chris33

Rookie
  • Inhalte

    7
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     43

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über chris33

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Koblenz
  • Interessen
    Fitnesstraining, Wintersport

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Ja

Letzte Besucher des Profils

55 Profilansichten
  1. Ich habe das Fitnessstudio, aber das ist auch nur eine Beschäftigung für 2 Stunden am Tag. Bis Februar habe ich lange Zeit eine nebenberufliche Weiterbildung gemacht. Seit dem wieder viel neu gewonnene Freizeit. Daher dann zusätzlich noch mit Boxen angefangen. Aber es ist immer noch viel Luft, da muss noch was her. Ja ich habe auch einen Job aber sehr flexible Arbeitszeiten. Das ist richtig, allerdings kann man im nächsten oder übernächsten Jahr auch mit den Gedanken spielen zusammen zu leben. Dann wäre die Situation ja wieder ein andere. Am Ende des Tages geht man dann eh zusammen ins Bett. Inwiefern meinst du speziell? Es kostet durchaus Energy und es stresst mich, das ist richtig. Ich möchte da gerne entspannter sein. Es gab Beziehungen sowie als auch. In der letzten richtigen (2 Jahre Dauer) war ich der jenige dem es gereicht hat das man sich am Wochenende sieht und wollte in der Woche mein Leben führen. Darüber war sie dauerhaft unzufrieden. Wobei ich auch das zweite Jahr dieser Beziehung überhaupt keinen Bock auf Sex mit ihr hat und lieber regelmäßig mit meiner besten Freundin im Bett war. Bei der Affäre vor meiner aktuellen Beziehung war auch ich der jenige der für Distanz gesorgt und die Intensität der Treffen vorgegeben hat und Sie wollte mehr. Früher gab es bei mir allerdings auch den Fall von extremer Abhängigkeit & Fixierung. Als Beispiel habe ich nach 2 jähriger on/of Beziehung mit einer extremen Drame Queen ein HB 10 welches mich fast schon vergöttert hat nach paar Wochen den Laufpass gegeben und bin zurück zur Dramequeen, was dann nochmal paar Woche lief bevor ich mich endlich lösen konnte. HB 10 hatte sich zwischenzeitlich den nächsten gesucht. Ist inzwischen mit ihm verheiratet und hat Kinder. Ich ärger mich bis heute noch über diese meinerseits sehr dumme Aktion und denke mir ich könnte seine Rolle haben.
  2. Ich hätte geantwortet, nur nicht sofort. Es gibt ja immer Gründe warum es nicht gleich geht. Und ja es wird auch weiterhin von mir was kommen, versuche da nur gerade auf ein ausgeglichenes Verhältnis zu kommen, damit sie überhaupt die Möglichkeit erhält selbst zu investieren. Hier keine Beteiligung, mit der Begründung es sind Turnierpferde und wenn was passiert sehr ärgerlich. Ich kann es insofern verstehen, weil da schon ein kleines Vermögen im Stall steht. 1 altes, 2 aktive, und bereits ein Nachfolgepferd. Also wahrscheinlich deutlich mehr Arbeit als bei dir. Neidisch bin ich nicht, ich wusste von Anfang an auf was ich mich einlasse. Da früher bereits eine Partnerin die ein Pferd hatte und habe danach gesagt nie wieder eine mit Pferd, von Ihr hatte ich damals auch zu hören bekommen erst das Pferd dann du. Ok jetzt sind es direkt 4, da es aber auch eine Sache des Handling und der Organisation ist, läuft es hier besser. Mit dem Ablauf was Turniere etc. betrifft, hast du es ganz genau getroffen, so ist es tatsächlich oft am Wochenende. Ich bin 2 x Mal mit gekommen. Sie fragte auch danach wie es gewesen wäre. Habe ihr gesagt das man es mal machen kann, sie aber nicht erwarten braucht das es zur Regelmäßigkeit wird. Das war dann auch ok für sie. Ich sehe es bisher noch so, die krasse Phase ist von Mai bis Mitte September, habe ja gesehen das es im März und April noch anders gelaufen ist. Somit ist es eigentlich nur 1/3 des Jahres und man muss den Sommer halt durchstehen. Sollte das jetzt funktionieren, ist es grundsätzlich vielleicht auch gar nicht so schlecht wenn wir diese Phase jetzt zu Beginn der Beziehung durchlebt haben und schweißt vielleicht doch eher zusammen. Die Rolle des Tuniertrottel werde ich nicht übernehmen! Das erwartet Sie aber auch nicht, da ist Sie mit Ihrer Schwester ein eingespieltes Team und ich wäre wahrscheinlich nur ein Störfaktor. Sie bevorzugt es da wenn ich mich vorher eher im Hintergrund halte. Sie nimmt es sehr ernst und ist dann auch angespannt.
  3. Das war auch mein Gedanke zu Beginn der ganzen Sache. Und wir hatten darüber gesprochen, dass ich überhaupt keinen Bezug zu Ihrem Hobby habe und mir auch nicht vorstellen kann zukünftig darin aufzugehen. Das war für sie völlig in Ordnung bzw. bevorzugt sie es und findet es besser. Denn die Leute in dem Kreis seien sehr speziell und sie hat lieber jemand außenstehenden als Partner. Ansonsten schon mal danke für eure Antwort. Grundsätzlich war ich mir dem meisten bereits bewusst, z.B. das ich den Fokus mehr auf meine eigenen Sachen legen muss etc. Es ist aber auch nicht so als wenn ich nur auf Sie warte. Ich gehe 5 x Mal in der Woche zum Training, teilweise abends noch zum Boxen. Habe Kontakt und Treffen mit Freunden. Sie weiß auch dass ich das Training nie für sie ausfallen lassen würde und es bei mir hohe Priorität hat und ich am Wochenende deshalb auch schon Vormittags wieder bei ihr abhaue. Aber letztendlich passt ihr das dann sogar gut, weil sie dann ihre Sachen erledigen kann, bis wir uns meisten abends wieder sehen. Trotzdem bleibt bei mir immer noch viel Zeit übrig, insbesondere Abends nach Training etc. bin ich völlig flexibel, meine Wohnung macht die Putzfrau und auch sonst habe ich wenig Verpflichtungen sondern kann mein Leben recht frei und flexibel leben. Ich denke das wird auch zum Teil das Problem sein, das Sie das weiß. Nach Ihrem in meinem Eingangspost genannten kurzen und gestressten Telefonat von gestern Abend, heute Nacht überraschend noch eine Nachricht mit Gute Nacht, Kusssmileys etc. von hier. (Kusssmileys habe ich bisher grundsätzlich nicht mit gleichen beantwortet, weil ich dies zu needy fand). Da ich bereits geschlafen habe keine Reaktion von mir, auch heute Morgen nicht. Es hat aber nicht lange gedauert da war heute Morgen die nächste Nachricht da (Guten Morgen, gut geschlafen etc.) Habe ich nach einer Zeit beantwortet und ihr einen guten Flug etc. gewünscht und mich erstmal für heute „verabschiedet“. Unmittelbar nach Ladung schreibt Sie eben schon wieder. Das passt jetzt wieder überhaupt nicht zu Ihrem Verhalten von Gestern und der letzten Tage, wie seht ihr das? Unabhängig von dem ganzen hatte ich die Tage die Idee, ihr Aufgaben zu geben. So nach dem Motto -> Plan mal einen gemeinsamen Samstagabend ich bin gespannt wie kreativ du bist. Denn ich hatte auch schon 1 Unternehmung mit ihr gemacht wo Sie nicht wusste wo es hin geht und was wir machen. Wie seht ihr diesen Ansatz, könnte es vielleicht bedürftig rüber kommen unbedingt was mit ihr machen zu wollen?
  4. Hi an die Community, ich bin vor paar Jahren durch einen Freund auf Pick Up gestoßen, der mir das Buch Lob des Sexismus empfohlen hat. Lese hier schon lange mit und brauche jetzt selbst mal Hilfe nachdem ich die letzten Tage hier schon einiges durchforstet habe. Ihr Alter 25 Mein Alter 34 LTR 3 Monate, monogam kennengelernt vor 4,5 Monaten Zunächst Infos zur Basic und Entstehung. Anfang Februar bei Tinder kennengelernt und recht schnell Abends in der Stadt getroffen. Anschließend an den nächsten Wochenenden jeweils 1-2 mal Abends bei mir Zuhause getroffen, ohne Übernachtung. Anziehung war bei ihr bereits ab dem 2. Date gegeben und sie hat dauerhaften Körperkontakt gesucht. Ich war Anfangs recht kühl, von mir kam wenig und ich habe sie immer kommen gelassen. Grund hierfür war zunächst meine Skepsis wegen Altersunterschied und keiner vollen Überzeugung meinerseits. Dies ist etwa 4 Wochen so gelaufen. Ich hatte zwischendurch auch überlegt wie ich sie los werde ohne uncharmant zu werden. Dann war Sie wieder an einem Freitagabend bei mir. Sie hatte schon seit paar Tagen mehrmals vorgeschlagen am Samstag mal am Tag etwas zusammen zu unternehmen. Ich hatte aber eigentlich etwas mit einer guten Freundin geplant und auch gar keine Lust dazu. Die gute Freundin hat aber am Freitag Abend spontan abgesagt, allein aus diesem Grund habe ich mich dann entscheiden doch am Samstag etwas mit ihr zu machen. Sie war also eigentlich nur die Notlösung. Ab hier wurde alles anders, nach diesem Tag hatte ich Lust auf diese Frau und wollte Sie. Habe Sie dann auch zum ersten mal gefragt ob sie nicht in der Woche mal vorbei kommen möchte, weil ich mit dem sehen nicht bis zum Wochenende warten wollte. Sie kam also Mittwochs und ich hatte mir vorgenommen voll durch zu eskalieren. Der Plan ist auch aufgegangen und wir sind im Bett gelandet. Dann haben wir uns am Wochenende wieder gesehen, da Sie zu Hause wohnt fragte Sie ob wir Abends mit Ihren Eltern Grillen wollen, somit habe ich also direkt schon Eltern wie Schwester kennengelernt und bin über Nacht bei ihr geblieben. Die nächsten Wochen liefen sehr gut, wir haben die Wochenenden und immer einen Abend bzw. Nacht in der Woche zusammen verbracht. Sex war regelmäßig bis selbstverständlich und kam auch von ihr. Es gab viel Invest von ihr, sie hat nach treffen etc. gefragt und sich überlegt was mir machen, unternehmen können. Wir haben einiges mit ihrem Freundeskreis gemacht und sie mich mit zu Familienfeiern mitgenommen und mich überall als Ihren Freund vorgestellt. Sie hatte schon angedeutet, aufgrund dessen das Sie mehrere Pferde hat und aktive Reiterin ist, dass sie im Sommer weniger Zeit hat. Training in der Woche Abends, Turniere am Wochenende etc. Hinzukommen die tägliche Versorgung der Pferde, das sie auf dem Anwesen Zuhause stehen und einen stressiger Job den sie hat. Daher ist es inzwischen auch so, das sie vorgibt wann wir uns sehen und ich mich eigentlich nur in Ihren Ablauf einfüge. Aus diesem Grund hat es sich so entwickelt das wir inzwischen die meiste Zeit bei Ihr verbringen, da es dort immer was zu erledigen gibt und ich, da weder Hund, Pferd etc. völlig flexibel bin und sein kann wann und wo ich will. Hier ist der Haken wir haben selten bis wenig Zeit für uns. Sind wir bei mir, ist sie wie ausgewechselt und viel entspannter. Vorletzte Woche hatte wir zusammen Urlaub. Die Woche haben wir bis auf eine Nacht komplett zusammen verbracht. Auch großteils bei Ihr. Ab der zweite Hälfte wurde sie allerdings distanzierter, seit dieser Zeit hatten wir bis heute auch nur noch 3 mal Sex. Zu Beginn der letzten Woche fragte ich Sie wie der Plan sei wann wir uns sehen. Darauf sagte sie das sie vor Freitag keine Zeit hat. So das wir uns nach langer Zeit zum ersten Mal nicht unter der Woche gesehen haben. Und sie schiebte direkt hinterher, das es nächste Woche auch so sein wird. Somit war ich am Freitag bei Ihr (es gab auch Sex) jedoch musste ich die Initiative ergreifen und sie sagte sie sei eigentlich voll müde, hat sich aber dann doch drauf eingelassen. Ich bin Samstag Morgen wieder bei Ihr abgehauen da ich einiges zu tun hatte und auch am Samstag Abend was vor hatte. Sonntag Mittag wieder zu ihr, Sie hat die meiste Zeit ihre Sachen zu Hause erledigt und mich auf der Couch auf der Sonnenliege etc. warten lassen. Abends ins Bett und zum schlafen umgedreht. Zwischendurch hatte Sie kurz gesagt, dass sie in der Woche auch mal froh war wieder alleine im Bett gelegen zu haben und sie sich ja auch an alles wieder gewöhnen müsse da sie vor mir 4 Jahre Single gewesen sei. Gestern und heute nicht gesehen, obwohl sie ab Morgen bis Samstag beruflich im Ausland ist, aber es war für sie zeitlich keine Option. Normalerweise ruft Sie jeden Abend vor dem schlafen an, ansonsten kommen wir auf durchschnittlich 5 WhatsApp Nachrichten über den Tag und telefonieren meistens nach der Arbeit kurz. Heute Abend hat Sie angerufen und sagte direkt zu Beginn sie könnte nicht lange da Sie noch Koffer packen etc. muss. Ich sagte Sie soll doch erst ihre Sachen erledigen und sich später melden. Aber nein das würde alles noch dauern und zu spät. Waren dann auch recht schnell fertig und sie verabschiedete sich erstmalig nur mit einem Tschüss. Das obwohl sie jetzt erstmal ein paar Tage out of Order ist. Was ist jetzt mein Problem: Ich bin aktuell verunsichert wie es weiter gehen wird und sehe deutliche Tendenz bergab. Es kommt mir vor, dass ich viel mehr investiere als sie und ich mich in ihren Rhythmus integrieren muss wenn ich Zeit mir ihr verbringen will. Sie fragt auch nicht mehr von sich aus wann wir uns sehen und ich habe das Gefühl würde wir uns nicht sehen stört es sie auch nicht. Ich glaube meine Attraction und Anziehung sind zu letzt ziemlich verloren gegangen. Wie bekomm ich wieder die Kurve? Ich melde mich schon kaum noch von selbst und lasse mit antworten immer warten. Werde auch nicht fragen ob und wann wir uns am Wochenende wenn sie wieder da ist sehen, ich will wissen ob von ihr was kommt. Danke für eure Hilfe
  5. Für meinen Geschmack auch viel zu unruhig und zu voll. Wobei ich bei mir, durchgehend graue Fließen und weise Wände, wenig Deko oft zu hören bekomme, dass mein Wohnungsstyle kalt wie beim Zahnarzt sei.
  6. chris33

    Tinder Ü30

    Yes, hatten die Situation vor kurzen, dass wir auf einer privaten Feier waren und gefragte wurden woher wir uns kennen. Auch sie spricht da ganz offen drüber. Da die Frage von älterer Generation kam mussten wir Tinder, Ablauf etc. komplett erklären. Haben da auch sehr positives Feedback erhalten das wir so offen damit umgehen.
  7. chris33

    Tinder Ü30

    Ich bin 34 & Tinder ist mein Favourite für neue online Kontakte. Nirgendwo geht es einfacher und schneller neue Frauen kennen zu lernen. Ich nutze es aber auch nur für den Erstkontakt, besorge mir schnell Ihre Nummer und schlage ein Treffen vor. Sage Ihr das ich nicht lange rum schreiben will sondern mich das wahre Leben interessiert. Das klappt in der Regel gut. Meine letzte Beziehung (2 Jahre) ist aus Tinder entstanden und auch die aktuelle noch recht frische war ein Tinderdate.