lukas1337

User
  • Inhalte

    14
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     199

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über lukas1337

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

306 Profilansichten
  1. 4/10 3. Gespräch: Mit 2 älteren Erwachsenen (ca. 7 Min.) 4. Gespräch: Mit einer älteren Frau (ca. 4 Min.)
  2. Mein dritter Versuch :D Ich sollte das jetzt mal schaffen, um nicht das Forum mit meinen Threads zuzumüllen haha. Naja, aufgeben werde ich jedenfalls nicht. 2/10 Oh Gott, es lohnt sich so die Angst zu überwinden. Gespräche mit fremden Leuten sind so erfrischend. Wenn ihr denkt die Übung ist Müll, macht es trotzdem xD Geht vielleicht irgendwo hin, wo sich Leute mit ähnlichen Interessen wie ihr aufhalten. Da gehen Gespräche leichter. 1. Gespräch: mit erwachsenem Mann (ca. 2 Minuten) 2. Gespräch: mit einem Jugendlichen (ca. 10 Minuten). Später hat sich dann noch so 'ne Frau mit ins Gespräch eingeklinkt, aber hab' ich jetzt nicht gezählt, weil keine 2 Minuten.
  3. Versuch 2 der "Woche 2" vom Don Juan Bootcamp. Wie es aussieht wird es einen dritten Versuch brauchen, aber ich habe viel gelernt und mich viel überwunden. Beim dritten Versuch werde ich es bestimmt schaffen! Stand: 2/10 Gespräch 1: mit einem Mann (ca. 7 Min.) Gespräch 2: mit sehr hübscher Frau, auch Nummer getauscht (ca. 20 Min.) Leute sind oft echt offen für Gespräche, wenn sie Zeit haben und / oder sich langweilen (z.B. warten).
  4. 3/10 Ich denke da ist noch Luft nach oben. Nächste Woche kommt Versuch 2.
  5. lukas1337

    Woche 2 ~ Es geht weiter

    0/10 Damn, heute ist Mittwoch und ich habe es noch nicht geschafft, mich mit einer fremden Person für min. 2 Minuten zu unterhalten. Ich habe zwar bisher mit zwei Mädchen, zwei Verkäuferinnen und einem Mann jeweils einige Worte gewechselt - allerdings keine 2 Minuten. Des weiteren habe ich mich viel mit Leuten unterhalten, die ich schon kannte - was allerdings auch nicht zählt.. Also jap, ich bin noch bei 0/10. Tipps? Ich muss mich vielleicht mehr anstrengen. Habe am ersten Tag, tbh, schon so gedacht "ach, das schaffst du eh nicht" und habe mich deshalb womöglich auch nicht allzu sehr angestrengt. Finde es halt auch sehr ungewohnt, mich mit Fremden (zumindest für eine längere Zeit) zu unterhalten - bzw. habe Angst davor.
  6. Tag 4 - Freitag Blickkontakt: Bei fremden Leuten nicht mehr so das große Problem. Merkte allerdings heute, dass ich es bei Familienmitgliedern / Bekannten / Freunden gar nicht mal so einfach finde, länger Blickkontakt zu halten. Bin dran. 51/50 Hi-s: Yay, ich hab's tatsächlich geschafft. Habe schon bisschen etwas gelernt, in der ersten Woche, z.B., dass man manchmal einfach keine Lust HAT (ohne dass es eine Ausrede ist). Und dann sollte man sich jetzt nicht unbedingt dazu zwingen, die Übung zu machen. Natürlich muss man versuchen, zu sich selbst ehrlich sein und zugeben, wenn es sich um 'ne Ausrede handelt - Was ich heute noch bemerkt habe: Im Dorf / auf dem Land, sind die Menschen viel offener gegenüber Begrüßungen. Wirklich ein ziemlicher Kontrast zur Stadt - Manchmal habe ich mir gedacht: "Was soll das bringen, die Übung? einfach unnötig". Ich versuche mir dann zu sagen: "Die Erfinder dieses Bootcamps werden sich schon etwas dabei gedacht haben. Und ich verliere auf jeden Fall nichts, wenn ich sie mal mache." Nun gut. Wir sehen uns in Woche zwei :D Ich bin schon gespannt, was mir dort bevorstehen wird :O
  7. Tag 3 - Donnerstag Blickkontakt: -/- 43/50 Hi-s: Heute war ich richtig demotiviert tbh. Habe die Übung als sehr unnötig empfunden und deshalb nur ein paar "Hi"-s verteilt xD
  8. Hi, Jap, ich werde morgen mal versuchen an den "Problemfällen" zu arbeiten und bei den restlichen "Hi"-s nur Frauen (ca. unter 40 halt) zu begrüßen. Darauf zielt der Kurs ja im Grunde ab. Und das mit dem begrüßen schaffst du! Mit der Zeit wird das alles einfacher. Versuch vielleicht erst mal nach der Uhrzeit zu fragen, wenn du das weniger schwer findest :) Und den Kopf ausschalten hilft auch. Und zum Thema Erfolg: Ich habe schon mal vor einem Jahr, als Challenge, so 20 Leute begrüßt. Deshalb fällt mir die Übung wahrscheinlich etwas leichter als dir. "Viel Mut" :D
  9. Tag 2 - Dienstag Blickkontakt: Ich habe es etwas vernachlässigt explizit darauf zu achten, um ehrlich zu sein. Ich schätze aber ich habe ganz gute Arbeit geleistet. Manchmal habe ich mich daran erinnert, Blickkontakt zu halten, und mich dann gleich mehr darauf fokussiert. 36/50 Hi-s: Bezüglich der "Hi"-s bin ich echt zufrieden mit meiner Leistung. Der Tipp darüber zu lachen, wenn kein "Hi" zurück kommt, ist echt gut. Und um die Chance zu erhöhen, dass die andere Person zurückgrüßt, ist es hilfreich zu lächeln und so zu tun, als würde man gerade einen alten Bekannten wieder sehen - Ansonsten habe ich mich heute sogar getraut in der Fußgängerzone in der Innenstadt Leute zu begrüßen. Ich merke trotzdem, dass es mir immernoch erheblich leichter fällt, Leute zu begrüßen, wenn sie mich anschauen. Gruppen finde ich auch strange, vorallem wenn die Leute gerade in ein Gespräch vertieft sind. Da ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass etwas zurück kommt doch extrem gering. Und vor einer Gruppe finde ich das momentan noch einmal etwas "awkwarder". Naja - Aber wenn das so weiter geht, schaffe ich Woche 1 mit Sicherheit
  10. Hey, danke für den Tipp, das werde ich morgen umsetzen. Und viel Erfolg selbst noch. Du bist ja schon recht weit, wie ich gesehen habe 👍
  11. Hey, danke für deine Motivation :D Ich habe jetzt auch die mitgezählt, bei denen kein "Hallo" zurück kam.
  12. Tag 1 - Montag Blickkontakt: Menschen länger direkt in die Augen zu schauen fiel mir anfangs unerwartet schwer. Ich habe es aber den Tag über mit Fremden und Bekannten geübt und durchaus Fortschritte gemacht - Bei Fremden habe ich versucht, ihnen so lange in die Augen zu schauen, bis sie wegschauen. Teilweise kam ich mir schon sehr creepy vor und habe versucht diese Creepyness mit etwas lächeln wegzukriegen. Rational gesehen: Die Leute werden einen schon nicht verklagen "wegen zu langem Anschauens". Emotional gesehen ist es allerdings schon ein gewisser Druck bzw. ein komisches Gefühl, das sich während der Übung aufbaut. Ich gehe allerdings mal davon aus, dass das mit der Zeit abnimmt und man sich daran gewöhnt - Bei Freunden / Bekannten habe ich versucht eine gesunde Balance im Blickkontakt zu finden (habe da jetzt eher keine "Wer-schaut-als-erster-weg"-Spiele gespielt xD), damit ich nicht wie ein Psychopath rüberkomme. Teilweise habe ich den Faden verloren / konnte mich nicht so gut auf meine Worte konzentrieren, wenn ich z.B. bei der Unterhaltung mit einer Frau viel Blickkontakt hatte. Ich denke allerdings auch hier, dass sich das mit der Zeit einpendelt - Ich habe auf jeden Fall festgestellt, dass ein guter Blickkontakt positive Auswirkungen hat. 14/50 Hi-s: Wow, das war ebenfalls um einiges schwieriger, als erwartet! Als ich losgegangen bin, hat schon mein Herz angefangen zu schlagen (ohne Witz). Bei meinem ersten "Hallo", habe ich noch ein "Hallo" zurückbekommen, da ich mich da noch in einem Gebäude befand. Die nächsten ~5 "Hi"-s habe ich dann auf einem Fußgängerweg am Straßenrand getätigt. Die Leute haben mich meist nicht angeschaut und ignoriert. Es kam maximal ein Grummeln zurück. Daraufhin habe ich dann eine recht lange Zeit, traumatisiert, die Leute an mir vorbei laufen lassen, ohne "Hi" zu sagen. In einem Wohngebiet dann, wo mir immer nur ca. eine Person entgegengekommen ist, habe ich dann die meisten Begrüßungen absolviert, weil es dort schlichtweg am einfachsten war. Wenn ich mich recht entsinne, habe ich es in der Innenstadt nur geschafft eine Person zu begrüßen, und das war eine ältere Dame. Diese hat allerdings herzlichst und dankbar zurückgegrüßt :D (Ja, ich weiß das Bootcamp geht nicht darum ein besserer Enkel zu werden). Schwierigkeiten bereiten mir noch: Gruppen / mehr als eine Person - besonders schöne / junge Frauen - Menschen, die mich nicht anschauen ("Ausrede": hat doch eh keinen Sinn) - Begrüßen mit vielen Menschen um mich herum. Ein paar Mal haben mir auch schöne Frauen in die Augen geschaut und ich war aufgrund dessen zu verpeilt "Hallo" zu sagen.. Passiert :D Bin zuversichtlich, dass ich Woche 1 noch ohne Wiederholung schaffe. Technisch gesehen kann ja nichts schlimmes passieren !!!11
  13. lukas1337

    Woche 1 ~ Es geht los

    Hi Leute, ich (18), habe soeben beschlossen das Don Juan Bootcamp zu machen. Eigentlich wollte ich das DJ Bootcamp schon mit 15 machen, habe aber damals gesagt "Das mache ich erst, wenn ich 18 bin" xD Naja, jetzt bin ich 18 und hatte noch keine Beziehung, auch wenn ich Fortschritte bezüglich meiner Ängste gemacht habe (hatte früher sogar Probleme damit einfach nur durch die Innenstadt zu laufen, da ich mich beobachtet gefühlt habe). Morgen geht es auch schon los mit "Blickkontakt" und den ersten der 50 "Hi-s" :) (Habe so 10-20 für den ersten Tag geplant). By the way, ich gehe mal davon aus, dass die Hi-s nur zählen, wenn auch ein Hi zurückkommt. Mal sehen, wie ich mich anstellen werde :D Ich kann mir vorstellen, dass das ganz schon viel Überwindung kosten wird, zumal ich die Challenges während meiner Mittagspause in der Innenstadt machen werde. Ich werde es damit versuchen, mir das Mantra "manche finden es sogar unfreundlich andere nicht zu begrüßen" in den Kopf zu hämmern XD Erfahrungsbericht folgt. -Lukas