Prometheus.

Rookie
  • Inhalte

    3
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     38

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Prometheus.

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 07.12.1999

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Schule

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

110 Profilansichten
  1. Hallo liebe PU-Gemeinde. Vor kurzem bin ich auf dieses Forum gestoßen, da ich Probleme mit einem Mädchen in meinem Umfeld hatte und nicht weiter wusste. Das Thema ist größtenteils schon Geschichte. Nun zu meinem eigentlichen anliegen bzw. meiner Frage. Ich bin 19 Jahre jung und wuchs in einer sehr disziplinierten Familie auf. Seit dem ich mich selbst kenne, habe ich noch keine Gefühle von meinem Vater erkennen können. Damit meine ich wirklich keine. Ich habe nicht einmal gehört, dass er seine Kinder liebt, meine Mutter liebt, uns umarmt hat etc. Meine Mutter ist gefühlstechnisch ebenfalls relativ abgestumpft und versucht mir irgendwie zu zeigen, dass sie mich liebt. Meiner Mutter habe ich auch nichts vorzuwerfen, da sie sich wirklich aufgeopfert hat, um uns ein gutes Leben zu ermöglichen. Also sich nicht von meinem Vater trennt. Mein Vater ist ein erfolgreicher und extrem dominanter Mensch. Alles muss so ablaufen, wie er es möchte und falls etwas nicht seinem Willen entspricht, dreht er meistens völlig durch. Er wurde nie gewalttätig o.ä aber allein seine Worte und der abfällige Blick sind der Horror. Derzeit besuche ich die 12. Klasse und mein werter Vater setzt mich auch hier extrem unter Druck und möchte nur die besten Noten sehen. Einen perfekten Studiengang hat er bereits ausgesucht. Ich muss zugeben, dass mir mein Vater extrem viel ermöglicht. Finanziell gesehen bekomme ich so gut wie alles, solange ich seinen Vorstellungen entspreche. Meine Geschwister sind deutlich älter und schon ausgezogen und der Kontakt zu meinem Vater ist minimal. Nun zum eigentlichen Problem Da ich von Haus aus nie mit Gefühlen überhäuft wurde, fällt es mir extrem schwer Gefühle zu zeigen bzw. sie fühlen sich komisch an. Bei Umarmungen habe ich schon ein komisches Gefühl im Magen. Beim Sex konnte ich den Mädchen auch nie in die Augen schauen, oder danach kuscheln. Ich hatte noch nie eine LTR. Kann man solche Erfahrungen aufarbeiten oder was sollte man dagegen tun? Denn meine größte Sorge ist eigentlich, dass ich irgendwann meinem Kind gegenüber genau so ein Verhalten zeige und damit alles zerstöre. MfG
  2. Danke euch beiden für die Hilfe. Ich werde mich besser einlesen und versuchen, sie "rumzukriegen". Rederberg, das mit dem Aufwand/Ertrag stimmt, aber ich kann vorher kaum wissen ob es sich lohnt oder nicht :). Gibt sicher Leute, die sich in schlimmeren Situationen befinden. Ich sehe es positiv, da unsere Stufe übernächste Woche auch auf Klassenfahrt fährt und ich somit noch etliche Chancen habe.
  3. Hey Leute, ich wollte euch heute mal um Rat bitten. Ich bin vor kurzem auf dieses Forum gestoßen und mich einigermaßen eingelesen, da ich derzeit Probleme mit einem Mädchen aus meinem Umfeld habe. Ich möchte das so kurz wie möglich halten. Ich bin 18 Jahre jung und hatte bisher nicht viele Probleme im Umgang mit Mädchen, d.h. ich habe Körbe nicht wirklich ernst genommen und habe einfach weiterhin spaß gehabt. Aber das hat sich vor kurzem geändert, als ich eben Interesse an der ehemaligen Klassenkameradin entwickelt habe. Ich würde sagen, dass sie das erste Mädchen ist, das mich wirklich extrem anzieht. Wir waren 4 Jahre lang in der selben Klasse und hatten nie etwas miteinander zu tun. Sie war eher die ruhige und schüchterne und war mit ihren Freunden unterwegs, mit denen ich eben nicht viel zu tun hatte. Aber vor kurzem habe ich angefangen, extremes Interesse an ihr zu entwickeln und das hat nicht wirklich gutes in meinem Leben bewirkt. Ich habe einer Freundin erzählt, dass ich Interesse an ihr habe. Sie hat das Mädchen dann einfach angesprochen und ihr erzählt, dass ich Interesse an ihr habe. Also hat sie mich angeschrieben und wir haben ein paar Tage geschrieben. Während dem schreiben bin ich schon hart Needy geworden und habe Smileys etc. verwendet, die ich vorher nie benutzt habe. Letztens Endes habe ich sie gefragt, ob sie mit mir ins Kino gehen möchte und die fragte dann, ob das ein Date werden soll. Ich Pfosten habe dann ja geschrieben und sie meinte, dass sie nur Freundschaft möchte und ich habe ihr dann nicht mehr wirklich geschrieben. Ich habe aber auch keine Attraction aufbauen können, da ich selbst beim schreiben aufgeregt war. Und nun zum eigentlichen Problem: Ich kriege dieses Mädchen einfach nicht aus dem Kopf, das größte Problem ist, dass ich sie fast jeden Tag in der Schule sehe und somit immer wieder an sie erinnert werde. Auch meine Kollegen verstehen nicht was mit mir los ist, da sie das Mädchen seit der Unterstufe nicht leiden können. Ihrer Meinung nach ist sie weder optisch noch sozial in meiner Liga. Ich bin wirklich am verzweifeln, da ich noch nie in so einer Situation war. Ich verliere immer weiter die Lust daran, etwas mit Kollegen zu unternehmen und auch andere Mädchen sind absolut uninteressant für mich geworden. Ich habe hier einiges gelesen und verstehe, dass es sinnlos ist, sich auf ein Mädchen festzulegen. Der selben Meinung war ich bisher auch und jetzt steck ich in der Scheiße. Würdet ihr es nochmal versuchen oder mit der Sache abschließen? Falls ihr es versuchen würdet, wie würdet ihr es tun?