Madeleine

Member
  • Inhalte

    309
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.400

Ansehen in der Community

49 Neutral

Über Madeleine

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

354 Profilansichten
  1. Nope, bin nicht U25. Und dass du jetzt so ausfallend wirst, spricht eine klare Sprache für mich.
  2. Und die Menschen hatten heute nicht die Möglichkeit, sich im Internet über psychische Krankheiten zu informieren (Symptome nachschlagen, sich in Selbsthilfegruppe organisieren etc.). Da hieß es einfach "Ach, der xy hat heute n schlechten Tag" und damit wurde das Thema unter den Tisch fallen gelassen... habe ich sehr oft bei der älteren Generation beobachtet. Verdrängungstaktik halt, oder wahlweise "Kleinreden" von Problemen.
  3. Ach du Scheiße. Jetzt gehts echt los hier. Empathie ist echt ein Fremdwort für dich, Darwin. Und dein Verhalten zeigt mir, dass deine Eltern sehr wohl Schäden bei dir angerichtet haben. Du scheinst ein Meister der Verdrängung zu sein, daher wohl auch dein Drang, deine Haltung anderen aufzuzwingen. Vlt., weil es dich triggert, dass der TE so frei über seine erlittenen Verletzungen sprechen kann und du nicht?
  4. Ruta, ich habe mich selbst vor zwei Monaten von einem Narzissten getrennt. Ich war bei meiner Hausärztin und sie hat mich an eine systhemische Therapeutin verwiesen. Die kostet 60Euro pro Stunde, aber das war mir sowas von egal! Als Selbstzahler bekommst du sofort einen Termin. Mehr gerne per PM.
  5. Ja gut, man kann nicht alles im Leben haben... wenn du studierst UND nebenher arbeiten gehst, bist zu zeitlich auch nicht mehr so flexibel... FernUni Hagen kann ich aus eigener Erfahrung nur empfehlen, mit einem relativ chilligen Job packt man das locker (einiges kannst du vlt. auch während der Arbeitszeit machen).
  6. Mein Vorschlag: - Berufseinstieg mit Bachelor - Masterstudium neben dem Job an der Fernuni Hagen Problem solved.
  7. Tja kann halt nicht jeder mit einer gestandenen Frau mit eigener Persönlichkeit umgehen. Ebenso, wie nicht jeder Ferrari fahren kann. Da nimmt man lieber das kleine Mädel, was süß mit den Augen klimpert und zu allem Ja und Amen sagt. Eine Herausforderung ist das zwar nicht, aber vor einer echten Frau machst du dir scheinbar in die Buxe. Da kannst du noch so oft im PU Forum abhängen- von Frauen haste keinen Plan.
  8. Haha zu geil. Dir ist schon bewusst, dass es Frauen gibt, die gar keinen Bock auf Ehe, Kinder und Eigenheim haben? Ich zum Beispiel. Und sehr viele Frauen, die ich kenne. Aber glaub du mal deine limited beliefs 🤣
  9. Das ist auch mein Eindruck hier, danke für deinen Post. Zum TE: Auf mich machst du den Eindruck, dass du dich unheimlich unter Druck setzt und meinst, alle PU-Goals erreichen zu müssen. Zwei feste FBs an der Hand, zwischendurch zig ONS, HB hier und da. Ganz ehrlich... ich kenne sehr gut aussehende Jungs im RL, die auch mit PU vertraut sind. Aber auch bei denen läuft es nicht immer so smooth mit den Frauen. Eine flaked, die andere lässt ihn nicht ran, Date 3 hat dann doch n Freund und sagt das Date ab... von diesen "Kollateralschäden" liest man hier leider nichts, da die Jungs nur mit ihren Erfolgen in Form von FR angeben, von Flakes wird aber kaum was gepostet. Das verzerrt das Bild hier natürlich extrem. Schau, ich bin eine Frau und selbst für mich gestaltet es sich nicht so einfach, wie gedacht. Für eine gute FB mit Niveau muss man ebenfalls sehr gut screenen, da fällt schon sehr viel raus. Wie alt bist du überhaupt? Du liest dich noch sehr jung und unsicher. Lass mal los, leb dein Leben außerhalb OG und der Rest kommt von selbst. Mit den Laycounts und Statistiken hier wird es häufig zu verkrampft, der Spaß geht absolut verloren.
  10. Dann arbeitest du doch am Inner Game, sehr gut. Same here. Vor allem den Satz mit den Freunden 👌
  11. Ja und wenn man mit Mitte 30 halt schon vermeintlich "alles erreicht" hat- fragt man sich, was man die nächsten 50 Jahre halt so macht. Midlife Crisis lässt grüßen. Ich bin ein Mensch, der gar nicht so hohe Ambitionen hat und einfach nur zufrieden vor sich hin leben will. Das macht einiges einfacher.
  12. Die innere Leere lässt sich halt nicht mit einem Porsche füllen. In meinem Bekanntenkreis finden sich genügend Menschen, die- von Außen betrachtet- ALLES haben. Ehefrau, Kind, Haus, Porsche, tolle Karriere. Interessanterweise sind diese Menschen die unglücklichsten in meinem Freundeskreis. Eben weil sie dachten "Wenn ich DAS geschafft habe- dann bin ich endlich wer!" Jetzt realisieren sie, dass sie quasi "alles haben", was einem von der Menschheit so als glücklichmachend suggeriert wird, und surprise surprise- immer noch kein Glück da. Sowas aber auch. Glück kommt von Innen, nicht von Außen.
  13. Das nannte ich ja als Möglichkeit 2. War bei uns leider nicht der Fall, da herrschte Krieg und "wessen Lifestyle ist richtiger"-Machtkampf.
  14. Ja. Und es macht einfach null Spaß, sich hundert Mal rechtfertigen zu müssen, wieso man in Film xy möchte. Ist doch so teuer. Ja darum. Kino ist toll, macht mir Spaß, ebenso Essen gehen. Ich koche sehr ungern, der Zeitaufwand (einkaufen, kochen, spülen) ist es mir persönlich nicht wert. Da haue ich lieber meine 10 Euro raus und bestelle mir was. Wenn über so "Pipifax" schon kein Konsens herrscht- zermürbt es einen. Resultat ist massiver Frust auf beiden Seiten, auf meiner das Gefühl, mein Leben auf der Couch zu verpassen und nicht so sein zu können, wie ich wirklich bin.
  15. P.S.: In Ausnahmefällen kann so eine Beziehung sogar funktionieren. Das glaube ich, weil ich einige Paare kenne, die ebenfalls SEHR unterschiedlich sind. Aber dennoch happy. ABER: Die akzeptieren und lieben sich so, wie sie sind. Da herrscht gegenseitiger Respekt, man schätzt sich und bewundert die Charaktereigenschaften, die der andere nicht hat. Und man schließt wie selbstverständlich Kompromisse, ohne lang rumzudiskutieren. Wenn der Respekt aber einmal perdu ist- sehe ich da wenig Hoffnung. Ich habe monatelang gestruggelt, zig Sachen versucht- es war nichts mehr zu machen.Und ich WILL auch gar nicht erst Psycho-Betatricks auspacken müssen in einer LTR. Sondern so sein, wie ich will.