jamesblond89

User
  • Inhalte

    45
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     271

Ansehen in der Community

20 Neutral

Über jamesblond89

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 04.02.1989

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Rhein/Main Gebiet

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

220 Profilansichten
  1. Ja, gucke einfach, was sie zu sagen hat. Ich würde dennoch penibel darauf achten, ob sie sich wirklich noch interessiert äußert oder das ganze eher den Charakter eines "Pflichtanrufs" hat, um dich im Orbit zu halten. Genauso würde ich natürlich ein weiteres Treffen vereinbaren. Wenn da schon irgendwie sowas kommt von wegen "erstmal keine Zeit, viel Stress etc." wäre ich vorsichtig.
  2. Das Verhalten habe ich auch schon öfter beobachtet. Also dieses "Schlaf gut" und dieses Video dient vermutlich nur dazu, dir zu zeigen, dass sie "da" ist bzw. dass du sie nicht vergisst. Ich hatte gerade kürzlich einen ähnlichen Fall: https://www.pickupforum.de/topic/164281-erst-hohe-attraction-nun-interesse-verloren/?tab=comments#comment-2424012 Gerade dieses dämliche Schicken von völlig unpersönlichen Fotos und Videos würde ich weitestgehend ignorieren, das ist pures Attentionwhoring. Aber ich denke, vom Charakter her und dem Verhalten mit Tinder/Social Media kannst du hier an eine ähnliche Person geraten sein. Man neigt schnell zum Pauschalisieren, aber tatsächlich begegnet einem dieser Frauentyp, wo es sich exakt so bzw. ähnlich abspielt immer wieder. Ich hatte auch ebenso solche Fälle, wo es zumindest zum Lay kam und dann der Kontakt nach und nach einschlief bzw. die Nachrichten kürzer und desinteressierter wurden.
  3. Hast du dich im Vorfeld des besagten Abends irgendwie anders verhalten als sonst? Hast du angefangen sie zu bedrängen/zu sehr mit Nachrichten zu bombardieren/zu früh zu viele Gefühle gezeigt? Keine Ahnung, ob man hier noch von einem Shittest ausgehen kann, da ihr euch schon länger trefft. Eventuell hat sie bereits darüber nachgedacht, in welche Richtung das mit euch gehen könnte und ist am Ende doch zu dem Entschluss gekommen, dass es mit euch nicht passen wird. Vielleicht hat sie den anderen Typen auch parallel warmgehalten und will noch einmal austesten, ob er doch "besser" ist. Wie ist ihr Verhalten denn sonst bzgl. männlicher Freundeskreis und auch vor allem in sozialen Medien? Ich erwähne das hier immer wieder, da es auch auf mehrjähriger Erfahrung beruht: Frauen, die sich in sozialen Medien öffentlich sehr präsentieren und auch Datingapps nutzen, lassen sich oft sehr schwer "festnageln", da sie immer wieder haufenweise Anfragen von potentiell "besseren Bewerbern" bekommen. Man kann hier nur mutmaßen und letztendlich kann sie es dir nur selbst sagen. Dass "nichts" ist, glaube ich anhand deiner Beschreibungen eher nicht. Ihr kennt euch ja nun schon etwas besser, du kannst allenfalls ein klärendes Gespräch suchen, wenn es dich so sehr beschäftigt. Aber mach bloß nicht den Fehler in diese "ich bin angepisst"-Schiene zu rutschen. Vielleicht einfach so nach dem Motto, dass du ein ehrlicher Typ bist und deswegen gerne Dinge klar aussprichst, anstatt sie herumzuschleppen und einfach den Eindruck hattest, dass in letzter Zeit weniger von ihr kam als vorher. Würde es vielleicht als Sprachnachricht machen, wenn sie nicht ans Telefon geht. Anrufen wirkt eventuell dann auch zu aufdringlich, wohingegen Textnachrichten schneller "angepisst" wirken, als sie es eigentlich sind. Mach es vielleicht am Wochenende, dann hat sie genug Zeit, darüber nachzudenken. Potentielle Gefühle und auch den anderen Typen als mutmaßlichen Grund würde ich erstmal außen vorlassen, das wirkt eben schnell beleidigt und Gefühle könnten sie unter Druck setzen. Freezen wäre nur gut, wenn es wirklich ein Shittest wäre, wovon ich in diesem Fall wie gesagt eher nicht ausgehe (aber nicht 100% ausgeschlossen). Wenn ihre Attraction wirklich am sinken ist, tust du ihr mit dem Freeze am Ende noch einen Gefallen im Sinne von "Ein Glück, er meldet sich von selbst nicht mehr, also muss ich ihm keine unangenehme Abfuhr geben".
  4. Ich denke, das wird ewig so weitergehen. Du bist interessant geworden, weil du nicht verfügbar warst. Nun wusste sie wieder, dass sie dich haben kann und ist sich deiner vermutlich sicher genug, es wieder dabei zu belassen. Vielleicht hat sie sich auch mal kurzzeitig alleine gefühlt und sich eine Beziehung gewünscht und am Ende wurde es ihr doch wieder zu viel Nähe. Solche ambivalenten Frauen gibt es heutzutage leider zu hauf. Du hast immerhin Sex mit ihr, es gibt mehr als genug Fälle, in denen es nicht einmal dazu kommt, also wirst du schon einiges richtig gemacht haben. Das Verhalten wird meiner Meinung nach durch Medien wie Tinder, Instagram etc. noch deutlich begünstig, da dadurch insbesondere sehr attraktive Frauen ein nicht zu bewältigendes Überangebot an potentiellen Partnern bekommen und ständig den Gedanken im Hinterkopf haben, dass jemand NOCH BESSER passen könnte. Es liegt in dem Fall also nicht an dir, sondern an ihr und du wirst wenig bis nichts tun können, das Verhalten zu ändern. Wie ist denn ihr Verhalten in den sozialen Medien? Öffentliches Instagram-Profil mit Selbstdarstellung und vielen Followern? Nutzt sie Tinder? Hat sie einen großen Freundeskreis und ist beruflich selbst erfolgreich, sodass sie in keinen Partner in diesem Sinne braucht? Wären alles mögliche Indizien... Ebenso kann es natürlich sein, dass sie parallel auch andere datet/mehrgleisig fährt und dann wirst du eben warmgehalten, falls mal wieder Flaute herrscht. Frauen greifen da oft auf "Altbekanntes" zurück, wo sie wissen, was sie bekommen, anstatt neu zu suchen. Es ist natürlich dein gutes Recht, ihren Fauxpas hier nicht aufzuführen, aber falls da jemand anderes im Spiel war, wüsstest du zumindest in etwa, woher der Wind weht. Beim Lesen des Threads kann man streckenweise denken, dass sie für dich zumindest als LTR in Frage kommen würde, da du dir doch überdurchschnittlich viele Gedanken über deinen Stand bei ihr machst (zumindest genug, um es hier zu posten). Nun liegt es an dir: Willst du Klarheit, kannst du es nach dieser relativ langen Zeit einfach mal ansprechen, was das nun eigentlich ist zwischen euch und dass du auf dieses hin und her keine Lust mehr hast. Damit fährst du allerdings ein großes Risiko, sie zu überfordern und sie auch als FB gänzlich zu verlieren. Natürlich kann Klartext auch heißen, dass ihr euch auf eine FB einigt. Bist du damit zufrieden, dass ihr gelegentlich in der Kiste landet? Dann hast du kein Recht, eine Verhaltensänderung zu erwarten und musst eben nehmen, was sie dir gibt und selbst entscheiden, wieviel du ihr gibst bzw. ob du darauf eingehst, wenn sie (wie schon bereits geschehen) von sich aus mal versucht, Treffen zu initiieren. Das waren nur ein paar Sichtweisen bzw. zweite Meinungen, Entscheidungen treffen musst du als erwachsener Mann selbst.
  5. Amen, das kannste vergessen. Ich würde auch nicht immer "Fehler" suchen oder Strategien, das Ruder rumzureißen. Manchmal soll es einfach nicht sein.
  6. Siehste, dann läuft doch alles so wie es sein sollte. Dass hier jeder sofort "Oneitis" oder "beschäftige dich mit anderen Sachen" schreit, finde ich genauso unpassend. Es werden einem manche Menschen immer wichiger sein als andere, garnicht mal nur bezogen auf das andere Geschlecht. Problematisch wird es einfach nur, wenn man anfängt sich zu verstellen, Spielchen mit sich spielen lässt, die eigenen Prinzipien vergisst oder der gegenseitige Invest ins Ungleichgewicht fällt, sprich: Zeit und Gedanken in Leute investiert, die es nicht wert sind. Es gibt halt viel zu viele, die es nicht schaffen, hier die Reißleine zu ziehen und stattdessen Luftschlösser bauen. Für deinen konkreten Fall: Beobachte einfach, wie sie sich weiter verhält und der Rest entwickelt sich dann. Wenn du merkst, dass sie in alte Muster verfällt, sei ein Mann und lass sie ziehen. Es bringt wie gesagt nichts, jemanden ändern zu wollen, der es selbst garnicht anders will. Bei einer 18 jährigen wäre ich bzgl. LTR dann allerdings skeptisch, denn je nachdem wie sich ihr weiteres Leben entwickelt, kann es durchaus sein, dass sie sich mit 23-25 nochmal "selbst verwirklichen" will und dann erneut einen komplett anderen Weg einschlägt, aber auch das kann man natürlich nicht pauschalisieren.
  7. Selbst wenn er Nr. 1 will, so ist es eben, wenn jemand dann doch mehr will, als eine F+, das wäre für mich jetzt auch kein Grund, sein Problem nicht ernst zu nehmen. Manche Leute wollen eben garkeine Alternativen bzw. haben nie gelernt, sich Optionen offenzuhalten, weil sie einfach nicht der Typ dafür sind. Ich finde es nur immer heikel, wenn jemand anfängt sich zu verbiegen, andere verbiegen zu wollen oder etwas zu erzwingen, was einfach nicht sein soll. Er hat vermutlich nicht weiter gewusst und hat gehofft, hier die Lösung aller Probleme auf dem Silbertablett zu bekommen. Man muss nicht davon ausgehen, dass hier jeder PU-Master werden will, aber so ein bisschen Prinzipientreue sollte jeder irgendwann lernen. Leider versäumen das augenscheinlich nämlich doch einige und enden dann als frustrierte (Ehe)Paare, die nur aus Bequemlichkeit zusammenbleiben, obwohl sie garnicht zusammen passen.
  8. Du hast lediglich verschiedene Meinungen gelesen. Letzendlich ist es die Frage, was DU ganz alleine für richtig hälst. Es ist auch immer die Frage, wie man sowas rüberbringt. Es ging eher darum, dass du ihr einen Denkanstoß geben solltest und sie sich letztendlich selbst entscheiden muss und du deine Prinzipien behälst, sprich: Es wäre am besten für alle Beteiligten, wenn du sie ziehen lässt, anstatt ihr etwas aufzuzwingen, was sie am Ende nur dir zuliebe macht. Es wirkt teilweise eben so, als willst du sie um jeden Preis halten. Es gibt einfach Dinge im Leben, die funktionieren nicht. Wenn sie direkt wieder Gras holt oder zu ihrem besten Freund rennt, ist es ganz offensichtlich zwecklos, auch wenn du das nicht hören willst.
  9. Das Kind ist wohl in den Brunnen gefallen, da er schon mit ihr verabredet ist. Jetzt sollte er auch zu seiner Entscheidung und seinen Prinzipen stehen. Wenn dann klare Kante zeigen: Dir wird zu diesem Zeitpunkt nicht viel Anderes übrig bleiben, als ihr zu sagen, dass du dir mehr mit ihr vorstellen könntest, aber nur unter der Bedingung, dass sie ihr Leben in den Griff kriegt und den Kontakt zu Gewissen Leuten abbricht, mit dem Risiko, dass sie das überfordet und sie sich gänzlich zurückzieht. Wenn du das nicht machst, hättest du dir das Gespräch in der Tat sparen können, weil dann macht sie ja sowieso weiter wie bisher, mit oder ohne dein "Zugeständnis". Gleichzeitig solltest du rausfinden, ob/was sie für dich empfindet. Wenn es auf Gegenseitigkeit beruht, muss SIE sich melden, sobald sie erste Schritte für eine Änderung unternommen hat und dir beweisen, dass sie es wirklich will. Aber auch hier besteht die Gefahr, dass sie Zugeständnisse macht, obwohl sie es garnicht wirklich intrinsisch will und dann irgendwann in alte Muster verfällt. Du wirst hier nie den perfekten Königsweg präsentiert bekommen, das ist auch garnicht möglich. Du kannst dich für einen Weg entscheiden (hast du ja in Prinzip schon), ohne zu wissen wohin er führt und musst dann aber auch in der Lage sein, mit dem Ausgang ohne Rückweg zu leben. Biete ihr Alternativen/neue Hobbies/ein neues Leben etc...wie du das anstellst, liegt dann aber wirklich bei dir.
  10. Berichte dann mal, wie das Gespräch lief, interessiert mich nun doch. Aber wie gesagt: vertrete klare Standpunkte und bleibe dabei!
  11. Normalerweise hätte ich gesagt durchziehen, aber da in diesem Fall schon länger was läuft und sie eben noch recht jung und offenbar emotional instabil ist, kannst du ihr das vielleicht noch anbieten, wenn es dir denn so wichtig ist. Treffen musst du die Entscheidung aber alleine, daher werde ich jetzt auch nicht sagen, was ich tun würde. Wenn du es anbietest, dann musst du ihr aber unmissverständlich klarmachen, dass es ihre absolut allerletzte Chance ist und dann auch dabei bleiben bzw. den Kontakt von dir aus beenden. Dass dir das schwer fallen wird, lässt sich hier klar erkennen, aber da musst du als Mann durch, ansonsten verlierst du vor ihr quasi alles an Kongruenz und Prinzipien und wirst am Ende vermutlich sogar unattraktiv. Für solche Fälle gibt es ggf. auch Psychotherapeuten, die von der Krankenkasse bezahlt werden, aber auch die Bereitschaft müsste sie selbst entwickeln. Unter dem Strich sollte dir klar sein, dass du nicht für das Glück und Wohlergehen anderer Leute verantwortlich bist und im Leben immer wieder Menschen kommen und gehen werden. Ich denke jeder sieht irgendwann einmal die eine oder andere Person, die einem wichtig ist, auf die schiefe Bahn geraten. Man kann nicht jeden retten, insbesondere nicht jemanden, der es garnicht will, das sollte man sich immer wieder klarmachen.
  12. Da sieht man ja schon, dass dir doch etwas mehr an ihr liegt. Das ist natürlich in Ordnung und scheinbar gestehst du es dir ja auch ein. Nach meiner Erfahrung wird man Menschen nie ändern, man kann sie lediglich dabei unterstützen, sobald sie selbst Bereitschaft/Willen entwickelt haben, es aber alleine nicht schaffen. Ein Raucher wird es auch nicht ohne WILLEN schaffen aufzuhören, das wird nur in halbherzige Versuche münden, die ohnehin scheitern. Du kannst ihr also allenfalls deine Hilfe anbieten, aber annehmen muss sie sie selbst. Ich würde in dem Fall nun freezen, bis sie sich von alleine bei dir meldet und mich bis dahin mit anderen Frauen beschäftigen. Wenn du dann schon eine andere hast, hat sie eben Pech, das würde ich vllt auch noch kommunizieren. Ich würde dann aber auch nur darauf eingehen, wenn sie wirklich Bereitschaft zeigt und mich auch nicht vertrösten lassen. Bei manchen Dingen gibt es einfach auch keine "light"-Lösung. Es kann auch gut sein, dass sie genau in dem Moment ankommt, wo sie alles verkackt hat. Auch dann würde ich aber hart bleiben, bis sie zumindest erste Schritte selbst unternommen hat.
  13. Für mich klingt das ehrlich gesagt auch schon fast nach einer Beziehung, zumindest in der Häufigkeit und Intensität, in der ihr gemeinsame Dinge unternehmt und dass ihr "treu" seid. Den besten Freund solltest du in dieser Hinsicht auch nicht als Konkurrenz sehen, da er sich wie der typische gefriendzonete AFC verhält. Dass du bei ihr zu Hause nicht gewartet hast, war ebenso völlig richtig. Eigentlich musst du dir nun einfach selbst klar werden, was das werden soll. Solange ihr nicht offiziell zusammen seid, hast du da keinerlei Rechte, irgendetwas von ihr zu verlangen und wirst damit leben müssen. Sollte es allerdings in eine offizielle LTR münden und kriegt der beste Freund sein Verhalten nicht normalisiert, wäre für mich irgendwann schon der Zeitpunkt gekommen, sie vor die Wahl zu stellen, alleine schon, weil mir die Kreise, in denen er offenbar verkehrt, etwas zuwider wären und ich mit gewissen Dingen nicht in Verbindung gebracht werden wollen würde. Der größte Fehler wäre dann allerdings, wenn man nicht konsequent ist und dann doch einknickt, sollte sie den Kontakt zu dem Typen wie bisher weiterführen. Ebenso solltest du dich von ihm keinesfalls provozieren lassen oder ihn provozieren, du hast dich bisher scheinbar wirklich ganz cool verhalten und das kann dir ziemlich den Frame versauen. Du solltest auch immer ihr Alter im Hinterkopf behalten. Mit 18 weiß sie vielleicht noch nicht so genau wie du, was nachhaltig gut für sie ist und was sie besser meiden sollte.
  14. Dem kann man nur uneingeschränkt zustimmen!
  15. Sowas wirst du öfter erleben bei Tinder. Diese Frau gehört immerhin noch zu denen, die dir ohne langes Benching noch direkt sagen, dass es nicht passt und das sollte man ihr anrechnen. In der Regel wird geghostet oder eben einfach zumindest die Aufmerksamkeit genossen. Mir hat einmal eine ihre 2700 Matches gezeigt, diese Auswahl kann natürlich erschlagend wirken, dementsprechend sollte man ebenso weitere Frauen treffen, bis beide gemeinsam ihr Profil deaktivieren. Aus eigener Erfahrung war es bisher übrigens nie ein gutes Zeichen, wenn ein Profil in der Datingphase weiter aktualisiert wurde oder der Kontakt spärlicher wurde, als er am Anfang war. Dein Date-Vorschlag mit dem Schlitten fahren war doch übrigens garnicht schlecht, das ist mal etwas Anderes als nur in Bars oder vor der Glotze rumzuhocken und wenn ihr das nicht gefällt, hat sie eben Pech gehabt, immerhin hattest du eine kreative Idee. Ich würde generell von dem Gedanken wegkommen, es immer allen recht machen zu wollen. Wenn sie dich mag, geht sie auch mit dir im Wald Blätter zählen. 😉