Gizmomok

User
  • Inhalte

    49
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     235

Ansehen in der Community

6 Neutral

Über Gizmomok

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 16.12.1980

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Pfalz ;)

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

318 Profilansichten
  1. Hast doch gelesen, dass sie gefragt hat, obs mir besser geht und hofft, dass es bald wieder weg geht! 😄 Ist ja fast so viel Fürsorge, wie für meinen Opa, nach dem sie direkt 4x um die Weihnachtszeit gefragt hat, als er im KH war. OHNE ihn zu kennen. Spaß beiseite, wobei das 2te kein Spaß war. Bis ich komplett gesund bin, vergehen noch paar Tage. Du würdest aber davon abgesehen direkt danach, also wenn ich wieder fit bin, das ganze beenden. Würdest du den Kram, den du von ihr Zuhause hast, direkt mitnehmen, wenn du zu ihr fährst?
  2. Sorry, aber das sehe ich anders. Ich bin in ner LTR und keine Ahnung wie du deine LTRs handhabst, aber andere HBs gamen hat aus meiner Sicht in LTRs nichts zu suchen. Gut möglich, sehr gut sogar. ich werde berichten. Ebenfalls möglich. Aber um ehrlich zu sein denke ich, in ner LTR gelten gewisse andere Regeln als beim Pickup, oder?
  3. Hallo und danke erstmal an alle, die mir bisher hier geantwortet haben. Ich hätte jetzt nicht damit gerechnet, dass so viele Antworten kommen...War viel unterwegs und zwischendin nicht mehr online um zu schauen. deshalb seid auch nachsichtig, dass ich nicht alle beantworten / kommentieren kann. Ursprünglich wollte ich sie anschreiben und dann auf Antwort warten, um sie dann zum Gespräch zu bitten. Das hat sich aber nach der Antwort geändert. Falscher Aktionismus und etwas erzwingen ist nicht mein DIng. Was darauf folgte, seht ihr ja hier drunter. Ich kümmere mich seitdem um mich und das tut mir gut. Einige von euch können sicher verstehen, warum ich nicht versucht habe, sie zu einem Gespräch zu zwingen, andere vielleicht nicht. Generell verschieben musste ich sowieso, meine diagnostizierte Nasennebenhöhlen und Kehlkopfentzündung lässt reden im Moment nicht zu. Ich habe mich jedenfalls dazu entschieden, ihr das letzte Mal die Chance zu geben, zu reflektieren. So oder so wird es nach Ablauf ihres "Nachdenkens" zu einem Gespräch kommen. Es gibt ja auch nur 2 Ausgänge, die aus ihrem Nachdenken resultieren. Entweder sie möchte das weiterführen, oder eben nicht. Ob ich das dann noch weiterführen möchte oder nicht, sehen wir dann. Aber wenn wir das weiterführen, dann nur zu geschärften Bedingungen, ansonsten bin ich auch raus. Wann das Gespräch stattfindet, ist im Moment irrelevant. Ich werd schon merken, wenn sie mir schreibt. ---------------- [2.1.2020] Ich: Hey wie war denn der erste Arbeitstag im neuen Jahr? Genauso "schön" wie es 2019 aufgehört hat? Hör mal, ich hab die Nacht bei dir auf der Couch nicht schlafen können und wollte nach Hause, hab etwas Zeit für mich gebraucht. Da du geschlafen hast, bin ich einfach gegangen, wollt dich nicht aufwecken. Genieß noch schön die letzten Ferientage mit dem Monster [2.1.2020] Sie: War ok, das aufstehen war ziemlich schwer aber auf arbeit hielt sich der stress in grenzen. Hoff dir gehts wieder besser?! Ansonsten naja... Ich brauch einfach mal platz für mich und meine Gedanken... war rennen das hat ein bisschen geholfen, mir ist einfach alles to much gerade, hatte ich ja schon erwähnt, auch das mit uns obwohl wir uns so selten sehen, das tut mir leid aber so empfinde ich es momentan. Ich möcht auch net reden, einfach für mich nachdenken. Ich weiß das wirst wahrscheinlich nicht nachvollziehen können da du mehr der redner bist, ich nicht [3.1.2020] Ich: Harmloser Fall von "Männergrippe". ich werd schon wieder. Was das andere angeht: Kein Problem, nimm und lass dir ruhig die Zeit [3.1.2020] Sie: Hoff dass du die männergrippe schnell wieder los wirst 🤞🏻 Danke!! --------------- Witzig, bis eben war ein Kumpel da, der sagte mir das gleiche... Könnte auch beides sein 😉 Danke nochmal für eure Beiträge! Gizmo
  4. Quasi weitermachen, als ob nichts wäre? Wenn sie mich danach fragt oder reden möchte? Ist das dann Schnee von gestern? Mit weitermachen meinst du, ich solle ihr auf ihre Nachrichten normal antworten und auch mal von mir aus schreiben, wie ich es früher auch getan habe? Hmm. Da sie bei uns bisher noch nie etwas gestört hat und sie ihren Stress immer mit sich selbst ausgemacht hat (wie gesagt, einen Tag nur für sich, mit der Kamera in den Wald usw. und das auch schon ewig, bevor es mich gab...) würde ich darauf tippen, dass sie nicht so der kommunikative Typ ist. Ich hingegen möchte Dinge, die die Beziehung belasten, eigentlich gerne schnellstmöglich loswerden. Da ich es jetzt schon 2x angebracht habe, wird da von mir also nichts mehr kommen. Außer mich um mich selbst zu kümmern, sollte ich sonst noch etwas beachten? Länger warten beim Antworten, spiegeln, sonst was? Mein Fieber der Erkältung rafft mich gerade weg, ich hab heute Nacht deswegen nicht geschlafen und muss das dringend nachholen. Danke für die Hilfe und ich würd mich freuen, wenn ich die Entwicklung hie rweiterführen könnte. Grüße, Gizmo
  5. Nicht ganz 😉 ich weiß, dass ich etwas in die Richtung gesagt habe aber ich hätte nicht gedacht, dass es solche Auswirkungen hat. Da es für mich nicht so wichtig war, hab ich das ausgeblendet. Nur bei dem mit dem Heiraten kann ich mich beim besten WIllen nicht erinnern. Gut möglich, dass ich das mal so gesagt habe, ohne es tatsächlich so zu meinen. Hätte ich gewusst, was das für eine Tragweite nimmt, hätte ich mich darum gekümmert, mir das zu merken. 😉 Da sie mir nicht sagt, was es ist, was sie stört (vielleicht weiß sie es auch selbst nicht?) kann man wohl nur "warten" ob sie von selbst kommt. Dank dir. Gut, das wir uns frühestens nächste Woche Samstag sehen können 😉 Gizmo
  6. Hi @Nycgirl, danke für den Input. sehen das die anderen auch so? Immerhin ist sie es, die nicht reden möchte, eher Dinge mit sich selbst ausmachen. Oder soll ich ihr das diktieren, obwohl sie das garnicht möchte? Immerhin habe ich das Thema jetzt bereits 2x adressiert innerhalb einer Woche... Da bin ich vorsichtig, da sie weiß, dass ich mit ihr gesprochen habe. Angesprochen auf das Thema des Geburtstages sagte sie am 26.ten nachts, ich solle nicht soviel mit ihr reden, die würde Medikamente nehmen, aus ähnlichen Gründen. Im Grunde hat sie mir da schon den Wind aus den Segeln genommen aber sie weiß, dass ihre Arbeitskollegin mir das mitgeteilt hat. Klar hat sie so gesehen "viel" Zeit, allerdings immer die Tochter bis um 21 Uhr. Jeden Tag...Unter der Woche ist nicht viel mit treffen, weder mit Freunden, noch mit mir... Das Ding ist, abgekühlt ist sie seit dem 14ten, bis dahin hatten wir quasi jeden Tag Sex, wenn wir uns gesehen haben. Sie hat auch immer meine Hand genommen oder sich an mich geschmiegt und als wir wandern waren (kurz vor dem 14.12). war sie so glücklich, Zeit mit mir zu verbringen. Deshalb habe ich ja den direkten Vergleich, zu 1-2 Wochen vorher und seit dem 14.12. Wir telefonieren nicht oder Facetimen, weil das nicht so ihr Ding ist. Wenn sie zuhause und alleine ist, möcht sie ihre Ruhe haben. Ihre Aussage: Sie redet den ganzen Tag mit Menschen, da möcht sie nicht zwingend noch nach Hause kommen und weiter reden dürfen/müssen. Für mich ist das bisher okay gewesen, bisher war sie aber auch nicht so wie die letzten fast beiden Wochen.. Gizmo
  7. Danke @nonameman für deinen Input. Wenn ich wüsste was sie stört, könnte man das ganze anpacken... Klar bin ich etwas schockiert und frage mich, was denn bitte falsch gelaufen ist am 14ten. Denn wie gesagt, sie ist seit dem 14ten wie ausgewechselt. Und mit so einem Turnaround hätte ich jetzt (ohne tief in der Materie drin zu sein) nicht gerechnet, auch wenn nach 1 Jahr die rosarote Brille weg wäre, vor allem weil sie es bis zum 13ten noch war.... Wenn ich ihre taten bewerte, was soll ich dann von ihrem Verhalten gestern halten? Bzw. wie beurteilen? 😉 Was genau meinst du damit? Ich bin gefahren ohne ein Wort zu sagen... Gut, sie hat geschlafen, aber ist ja nicht sooo erhaben würde ich sagen ^^ Wenn ich dich richtig verstehe sagst du mir, ich soll warten, bis sie auf mich zukommt? Und eins noch: Jetzt erinnere ich mich übrigens an einige meiner Aussagen meiner Freundin ggü nach der Party am 14ten und beim warten aufs Taxi. Wir hattens davon, dass ich am 16ten Geburtstag habe und ich sie gern sehen würde. Da sagte sie, sie würde bis 20 Uhr arbeiten und wollte danach nichts mehr unternehmen. Ich habe da wohl gesagt, dass es mein Geburtstag wäre und mir egal ist, ob sie abends darauf Lust hat, weil es mein Geburtstag ist. Denke, das fand sie nicht so cool... Auf der Party am 14. selbst habe ich wohl fallenlassen, mir vorstellen zu können, irgendwann mit ihr zusammenzuziehen und dass ich mir in naher Zukunft ein Haus zulegen will. Jetzt hat mir der Freund ihrer Arbeitskollegin noch erzählt (ohne, dass ich aktiv danach gefragt hätte...), ich hätte ihr wohl gesagt, dass ich sie heiraten will, wenn die Scheidung durch ist. Um ehrlich zu sein könnte ich mir das schon irgendwann vorstellen, aber anhand der Tatsache, dass ich das noch nie konnte bezweifle ich, dass ich mich so ausgedrückt habe. Laut ihrer Arbeitskollegin war es das Thema zusammenziehen, was sie so beschäftigt, laut dem Freund der Arbeitskollegin das mit dem Heiraten (was ich mir tatsächlich nicht vorstellen kann gesagt zu haben, höchstens irgendwann mal...) Kann mir aber nur schwer vorstellen, dass es das war, was sie so aus der Spur bringt. Was denkst du / ihr?
  8. 1. Dein Alter 39 2. Ihr Alter 39 3. Art der Beziehung (monogam / LTR / Fühlt sich aufgrund ihrer Zeit an wie eine LDR bzw. Wochenendbeziehung da 10 Jährige Tochter im Spiel ist) 4. Dauer der Beziehung 1 Jahr 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: keine bzw höchstes 3-4 Wochen, ging alles fließend über 6. Qualität/Häufigkeit Sex: 1x pro Woche wenn wir uns sehen, dann sehr gut. 7. Gemeinsame Wohnung? nein, aber nur 20 km voneinander entfernt 8. Probleme, um die es sich handelt: Freundin zieht sich seit letzter Party zunehmend zurück. Teilweise ignoriert sie mich und wie gestern Abend, spricht sie 6 Stunden kein Wort mit mir. Gleichzeitig ist aber alles in Ordnung laut ihrer Aussage 9. Fragen an die Community: Hallo zusammen, ich habe mir den Thread von Psychowl angesehen und mir gedacht, ich kann und muss das jetzt runter schreiben, was gestern vorgefallen ist und brauche euren Rat. Kurzer Exkurs: Wir beide haben uns zufällig in nem Club kennengelernt und haben uns sofort prima verstanden, kurz darauf auch ewig geküsst und haben Nummern getauscht. Ein paar Wochen später waren wir ein Paar. Zu meiner Freundin kommt noch eine kleine Tochter von 10 Jahren hinzu, für die sie 100% alleinverantwortlich ist, da der Mann in den USA lebt. Sie ist vor 4 Jahren aus den USA zurück gekommen und baut sich hier ein neues Leben auf, Kind 24/7 inklusive.Zudem arbeitet sie in einem Job, den sie nicht mag. Da sie als Arzthelferin arbeitet und Arbeit mit Menschen hasst, ist sie immer gestresst. Im Juni kams zu einem Arbeitgeberwechsel mit größeren Perspektiven, da bei der alten Arbeit die Stimmung unterirdisch war und sie zusätzlich heruntergezogen hat. Zudem kommt, dass sie 36 Stunden/Woche arbeitet und nebenbei (getriggert durch die Beziehung mit mir) die Scheidung angegangen ist. Bedeutet, dass sie abends ab ca. 21 Uhr die Kleine im Bett hat und ab dann Zeit für sich. Um 5 muss sie wieder raus. Es gibt ja so Menschen, die ziehen ihre Kraft aus Ruhe und Zeit mit sich selbt. Sie ist so jemand. So kommt es auch mal vor, dass sie die Zeit, die wir am Wochenende gemeinsam hätten, für sich beansprucht, um den Stresslevel wieder herunterzufahren. Für mich vollkommen okay. Das kam jetzt in einem Jahr 3x vor. Vielleicht noch ein kleiner Zusatz: sie hatte bis Oktober einen Kater, der immer abends bei ihr war und bei dem sie runterkommen konnte und leider im Oktober verstorben ist. Das hat sie hart getroffen und sie sagt mir jetzt noch ganz oft, wie sehr sie ihn vermisst. Zu mir: ich bin viel auf Projekten in Deutschland unterwegs und somit 3 Tage / Woche minimum nicht zuhause. Von daher ist viel öfter sehen auch nicht drin. Generell ist unsere Kommunikation so, dass es 1x pro Tag ne Nachricht gibt mit dem Inhalt "Wie war dein tag, wünsch dir schöne Träume" usw. Wenn wir uns sehen war sie (bis zum kommenden Vorfall von vor 2 Wochen) immer sehr liebevoll und hat immer meine Hand genommen, hat sich an mich geschmiegt, meinen Arm um ihre Schulter gelegt usw. Nun aber zum eigentlichen Problem meines Posts: Samstag vor 2 Wochen war eine Party bei ihrem Bruder und wir waren zusammen dort. Dort angekommen wurde sie direkt von ihrer besten Freundin in Beschlag genommen. Die ganze Party über habe ich mit ihr nicht viel gesprochen, sie war nur mit ihrer besten zusammen. Irgendwann nachts kam sie dann zu mir (also die beste Freundin, mit der ich mich eigentlich gut verstehe) und sagte, ich würde ihr ihre Freundin wegnehmen, sie hätte keine Zeit mehr für sie bla bla. Ich sagte nur, ich nehme ihr garnichts weg, sie soll sich eben mehr darum kümmern. Der Abend an sich verlief okay und irgendwann sind wir dann betrunken mit dem Taxi heim. Irgendwo zwischen dem Start der Party und der Heimfahrt mit dem Taxi muss ich zu meiner Freundin irgendetwas gesagt haben, was sie sehr verletzt hat. Das weiß ich aber auch nur, weil es mir ihre Arbeitskollegin später erzählt hat. WAS ich gesagt haben soll, hat sie mir nicht erzählt, das wäre eine Sache zwischen mir und meiner Freundin. Stimmt ja auch, gewusst hätte ichs trotzdem gerne. Jedenfalls wollte ich am nächsten Morgen ne Runde Sex und sie sagte da das erste mal "nein, I´m not feeling it". Nach einem Jahr kann das mal sein, dachte ich und ist auch danach bisher nie wieder passiert. Am Tag darauf hatte ich Geburtstag und sie schrieb mir morgens das erste mal seit Sonntagmorgen, als sie gegangen war : "Wünsch dir alles Liebe zu deinem Geburtstag. Hab nen tollen Tag!!!" <---das von meiner Freundin... An Weihnachten lud sie mich zu ihrer Family ein und ich kam so gg. 17 Uhr an. Begrüßt von ihr wurde ich fast 10 Min. später, obwohl wir im gleichen Raum waren. Bisschen distanziert und dünnhäutig war sie, miteinander geschlafen haben wir aber dann später trotzdem. Danach habe ich sie angesprochen, warum sie sich in letzter Zeit zurückzieht und dass ich das nicht gut finde. Sie sagte mir dann, die Arbeit, die Winterdepression und der Kater würden ihr immernoch zu schaffen machen. Auf meine Frage, dass bei uns für sie aber alles in Ordnung sei, kam nur ein langgezogenes "Jaaaaa?!". Da es so ein Thema schon so 3x gab mit dem gleichen Ausgang, habe ichs dabei belassen. Normalerweise hat sie sich nach einem solchen Gespräch wieder gefangen. Wir hatten uns zwischen den Jahren gemeinsam Urlaub genommen, damit wir vll. nen Tag wegfahren können, zum Entspannen. Nur gut, dass sie die Zeit nutzt, um die kleine 2 Tage wegzugeben und um sich selbst zu kümmern und um runter zu kommen. <--Hätte ich hier intervenieren sollen? Ne Freundin die nicht ausgeglichen ist, ist ja auch nicht zu gebrauchen... Jedenfalls schrieb sie mir dann Montag, sie macht nen Mutter / Tochter Tag, anstatt mit mir und der kleinen was zu dritt (wohl, weil die kleine 2 Tage mit Übernachtungen weg war). Quittiert wurde das von ihr mit der Aussage, dass sie sich auf Silvester und mich freut (mit 3 Herzen). Das letzte mal kam so etwas kurz vor der Party ihres Bruders. An Silvester klingel ich also bei ihr und sie macht auf, ein flüchtiger Kuss und beim Warten auf die Freundin die uns abholt, steht sie 2-3m weg von mir. Erstes Alarmzeichen dachte ich mir, zusätzlich zum flüchtigen Kuss. Naja. Das eigentliche Problem ist aber, dass sie dann auf der Party (und das meine ich wortwörtlich so) bis Mitternacht kein einziges Wort mit mir geredet hat. Es waren inkl. uns 6 Erwachsene anwesend und von 18 bis 24 Uhr hat sie kein Wort mit mir geredet, obwohl sie direkt neben mir saß. Kein. Einziges.Wort! Sie hat mich auch nicht angesehen. Hört sich krass an, aber immer wenn ich ihr gegenüber stand oder in nem Gang durch den sie musste, hat sie überall hingesehen, nur mich nicht an. Als hätte sies mit Absicht getan. 0 Uhr, frohes Neues. Der letzte dem das von meiner Freundin gewünscht wurde, war ich. Ich hatte auch das Gefühl, sie wäre nicht zu mir gekommen, weshalb ich zu ihr bin. Ich habe sie dann auch geküsst und sie hat mich mit dem Funkeln angesehen, dass ich so an ihr liebe. Dann raus zum Böllern, selbe Leier. Kein Kontakt zu mir, kein Gespräch, kein körperlicher Kontakt, nichts. War vielleicht nicht die ideale Art und Weise, aber ich habe sie anschließend kurz raus gebeten und sie drauf angesprochen, warum sie den ganzen Abend schon nicht mit mir redet. Ihre Antwort hat mich vom Stuhl gehauen: "Oh Entschuldigung, das war mir nicht bewusst/ist mir nicht aufgefallen". Das Schlimme an der Sache ist allerdings, ich glaube ihr das tatsächlich. Mir blieben also die Worte weg und ich hab sie nur noch angestarrt. Kurz darauf sagte ich, dass sie sich seit der Geburtstagsparty so verhält und ob sie mir doch sagen könnte, was da denn passiert wäre. Sie sagte mir daraufhin "Nichts ist passiert" und "ich fühle mich ein bisschen überrumpelt gerade". Wie auch immer, schau ich sie weiterhin an und sie sagt nur so ein langes, verspieltes Frauen- "wahaaaas?!" und lächelt mich grinsend an. Daraufhin hab sie nochmal geküsst und an mich gezogen. Im Verlauf des Abends hat sie noch 2-3x gesagt, das wär alles so Komplex, aber den Zusammenhang bekomme ich nicht mehr zusammen. Irgendwann waren wir dann bei ihr und sie hat aufgrund ihrer Kreuzschmerzen in ihrem kleinen 1.20er Bett geschlafen, ich auf der brettharten Couch. Wobei "schlafen" nicht das richtige Wort ist. Ich hatte nen Puls von 120 und durchgehend Kopfkino, welches ich nicht abschalten konnte. So kams, dass ich von 2 bis 7 Uhr wach auf der Couch lag, total erkältet und dann um 7 Uhr aufgestiegen und gegangen bin, ohne mich zu verabschieden. Als ich mich im Bad angezogen habe, habe ich sie gehört wie sie die Nase putzt, meine ich zumindest. Aber als ich ca. 1m von ihrem Bett entfernt meine Jacke aufgehoben habe, hat sie nichts gesagt, ich auch nicht. Seitdem war keine Kommunikation mehr und ich schätze, das wird auch heute oder morgen nichts mit Kommunikation. <-- Hier die Frage, warten oder entschuldigen, weil ich gegangen bin ohne mich zu verabschieden?Bzw. was schreiben, wenn sie schreibt? Ich möchte herausfinden, was sie denn genau so verändert hat, was an der Geburtstagsparty so schief lief, aber sie rückt nicht raus mit der Sprache. Ich habs jetzt das zweite und letzte mal versucht. Ich war jedenfalls schön angepisst, was auch der Grund war, warum ich gegangen bin. Ich wollte nicht noch nen Tag oder Morgen mit meiner Freundin verbringen, die nicht mit mir redet. Schade um die Kleine, die wollte mit mir nämlich Nintendo Switch spielen. So, nun bitte ich um Ratschläge/Lösungsansätze, was ich denn tun kann, oder was ich nicht tun kann oder sollte. Gerne auch Verständnisfragen oder Fragen zum Verhalten von uns beiden zuvor, ich habe bei weitem nicht alles erzählt von den letzten 3 Wochen oder auch früher. Ich bin nur im Moment echt ratlos, wie ich damit umgehen soll. Warten, schwer erreichbar sein oder auf sie zugehen und das klärende Gespräch suchen? Das Problem an sich löst sich doch bestimmt nicht durch warten, oder? Viele Grüße, Gizmo
  9. Merci 🙂 ich denke mal ich habe Recht damit, Attraction aufrecht zu erhalten über so nen Zeitraum wird nich easy sein, oder?
  10. Ja, soweit ich das verstanden habe aber "nur" früh und spätdienst ^^ Sehe ich ähnlich, dennoch frage ich mich, wie man hier vorgeht. Ein Treffen ausmachen für 5 Wochen in der Zukunft und ohne sich zwischendrin mal zu sehen klingt für mich schwer realisierbar. Oder wie wird da attraction / comfort und co aufrecht erhalten?
  11. Abend die Herren und Damen ^^ am Samstag habe ich (37) auf einem Fest durch einen ehemaligen Arbeitskollegen eine HB8 kennengelernt, die mit ihm befreundet ist. Sie ist Krankenschwester und hat demnach Schichtdienst. Nachdem wir uns vorgestellt wurden, waren wir eigentlich durchgehend nur beieinander zu finden. Viel Spaß gehabt und getrunken. Mega der Abend. Als wir dann wieder bei dem Kumpel zuhause waren, gingen wir alle betrunken schlafen. Als alle im Bett waren, sagte sie mir, ich könnte auch bei ihr im Bett schlafen, was ich auch tat. Ich habe durch intensives Kino versucht noch was hinzubekommen, was sie aber abgeblockt hat. Ich denke sie war einfach zu müde, ich hätte es sowieso nicht so weit gebracht 😄 😄 Am nächsten Morgen haben wir zu 4t gefrühstückt und wir sind dann gegangen, ich fragte den Kollegen noch wo hier die nächste Tanke wäre, ich müsse noch tanken. HB8 hat sich angeschlossen, immerhin müsse sie noch viel weiter fahren. Gut, an der Tanke dann getankt und mit HB8 2 Stunden im Anschluss geredet über Gott und die Welt. Zur Sprache kam, sie geht noch Bekannte besuchen, die sie 10 Jahre nicht mehr gesehen hat, danach müsse sie noch knapp 500km fahren. Ich schaute auf die Uhr und sagte mit einem Grinsen, sie könne auch auf dem Weg bei mir halten, ich könnte ihr eine Couch oder ein Bett anbieten. Sie lächelt mich an und sagt "okay, mache ich". Kurz darauf sind wir eigentlich gefahren. Irgendwann abends habe ich ihr dann geschrieben, ob sie denn schon zuhause wäre und sie sagte "Nee, ich fahre gleich los, gib mir mal Deine Adresse". Gegen 23 Uhr war sie dann tatsächlich da, wir haben Pizza bestellt und Netflix geschaut. Es gab erst viel Kino und dann auch den KC. Da merkte ich, dass sie mega On war und wir landeten innrhalb von 2 Minuten nach dem ersten Kuss im Bett. Am nächsten Morgen wiederholten wir das ganze und verbrachten den Montag eigentlich auf der Couch, Abends sind wir noch spontan auf ein Konzert gefahren. Als sie dann nachts nach dem Konzert gefahren ist, nochmal intensive Küsse und als sie zuhause war die Info, sie wäre gut angekommen. Bevor sie fuhr sagte sie mir, sie hätte erst in so 5 Wochen wieder Zeit (ausgebucht ^^ Oktoberfest dazwischen, 2 Wochen Urlaub, Arbeiten (Schicht) und kommendes WE habe ich keine Zeit, 3 Dates...). Das Problem ist, sie ist wirklich viel unterwegs und die Distanz (so 300Km?) verhindert ein einfaches vorbeifahren. So, nun meine Fragen: Ich weiß, sie wirde bestimmt in 5 Wochen Zeit finden aber wir haben bisher noch nichts ausgemacht. Wie stellt man das an, abzuklopfen, ob sie doch früher vorbeikommen würde/wir uns sehen könnte? Warten, bis sie den Vorschlag macht, oder ihr anbieten, sie könne doch auf dem Weg zum Oktoberfest einen Umweg über meinen Ort machen? Generell abwarten, bis sie sich meldet? So ne Entfernung hatte ich bisher noch nie, da fehlts mir an Input und guten Ideen ^^ Fahren meinerseits wäre kein Thema, ich hab nen Firmenwagen 😉 Tipps gerne zum Innergame und Text/Onlinegame 😉 Grüße, Gizmo
  12. Ich ja eben nicht, 😉 dann wüsste ich wenigstens, dass ich sie getrost aus meinem Leben streichen kann 😉 Sie hat eben noch paar Sachen von mir, die ich gerne wieder hätte. Wenn ich mich nicht bei ihr melde, wird sie das nämlich nicht tun ^^ Sehe ich nicht ganz so, aber ich bleibe vorerst auch bei @arbeiter
  13. Ich hätte "an der Tagesordnung" jetzt in die Richtung TÄGLICH eingeordnet, alleine weil es der Name schon sagt ^^ "Keine Seltenheit" ist tatsächlich unscharf, allerdings ist es eine eine unbestimmte Frequenzangabe ^^
  14. Hallo Leute, einiges an Zeit ist mittlerweile verstrichen. Ich bin immernoch dafür, mich bei X zu melden. Allerdings nicht mehr aus den gleichen Gründen wie zuvor. Ich hatte Dates, habe neue Ladies kennengelernt, läuft alles prima 🙂 Dennoch würde ich mich gerne irgendwann bei ihr melden und abklopfen, wie ihre Stimmung mir ggü ist. Meine Idee ist, ihr langsam wieder zu schreiben. Obs was wird oder nicht, ist zweitrangig. Vorrangig sollte sie mitbekommen, dass ich doch der Preis bin 😉 Ne Idee wie ich das anstelle? Über den Weg laufen ist halt niocht so easy bei >50Km Entfernung. Zufällig wird das halt nicht gehen ^^ Sollte sie jedoch abblocken oder sagen sie hat nen andren, würde ich sie komplett blocken/löschen wollen. Freundschaft mit ihr ist nicht drin 😄 Was sagt ihr bzw. was schlagt ihr vor? Grüße, Gizmo
  15. Gut, also auch beiläufig abtun, wenn SIE es anspricht? Perfekt 🙂 Gute n8, Gizmo