Anaclasis

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     24

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Anaclasis

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

124 Profilansichten
  1. -
  2. Ok! Dann bitte mit Moralpredigt, wenn du mir dann helfen kannst und meine Fragen beantwortest. Das mit dem Verhalten ist mir halt jetzt erst bewusst geworden. Wie gesagt, bis August war auch noch Alles bestens. Haben da auch zusammen gewohnt. Ich dachte mir halt, das stehen wir schon durch bis sie wieder da ist. Jetzt weiss ich, dass es anders ist. Ich weiss auch, ich muss die nächsten 3 Monate mich auch erst mit mir beschäftigen, da ich mein Leben in die für mich richtige Bahn lenken muss. Aber ich kann diese 4 Jahre nicht so einfach vergessen, weil die 3 Jahre mir davor gezeigt haben, dass man sich immer zusammenraufen kann, auch wenn man mal streitet.
  3. Hallo Leute! Bin neu hier. 1. Mal zu uns. Wären am Mittwoch 4 Jahre zusammen gewesen. Sie hat einen Tag davor schluss gemacht. Hatten grundsätzlich eine Fernbeziehung, bei der wir 3 Jahre wirklich meistens glücklich waren. Ausser einmal hatten wir eine einmonatige Pause. 2. Was ist vorgefallen? Sie ist seit August wegen ihrem Studiums im Ausland. Darunter hat die Beziehung sehr gelitten. Generell viel zu wenig Kontakt. Bin mehr oder weniger untergetaucht. Wenig Liebe von mir. Ein grundsätzliches Problem unserer Beziehung war immer, dass ich mit ihrem äusseren grundsätzlich nicht zufrieden war. Damit habe ich sie in ca 2 monatigen Abständen immer wieder unter Druck gesetzt. Oftmals waren es aber eig andere Sachen dann wieder dazu führten. Kurz vor Weihnachten ist es eskaliert. War betrunken und habe die Situation derart eskaliert, dass ich Schluss gemacht habe. Hatten uns zu dem Zeitpunkt auch schon 4 Monate nicht gesehen. Am nächsten Tag haben wir uns ausgesprochen. Sie eröffnete mir, dass sie sich wegen ihrem schlechten Gewissen selbst verletzt hat. Ich habe dann natürlich reagiert. Wollte das ja auf keinen Fall. Habe seit dem auch nie mehr damit angefangen. Nach einer Woche bei mir um Weihnachten herum habe ich sie zum Flughafen gebracht. Eig hat alles wieder gepasst. Sie hat sehr stark geheult. konkret wirds ab jetzt. Kurz nachdem sie wieder weg war, hatte sie starke Sehnsucht nach mir. Ich aber habe sie geblockt, weil ich in dem Moment ne Woche mit dem Tod eines meiner geliebten Haustieren fertig werden musste und im Prüfungsstress gewesen bin. Danach war sie eh wieder bei mir. Muss gestehen ich hab wieder viel Falsch gemacht. Zunächst habe ich mich wenig um mein optisches gekümmert, war wenig in Form, nicht beim Friseur, Schnurrbart. War halt mehr oder weniger so ein Standardtreffen. Der Sex war zwar gut, aber vor der Abreise beschissen. Bei der Abreise war sie diesmal viel kühler. Kurz darauf ist mir wieder ein Haustier, das krank wurde, verendet. Ich war wieder eine Woche traurig. Eine Woche später Ende März hab ich das bemerkt. Habe mit ihr darüber gesprochen, dass unsere Beziehung so eingefroren ist. Lösungsvorschläge wurden gemacht und sollten umgesetzt werden. Das ging eine Woche wieder besser. Plötzlich blockt sie ein gemeinsames Skype Gespräch mit mir. Sie sei krank. Den Tag darauf wieder. Dann ging bei ihr der Prüfungsstress los. Sie wurde immer ignoranter. Teilweise hat sie sich tagelang nicht gemeldet. Ich mich aber auch nur zäh. Ich habe innerlich so gekocht, habe ihr nur per Fb zum Geb am We geatuliert. Wollte aber auch nicht zu sehr stressen wegen ihren Prüfungen. Irgendwann wurde es zukrass.Deswegen habe ich sie dann auch angerufen. Dann eröffnet sie mir am Telefon, einen Tag vor unserem 4 jährigen, und einen Monat bevor sie kommt, dass es vorbei ist. Sie liebe mich nicht mehr. Sie hasst mich weil sie sich wegen mir selbst gehasst hat, und es kam einfach zu wenig ihr entgegen. Ich wurde komplett überrannt und war dementsprechend schizophren am Telefon. 4. Was ist dann passiert, also seit diesen Mittwoch. Ich bin zu ihrem Studienort geflogen/gefahren. Hab es ihr 3 Stunden vor meinem Ankommen geschrieben. Sie ist total eskaliert! Egal bin zu ihr gefahren. Schliesslich schreibt sie. Ok nächster Tag 14.00 Ich bin da. Auf Anrufe hat sie gar nicht reagiert. Das war für mich sehr schlimm, weil ich die Nacht im Auto pennen musste. Es ist dann auch noch richtig eskaliert. An ihrem Wohnheim war sie nicht da, habe dann aber dort Wlan klargemacht, und ihre beste Freundin gefragt warum sie nicht mehr redet, und warum sie mich so hasst. ( keine Reaktion) Habe vor ihrem Zimmer einige Geschenke vorbeigelegt. Ein Überraschungsei mit Postet „Ergebnis meiner Selbstreflexion“ , einen Brief wo ich alles zusammenfasse, ein Foto von uns mit einer liebesbotschaft ihrerseits, einen Brief der erzählt wie ich das ganze erlebe, und beschreibt wie ich jetzt wieder zu leben beginne.... Später ruft meine Mutter an. Ich erzähle was passiert ist. (Die beiden waren sehr eng). Meine Mutter rastet aus, schreibt ihr dann noch in whatsapp, und ruft auch noch ihre Eltern an. ( Das wollte ich nicht!!!!) Diese waren ebenfalls sehr enttäuscht von ihr, weil ich ja extra im Auto bei Minusgraden pennen muss. 4. Das Treffen. Ich weiss bereits, dass alles schief gelaufen ist. Ich bin sehr verständnisvoll, rede mit ihr normal. Erkläre ihr, dass ich erkannt was ich falsch gemacht habe, aber auch aus Egoismus geflogen bin. Wollte auch ehrlichgesagt vor Beginn meiner Prüfungen wissen, ob es noch zu retten ist, und mir sicher sein alles gegeben zu haben. Typisch Mann halt! Sie entgegnet nur, dass sie so überfordert sei, ich so übertrieben habe... sie keine Gefühle mehr für mich hat, wirft mir das Verhalten meiner Mutter vor ( wofür ich nichts kann). Es einfach zu spät sei, weil nichts mehr da ist....Tut auch so als wär unsere Beziehung/ ich so grausam. Total an der Wirklichkeit auch vorbei. Ihr Blick war durchgehend grimmig. Das wirkte schon geschauspielert. Zur verabschiedung gab ich ihr mein Flugticket. Es folgte noch eine Umarmung, ich roch an ihrem Haar, wollte noch ein letztes Mal in Ihre Augen schauen, da läuft sie weg. Eigentlich wollte sie mir gerade noch meinen Schlüssel geben. ... Seit dem mache ich bis morgen einen Road Trip. 5. was tue ich jetzt. Ich ändere mein leben wieder. Werde es wieder aufregender gestalten. 6. Meine Fragen. So lange der Text ist. Aber eigentlich will ich nur 2 Dinge wissen. A: Was denkt SIE in dem jetzigen Moment? Und wieso hasst sie mich ohne mit mir gestritten zu haben? B: Falls ich sie irgendwann doch zurück wollen würde, wie sollte ich vorgehen? Zunächst bin ich eh mit mir selbst beschäftigt. Das hat Vorrang. Bitte keine Moralpredigten. Über Tipps wäre ich aber sehr erfreut.