Manu1982

Member
  • Inhalte

    508
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     2.914

Manu1982 gewann den letzten Tagessieg am November 3 2019

Manu1982 hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

646 Sehr gut

2 Abonnenten

Über Manu1982

  • Rang
    Ratgeber
  • Geburtstag Januar 12

Profilinformation

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Aufenthaltsort
    Nrw

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.518 Profilansichten
  1. + Einfach zu geil 😂😂😂 Keine Ahnung wo man Frauen in der Altersklasse findet, die auf "Kinder" steht, aber mir wärst du mit 22 definitiv zu jung und ich befinde mich mit 37 nur kurz über deinen "ab 35". Ich empfinde halt 22 noch als eher jugendlich und nicht als wirklich erwachsen. Dementsprechend finde ich das gerade sexuell gesehen auch so gar nicht ansprechend. Ich würde ne anmache auf der Straße als "verlorene wette" oder "dumme verarsche" empfinden. Ist nicht böse gemeint, aber selbst 32 war mir im Endeffekt schon zu jung für ne Beziehung. Kann nicht von mir oder meinem Umfeld auf alle anderen schließen, aber ich kenne jetzt absolut keine Frau aus meinem Umfeld, die da Ambitionen hat außer vielleicht hacke voll und chronisch untervögelt im Club. Aber mehr als 1 Nacht wäre das wohl auch nicht. Ich kann mir aber vorstellen, dass es da sicher im Internet ne Plattform gibt, wo Mann mit passender Frau zusammen findet, genauso wie für alle anderen eher ungewöhnlichen Vorlieben/Interessen/Fetisch. Zumindest wirkt es dort nicht creepy, wenn du ne Frau ansprichst/anschreibst.
  2. Gerade Köln ist der beste Platz der Welt um Leute kennen zu lernen. Nirgendwo sonst sind die Menschen so gesellig. Und aus dem ein oder anderen wird sicher ein Freund. In den USA wirst du von jesm freundlich angelächelt, aber dabei bleibt dann auch. Keine andere Nation ist so vorne herum freundlich und so desinteressiert an seinen Mitmenschen. Da wirst du mit 100 % Sicherheit noch viel schlechter Freunde finden. Wenn du in Köln nicht weiter komjat, liegt es wirklich definitiv an dir. Finde die Idee mit dem Kölner lair far nicht verkehrt. Und geh zur Uni. Niemand wird bei dir zuhause klingeln um sich kennen lernen zu wollen, außer vielleicht die Zeugen Jehovas.
  3. Es gibt deutlich mehr asiatische Frauen als alle anderen ethnischen Gruppen, also sei mir nicht böse, aber ich halte deine These für mehr als gewagt bei der ALLGEMEINHEIT davon auszugehen, dass sie nicht auf Asiaten stehen. Gerne kannst du mir ne Quelle geben, woran du das belegen kannst, denn soweit ich das lese, sind das lediglich deine Behauptungen. Dass Menschen innerhalb ihrer eigenen ethnischen Gruppe bevorzugen, ist hingegen nicht von der Hand zu weisen.
  4. Ich würde sagen, das bezieht sich wenn überhaupt nur auf europäische Frauen. Wenn du ne Asiatin fragst, wird die das wahrscheinlich ganz anders sehen...
  5. Ich hab die Auswertung der dating portale auch gelesen. Soziologen vertreten die Meinung, dass man sich als Partner lieber jemanden aussucht, der einem eher ähnlich ist, angefangen von Alter, Biographie, Bildung, aber auch was die ethnische Herkunft angeht. Aber wie so oft, betrifft das eben die breite Masse. Das heißt ja nicht, dass alle so ticken und im Zweifelsfall kommt es auf den Einzelfall an. Es gibt haufenweise "gemischte" Paare, mit großem Altersunterschied, aus unterschiedlichen sozialen Schichten... Normalerweise stehen ja Männer auf Frauen und Frauen auf Männer, aber wie viele Homosexuelle gibt's, die ja eben auch nicht der breiten Masse entsprechen... Ich kann mir in der Tat vorstellen, dass gerade beim online dating da viele "vorsortieren", wohingegen auf der Straße oder im SC der persönliche Charme ohne weiteres punkten kann und die ethnische Herkunft eher nebensächlich ist.
  6. Dir ist bewusst, dass es sich bei beidem um ne krankhafte Angst handelt? Zudem steht da: man geht davon aus. Das heißt nicht, dass es bewiesen ist. Auffällig ist jedoch, dass Kinder von Menschen mit angststörungen auch häufiger an angststörungen leiden, als Kinder von gesunden Eltern. Auch hier ist man sich keinesfalls sicher, ob das genetisch oder anerzogen/vorgelebt ist. Zum Rest nichts mehr zu sagen?
  7. Von was du nicht alles persönlich angegriffen und beleidigt bist. Sinngemäß übersetzt bedeutet das, was ich geschrieben habe: ich weiß, dass ich nicht fragen sollte, aber ich kanns mir auch nicht verkneifen.
  8. Führ mal für mich als dummes Weibchen aus, warum ein ONS die Beziehungsfähigkeit (negativ) beeinflusst bzw, warum eine Frau nach einem oder mehreren ONS nicht mehr beziehungsfähig ist. Danke!
  9. Ich versteh den Sinn der Frage nicht. Alleinerziehend kann man mit Verhütung umgehen, dank Internet kann Frau sich am arsch der Welt nen Stecher suchen ohne je in die Verlegenheit kommen zu müssen, dass es ihr Bekanntenkreis und somit potenzielle neue Partner mitbekommen. Und wer klug ist, erzählt auch von sich aus nix. Die Frage ist, warum sollten Frauen keine Ons haben und sich nicht "austoben"? Die eigene Sexualität zu finden, ist gerade für Frauen nicht immer einfach und auch nicht unbedingt zielführend mit nur einem Partner und erst recht nicht, wenn der auch kaum Erfahrung hat. Orgasmen sind toll und machen auch Frauen Spaß, unabhängig warum das so ist. Mit nem Partner meist noch um einiges mehr. Mir erschließt sich also die These so überhaupt nicht, warum Frauen eigentlich keine Ons haben wollen bzw nix davon haben sollen. Nicht jeder Mann ist ne Granate im Bett und nicht jeder für ne Beziehung geeignet. Oft merkt man das erst mit der Zeit (kennenlernphase) und da werden dann keine bindungsversuche gemacht. Schaue ich auf die Tierwelt, versuchen die Weibchen ja auch nicht jeden x beliebigen zu binden, sondern den aktuell am besten. Schau ich mir die meisten Menschenaffen und andere hoch intelligente Tiere an, haben diese nicht nur sex zur Fortpflanzung, sondern weil es spaß macht und/oder um soziale Gefüge zu festigen. Dabei sind auch homosexuelle Kontakte keineswegs unüblich.
  10. Wie du das abwenden kannst? Unter Umständen gar nicht. Das Kind scheint ja noch klein zu sein. Ich als Mutter eines Kleinkindes würde unter Umständen auch so beginnen, allerdings würde ich auch versuchen, dass das eben nicht zur Regel wird. 1-2 mal mit meiner Anwesenheit, danach würde ich 1-2 Nächte den Vater alleine agieren lassen sofern das Verhältnis das her gibt, also Vater mit Kind alleine in der Wohnung. Parallel dazu den Vater anhalten das Kind tagsüber mit zu sich und Mittagsschlaf dementsprechend bei ihm stattfinden zu lassen.. Nach 1-2 Monaten geht das Kind dann regulär das Wochenende zum Vater mit Übernachtung. Hier bieten sich übergangsobjekte an, wie die schmusedecke etc. Dein kindergeburtstag ist einfach dämlich. Da ist nix gleich mit gleich. Außerdem sind das erpressermethoden, die du selbst ja kategorisch ablehnst. Sinniger wäre sie zu fragen, wie sie sich das generell zukünftig vorstellt und wie man das zusammen am besten handhaben kann. Jetzt zu Anfang würde das Vorgehen ja Sinn machen, aber das Kind bräuchte ja auch qualitätszeit allein mit dem Vater und auf lange Sicht (auch in Hinblick, falls sie mal krank wird und ins Krankenhaus muss oder das Kind aus anderen Gründen eben beim Vater übernachten muss), wäre das nur möglich, wenn das Kind die Möglichkeit bekommt, sich auch daran zu gewöhnen beim Vater zu bleiben und dieser sich auch alleine um das Kind kümmern kann. Deine Gleichberechtigung ist vorgeschobener bullshit. Lässt du dir auch ne Spirale in den schwanz schieben, weil sie sich eine hat legen lassen? Fährst du dein auto absichtlich gegen den Baum weil sie nen Autounfall hatte? Manche Situationen kann man null miteinander vergleichen. Ich würde mich an deiner Stelle mal fragen, warum du so abdrehst und so einen maßlos abgedrehten "Gleichberechtigungsanspruch" hast. Wenn du unbedingt bei der Mutter deiner Kinder nächtigen willst, dann tu es, aber nicht, weil du ihr was heimzahlen willst. Der Beweggrund ist da ziemlich entscheidend und zeigt, dass du eben doch manipulativ bist. Wer von vögeln spricht? Du! Der Vater des Kindes übernachtet bei ihr und du sprichst von alternativen und dass du aber eher Bock auf monogamie hättest... Damit impliziert du ja, dass es bei der bekannten nicht nur beim Schlafen bleiben würde. Und bei gleichem mit gleichem gehst du ja davon scheinbar aus, dass sie dann auch mit dem ex vögelt.
  11. Sehe ich auch so. Wenn man meine ex partner befragen würde, würde wohl jeder dazu was anderes sagen. Ich selbst kenne es von mir so: Am Anfang extrem hoher SD, egal wie die Qualität ist. Meistens entwickelt sich ja erst die Qualität. Außerdem ist am Anfang noch der Reiz des Neuen. Nach ein paar Wochen trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Ist der Sex gut, bleibt der SD auch annähernd so hoch wie am Anfang bzw wird nur geringfügig weniger. Ist der Sex mittelmäßig bis schlecht und komme ich dann immer noch nicht, kommt er ständig zu früh, seine Vorlieben weichen extrem von meinen ab etc (ich komme nicht auf meine Kosten), dann lässt auch kontinuierlich der SD nach bis irgendwann der Nullpunkt erreicht ist. Somit gibt es Expartner, die würden wohl sagen, dass ich nen niedrigen SD habe. Mein letzter ex und meine jetzige FB würden wohl eher sagen, dass mein SD extrem hoch ist, da ich quasi "nicht genug bekommen kann". Ich würde sagen, nach der anfänglichen Euphorie sinkt der SD immer dann, wenn die Partner sexuell nicht kompatibel sind. Das hat auch nix mit mögen etc zu tun. Das kann ganz unabhängig davon so sein. Habe auch schon an einer Beziehung 2 Jahre geklammert, obwohl der Sex für mich absolut unterirdisch war und jedes mal ein Pflichtprogramm. Aber nach 2 Jahren war es auch der Grund, warum ich die Kiste beendet habe und das von heute auf morgen, weil ich so nicht weiter leben wollte. Wenn du hier im Forum mal quer liest was die Beiträge betrifft, wo es um das Thema Partner will wenig oder keinen Sex geht, liest man auf kurz oder lang immer, dass einer von beiden andere Vorlieben hat. Auch hier in dem Thema. Die Dame sollte und will scheinbar auch ihre Sexualität entdecken, der TE wiederum mag es nicht, wenn "sie sich auf ihm austobt, bis sie kommt". Wie ihr das gefallen hat, sagt er leider nicht. Sie wiederum scheint wohl 15-20 Minuten seine Action gepaart damit, dass er sie unbedingt zum Orgasmus ficken will, nicht zu gefallen. Hier möchte ich mal anmerken, dass es übrigens Frauen gibt, die das erst im höheren Alter "können", also durch Penetration zum Orgasmus kommen und manche nie. Es ist also eine denkbar schlechte Idee ausgerechnet das Thema so in den Vordergrund zu schieben. Ein Patent Rezept hab ich jetzt auch nicht. Ich glaube auch im Gegensatz zu den anderen hier nicht, dass "keinen sex mehr initiieren" bzw "sexneediness" abstellen nichts bringen wird bzw nicht wirklich viel. Wenn sie richtig Bock drauf hätte und ihr der Sex Spaß machen würde, stört es niemanden, wenn der andere ständig ankommt. Man kann mit etwas rar machen vielleicht etwas den SD ankurbeln, aber aus "Pflichtprogramm ab und an" wird davon sicher keine nymphomanische Sex Göttin, die auf einmal rund um die Uhr durchgenommen werden will.
  12. Könnt ihr nur 1 mal? Mein ex kam auch beim ersten mal schnell, also einen geblasen bis er kommt, kurz entspannen, was trinken (ggf eine rauchen) und dann weiter und mit penetration. War danach nie nach 2 - 5 Minuten durch. Hat eigentlich immer wesentlich länger gedauert. 🤷‍♀️ Ich hatte mal einen, der hat sich kurz vor dem Orgasmus ein Stück Holz vorgestellt. Bis ins kleinste Detail mit Fasern und Maserung etc. 🙈🤷‍♀️ Ihm hats geholfen...
  13. Manu1982

    SmartHome

    Ach verdammt... Wurstfinger 2.0 🥴 Also bzgl der Thermostate hab ich die von dir genannten Probleme nicht. Hier heizt nix einfach so egal ob tags oder nachts. Ganz im Gegenteil. Es ist ne exakte Temperatur eingestellt und die hält er. Werde zb jetzt im Januar wie fast jedes Jahr wieder in Urlaub fahren. Stelle die Heizungen auf Frostschutz/Schimmelschutz ein und bevor ich in den Flieger wieder zurück nach Hause fliege, lass ich die Heizungen wieder hoch heizen und komme in eine ganz normal temperierte Wohnung bei maximaler Einsparung. Geht mal ne Batterie leer, bekomme ich das mindestens 1-2 Wochen vorher mitgeteilt. Das reicht in der Regel aus um mal tätig zu werden 🤷‍♀️ Ich habe damit übrigens nicht mal aus Bequemlichkeit angefangen, sondern weil meine kleine Tochter die "Kindersicherung" von normalen Thermostaten entriegeln konnte und ich ständig auf 30 Grad aufgeheizte Zimmer hatte (Jahreszeit egal). Jetzt kann sie an den manuellen Knöpfen drehen und nix passiert, weil deaktiviert. Tja und wenn man dann schon mal so Technik da hat, kann man sich ja auch das Leben ein bisschen erleichtern. Dass der dot Sachen unterstützt, die ich eh schon vorher genutzt habe (music unlimited, audible und Co), war da netter Boni.
  14. Versuchs mal mit aufbügeln, wenn du sie ein zweites Mal anziehen willst. Waschen ist da nicht nötig.