Deborah

Member
  • Inhalte

    850
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     4.284

Ansehen in der Community

652 Sehr gut

4 Abonnenten

Über Deborah

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.504 Profilansichten
  1. Manchmal steh ich so vor einer Frau und bin ganz hin und weg von ihr, dieses Rehhafte, Elfengleiche, - wie kann man nur so dünne Ärmchen, so lange dünne Beine haben. Ich bis soo verzaubert, erschlagen von Schönheit, dass ich mir denke, warum kann ich nicht auch soo schön sein. Dann schaue ich auf meine Oberarme und mir fällt auf, ich bin ein Mann, ich spiele in einer anderen Liga, ich möchte gar keine so dünnen Arme haben. Und dann ist wieder alles gut.
  2. Das ist unfassbar, was da an ganzen Bibliotheken absurder Vergleiche vorhanden und dann immer wieder hervorgeholt werden, um seinen Minderwertigkeitskomplex zu untermauern. Ich hab noch nie so eine Hochzeit erlebt und kann sie mir beim besten Willen auch nicht vorstellen. Freundinnen der Braut haben in meiner Welt ein eigenes Leben. Wo bitte im Internet findet man diese Bibliothek? Wer pflegt sie?
  3. Mich hat tatsächlich die Perspektive interessiert, aus der das geschrieben ist. So bedeutet es eben, dass die Kirschen aus Nachbars Garten immer süßer sind. Du hast also nie dieses " richtig brennende, gierige, zügelloses Begehren" erlebt. Möglich, vieleicht naheliegend wäre jetzt anzunehmen, dass es dieses Begehren so gar nicht gibt. dass es sich lediglich um ein Klischee einer Pornoindustrie handelt, also Kitsch. Vieleicht sieht echtes Begehren ja ganz anders aus. Danach könnte ma dann forschen. Aber sich vorzustellen, dass ein beliebiges Modell ja viel leidenschaftlicheren Sex haben müsste, dass dann auch noch genetisch, quasi mit einem gekoppelten Schönheits-Leidenschaft-hemmungslos Gen zu begründen, ist eine schon atemberaubende Begründung um das Gefühl der Kirschen zu rechtfertigen. Ich wünsche Kate Upton diesen leidenschaftlichen Sex sehr, aber wir wissen darüber leider nichts, vieleicht führt sie nur eine Zweckbeziehung, vieleicht hat sie Migräne. Wie kommt man dazu sich solche Aussagen zusammenzudichten? Schönheit ist bestimmt in den ersten Momenten, beim Kennen lernen wichtig und vorteilhaft, sie verliert dann aber zugunsten anderer Eigenschaften immer mehr an Bedeutung. Mir z.B. werden sehr schnell Eigenschaften wie Intellekt, Selbstbewußtsein, Offenheit, Unverschämtheit wesentlich wichtiger. Das sind Zutaten für das ultimative brennende, gierige, zügelloses Begehren, ergänzt durch gegenseitiges Vertrauen, Hemmungs-und Tabulosigkeit und einem Gefühl von Sicherheit. Die Vorstellung, Kate Upton könnte besseren Sex haben als ich, ist mir fremd. "Yes! Ich will DEIN Kind! Yes!" gibt es tatsächlich, in langjährigen Beziehungen. Ob das unmittelbar mit Schönheit oder zügellosem Begehren zu tun hat?
  4. Würdest du dich als sehr attraktiver Mann bezeichnen?
  5. Hmmm... Die Diskussion entgleitet (nicht erst hier) Nein, ich glaube nicht, an den Mann als Opfer seiner Triebe. Ehm, sowas wie ne hechelnde Bulldogge?
  6. Nee, sorry, hatten wir am Baggersee ja schon, die Latte kann man kontrollieren,die bekommt man, wenn man entschieden hat, dass man die Frau möchte, z.b. weil sie was Schlaues gesagt hat.
  7. Ich glaubs nicht. Klar theoretisch könnte es Typen geben, da ist der Geist so schwach, dass reinspritzen... Aber praktisch sind wir doch seit 30000 Jahren mit einer rudimentären Intelligenz gesegnet.
  8. Ach so... Was ist, darf ja nicht sein. Weil, wir Männer haben ja nichts im Sinn als unser Erbgut weiter zu geben. Evolutionär und so. Was man sich hier den ganzen Tag für einen Blödsinn anhören muss
  9. By the way, ich kenn da ne todsichere Methode, dass es rauskommt. Hmmm... Angebot und nachfrage also. Dir ist nicht aufgefallen, dass die Männer beim Sex in der Regel ALLES möchten, nur KEIN Kind zeugen?
  10. Am Baggersee, auf der Liegewiese, bleibt es liegen, außer, ..... cliffhanger.....man möchte, dass es aufsteht.
  11. Ich hatte mich bei der selben Textstelle an die Angst mit 14 erinnert, am Baggersee am Nacktbadestrand einen Ständer zu bekommen. Es legt sich eigentlich schon mit 20.
  12. Menschen generell. Das macht sie so sympathisch und sexy. Du möchtest nicht wissen, wie wir Jungs die mit imaginären Pistolen schießen und sich PewPew nennen katalogisiert haben.