Deborah

Member
  • Inhalte

    859
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     4.347

Ansehen in der Community

679 Sehr gut

4 Abonnenten

Über Deborah

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.665 Profilansichten
  1. Ich würde genau damit anfangen, Kontakt zu deinen Kommilitoninen zu suchen. Das Online Studium ohne direkten Austausch ging allen auf die Nerven und auch Frauen leiden darunter sehr. Das beste Argument, um erstmal viele kennen zu lernen, zzum Austausch, zu Lerngruppen und zum feiern. Und, im Grunde hast du es da jetzt viel einfacher, deine Mitstudentinnen privat zu treffen, als sie zu Präsenzzeiten im Seminar anzuquatschen. Ich halte es für völlig falsch, sich als jemand mit " soziale(n) Ängste(n) besonders im Bezug auf Frauen" auf die Straße zu stellen und Frauen anzuquatschen. Es ist die totale Überforderung und der beste Weg einfach nur creepy zu wirken. Trainiere in deinem sozialen Umfeld den Kontakt mit Frauen und schaffe Dir soziale Umfelder, in denen du Kontakte zu Frauen hast.
  2. Deborah

    Profilbesucher

    Mein Gott, es ist ein Spiel. Da werden schon mal im Freundeskreis die süßesten Eierköpfe rausgesucht und diskutiert. Erst kürzlich: Eine Freundin schnappt das Handy der anderen: "Lass mal für Dich Tindern" Wenn ich bei Amazon stöbere, muss ich ja auch nicht gleich kaufen. Ich kann auch Spaß dran haben, mir das hübsche Sexspielzeug nur mal anzusehen.
  3. Du hast ein Problem mit deinen Eltern. Jede deiner Gefühlsregungen wird hier non einem "Meine Eltern..." begleitet. Wenn das ständig Thema in deiner Beziehung ist, kann ich mir vorstellen, dass das allein reicht, um irgendwann einen Schlussstrich zu ziehen.
  4. Du bleibst hier sehr im Ungefähren, so dass man dir eigentlich nichts raten kann. Vieleicht solltest du zumindest mal für dich an einzelnen Situationen konkret festmachen, wo du die Fehler in deinem Verhalten siehst. " ...aber ich habe nicht für die Bedürfnisse der Frau gearbeiter. Sie hatten irgendwie alle andere Erwartungen. " Welche Bedürfnisse denn, welche Erwartungen? Wie hast du dich verhalten? Außerdem: " Nicht, dass ich noch irgendeiner Beziehung großartig hinterhertrauere - auch ich erkenne, dass es eben irgendwann der richtige Step war..." Dann ist doch alles gut? Warum siehst du dann die Notwendigkeit, was zu ändern?
  5. Hilfe, wo nicht noch alles die evolutionäre Aufgabe des Mannes herhalten muss. Es fordert niemand von dir, Sex zu haben um deine evolutionäre Aufgabe zu erfüllen. Es ist normal. Nach einem Spannungsaufbau der sich zu einem Höhepunkt steigert, kommt eben eine Phase der tiefen Entspannung und Ruhe. Jeder hat davon schonmal gehört. Denk trotzdem, wenn du dann mit einer Frau zusammen bist auch ein bisschen an das "Nachspiel" Und wenn es nur "nicht gleich aus dem Bett springen und gehen" bedeutet.
  6. Du wolltest dieses fiese Spielchen spielen, in dem es um Macht geht. Dann wunderst du dich, dass sie mitspielt und viel besser spielt. Rien ne va plus! die Handlungsempfehlung lautet: Lass die Spielchen.
  7. Was erwartest du? Natürlich "hat sie Gefühle", schon dieser Satz. Egal wie sie endet, man knipst eine Beziehung zu jemandem nicht einach aus und an, außer, man ist so sentimental, dass man nichts mehr fühlt, sondern "Gefühle hat". Lass ihr ihre Vergangenheit auch mit den schönen Momenten, an die sie sich erinnert. Du musst dir keine Sorgen machen und sie auch nicht darauf ansprechen. Wenn sie mit dir eine LTR eingeht ist das eine bewußte Entscheidung für DICH, das zählt mehr als Erinnerungen. Du bist in einem Alter, wo inzwischen alle schon eine Vergangenheit an Beziehungen haben. Du wirst nie mehr "der Einzige" sein. Wie steht es mit deinen Gefühlen für deine Affaire?
  8. Ich nehme an, die Attraktivität des Bildes konnte zweifelsfrei festgestellt werden, weil das Bild auf Tinder eine hervorragende Matchquote hatte. Oder ging es in der Studie nur um unscharfe oder unterbelichtete Bilder?
  9. Manchmal steh ich so vor einer Frau und bin ganz hin und weg von ihr, dieses Rehhafte, Elfengleiche, - wie kann man nur so dünne Ärmchen, so lange dünne Beine haben. Ich bis soo verzaubert, erschlagen von Schönheit, dass ich mir denke, warum kann ich nicht auch soo schön sein. Dann schaue ich auf meine Oberarme und mir fällt auf, ich bin ein Mann, ich spiele in einer anderen Liga, ich möchte gar keine so dünnen Arme haben. Und dann ist wieder alles gut.
  10. Das ist unfassbar, was da an ganzen Bibliotheken absurder Vergleiche vorhanden und dann immer wieder hervorgeholt werden, um seinen Minderwertigkeitskomplex zu untermauern. Ich hab noch nie so eine Hochzeit erlebt und kann sie mir beim besten Willen auch nicht vorstellen. Freundinnen der Braut haben in meiner Welt ein eigenes Leben. Wo bitte im Internet findet man diese Bibliothek? Wer pflegt sie?
  11. Mich hat tatsächlich die Perspektive interessiert, aus der das geschrieben ist. So bedeutet es eben, dass die Kirschen aus Nachbars Garten immer süßer sind. Du hast also nie dieses " richtig brennende, gierige, zügelloses Begehren" erlebt. Möglich, vieleicht naheliegend wäre jetzt anzunehmen, dass es dieses Begehren so gar nicht gibt. dass es sich lediglich um ein Klischee einer Pornoindustrie handelt, also Kitsch. Vieleicht sieht echtes Begehren ja ganz anders aus. Danach könnte ma dann forschen. Aber sich vorzustellen, dass ein beliebiges Modell ja viel leidenschaftlicheren Sex haben müsste, dass dann auch noch genetisch, quasi mit einem gekoppelten Schönheits-Leidenschaft-hemmungslos Gen zu begründen, ist eine schon atemberaubende Begründung um das Gefühl der Kirschen zu rechtfertigen. Ich wünsche Kate Upton diesen leidenschaftlichen Sex sehr, aber wir wissen darüber leider nichts, vieleicht führt sie nur eine Zweckbeziehung, vieleicht hat sie Migräne. Wie kommt man dazu sich solche Aussagen zusammenzudichten? Schönheit ist bestimmt in den ersten Momenten, beim Kennen lernen wichtig und vorteilhaft, sie verliert dann aber zugunsten anderer Eigenschaften immer mehr an Bedeutung. Mir z.B. werden sehr schnell Eigenschaften wie Intellekt, Selbstbewußtsein, Offenheit, Unverschämtheit wesentlich wichtiger. Das sind Zutaten für das ultimative brennende, gierige, zügelloses Begehren, ergänzt durch gegenseitiges Vertrauen, Hemmungs-und Tabulosigkeit und einem Gefühl von Sicherheit. Die Vorstellung, Kate Upton könnte besseren Sex haben als ich, ist mir fremd. "Yes! Ich will DEIN Kind! Yes!" gibt es tatsächlich, in langjährigen Beziehungen. Ob das unmittelbar mit Schönheit oder zügellosem Begehren zu tun hat?
  12. Würdest du dich als sehr attraktiver Mann bezeichnen?
  13. Hmmm... Die Diskussion entgleitet (nicht erst hier) Nein, ich glaube nicht, an den Mann als Opfer seiner Triebe. Ehm, sowas wie ne hechelnde Bulldogge?
  14. Nee, sorry, hatten wir am Baggersee ja schon, die Latte kann man kontrollieren,die bekommt man, wenn man entschieden hat, dass man die Frau möchte, z.b. weil sie was Schlaues gesagt hat.