geilerstecher

User
  • Inhalte

    54
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     361

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über geilerstecher

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

244 Profilansichten
  1. ich hab mal eine Unterhaltung mitbekommen, bei der eine Studentin fast schon schwärmend davon erzählte, wir ihr ein guter Freund eine Ohrfeige gegeben hat, nachdem sie sie sich wie eine Zicke benommen hatte. sowas hat sie von ihrem Vater halt nie erlebt. bei dem konnte sie auf der Nase rum tanzen, dachte ich mir dabei.
  2. warum wird denn dem Alpha-Ideal hinterhergehinkt? Wegen dem Buch Lob des Sexismus? Was man als Leser dazu wissen muss: Der Autor dieses Buches bekommt ja laut seinen eigenen Geschichten shittests am laufenden Band. Er selbst beschreibt in seinem Buch, wie er quasi eine Frau fast schon vergewaltigt. Fast, wohlgemerkt. Der Typ hat allenfalls also nicht nur mit Shittests zu tun... später wird er in einem Interview zitiert, er hätte zu der zeit, als er das Buch verfasste, bewusstseinserweiternde Drogen konsumiert...
  3. ich finde, über Religion kann man im Club sehr gut sprechen. es gibt einen Überraschungseffekt, weil das sonst niemand macht.
  4. geilerstecher

    Sets durchziehen

    Sets durchziehen, das ist mein Ziel. Heute habe ich ein HB 7 angesprochen. Stadtark, 9 Uhr, ich steige vom Fahrrad, zünde meine morgentliche Kippe vorm joggen an. sehe sie vorbei laufen, sie spaziertin dieselbe richtung wie ich. Bevor ich sie einhole, habe ich genug Zeit, um mich einzustimmen und gedanklich grob einen Opener zu skizzieren. Hole sie schließlich ein und eröffne mit: "Hallo. Mir sind deine Gazellen-Beine aufgefallen. 😉 Für die nächsten 100 meter darfst du Teil meines Lebens sein, bis ich zuende geraucht habe." Stille. Sie lächelt "Danke" (glaube, sie hat sich bedankt) An den darauf folgenden ca. 2-minütigen Smalltalk kann ich mich nicht mehr genau erinnern. Sie ist gerade in der Stadt, um eine WG zu suchen. Smalltalk über Fahrpreis, wo sie her kommt, über WG-Suche. Sie fragt, was ich gerade mache. Lächelt, ist gut gelaunt. Unser Weg gabelt sich. Ich gebe ihr die Hand, wir tauschen Namen aus "für den Fall, dass wir uns mal wieder sehen". Den NC hab ich nicht gemacht, weil ich inder kurzen Zeit nichts von mir erzählt habe, außer daß ich gerade zum joggen gehe. Resultat: 1. habe wieder angefangen 2. habe das Set nicht durchgezogen. Ihre Nummer hätte sie mir ziemlich sicher gegeben. Mir fehlte die Routine "wir können das Gespräch ja mal bei einem Glas Tee weiterführen." Knackpunkt war vielleicht, daß ich die Selbstsicherheit üben muss, sie einfach anzuhalten, wenn sich der Weg gabelt und dann den NC zu machen. Sie war zwar nur HB7, aber für ein Fick und vor allem zum üben wäre sie echt ok gewesen. Ebenso als potentielle Kumpeline oder Pivot. 3. Bewusstsein angestiegen, daß Praxis mehr Zeit als Theorie einnehmen muss
  5. diese Erfahrung mache ich gerade bei jungen Frauen um die 18, besonders wenn es eine Gruppe ist. Da kommt es besser an, wenn ich den Gentlemen (ritterlich) raushängen lasse. Die stehen dann auf den reifen Typ, und der macht eben keine Neckereien. Zumindest nicht am Anfang, wenn man sich noch nicht kennt. Hat dann wohl etwas mit Selbstsicherheit zu tun, weshalb die Neckerei nicht ankommt. Vielleicht kommt dann noch meine Physiognomie dazu, d.h. ich kleide mich halt eher altersgemäß, wie ein Erwachsener das halt tut. Und dann passt das wohl in den Augen junger HBs zusätzlich nicht zusammen. Wohin gegen ältere, aber selbstbewusste Frauen viel leichterdamit klar kommen. Bei der PU-Theorie muss ja auch beachtet werden, daß Typen wie Mystery Frauen mit um die 30 gespielt haben, in deren Leben die Neckereien wohl mehr fehlen als bei einer 18-jährigen. Da ist ja das genaue Gegenteil der Fall.
  6. Wie oft werdet ihr beim Apporach von einer Frau auf das Thema PU angesprochen oder sogar direkt gefragt, ob Ihr Verführungskünstler bzw. Pickuper seid? Antworten bitte in der Umfrage. Gebt auch an wie oft Ihr eure Opener circa wechselt bzw. wieviele ihr verwendet. Moderation: Ich konnte die Umfrage nicht bei der Expertenrunde eintragen.
  7. bei meinen letzten Dates waren die Negs rar gesäht. Der letzte gute Neg an den ich mich erinnere war auf eine witzige, äußerliche Besonderheit einer Dame bezogen, die ich humorvoll aufgegriffen habe. Allerdings gibt es oft keine oder ausreichend geeignete Äußerlichkeiten zum necken. Daher die Frage: 1. Wie findest Du Punkte, mit denen Du dein HB necken kannst? Was gibt es sonst noch zu beachten und zu tun, um gut im necken zu werden? 2. Was alles erfüllt ein guter Neck, der auch vom HB als lustig begriffen wird? Ich bin mit meinen Neckversuchen oft übel aufgestoßen. In englischen Büchern werden detailliert Methoden beschrieben, wie man Witze kreiert. 3. was ist beu euren Nags zu beachten, damit ihr nicht mit einem Lästerer oder Denunziant verwechselt werdet? Gerade bei unsicheren oder jüngeren Frauen. Weiteres Neg-Material: ein HB erzält, daß es gern Rum-sorten probiert. Du behauptest später bei Gelegenheit, daß dass Sie bereits alle Spirituosen-Händler in mitteleuropa abgeklappert hat. Oder daß es bei ihr heute zum Frühstück Rum gab. (unerwartete Pointe, da frech). Vielleicht besser als Frage formuliert. Was mir selbst zunächst einfällt: 1. Es muss etwas sein, worüber das HB Deiner Einschätzung nach stehen kann. (Es darf nichts sein, was bei ihr Schmerz verursacht.) 2. Die Pointe oder der Neg ist unerwartet. D.H. sich über ein Klischee, das sie erfüllt oder auch nicht erfüllt, wird sie vermutlich eher gähnen? 3. Ein guter Neg kann nur aus einer wohlwollenden Geisteshaltung heraus entstehen, d.h. man muss das HB eigentlich mögen. 4. Selbstsicherheit / Selbstbewusstsein, Lockerheit, d.h. ein Schuss Egalität (eine Prise von meditativer Egal-Einstellung zum Date) Konzentration auf das, was sie sagt. Ist man ständig gedanklich bei ihren Titten, wird man ihr kaum zuhören können. 5. seit dem ersten Ansprechen auf einer persönlichen Ebene sein ohne zu große Distanz oder Höflichkeit. Eher ein Tick weniger Höflichkeit als zu viel. 6. Der Neg muss quasi "maßgeschneidert" zum HB passen, damit das HB den Neg auch begreift. (also z.B. nicht zu intellektuell) (erzeugt mehr Fehler, aber auch mehr Lerneffekte) 6. necken muss man üben. bloß wie genau, mit welchen Strukturen? 7. das necken muss zu deiner Stimmung passen. Du solltest also auch gut gelaunt sein. 7. Material: nur aus großer Neugierde im realen Leben kann auch Allgemeinwissen (außerhalb von Büchern) entstehen. Wird von mir zunehmend erfüllt. 8. Erfahrung mit Menschen, insbesondere Frauen. Möglichst viel unter Menschen sein Necken beim Online-Spiel ist keikler, weil was man schreibt das bleibt. Wie habt ihr es hiermit?
  8. nicht stolz sein zu dürfen ist zu unpräzise. Es gibt wohl kaum ein Land auf der Welt, wo so häufig Menschen sich selbst nicht wirklich lieben können. Das erkennst Du daran, wie verunsichert (Männer auch aggressiv) viele Deutsche reagieren, wenn jemand sozial ungeschickt agiert und deshalb als Troll oder bösartig abgestempelt wird. Denn wer sich selbst nicht mag, nimmt von einem anderen an, daß er dieses dieses oder jenes tut oder sagt, weil er ihm angeblich schaden will. Ich will die Deutschen nicht schlecht reden. Es gibt viele Regionen auf der Welt, die noch viel kaputter sind. Allerdings gibt es auch viel entspanntere Gegenden. Und zu denen zähle ich z.B. Teile Skandinaviens. Es geht also, um zu deinem Post zurückzukommen, weniger um einen Mangel um Stolz, sondern das dahinter liegende: Induzierter Selbsthass einerseits und Unterwürfigkeit andererseits. Diesen Selbsthass gab es aber lange vor 1945 oder 1933. Historische Dokumente zeigen vielmehr: der ist etwa so alt wie die Christianisierung Mitteleuropas.
  9. Warum creep? Warum soll es merkwürdig sein, als Mann es bei mehreren zu versuchen? Ich finde, dieses Wort wird hier hyperinflationär (= verflachend) verwendet. Da stellt sich mir eher die Frage, warum du nicht dazu stehen kannst, es bei mehreren zu versuchen. Ich betrachte mich selbst als cool, wenn ich das tue. Cool zu sein, bedeutet, damit klarzukommen, anders zu sein als die grauen Schafe. Außerdem kannst Du auch schauen, ob du dich nicht mit der einen oder anderen einfach nur anfreunden kannst. Fast jede HB6 hat eine HB8 in ihrem Freundeskreis.
  10. hallo ich finde es nicht in ordnung, daß hier ständig Annahmen über Tread-Poster geschrieben werden, die keine Substanz haben. Zum Beispiel weißt du garnicht, wannn ich das letzte mal ernsthaft gegamet habe und ob ich seither wieder Erfolge hatte. Das was Du und andere hier abziehen, grenzt an Rufschädigung im Forum.. Und oft wird diese Grenze auch überschritten. ich bitte die Moderatoren, darauhinzuweisen, daß sich die betroffenen Poster mäßigen sollen. es sollte die Regel geben, keine substanzlosen Annahmen über andere Mitglieder zu äußern.
  11. soll ich, um sozial intelligenter zu werden, darauf achten, mich mehr mit attraktiven Frauen zu befreunden, also ganz asexuell? (sozial intelligenter / geschickter zu werden ist nämlich mein Ziel) Grund meiner Frage: Ein PU-Coach hat behauptet, daß wenn Frauen dich als creepy empfinden, dies oft daran liegt, daß Du keine attraktiven Frauen in Deinem Umfeld hast. was unterscheidet attraktive Frauen (HB 8-9/10) von weniger attraktiven Frauen (HB 5 bis 7) im Verhalten, Ansichten und Denken? Die Frage zielt weniger auf die Phase der Verführung ab, sondern auf Smalltalk und Komfort, bzw. Rapport. Und: heißt das also, daß HB7-Frauen anders denken und handeln als HB9-Frauen? Wir rechnen hier nicht mit Einzelfällen, sondern statistisch: Wenn ja, inwiefern? Die Frage stellt sich insofern, ob ich weniger versuchen sollte, mich mit HB7-Frauen anzufreunden, auch wenn dies jetzt diskriminierend ist. Ich beobachte zum Beispiel, daß in der Gruppe attraktiver Frauen sich häufiger Freundinnen des Pferdesports finden, ebenso des Klettersports. Zudem eine Annahme, die ich jetzt schlecht beweisen kann: In der Gruppe der weniger attraktiven Frauen werden sich häufiger weibliche Couch-Potatoes finden. Konkret: Ich könnte bei bestimmten Themen mit einigem Aufwand sogar beweisen, daß es Unterschiede gibt. Wie gesagt: es geht nicht um Einzelfälle, sondern um Gruppen, d.h. (statistisch). p.s.: übrigens ein damit verknüpfter Punkt, aber nicht Thema dieses Threads: n dem Moment als er das sagte, ist mir wieder mal ein stück bewusster geworden, warum es so wichtig ist, Freundschaften zu Frauen aufzubauen und zu pflegen. Also nicht "social circles" zu bauen, wie viele es so technisch-maschinell formulieren.
  12. Hi, das ist in meinem Lair - wenn man es so bezeichnen mag - die Langzeitfrage, zu der keiner eine Antwort hat. Wie können wir bzw. kann ich Zugang zu meinen eigenen (vor allem auch positiven) Emotionen bzw. Gefühlen bekommen, evtl. auch zu tief liegenden, verschütteten negativen Emotionen? in meinem Lair sind alle nicht oder weniger erfolgreichen Jungs verkopft oder haben Schwierigkeiten, ihre rechte Gehirn-Hemisphäre (für Gefühle zuständig) stärker in Anspruch zu nehmen. mein erster Vorschlag: Übung Emotionaler Intelligenz. Allerdings ist das nicht sehr konkret und wohl keine sehr direkte Methode für einen sehr linkshirnigen Mensch. ich selbst habe deutlich besseren Zugang zu negativen Gefühlen als zu positiven. Freuen kann ich mich, aber es kommt seit einiger Zeit nicht mehr so oft vor. 2016 oder früher kam es öfter vor, daß ich mich dabei gefreut habe, Enten beim watscheln zuzuschauen. Das war bei den letzten Gelegenheiten öfter nicht so, daß ich mich darüber freuen konnte. Außerdem fällt mir noch dazu ein: Als Kind hab ich mir gesagt, es ist besser, meine Schwester zu hassen, als sie gern zu haben. Beim hassen kann nämlich nichts schief gehen. Sry für diesen negativen Thread, aber ich weiß echt keine Lösung. p.s.: es hat zwar für ein paar kurze Hochs gesorgt, aber das Pickup hat mich insgesamt weniger glücklich gemacht, ist mein Eindruck.