und wenn sie das nicht will respect&ciao, und dann lasse ich sie entscheiden. Wenn euch noch etwas anderes einfällt, gerne.
  5. Hm, wie viel mehr soll ich sie denn noch anheizen, als dass sie (mit Klamotten) einen Orgasmus bekommt und mir beim nächsten Date erzählt, dass sie klitschnass war im Höschen? Während sie gleichzeitig wieder blockt, sobald es an die Hose geht. Und das kurz nach dem stöhnenden-zitternden Orgasmus...
  6. Gut zusammengefasst, The-Rock 😉 So naiv kommt mir das Mausi aber auch nicht vor... eher so, als hätte sie sich die Finger verbrannt. Was @markhassan vorgeschlagen hat (fragen was los ist, zuhören etc.) habe ich natürlich schon längst gemacht. Kam wenig bei rum, sie wollte die Geschichte nicht erzählen. Wie gesagt, scheint eine Vorgeschichte zu geben, wo sie zu schnell Sex hatte, es bitter bereut hat, und jetzt mit mir ihre guten Vorsätze auslebt und sich gleichzeitig Validation holt. Den "Bullshit-Spruch" muss ich eigentlich nicht nochmal bringen, hab schon gesagt, dass Sex für mich zum Kennenlernen dazu gehört. Gleichzeitig möchte ich sie nicht drängen oder pushen - genau das Gefühl gibt sie mir - und das ist soo ein Abturn.
  7. Eure Stories sind ja witzig 😉 Ich schwanke im großen und ganzen zwischen dem, was ihr sagt. Eigentlich denke ich, sie möchte so viel nehmen, wie nur geht: Nehmen an Bewunderung, Nehmen an begehrt werden, Nehmen an Bestätigung... ohne "wirklich" etwas dafür zu geben. Den "Trick" mit der Passivität hatte ich auch schon, aber nicht bewusst sondern weil ich einfach immer weniger Bock habe. Klar kommt sie dann von selber mit Küssen etc, setzt sich auf mich, macht mir Komplimente, usw. Sobald ich dann mitgehe und sie berühre oder ausziehen möchte, blockt sie wieder, und tut so, als wäre ich ja so scharf auf sie. Genau das ist es mMn, was sie sucht. Die Bestätigung, dass jemand sie ficken will, und gleichzeitig die totale Kontrolle darüber, ob/was passiert - und das ist in dem Fall halt "nichts". Bei den ersten Treffen gab es sogar mehr Eskalation als später. Und egal wie jemand sozialisiert ist, oder welche Erfahrungen man mit sich rumschleppt: wenn ich jmd. zu mir einlade bzw. zu jmd. in die Wohnung gehe, ist das (bei Tinder) schon ein klares Signal. Wenn ich mich dann aufs Bett lege und wir uns abknutschen etc. noch deutlicher. Und dann ständig zu blocken... da stimmt einfach etwas nicht. Hat mir auf jeden Fall geholfen, was ihr geschrieben habt. Werde es jetzt so machen, dass ich es mir in Ruhe durch den Kopf gehen lasse. Dann beende ich es entweder gleich, oder es gibt noch ein Date, wo ich (bevor ich irgendetwas körperliches mache) ganz klar sage, dass ich mich so nicht wohl fühle, wie es gerade läuft und X-Dates ohne Sex für mich einfach nicht passen. Vermute sehr stark, dass sie dann ebenfalls sagt, es passt nicht, und dann können wir uns einfach verabschieden.
  8. Ja und dann? Sie investiert ja... in den 3 Wochen jetzt kamen von ihr eine Menge Nachrichten und auf den Vorschlag für das Treffen ist sie auch sofort eingegangen. Was bringt es mir, wenn sie sich wieder meldet... wieder zu mir kommt... und wieder alles abblockt? Wie schon zig mal jetzt geschehen. Finde das Ganze nur noch strange. Sie scheint für sich so eine Verbindung "Sex = der Typ verpisst sich danach" zu haben... ich vermute mal, genau das hat sie erlebt. Aber da muss sie doch selbst mit sich klarkommen, ich kann doch nicht ihr "Therapeut" sein. Vlt. ist sie auch einfach nicht bereit für einen Mann gerade... vlt. braucht sie einen, der sie noch direkter als ich verführt und einfach durchnimmt, bevor sie dazu kommt, nachzudenken (wobei sie ja genau das vermeiden will)... Ganz sicher sind das schon viel zu viele Gedanken - ich muss einfach einen Weg finden, wie ich jetzt damit umgehe.
  9. Bin selber involviert drum kann ich es schlecht einschätzen. Ich schwanke eigentlich zwischen euren beiden Einschätzungen. 1. Hätte sie wirklich Bock, hätten wir schon längst Sex gehabt. Also muss es an der Attraction liegen und ich muss (subtil) ihr klar machen, dass es ohne Sex nicht läuft. 2. Sie steht total auf mich (sowohl Invest als auch Komplimente etc. von ihrer Seite aus sehr hoch) - jeder Druck hätte einen faden Beigeschmack und sie braucht einfach mehr Vertrauen. Was mich einfach gewundert hat: Wenn wir uns treffen, ist es immer sie, die möglichst schnell nach Hause will und körperlich werden, also nichts von wegen lange Gespräche über tiefsinnige Themen, um Vertrauen aufzubauen, sondern: küssen, anfassen, etc. Aber dann jedes Mal der Block - auf Dauer ist das einfach frustrierend und macht mir keinen Spass mehr. Glaube inzwischen auch, dass sie eine schlechte Erfahrung hinter sich hat. Wahrscheinlich schneller Sex mit Gefühlen auf ihrere Seite und der Typ hat sie dann abgeschossen. Dafür kann ich aber nichts, und... kein Sex ist auch keine Lösung, also... ;) Außerdem: ich rede doch nicht zuerst über Beziehung und dann kommt der Sex. Sondern umgekehrt.
  10. 1. Mein Alter: 34 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): KC 5. Beschreibung des Problems Versuche, es kurz zu machen. Date1) Tinder-Date mit HB 8, sie hat viel geredet. Eskalation hat sich nicht angeboten, hab gar nichts gemacht während des Dates. Am Ende gefragt, ob sie mit zu mir möchte, was trinken. Sie hat sofort zugestimmt. Bei mir dann KC. Lagen gemeinsam auf dem Bett, bis auf KC lief nichts, sie hat alles abgelockt, wofür ich sie am Ende bissle verarscht habe 😉 Date 2) "Filmschauen" bei mir. KC, Oberteil ausgezogen, bei der Hose wieder Block. Sie lag vlt. 2h bei mir auf dem Bett, wir haben heftig rumgemacht und sie hatte einen Orgasmus. Trotzdem wollte sie es langsam angehen lassen, "brauche mehr Vertrauen", "mein Körper ist schneller als mein Verstand, damit habe ich keine guten Erfahrungen gemacht". Trotzdem meinte sie, es würde ihr gefallen, sie fände mich ja so attraktiv, etc. Date 3) Kurzes Treffen bei ihr. Wieder rumgemacht, wieder Block bei der Hose. Date 4) Gemeinsam Essen. Waren am Ende beide müde, sie hat mir wieder erklärt, dass sie es unbedingt langsam angehen lassen möchte, Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit mag sie nicht, und sie braucht noch viel mehr Zeit, bis sie sich auf Sex einlässt. Habe - wie jedes mal - cool reagiert aber gleichzeitig gesagt, dass Sex für mich zum Kennenlernen dazugehört. Date 5) Wieder ein längeres Treffen, Spaziergang, wieder bei ihr in der Wohnung. Zwischen Date 4 und 5 lagen 3 Wochen, in denen wir uns nicht sehen konnten. Wieder das gleiche: bei ihr rumgemacht, Block beim Oberteil ausziehen, "brauche mehr Zeit/Vertrauen/etc." 6. Frage/n Habe kein Problem damit, es etwas langsamer angehen zu lassen. Da wir aber schon ab Date 1 bei mir zu Hause auf dem Bett gelandet sind, finde ich dieses ständige Blocken und erklären, dass sie es zwar geil findet, sogar einen Orgasmus bekommt durch die Klamotten durch... aber trotzdem keinen Sex möchte... auf Dauer einfach anstrengend. Weder Freezeouts, noch Entspannung, noch Makeout und sie in Stimmung bringen etc. ändern etwas. Mehr Vertrauen (Spaziergang, reden etc.) bringt auch nichts. Bin praktisch schon vor dem Next - lasse mir aber gerne noch ein paar Tips geben.
  11. Gute Frage. Genauso gut könnte man fragen: Welche Bedeutung hat ein FC? In beiden Fällen kann es sein, dass was draus wird. Genauso gut kann es sein, dass der Sex/Kuss super ist, und es trotzdem das (erste und) letzte Mal war. Sie lernt jmd. anderen kennen/ kommt wieder mit dem Ex zusammen / wollte nur einen ONS / ... Das ist beim FC so, und erst recht beim KC. KC geht noch mehr in die Richtung: sie hat alle Validation bekommen, die sie wollte ('er findet mich heiß, yeah! will mich evtl. ficken, yeah!'), ohne, dass sie sich als eine "Schlampe" fühlen muss, weil: sie hat dich ja nicht rangelassen. Das bedeutet, bei der entsprechenden Frau, die nur Bestätigung sucht, kann der KC schon das "Aus" sein. Wäre hier möglich, muss aber nicht so sein. Hatte ich persönlich, seitdem ich etwas Tinder nutze, auch schon öfter. SEhe ich aber nicht als Fehler, weil genauso gut kann der KC der nächste Schritt der Verführung sein, der den Weg zum FC (und mehr) ebnet - und genau so ist es ja in den meisten Fällen. Wenn eine Frau nur rumknutschen will, und sich dann verabschiedet und anfängt, zickig zu werden... NEXT. Dann hat sie sich Validation geholt, wir hatten ein schönes Date und du hast bissle Erfahrung gesammelt, bist auf keinen Fall der LJBF-Typ. Passt doch alles.
  12. Klar kannst du das. Auch dein/e Professor/in kann durch die Auswahl der Fragen das Ergebnis in eine (gewünschte) Richtung lenken. Das ist für eine Masterarbeit auch völlig OK... wird teilweise auch auf Diss-Level noch so gemacht... hat aber mit ehrlicher Forschung nichts zu tun. Trotzdem viel Erfolg. PS.: Studien über die Auswirkungen von Pornokonsum z. B. auf die Sexualität (nimmt ab, da eine Mann und Frau im wirklichen Leben fast nicht das leisten können, was man dort sieht) gibt es schon reichlich.
  13. Wie gesagt, wie viel Erfahrung habt ihr in vergleichbaren Situationen? Was mich z. B. irritiert ist, dass ich nach dem wir aus dem Café gegangen sind Kino angefangen habe, und dann passierte das: Kann mir keinen Reim draus machen. Entweder hatte sie da schon keine Lust mehr, oder sie hätte viel mehr Kino erwartet, oder was weiß ich. Wir sind übrigens noch in Kontakt, vlt. gibt's ja noch ein Treffen - dann weiß ich zumindest, woran ich bei ihr bin. Am besten trifft es wahrscheinlich: ich bin in beide Dates mit dem Mindset gegangen, langsam zu eskalieren und erst mal Vertrauen aufzubauen. Hätte funktionieren können, wenn ich eine Frau getroffen hätte, die ähnlich tickt. Beide Male bin ich aber auf Frauen getroffen, die durchaus "on" waren, aber viel schneller Kino erwartet hätten - warum auch immer. Jede Frau ist anders. Und da hat es mir beide Male das Date zerschossen. Hatte übrigens auch einige Treffen, wo ich der Frau zu schnell eskaliert habe, und Blocks kassiert habe. Das hat aber überhaupt keinen Einfluss auf das weitere Game gehabt, weil sie trotzdem wollten. Bin locker damit umgegangen, hab Kino eine Stufe zurück und dann später weitergemacht. Hat bestens funktioniert. Also "zu schnell" scheint bei mir viel weniger ein Problem zu sein als "zu langsam". Das nehme ich mal mit als Fazit - ganz glücklich bin ich damit aber nicht, weil... ich seh's einfach nicht ein, ständig eskalieren zu "müssen", bloß weil HB gerne hätte, dass es schnell geht.
  14. Mit den Zahlen meinst du jetzt, wie schnell sie erwartet, dass ich eskaliere? Mich würde bei den ganzen antworten echt interessieren, wie alt ihr seid und wie viel Erfahrung ihr habt.