Book86

User
  • Inhalte

    33
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     212

Ansehen in der Community

17 Neutral

Über Book86

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

190 Profilansichten
  1. Im Grunde würde ich mich nicht abhängig von ihrer Aussage machen wollen. Insofern es für sie zu knapp ist, sage ich doch lieber - "hey alles easy, ich meld mich nächste Woche - insofern du dann mehr zeit hättest, könntest du mich zu zx begleiten". Du behältst die Führung, denkst weniger an sie und bist weniger needy.
  2. Im angenommenen Beispiel mit dem Kunden bin ich das Produkt- welches ich platzieren will - beim Termin umwerbe ich den Kunden das er kaufen will.
  3. Mal angenommen ich terminiere einen Kunden der Bedarf an meinem Produkt xy hat für in 7 Tagen. Dann werde ich mein möglichstes tun Diese Vereinbarung einzuhalten - weil es eine winwin Situation für beide ist - er nimmt das Produkt im besten Fall und ich mein Geld. Zwischen dieser Zeitspanne gibt es von mir null Kontakt. Wofür auch? Treffen steht ja. Und genau so handhabe ich das aktuell mit meinen Frauen Terminen. Ich bin das Produkt welches sie haben will. Daher bin ich auch hier möglichst pünktlich am vereinbarten Ort. In der Regel kommt am Tag des Treffens eh eine Nachricht von der Frau um abzuchecken ob sie die Möglichkeit hat ihr Produkt zu bekommen oder nicht. Bei der einen subtil bei der einen härter. Ich definieren dann klar was sache ist und dann steht der Termin. Auch 7 Tage ohne Kontakt.
  4. Das bestätige ich. Ich war zwar nur 3 Jahre mit ihr zusammen, sie 25 und ich 32, aber 3 mal wurde ich in der Zeit auf ne Hochzeit hingewiesen. Passiv versteht sich. Zwei Jahre lang zeigte sie sich von ihrer meist besten Seite, im märz 18, nach 4 Wochen thailand und nem Umzug in nen Neubau, "eigentlich dachte ich du machst mir im Urlaub nen antrag". Danach hat sich alles verändert. Ende April wurde ich gekündigt. Danach zeigte sie durchgehend ihr Gesicht. Entwertung, noch mehr Manipulation und noch mehr schuldzugeständnisse. Ebenfalls "ich bin mir nicht mehr sicher und ebenfalls ich weiß nicht was dann mit mir wird". Es ging um meinen Job. Das öffnete mir die Augen. Ich bin Mittel zum Zweck. Die nächsten 2 Wochen war sie quasi schon abwesend guckte rechts und links wer was sein könnte. Wurde aggressiv auf meiner familienfeier wir ich sie in einlud. Mir reichte es und machte schluss. Es kam auch nichts mehr von ihr. Hat wohl seit 3 Monaten nen neuen der aussieht wie ich. Reflektion und Weiterentwicklung war mega für mich. Ich bin dankbar für das Ende. Ich kenns von meinem Cousin zb, er 28 sie 29, paar mal on off, jetzt 2 Kinder verheiratet, Haus. Er arbeitet nur und hat kein bock auf seine Frau. Ist offensichtlich. Reden auf feiern auch nicht miteinander. Das hätte mir auch geblüht. Emotionaler Knast. Entkommen.
  5. Vielleicht hat die Dame hier auch deine passiv-aggressive Seite herausgelesen. Sowas zu sagen meist weniger ok. Stück weiter und es geht zur emotionalen Erpressung über.
  6. Soweit ok. Sobald du an der Angel bist, wendet sich das Blatt. Ich wäre sehr aufmerksam. Du wirst verlieren.
  7. Vielleicht magst du erstmal da ansetzen. Den Winter bewusst mit dir und ohne Mädels verbringen, abschließen, dich kennen und weiter lieben lernen und im Frühjahr entspannt weiter daten und die Frau binden lassen.
  8. Servus miteinander, ich bin mal gespannt auf eure Sichtweisen zu dem Thema. Vorab ein Beispiel aus der Vergangenheit. Betreffend meiner letzten ltr. Kennengelernt haben wir uns im og. Haben paar Tage geschrieben und ich hatte im Grunde wenig Interesse und habe eigentlich ausschließlich c&f benutzt, mich kurz gehalten und während dem geschreibe Fifa gezockt oder ähnliches. Abends rief sie an ob wir uns treffen wollen, ich dagegen nein, morgen Arbeit, war ca. 22uhr, sie brachte ein Spruch den ich vorher brachte und hatte mich bei den Eiern und ich sagte ja. Am nächsten Tag trafen wir uns wieder und waren im Bett. Der Weg zur ltr wurde geebnet, im Grunde lief alles was ich sagte auf c&f hinaus. Später innerhalb der Beziehung wurde c &f deutlich wenig und ich merkte im Nachhinein das sie immer mehr oberwasser bekam. Als ich dann in gutem state dennoch c&f benutzte, hieß es verarsch mich nicht. Lass das. Blablabla. Vielleicht zu sarkastisch. Jedenfalls hab ich später kaum noch cf benutzt und irgendwann "ich finde dich nicht mehr attraktiv und langweilig". Jetzt die eigentliche Frage, welche Art Frauen stehen auf diese Art Kommunikation? Ihr Invest war überragend damals. Welche Frauen ziehe ich damit an? Denn je weniger ich c&f wurde und über meine Gefühle sprach, desto langweiliger wurde ich merklich. Inwieweit würde einfach gesundes selbstvertrauen c&f ersetzen, weil es ja heisst "Attraction is Not a choice". Dann kauft die Frau ja eher meine Persönlichkeit anstatt den c&f Henker der sie an der Leine hält. Nachbetrachtend achte ich nun eher auf gutes selbstvertrauen mit situativen c&f wenn frau sich blöd anstellt und komme deutlich an andere Mädels dran, die mir damals als langweilig ins Auge gefallen wären. Ich denke ist auch son lse Ding. Also die die voll auf c&f abfahren und gesundes selbstvertrauen eher als Schwäche sehen.
  9. Wird nur ne frage der Zeit sein bis das Fass wieder überläuft. Meine EX 25, im thailand Urlaub im Februar, hat sie sich ringe angesehen, zum 3. Mal innerhalb von 3 Jahren Beziehung. Auch hier, Haus, Hund, Heirat quasi gefordert. Nach dem Urlaub, kn irgendeiner belanglosen Situation, "ich hatte ja schon gedacht du fragst mich, ob ich deine Frau werden will". Hab das mit cf weggemacht und sie hat dann diskutiert. Ok, dann eben Ansage. Im April erzählte sie mir, wie eine Freundin jetzt Single ist und alles bei Lovoo und Tinder bumst was geht. 2 Wochen später war ich langweilig, unattraktiv und sonst was. Mal hü mal hot. Im Mai hab ich Schluss gemacht. Da geh ich lieber alleine als mit Ballast. Diese Frage wirst du dir auch stellen. Die Frage ist wann und wie du entscheidest.
  10. Du scheinst sie sehen zu wollen. Dann handel eben danach.
  11. Sie schaut halt wie verfügbar du bist und ob du das machst was sie sagt. Schick ihr eins mit ner Story und sag "die anderen Bilder zeige ich dir bei Gelegenheit in der Bar xy". Und dann Schema F eben.
  12. Gut 2 Jahre habe ich das unbewusst gemacht. Nachdem sie jedesmal nen Feuerwerk deshalb abfeuerte, hab ich irgendwie damit aufgehört. Keine Ahnung. Ich wurde weich gekocht. Eier verloren. Wie auch immer. Heute weiß ich, dass ich mit 31 darauf kein bock mehr habe, sobald paar Tage ruhe war, kam irgendnen querer Furz, ich will Harmonie und Ruhe in ner Beziehung. Wertschätzung und alles was dazu gehört. Mein Weg. Meine anderweitigen Kontakt etc. Besseres screening oder überhaupt eins. Beziehung will doch ne Leichtigkeit sein, zumindest zu 80%+, 50% ist mir zu anstrengend.
  13. Die Frage kam ansich spontan beim reflektieren. Irgendwo las ich, ein Mann braucht keine Frau, er will sie. Daher der Umkehrschluss, wofür kann Mann, Frau brauchen. Alles im Hinblick auf neue Beziehungen. War sicherlich auch Frust dabei, wie Forbiddengirl kritisierte. Denn ich brauchte sie tatsächlich, was ich mir im Nachgang aber selbst geben kann. Mein selbst sagte, wollen tat ich sie nicht. Zumindest nicht voll und ganz. Erhofft hab ich mir ne schöne Diskussion und gute Sichtweisen.
  14. Nein, nur an dir 😉 Fühl dich nicht gekränkt.
  15. Danke 🙂 Ich habe die Frage bewusst so gewählt um bewusst eure Meinungen einzuholen. Es gab viele gute Antworten. Hinauslaufen sollte die Frage auf die Fortpflanzung. Meine EX sprach bereits nach 2 Monaten Beziehung darüber, dass sie gerne Kinder will + Haus + 2 dicke Autos. Und das möglich jetzt. Da war sie Ende 22. Nun weiss ich, es hätte auch Mister X kommen können. Sie wollte wahrscheinlich einen Versorger. Mir gings finanziell gut. Fette Karre. 8 Mitarbeiter. Lifestyle. Wohnte allerdings bei Mama. Jedenfalls, gings finanziell irgendwann schlechter, obwohl 2mal im Jahr im Urlaub. Da ging es dahin. Anfang 2017 Job Wechsel. Gute Stelle. Wieder Führungskraft. Neue größere Neubauwohnung für 1200€. Dann macht die Firma dicht. Und Frau sagt ne Woche später. "Ich bin mir nicht sicher". 2 Wochen danach hab ichs beendet. Im Umkehrschluss heisst das für mich, sie war sich der finanziellen Lage bewusst und wog ab, wieviel Sinn macht es mit diesem Mann, mir, weiter zusammen zusein, wenn er mich und mein mögliches Kind, nicht versorgen kann und jetzt eh keins will. Alles in allem, korrigiert mich, heisst es für mich, wenn es auf Fortpflanzung hinausläuft, von Männerseite her, brauch ich eine Frau. Wenn das nicht der Fall ist, brauche ich auch keine Frau. Außer Das war mein Beweggrund ihre Bindungsversuche zuzulassen und anzunehmen. Ihre Frage war wohl "Wie komme ich an das Ziel, ein Kind in gutem Elternhaus zu erziehen". Klar, sie braucht ein Mann. Deshalb die allgemeine Frage nur andersrum, " Wofür braucht Mann, Frau".