geilerstecher

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     121

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über geilerstecher

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

90 Profilansichten
  1. ich werde einfach nur von solchen perfekten Frauen angezogen, die sehr selten sind. Alle anderen machen mich einfach nicht geil.
  2. Hallo! Wie objektiviere ich, daß die 9,5er-Blondine mit den ultraschlanken Beinen, den verlockenden Kusswangen, den naturblonden hellen Haaren und ihrem süßen, zurückhaltenden Jin-Wesen nicht die süßeste und schönste Frau im Umkreis von 100 km ist? Also diese Frau, mit der ich das Date ziemlich verkackt habe und die sich nicht mehr zurückmeldet? Ich versuche, sie zu vergessen, doch es klappt nicht. Zudem begegnen mir keine Frauen, die so schön und süss sind wie sie. Habe mich nochmal zum Nice-Guy-Syndrom eingelesen. Allerdings hat ihr Äußeres gepaart mit ihrem Yin auf mich eine Art magische Anziehungskraft. Und ich werde einfach nur von solchen perfekten Frauen angezogen, die sehr selten sind. Alle anderen machen mich einfach nicht geil. Sie macht mich fast verrückt.
  3. geilerstecher

    Spanien Küstenurlaub

    Ich möchte diesen Sommer für ca. 1 Woche nach Spanien. Neben den Babes steht surfen auf dem Programm. von dem genauen Urlabsziel her bin ich offen, z.B. Peniche, gern aber auch Malle oder Ibiza. In Clubs gehe ich auch, allerdings ziehe ich klar das Strandgame vor. ich bin Anfang 30. bei Interesse schick mir eine Nachricht.
  4. was genau war unheimlich? daß ich sie gleich gegoogel hab aus Interesse?
  5. 1. Mein Alter: 33 2. Alter der Frau: 23 3. Anzahl der Dates bisher: 1 4. Etappe der Verführung erreicht: Smalltalk, (approach, kennenlernen, telefon, date hallo, ich habe ein HB9-10 (23), blond, lange, gerstenschlanke beine, modelfigur, zuckersüßes gesicht, kennengelernt. exakt mein typ. bevor ich den ablauf beschreibe, erzähl ich erstmal von ihr, weil ihr vielleicht einschätzen könnt, was für ein typ mädel das ist. sie ist 23, hat sichtbare, weiße härchen auf dem kinn, die sie andere frauen längst wegrasiert hätten, ist gepflegt und normal gekleidet, studiert eine fremdsprache, wohnt bei den eltern, hat angeblich erst 2 spielfilme gesehen, erst mit 13 ein handy bekommen, katholisches elternhaus, hat als kind playmobil gespielt, mutter interessiert sich aber für astrologie, geht jeden tag kilometer in die stadt und lässt ihr fahrrad zuhause stehen, leckt sich unterbewusst die lippen, wenn ihr ein gut aussehender typ über den weg läuft, hat mal einen zeitungsartikel über ihre heimatstadt, über sich selbst und ihre ausgeh-erfahrungen veröffentlicht. Dieser Zeitungsartikel könnte aber eine Reaktion ihrerseits auf einen Artikel sein, der über sie und ihr Schulprojekt ein jahr zuvor veröffentlicht wurde, durch den sie selber als konservativ-schnöde bauerntochter abgestempelt werden könnte, d.h. daß sie sich mit dem Zeitungsartikel als doch einigermaßen interessant oder normal darstellen wollte. geht als HB10 öfter mal allein im Park spazieren, habe sie übrigens bisher immer nur allein gesehen, weil unsere wege sich öfter mal kreuzen. sie macht Gymnastik, hat mal Salsa getanzt, wirkt in sich ruhend, ihre numerologische Namenszahl ist 2 (geht meist den einfachen weg, scheut hürden, friedvoll, auf harmonie bedacht), Sternzeichen Zwilling. jetzt hab ich etwas über den Ablauf geschrieben, allerdings wird das so lang, damit ihr die ganzen zusammenhänge. daher gekürzt. zusammengefasst: ich habe mich (so sehe ich das) etwas verschroben benommen, was auch mit schlafmangel zu erklären ist. sie meldet sich nicht mehr. Ihr Interesse war zunächst da. denk, daß sie mich nicht einschätzen kann. kann ich sie am telefon noch überzeugen? meine lösungsansätze: erwartungshaltung herunterschrauben (entspannt), nur mal mit ihr telefonieren, ggf. telefonisch zeit zum telefonieren verabreden, ggf. uns in der nähe von unseren nahe liegenden locations treffen zum quatschen. von viel c&f, storytelling usw. am telefon, um attraction zu erzeugen, halte ich wenig nachdem ich mich schon so angestellt habe wie jetzt folgt: die story: habe sie vor 3 wochen im park getroffen beim schwimmen. gleich auf ihr äußeres angesprochen und dann fragen zu ihr als mensch gestellt. sie war attracted, als sie merkte, daß ich mich auch für sie als Mensch interessiere bzw. von mir erzählt habe (freiberufler, arbeite bei ihr ganz in der nähe, salsa, wandern) dann wollten wir am nächsten tag wohl schwimmen gehen. sie hat mich angeschrieben, weil ich nur ihr meine nummer gegeben hatte. an dem tag hatte ich mein handy nicht dabei und nicht mit ihrer nachricht gerechnet. nächsten tag war ich unterwegs und hab meine bisherige affäre getroffen. dann hab ich ihr für den tag darauf eine uhrzeit vorgeschlagen. da hat sie dann erst am nächsten tag geantwortet, dass wir uns beim schwimmen sehen und sie aber schon mit einer freundin abgemacht hat. ich hab dann geantwortet, dass es mir nicht gut geh (was auch zutraf, weil ich die nacht nicht geschlafen hatte aus ärger über mich, daß ich nicht sie, sondern meine alte affäre, auf die ich nicht wirklich stand, getroffen hatte. zudem hat in der nach auch die oneitis begonnen. shit, ich weiß. dann hab ich ihr ein paar tage eine total verkackte sprachnachricht auf WA hinterlassen, die überhaupt nicht kongruent mit meiner stimmung war. hab so ein mist erzählt von wegen ich bin voll bussy und was ich heute alles vieles so mache und ob sie mich die nächsten tage mal zum schwimmen begleitet und wäre sehr schön. freuen (evtl. anzeichen von needy). darauf hat sie nicht geantwortet. während ich das hier schreibe, wird mir noch stärker bewusst, dass sie wohl kaum wissen wird, was sie von mir halten soll, weil mein verhalten einfach komisch und inkongruent war. jedenfalls hab ich, weil sie nicht zurückschrieb, sie dann am samstagabend angerufen. war an dem tag auch nicht gut drauf, weil ich die woche 5 von 6 tagen nur 4 Stunden geschlafen und massiv herzklopfen die nacht über hatte, wegen ihr. Bei dem teleonfgespräch meinte ich, wie ich sie einschätze und dass ich sie gern wieder sehen möchte. dann hab ich noch gesagt, wie dumm die Sprachnachricht war und daß ich nicht ich selbst war. Sie (kichert) darauf ja dann muss ich mal in meinen kallender schauen. ich meinte dann auf ihre frage, daß ich jeden tag kann, weil dies schlichtweg der wahrheit entspricht. Später hab ich sie nochmal angerufen. ich weiß, das ist etwas bekloppt, aber dann hab ich ihr erzählt, daß ich mal nach ihr gegoogelt hab und dann z.b. den Zeitungsartikel über sie gefunden hatte, in welchem von einer zeitung über ein Schulprojekt berichtet wurde und sagte ihr, dass ich das total interessant fand, weil es ein thema war, das früher auch mich persönlich sehr interessiert hatte. dann noch gefragt, ob ihr das nun peinlich sei, daß ich sie darauf anspreche. dann hat sie das gespräch beendet und mit ihrer freundin telefoniert. am nächsten tag hat sie dann geschrieben, ob ich gerade spontan zeit hab. wir haben uns dann verabredet für den nachmittag und sind dann spazieren gegangen. bei diesem "1,5-stündigen date", das sie zeitlich mit nachhilfeunterricht von vorneherein begrenzt hatte, wirkte sie insgesamt etwas zurückhaltender. beim treffen hab ich ihr zuerst ins gesicht und dann auf die süssen Titten geschaut, was bei ihr nicht sonderlich gut ankahm (die arme verschränkt) ihre fragen an mich: wo wohnst du? wo dort? wo genau? wann bist du geboren, wie bist Du unterwegs, gehst du morgen wieder arbeiten, was ist dein lieblingsfilm, wie sieht eigentlich die Esche aus? (ich in naturliebhaber). Ich selbst hab viel über sie gefragt und mehr augenkontakt aufgenommen als sie (glaub ich zumindest) Allerdings erschien mir ihre Körpersprache zurückhaltend, wenn ich nicht gerade mal c&F gemacht habe, was wohl an dem versauten Telefonat lag. Zudem hab ich ihre Fragen meist sehr knapp oder garnicht beantwortet. geboren: in den achzigern. wo wohnst du? da hinten. grad da hinten. wie bist du unterwegs? zur zeit mit dem fahhrad. sie: aha... zudem hatte das gespräch nicht wirklich einen roten faden. es war fast oberflächlicher smalltalk über verschiedenste themen zu uns. eigentlich eher langweilig. wenig c&f, wenig Kino. Wie gesagt: ich hatte schlafrückstand. Mein Verhalten war nicht sonderlich selbstwusst, habe zwischendurch und nebenbei mich selbst während des Gesprächs kritisiert, bzw. was ich sage. am ende des dates, meinte sie: wir schreiben *umarmung* hab ihr am nächsten tag schwimmen oder kayak vorgeschlagen. sie hat nicht mehr zurück geschrieben. das war vor 11 Tagen.
  6. braucht man nicht. nur wenn man es veröffentlichen will.
  7. hallo, wer hat Interesse, englischsprachige bücher und Videos übersetzen? ich denke da z.B. an das amerikanische buch "comedy writing secrets", oder "subliminal seduction", oder was du vorschlägst. es gibt sehr interessante Produkte, die ich zu übersetzen bereit bin, brauche aber jemand, der einzelne Wörter übersetz, die akustisch nicht verständlich sind. zur noch besseren Motivation wäre eine richtige Abreitsgruppe (2-3 leute) gut.
  8. da dies ein essentielles Thema der Persönlichkeitsentwicklung ist, stelle ich das genau hier richtig rein. also: beim Smalltalk ist meine Erfahrung: entweder ich harmoniere mit dem Gegenüber, liege auf einer Welle oder nicht, das Gegenüber unterbricht Gesprächspausen und es finden sich dementsprechend Themen oder auch nicht. Nur: dies genügt mir nicht. Gerade auch, um Freunde etc. kennenzulernen, reicht dies nicht. oft widerkehrende situation: das Gegenüber sagt etwas und ich bleibe gedanklich bei dem, was er sagt, stehe dann aber irgendwie auf der leitung. was nicht passiert: Assoziation zu naheliegenden Themen. Wenn ich assoziiere, dann oft so abstrakt, dass es für das Gegenüber zuviel (zu abstrakt ist). Ein Buchautor sagte mir, das alles, auch in die späre naheliegender smalltalkthemen einzutauchen, sei Konzentrationssache. ich schreibe später weiteres hierzu, auch wenn zwischenzeitlich jemand schon etwas dazu weiß.