Deborah

Member
  • Inhalte

    782
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     3.936

Ansehen in der Community

601 Sehr gut

4 Abonnenten

Über Deborah

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.299 Profilansichten
  1. Sollte erstmal am Selbstbewusstsein knacksen. Bisher wissen wir über Dich, dass es bei Dir mit Sport schlecht aussieht, du keinen Freundeskreis hast sondern Dich zu ihrem Freundeskreis, zu dem du keine besondere Beziehung hattest, mitschleppen lassen hast. Der fehlende eigene Freundeskreis liegt an fehlenden eigenen Interessen, außer Frau aufreißen, was ja auch nicht statt fand. Du kommst damit klar, indem du Dir ein eigenes, interessantes Leben zulegst und dich selbst wieder als "guten Fang"wahrnehmen kannst.
  2. Möglich wäre aber auch, dass es weder an Größe noch Aussehen aber die Damen deine Exel Tabellen creepy finden. manche Frauen möchten verführt, nicht errechnet werden.
  3. du, das ist aber kein Grund, allen Anderen nur mit Verachtung und Geringschätzung zu begegnen. Beginne mal damit anderen die Aufmerksamkeit und Bewunderung entgegenzubringen, die Du Dir selbst wünschst. und, wenn du das nicht kannst, spiele es.
  4. Ich zappe sogar im Fernsehen Programme nach wenigen Sekunden weg, ein absolut vernichtendes Urteil über nen Film, ganz ohne ihn komplett gesehen zu haben.
  5. Merkste? Dein kompletter Misserfolg bezieht sich nicht nur auf Frauen.
  6. Na die Antwort für die Ursache ist doch immer ganz einfach: Stress der kann z.B. ja auch kommen: " weil Sie sehr abweisend und zurückhaltend war " und du das Gefühl hast, dich besonders beweisen zu müssen. Wenn es dann einmal nicht geklappt hat, steigt natürlich der Druck immer weiter. Ein Teufelskreis. Überlege, wie du deine Erwartungen an dich, dich beweisen zu müssen, rausnehmen kannst.
  7. Was findest du am Westen denn degeneriert? Mangelnde Sexuralmoral oder Unterwerfung jeglicher Lebensbereiche unter das Diktat des Geldes kannst du ja nicht meinen. "Richtig". Ich definiere das für mich nach meiner persönlichen Erfüllung. Ein Indiz für dich könnte Freiwilligkeit sein. Ich hab übrigens nichts gegen Prostitution, aber ich frag mich schon, was jemanden dazu treibt, ausgerechnet in einem Pickup Forum zu erklären, der einzige Weg zu Sex zu kommen seien für den Mann heutzutage Prostituierte.
  8. Wenn du nirgens genaue Zahlen hast und dann alles auch noch mit einem ganzen Batzen Vermutungen, Interpretationen und Vorurteilen spickst, brauchst du auch keine Exeltabelle mehr zu führen.
  9. Ich bin mal ne Zeit lang mit nem Volvo 1800 durch die Gegend gefahren, da hat keine gewunken. Allerdings bin ich mal mit nem Baby in so´ner Bauchtrage durch die Stadt gelaufen. Alle Frauen haben mich angestrahlt. Ich denke, es geht nur um Babys. Allerdings, wenn ich uff Arbeit komme, winken mir die Damen dort auch zu. Vieleicht geht es auch nur um Arbeit. Das Einzige, lieber Jhill, was sich aus deinem Satz schließen lässt, ist, dass Du selbst ausschließlich auf Geld fixiert bist. Vieleicht ging es den Damen in deinem Beispiel ja gar nichts ums Geld. vieleicht fanden sie es cool, das ein junger Stöpsel Spaß hat in einem Großvaterauto, das garantiert nicht ihm selbst gehört, eins auf großer Maxe macht? Wenn man sich nur auf eins fixiert, übersieht man was in anderen Richtungen geschieht.
  10. Nö. Die allermeisten Menschen sind ja einfach mal keine Chads. Du kannst ja mal in deinem Bekanntenkreis rumfragen, wie die Leute sich kennengelernt haben. Ich schätze, die allermeisten haben immernoch zusammen im selben Krankenhaus gearbeitet, im selben Tischtennisclub gespielt, sich in der Schule getroffen oder über die kleine Schwester kennengelernt, und bei irgend einem Betriebsausflug, Landschulheim oder Ausflug nach Wacken, mit ein bisschen Alkohol, stieg das Bedürfnis nach Nähe und die Hemmungen sanken, und dann ist man einfach zusammen geblieben. man passte ja eh zusammen, hatte das gleiche Leben, die gleichen Interessen. Das ist der normale Weg, wenn man kein Chad ist. und, richtiger und erfüllender als dein Nutten Weg finde ich den allemal.
  11. Ein wesentlicher Punkt scheint mir hier der Mehrweggedanke zu sein. Ein Date dürfte, bei einigermaßen sachgerechtem Gebrauch durchaus mehrmals wiederverwendbar sein, dann nur noch z.B. Pizzabestellung nach Hause mit doppelt Käse aber ohne Zwiebeln und Gratis Chianti: 32,50 € während im Fkk Club kaum Rabatte gewährt werden und jedesmal 80€ auflaufen.
  12. 3-4 Dates im Kino? Na ja, vieleicht, wenn ich bei ner Regiestudentin in der Friendzone gelandet bin, aber sonst? Manchmal hab ich hier das Gefühl, in einer völlig anderen Galaxie zu leben. Ich zahl ja gerne die Zeche, ich treffe aber durchgehend auf Frauen, die das auch gerne tun. Das läuft jedes Mal unterschiedlich ab, aber meist läd man sich abwechselnd ein, wenn ich die Kinokarten bezahlt habe, drängt sie garantiert darauf, den Wein danach zu zahlen, die nächste Runde..., das nächste Date. Wie gesagt, ich kenn das so nicht. Gibt es da einen bestimmten Betrag oder eine bestimmte Popcornmenge, ab dem sich die Damen dann fürs Bett bereit erklären?
  13. Andersherum. Ich denke, man solte sich immer vor Augen halten, dass es massenhaft Typen gibt, die von Pick up keine Ahnung haben., keine 180 sind und nicht aussehen wie Arnold und trotzdem Erfolg haben. Wenn ich an etwas am allerwenigsten glaube, dann, dass alles vom Aussehen abhängt. Auch für mich selbst sind Geist, Witz und Leidenschaft viel erotischer als Aussehen. Warum z.B so viele Frauen auf ältere Partner stehen, wenn alles von optischen Kriterien abhängt?
  14. Sie hat Dich noch nie gesehen. Euer Kennenlernen kommt erst noch. Was erwartest Du für sie zu sein? Komm mal runter.
  15. Deborah

    Emojis als Antwort

    Was hätte sie den auf deine Fische Story antworten sollen? Fandest Du das einen gelungenen Gag? Macht das Lust weiter darüber zu palavern, z.B,: "Oh ja, manchmal begegnet mir Davy Jones persönlich beim Joggen am See"? Nee, nicht wirklich. Hör auf verzweifelt Witze reißen zu müssen.