adrian955

Member
  • Inhalte

    232
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.709

Ansehen in der Community

22 Neutral

Über adrian955

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

1.504 Profilansichten
  1. Du machst aber den Fehler, dass du Hypergamie nur auf den finanziellen Status beziehst. Es geht darum, dass Frauen einen Mann wollen, der in irgendeiner Hinsicht besser ist als sie. Das kann ein erfolgreicher Musiker sein oder ein spiritueller Mann. Der Charakter entscheidet über die Länge und Qualität der Beziehung, aber Eintrittskarte ist das Aussehen und/oder der Status. Frauen sind tendenziell so, aber natürlich gibt es auch Ausnahmen. Es wurde übrigens in etlichen wissenschaftlichen Studien bestätigt, dass Frauen eher zur Hypergamie neigen.
  2. Um eventuell nicht zu aufdringlich oder bedürftig zu wirken? Weißt du wie viele Männer es sich dadurch kaputt gemacht haben und die Frau abgeschreckt haben? Die Frauen wählen sowieso aus und daher halte ich es für sinnvoll, wenn man die Frau den ersten Schritt machen lässt.
  3. Hast du dir schonmal Gedanken darüber gemacht, wie weltfremd viele Pick Up Aussagen sind? Man sagt auf Englisch "Learning by doing". Ich habe viele verschiedene Erfahrungen gemacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass viele Pick Up Techniken und Methoden für die Katz sind.
  4. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen nichts dem Zufall überlassen, wenn sie an einem Mann sexuell wirklich interessiert sind. Ob er nun "Körperkontakt" inner halb einer bestimmten Zeit aufgebaut hat oder nicht (Eskalationsfenster), ist sowas von kackegal.
  5. Marco Polo entspricht dem Schönheitsideal junger Männer und verhält sich by the way in manchen Situationen sehr creepy. Er hat Erfolg bei Frauen, OBWOHL er Pick Up Techniken anwendet. Du kannst ja mal versuchen, einem unattraktiven Mann beizubringen, "selbstbewusst" zu sein. Ich wette mit dir, dass es einen marginalen Einfluss auf seine Attraktivität hat. Dass du gute Reaktionen im Day Game bekommst, weil du selbstbewusst bist, bedeutet nicht, dass Selbstbewusstsein der ultimative Faktor ist, um Erfolg bei Frauen zu haben. Wenn dem so wäre, dann wäre jeder Mann, der eine hübsche Freundin hat, selbstbewusst. Ich kenne aber mit Sicherheit ziemlich viele schüchterne Typen, die vergeben sind und sehr viele selbstbewusste Typen, die Dauersingle sind. Ich behaupte guten Gewissens, dass auch in Jahr 2021 Aussehen, Status und Geld die Hauptfaktoren sind bezüglich der männlichen Attraktivität.
  6. Kommen dann die Frauen ganz von alleine? Wieso werden denn Deutschrapper auf Instagram von vielen hübschen Frauen angeschrieben und nach einem Date gefragt?
  7. Es gibt allgemeine Muster in Bezug auf Frauen. Sie sind z.B. hypergam und achten auf den sozialen Status eines Mannes.
  8. Meine Strategie ist einfach Folgende: Meine Zeit sollte sinnvoll beansprucht sein (Studium, Sport, Städtetrips), da Zeit Bedürftigkeit schafft. Dadurch, dass man als Mann nicht bedürftig ist, hat man einen großen Vorteil gegenüber den meisten Männern. Und wenn eine Frau an meinem Leben teilhaben möchte, wird sie mir das deutlich signalisieren oder den ersten Schritt machen. Ansonsten hat sie Pech gehabt. Ich habe mehr als genug Frauen angesprochen, nach einem Date gefragt und habe sehr viele Ablehnungen eingesteckt. Nun ist es höchste Zeit, dass Frauen auch mal den ersten Schritt bei mir wagen. Ansonsten ist es einfach nicht fair. Ich sehe es nicht ein, dass Männer beim Dating immer die Initiative ergreifen sollen, da es ja ihre Aufgabe wäre und es ja im "Tierreich" auch so ist. Ja, es ist tatsächlich schwer, die passende Partnerin zu finden, da viele Faktoren nicht im eigenen Einflussbereich liegen. Inwiefern verstehe ich Red Pill nicht? Die Red Pill lehrt ja, sich unabhängig von Frauen zu machen (keine Bindung, nur Sex), da sie eine hypergame Natur haben und in den meisten Fällen opportunistisch lieben.
  9. Ich kann es nicht mehr hören.. Lies dir mal meine vorherigen Threads genau durch und sag mir dann, woran du erkennst, dass ich ein zartes Ego habe. Seit Jahren arbeite ich ständig an mir und hinterfrage meine Gedanken. Ich habe bis jetzt immer die Initiative ergriffen, wenn es um Frauen ging und habe sogar eine einjährige Beziehung geführt (2019 bis 2020). Wieso wird man als Mann ständig beschämt, wenn man Frauen kritisiert? Wieso muss man als Mann denn überhaupt die ganze Verantwortung tragen, wenn es um Dating geht? Ich bin ganz klar gegen eine Opfermentalität, aber wenn man die Schuld immer bei sich sucht, wird man depressiv.
  10. Ich habe keinen Bock auf passive Frauen, da die Frauen, die ich bis jetzt "erobert" habe und sogar in eine Beziehung gekriegt habe, total komisch waren und immer von mir erwarteten, dass ich die Initiative ergreife, da ich ja der Mann wäre. Ich habe echt keine Lust darauf. Ich möchte eine selbstbewusste Partnerin und keine Hündin. Dann suche ich lieber nach den 1 bis 2% der Frauen, die dominant sind 😄 Abgesehen davon kenne ich nicht wenige Typen, die von Frauen angesprochen bzw. angeschrieben werden.
  11. Hormone? Also ich bin auf jeden Fall der Meinung, dass Frauen hauptsächlich auf den sozialen Status eines Mannes achten und hypergam sind. Die Hypergamie der Frauen bezieht sich soweit ich weiß nicht auf Hormone oder Gefühle, sondern auf den sozialen Status und auf das Aussehen.
  12. Aber seien wir mal ehrlich: Es gibt objektive Kriterien. Es gibt Männer, die eine große Auswahl haben und Männer, die kaum Auswahl haben (aufgrund ihres Aussehens, Status oder Persönlichkeit). Also kann man schon sagen, dass jeder einen sexuellen Marktwert hat. Wie oft kommt es denn vor, dass eine dicke Hartz 4 Empfängerin einen schlanken Akademiker ablehnt, sofern er an ihr interessiert ist?
  13. Erstmal danke dir für deine ausführliche Antwort 🙂 Ich behaupte guten Gewissens, dass kein Datingcoaching 2.500 Euro wert sein kann. Ich stelle mir auch ab jetzt gar nicht mehr die Frage, was Frauen wollen, da ich nicht mehr in der Bittstellerposition sein möchte. Ich konzentriere mich auf mein Studium, auf meine Finanzen und Hobbys. Wenn eine Frau an mir interessiert ist, kann sie gerne an meinem Leben teilhaben. Aber ich habe echt keine Lust mehr, meinen Fokus auf das Thema Frauen zu legen und den ersten Schritt zu machen. Ich bin fast 26 Jahre alt und habe bis jetzt immer die Initiative ergriffen, wenn es um Frauen ging. Und meistens waren schwierige bzw. komische Frauen an mir interessiert. Natürlich kommt es nicht nur auf den Status an, aber es gibt sehr viele Frauen, die auf den sozialen Status sehr viel Wert legen. Andere hingegen legen viel Wert auf das Aussehen. Aber natürlich ist das Inner Game auch wichtig bzw. erhöht es die Chancen. Status heißt für mich Anerkennung, Macht, Geld, Bildungsstand.
  14. Dass ich beispielsweise keine 2.500 Euro für ein Datingcoaching ausgebe. Dass ich weiß, dass es hauptsächlich auf den sozialen Status ankommt und Körbe nicht auf meine Person beziehe oder denke, dass ich irgendetwas "falsch" gemacht habe.