turningpoint

User
  • Inhalte

    14
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     109

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über turningpoint

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

48 Profilansichten
  1. Ja, schau dir an, was du durch deine Unsicherheit erreicht hast. Hätte deine Freundin mit einer anderen Frau da gestanden, hättest du sie dann auch zwei Stunden lang ignoriert und immer nur aus den Augenwinkeln geschielt, ob die andere Frau noch bei ihr steht oder nicht? Wahrscheinlich nicht, sondern du hättest dich irgendwann locker dazugesellt, hättest ihr einen Kuss gegeben und gesagt, dass du dir noch nen Drink holst, ob sie auch einen will. Ja gerne, hätte sie gesagt, das ist übrigens Carla, Carla, das ist mein Freund. Hallo Carla, hättest du dann gesagt. Schön, dich kennenzulernen. Genauso hättest du es auch tun sollen, wenn sie da mit Carlos steht. Stattdessen traust du dich nicht mehr hin. Carlos steht neben deiner Freundin und du ziehst sofort den Schwanz ein. Weil du innerlich überzeugt bist, dass Carlos eigentlich viel mehr Anrecht auf sie hat als du. Ich versteh das nicht. Versteh du zu ergründen, warum du so tickst und wie man das wieder geradebiegen kann. Glaubst du, dass sie Carlos nicht erzählt hat, sie hat einen Freundt? Das wird der schon ergründet haben. Und gemeinsam haben die sich gefagt, wo du dich eigentlich herumtreibst. "Ist der jetzt vielleicht eifersüchtig, weil ich mit dir quatsche?", hat Carlos gefragt. "Kein Plan, ich hoffe nicht" hat deine Freundin geantwortet. So, genug geschimpft: Kopf hoch, schlaf dich mal aus und konzentrier dich erstmal auf dich und antworte ihr nicht. Sie ist unwichtig, du bist wichtig.
  2. Wie kommt es denn, dass ihr zusammen in nen Club geht, wenn du darauf eigentlich kar keinen Bock hast? Das für dich sogar eine absolute Horrorvorstellung ist? Wenn ich auf eine Freizeitaktivität keine Lust hab, dann mach ich es entweder nicht, oder entschließ mich bewusst dazu, meine Comfortzone zu verlassen und mich auf unbekanntes Terrain vorzuwagen, auch wenn ich n bisschen Schiss hab. Triff du jetzt hier deine Entscheidung: Willst du in den Club gehen und traust es dir zu, da zu bestehen? Ist es wichtig für dich und deine Beziehung, dass ihr gemeinsam im Club Spaß habt? Gibt es eine Chance, dass es nett oder lehrreich oder irgendwas positives werden könnte? Oder ist Clubgehen einfach komplett nicht dein Ding und soll es auch gar nicht sein? Dann lass deine Partnerin ohne dich in den Club gehen und mach dir alleine ein Abend, wie er für dich schön ist.
  3. leider eher nein, weil laut LDS am Anfang des beginnenden Verführers immer das (geschlechtsneurale) sozialisieren und befreunden steht. Hier verstehe ich gar nicht, was du sagen willst. auf der instinktiven, und damit der entscheidenden Ebene letztendlich eben doch, weil es Frauen INSTINKTIV immer ums überleben geht, d.h. auf Seite des Mannes um das heranschaffen und verteidigen materieller Ressourcen .  Klar zielt jeder Shittest immer auf die Frage ab: Ist das ein Mann oder ein Waschlappen? Aber materialistisch wäre es doch, den Waschlappen zu wählen, der trotzdem Geld hat. Nicht aber zu schauen, ob hinter der Fassade auch wirklich ein Mann steckt.
  4. Wenn ein Shit-Test die emotional-männliche Stärke des Gegenübers erkunden will, dann ist der Shittest aber eben nicht materialistisch.
  5. Halte ich für an den Haaren herbeigezogen und komplett falsch. Soziales Vertrauen ist in Deutschland nach meinen Erfahrungen sogar höher als in vielen anderen Ländern. Hier kriegt nicht nur der Nachbar sondern auch eine wildfremde Putzfrau den Schlüssel für dein Haus und putzt, wann du nicht da bist. Ist in Ländern, in denen Polizei und Justiz weniger gut funktioniert, ausgeschlossen. Und da Deutschland ein reiches Land ist, ist teilweise sogar auch das Flirtverhalten weniger materialistisch. Klar bringt Geld immer Punkte, aber da niemand Sorge haben muss, zu verhungern, ist es hier nicht ganz so existenziell, darauf zu achten, dass ein Mann ein ordentliches Einkommen hat, wie in ärmeren Ländern. Ich würde mich an deiner Stelle erstmal generell mit der Thematik Anthropologie / Sozialverhalten / Sozialkompetenz beschäftigen, und dann im zweiten Schritt dich auf deutsche Eigenheiten konzentrieren. Denn die Basics dürften zumindest in der "westlichen Welt" relativ gleich sein.
  6. Das Ding ist, danach war sie sofort weg. 😄 Sie wollte wirklich nur ne Fluppe haben und nicht mit mir reden. Ja, nach deiner Reaktion war sie sofort weg. Aber selbst wenn ihr Primärziel tatsächlich eine Zigarette war, gibt es Reaktionen auf diese Frage, mit denen du zeigst, dass ein kurzes Gespräch mit dir unterhaltsam und angenehm sein kann und du Lust drauf hast. Und aus dem kurzen Gespräch kann sich dann weiteres entwickeln. Du sagst, du magst keinen Small Talk. Kann ich nachvollziehen und ergeht vielen so. Aber es ist einfach eine soziale Schlüsselqualifikation, auch ein bisschen harmlosen Smalltalk zu beherrschen. Wer sich dem verweigert, dürfte sich eigentlich nicht wundern, kaum Anschluss zu finden. Und wenn du irgendwann smalltalken kannst, dann kannst du als nächsten Schritt auch das Flirten in Angriff nehmen.
  7. Also erstmal: Wenn man seinem Partner einer LTR zutrau, dass er ihn bestiehlt, dann läuft da was nicht so richtig gut ... gemachte Erfahrungen hin oder her. Das Ganze kann auch ein (böser) Shit-Test sein und sie will sehen ob sie es schafft, dass du dich schuldig fühlst, obwohl du nichts gemacht hast. Also, ich würde sehr deutlich meinen Unmut darüber kundtun, dass sie mich verdächtigt und sie dann freezen. Du kannst deine Unschuld eh nicht beweisen, also versuch es auch nicht.
  8. Meine Beispiele indizieren eigentlich das Gegenteil. Wie du zu dieser Feststellung gelangst, erschließt sich mir nicht.  Na gut, lass uns mal gemeinsam überlegen: Ein Mädchen kommt auf dich zu und fragt dich: "Rauchst du" Deine Antwort: "Nein, wieso?" Ich kann mir kaum eine Antwort vorstellen, die kälter ist und sich noch im Rahmen des gesellschaftlich Akzeptierten bewegt. Überleg mal bitte du selbst, was eine wärmere und kommunikativere Antwort sein könnte, mit der du dem Mädel zeigst, dass du dich freust, dass sie dich angesprochen hat. Bitte wirklich machen! Eine andere fragt dich, ob du beim Friseur warst. Anstatt dich zu freuen, dass ihr das aufgefallen ist, bist du pikiert, weil das ja schon 2 Wochen zurücklag. Ein Kumpel fragt dich, was du heute machst. Deine Antwort: "Nichts". Das kann man auch als ein "nerv mich nicht" auslegen. Überleg bitte auch hier einmal, was eine wärmere Reaktion sein könnte, mit der du zeigst, dass du gerne was mit ihm machen würdest.
  9. Wie du deine Umgebung wahrnimmst bist du. Ist wirklich was dran. Du bist kühl und unkommunikativ. Beispiele dafür hast du zu genüge geliefert, etwa das mit deinen Kumpels und dem "Nichts" oder dies hier: Versuch mal an dir zu arbeiten. Kommunikativer und wärmer zu werden.
  10. Richtig... die Frau soll verführen und die Aufgabe des Mannes ist es dann zu binden. PU verstanden! Im Ernst: Ja, mach mal nen Locationwechsel und vergiss nicht zu eskalieren.
  11. @mvl: Warum bist du eigentlich so sehr auf einen SNL aus? Vielleicht solltest du deine Ziele mal herunterschrauben und dich mit einem KC+NC oder nur mit einem NC zufrieden geben. Der FC kann dann ja vielleicht ein paar Tage später folgen. Oder auch nur eine Freundschaft, die kann dich ja auch schon weiterbringen, egal ob zu Mann oder Frau. Du lernst immer so viele Menschen kennen und viele sind so nett zu dir, aber nie ergibt sich nichts aus nirgendwas.
  12. Interessant. Ist aber denke ich tatsächlich eher die Frauen-Lösung, dieses nur im Hintergrund agieren und subtil die Meinung der Freunde zu manipulieren 😉 Ich meine es mal in irgendeinem Beitrag einer Schatztruhe gelesen zu haben: Wenn man einen dummen Spruch gedrückt bekommt, soll man aufschauen, nichts sagen und einen kurzen Moment der Spannung/Peinlichkeit entstehen lassen, den alle Anwesenden mitbekommen. Dann ein lang gedehntes "Ja" von sich geben mit einem Zusatz wie "Ich hab dich auch lieb, Hans" und das Thema wechseln. Für den kurzen Moment der Peinlichkeit wird jetzt Hans verantwortlich gemacht, und man selbst ist der lässige Typ, der diesen sozialen Aussetzer von Hans zwar registriert hat, aber so souverän ist, ihn einfach wegzulächeln.
  13. Das klingt ein wenig so, als würdest du dich ganz an ihre Vorlieben richten. Wenn Sie gerne kocht, kochst du auch gerne, und wenn sie gerne Serien schaut, bist du ebenfalls Serienfan. Führung ist anders... Hier noch deutlicher. Ich stells mir grad so vor: Rapport ist da, sie erzählt von sich, und dann sagst du "Ja, das ist bei mir genauso, ich bin auch immer..." ziemlich unsexy, falls es wirklich so war, selbst wenn es zufällig stimmen sollte. Aber derselben Meinung zu sein ist noch nicht flirten und riecht eher danach, dass du unsicher bist und daher die Gemeinsamkeiten suchst. Generell fehlt mir hier Flirt und Eskalation von deiner Seite. Vor allem kann das auch eine Steilvorlage gewesen sein: Sie hasst es Dinge anzufangen und unvollendet zu beenden. Was habt ihr denn da angefangen mit jenem Date und unvollendet gelasen? Versuch mal schneller bzw. überhaupt zu eskalieren!
  14. Ein erster Schritt könnte sein, dass du dir klarmachst, dass Männer genauso unvollkommen wie Frauen sind. Schau dich selbst an: Du hast eine Oneitis zu diesem einen HB entwickelt, nur weil sie geil aussieht. Und angenommen es stimmt, dass ihre Lebensfreude einzig aus Nägellackieren und dem Posten von Instagrammfotos besteht, du würdest trotzdem nach wie vor alles dafür geben, mit dieser Frau zusammenzusein oder zumindest zu schlafen. Einfach weil sie geil aussieht. Erkenne, wie billig du selbst bist, wie wenig tief und triebgesteuert und feige und oberflächig. Arbeite an dir, und hab dann mehr Nachsicht mit anderen Menschen und ihren Schwächen und Ängsten und Oberflächigkeiten. Warst du selbst schon mal ein in einer Beziehung? Falls nein, urteile nicht über die, die in einer Beziehung sind und sich wieder nach ihrem Single-Leben sehnen. Vielleicht ergeht es dir eines Tages genauso. ;) Du bist noch jung und deine Zeit kommt noch. Deine Voraussetzung sind bestens: vernünftiges Studium, guter Social Circle. Jetzt musst du nur noch aktiv werden und die Frauen, die dir gefallen, anquatschen. Davon lese ich nichts. Falls du AA haben solltest: Denk an dein näglellackierendes Instagramm-Babe. Frauen werden gerne angesprochen und freuen sich über Aufmerksamkeit. Auch wenn sie das nicht immer sofort zeigen.