Fichtennadel

Rookie
  • Inhalte

    4
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     27

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Fichtennadel

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Im Norden
  • Interessen
    Ein neues Leben beginnen

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein
  1. Das klingt einleuchtend, wobei ich diese Aussage ziemlich erschreckend finde 😲: Danke für euren Input. Dann werde ich dort die nächsten Tage mal vorstellig werden. Grüsse, Fichtennadel
  2. Darf ich fragen, wieso ? Ich habe mich mit dem Verein nochmal etwas näher befasst und das erscheint mir sehr wettkampforientiert (teilweise deutsche Vizemeister etc.). Ist es für die Profis, die 300 kg heben nicht eher hinderlich, wenn ich als Anfänger da mit meiner leeren Stange rumhampele und dumme Fragen stelle ? Vielleicht habe ich von so einem Verein auch gerade eine falsche Vorstellung ?
  3. Vielen Dank für Eure Antworten ! Das klingt erstmal alles sehr gut und bestätigt mich in meinem Plan. Jetzt muss ich mir nur noch eine Lösung für die Woche Aussendienst überlegen 😏 Ja, ich reise mit dem Auto und die kBox sieht echt interessant aus, aber der Preis ist schon ambitioniert In den Wochen ist es dann von Montag bis Freitag und leider nicht immer in der Nähe von Städten, in denen die grossen Ketten eine Niederlassung haben. Von daher wäre das wohl die passendste Variante für mich: Danke für diese Tipps (Ich gehe davon aus, dass Eigengewichtsübungen=Bodyweight ist ?!). Das werde ich mir auf jeden Fall auch näher ansehen. Sehr schöner Link. Danke Keine Sorge, dass sollte eher ein Scherz sein Was ihr alle gesagt habt, ist wohl die Sache mit dem Trainer. Da werde ich mir noch ein paar Gedanken zu machen. Hierzu eine Frage: Im Nachbarort gibt es einen KDK-Verein. Wäre das eine Überlegung wert ? Danke nochmals für Euren Input und einen sonnigen Nachmittag. Fichtennadel PS: Ich hoffe, ich habe richtig gequotet. Falls nicht, sorry
  4. Hallo werte Forenteilnehmer, kurz zu mir, da ich der Neue bin: Ich bin 41, seit knapp einem Jahr von meiner baldigen Ex-Frau getrennt und möchte mich körperlich etwas optimieren. Bedingt durch 20 Jahre sitzende Tätigkeit habe ich zur Zeit bei 190 cm und 95 kg eher so eine Turnbeutelfigur mit dünnen Armen und hängenden Schultern. Damit bin ich eigentlich schon seit jeher unzufrieden und habe immer neidisch auf die "Pumper" mit dicken Armen und breitem Kreuz geschaut. Das muss besser werden dachte ich mir und habe mich vor einem halben Jahr in einem Fitnesstudio angemeldet. Mit dem Gedanken im Kopf, was ich jetzt ausgebe, kann sich meine Ex später nicht holen, habe ich dann gleich das teuerste Fitness-Wellness-Studio der Stadt genommen. Mittlerweile - nach etwas Lektüre im Sport-Bereich hier und auf diversen anderen Seiten - bin ich mir nicht mehr so sicher, dass das eine gute Wahl war. Zur Zeit mache ich neben Cardio einen Trainingsplan mit Isolationsübungen an Geräten. Nach besagter Lektüre bin ich eigentlich der Ansicht, dass das nicht optimal ist und ich würde sehr gerne mit StartingStrength beginnen. Als ich meinen Trainer darauf ansprach, wiegelte er aber ab und meinte, ich solle erstmal für ein Jahr die Basis an den Geräten schaffen und kann mich dann an die Hanteln wagen (davon ab, dass der Hantel-Bereich im Studio eher mickrig ist und es auch kein Powerrack o.ä. gibt). Mein Gefühl sagt mir, dass der Kollege eher kein Interesse daran hat, mich darin anzuleiten und lieber sein Erhaltungsprogramm für Senioren auch bei mir durchdrücken möchte. Ich bin jetzt also kurz davor, die Zimmer, die meine Ex hinterlassen hat sinnvoll zu füllen und mir ein kleines Home-Gym einzurichten, was mich dann auch endlich zu meinen Fragen bringt: - Hat der Trainer recht und ich bin im Gerätepark generell besser aufgehoben ? - Habe ich Grössenwahn und sollte wirklich erst von Turnbeutel auf Kartoffelsack hochtrainieren, bevor ich mich mit SS befasse ? - Ist der Zug schon abgefahren, dass ich mir meine Traumfigur erarbeite ? Den Beitrag über Leistungsfähigkeit im Alter habe ich gelesen, allerdings erschien es mir eher so, dass man dort schon von einer guten Basis ausgeht) Plan wäre ein HomeGym und das Wellnessstudio zukünftig nur noch für Cardio zu nutzen. Noch ein Hinweis: Ich arbeite im Aussendienst, d.h. ich bin im wechsel eine Woche unterwegs und eine Woche im Homeoffice. Ist sinnvolles Training so trotzdem machbar ? Bitte nicht falsch verstehen, ich möchte nicht irgendwelche Ausreden bestätigt haben, ich dachte eher an eine realistische Einschätzung, von den Experten hier. (Wobei mir natürlich klar ist, dass so etwas zum Teil individuell ist und nicht pauschal beantwortet werden kann) Es mangelt mir nicht an Motivation und Selbstdisziplin bringe ich auch in ausreichendem Maße auf Vielen Dank fürs Lesen und vielleicht den ein oder anderen hilfreichen Kommentar. Schönen Sonntag Euch. Grüsse, Fichtennadel